Jump to content

SEPTEMBER 8TH BUG DETAILS INSIDE


jouaux
 Share

Recommended Posts

Wie Ihr schon festgestellt habt, sind seit dem 8. September alle Beiträge nach hinten gerutscht.

 

Ein "unix rollover issue" hat das Chaos gestiftet. Ich habe den Update-Patch heute morgen aufgespielt.

 

http://forums.ikonboard.com/ikonboard.cgi?...t=ST;f=22;t=320

 

Danke an "Lichtlein" und "Sabine", die mir eine Mail geschrieben haben.

Link to comment
Share on other sites

Das ist doch gerne geschehen.

Vielleicht sollten wir mal überlegen , wie man in zukünftigen Fällen ein *Krisenmanagement* aufbaut.Gerade für's Wochenende, an dem Du ja nicht online bist , lieber Rolf.

Ich z.B. bin jedes WE drin -ausser Ferien- ,oder kann niemand helfen ausser Dir???

 

Danke noch für's Ordnung machen und liebe Grüsse

Sabine

 

PS: Ich bin natürlich auch kein Profi , aber ich könnte wenigstens den Zuständigen benachrichtigen...;)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von sabine am 15:25 - 10.September.2001

Das ist doch gerne geschehen.

Vielleicht sollten wir mal überlegen , wie man in zukünftigen Fällen ein *Krisenmanagement* aufbaut.

 

Also ich wär dabei.

 

Vielen Dank an unseren Softwarespezialisten

Link to comment
Share on other sites

Dankt nicht zu früh den Leuten von Ikonboard. Ist Euch schon aufgefallen, daß die neuen Beiträge zwar wieder vorne sind, aber die älteren Beiträge jetzt nach dem Zufallsprinzip angeordnet werden?

 

Mmmmm ... Muß ich wohl auf das Bugfix für den Patch warten ...  Alle Mann in die Rettungsboote

Link to comment
Share on other sites

Bei mir fehlen jetzt neuerdings die grünen Symbole vor den Threads, die anzeigen, dass dem Thema seit meinem letzten Besuch Beiträge hinzugefügt wurden. Und eben hatte ich einen anderen Grafikfehler, das Schreibfeld, in dem wir alle unsere Beiträge verfassen, war ganz plötzlich dunkelgrau.

 

Also irgendwie ist da noch der Wurm drin.

 

André

Link to comment
Share on other sites

Der Grund wird wohl darin liegen

 

---schnipp aus ct----------

 

 

Heute Nacht, am 9.9.2001 um 3.46 Uhr und 40 Sekunden mitteleuropäischer Sommerzeit (koordinierte Weltzeit 1:46:40 UTC) durchläuft eines der wichtigsten Zeitnormale in der Unix- und Windows-Welt, die C-Standardfunktion time(), die Milliarden-Sekunden-Marke. time() bezieht sich auf die Zahl der Sekunden seit dem 1.1.1970, 0:00:00 UTC. Hierbei bleiben allerdings die seit 1972 eingeschobenen (bislang insgesamt 21) Schaltsekunden unberücksichtigt, die notwendig waren, um die koordinierte Weltzeit mit der eiernden Erde zu synchronisieren. Insgesamt hat sich seit Beginn der präziseren Atomzeit TAI am 1.1.1958 ein Versatz von 32 Sekunden angehäuft. Mehr zu dem Thema, samt aller Termine der bisherigen Schaltsekunden, kann man beim PTB nachlesen.

 

Ein Problem mit der Milliardengrenze à la Millennium-Bug steht heute Nacht nicht zu erwarten. Dergleichen ist aber für den 32-Bit-Integer-Überlauf am 19.1.2038 um 3:14:08 UTC vorprogrammiert (+ ggf. Schaltsekunden).

 

Neue Compiler, wie die bevorstehende Version 7.0 von Microsoft, ändern die Größe von time() auf 64 Bit. Dann tritt ein Integer-Überlauf erst in rund 260 Millarden Jahren auf. Das genaue Datum mag der geneigte Leser selbst ermitteln. (as/c't)

 

-------

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...