Jump to content

Botschaft des Heiligen Vaters zum Weltjugendtag 20


Peter Esser
 Share

Recommended Posts

Diese eucharistische Schule der Freiheit und Liebe lehrt, die oberflächlichen Gefühle zu überwinden, um sich in dem zu verankern, was wahr und gut ist; sie befreit vom Rückzug auf sich selbst und befähigt, sich den anderen zu öffnen, sie lehrt, von der affektiven zur effektiven Liebe zu gelangen.

 

Von den Illusionen oberflächlicher Gefühle in die Realität einer Liebe. Was bekommt man dann zu sehen?

 

Die Realität gewordenen Illusionen oberflächlicher Gefühle.

 

Ringsherum der Abgrund und der Boden unter deinen Füßen ist senfkorngroß.

Link to comment
Share on other sites

Was heißt nun affektive Liebe?

 

Ist das nicht die Hingabe an eine Person oder Sache mit ganzem Herzen, all seinen Sinnen und all seinen Gedanken?

 

Und was ist demgegenüber effektive Liebe, die sich den anderen öffnet?

 

Ist damit nicht die Nächstenliebe gemeint?

Link to comment
Share on other sites

Geschrieben am: 7 Mar 2004, 13:47 overkott

 

 

 

Was heißt nun affektive Liebe? --"Keine Ahnung hab"

 

Ist das nicht die Hingabe an eine Person oder Sache mit ganzem Herzen, all seinen Sinnen und all seinen Gedanken? --" Ja"

 

Und was ist demgegenüber effektive Liebe, die sich den anderen öffnet?-- " Weiss nicht"

 

Ist damit nicht die Nächstenliebe gemeint? -- "Hmmm, Möglich wäre das"

Edited by Moni
Link to comment
Share on other sites

Und wenn nun der Mensch Abbild Gottes ist, ist dann nicht seine effektive Liebe Abbild der trinitarischen Liebe?

Link to comment
Share on other sites

Und wenn nun der Mensch Abbild Gottes ist, ist dann nicht seine effektive Liebe Abbild der trinitarischen Liebe?

Sagen wir es mal so. Möglich ware das. Oder?

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

«Pfeiffer, Sie faseln!»

 

affektiv — affekt-, gefühlsbetont; durch heftige Gemütsäußerungen gekennzeichnet

 

effektiv — Hier a) tatsächlich, wirklich; B) wirksam – vielleicht auch tätig.

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

und der Boden unter deinen Füßen ist senfkorngroß.

 

Womit wir wieder bei der existentiellen Frage wären, wieviele Engel auf einem Stecknadelkopf Platz finden.

 

"So viele wie wollen.", lautete die Antwort eines schlauen Mannes.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...