Jump to content

Kommunion nur symbolisch?


Coffee

Recommended Posts

Ich habe meinem Vater von dem Beitrag "Kommunion per Infusion" erzählt. Das fand er ganz und gar übertrieben, denn er meinte, die Kommunion wäre ohnehin nur "symbolisch"...

Stimmt das so??? Ist es wirklich nur ein Stück Brot, das für den Leib Christi steht...? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Hallo Coffee,

 

nur in Eile. Ich stoße mich an dem Wort «nur symbolisch». Symballein, ich kann leider kein Altgriechisch, bedeutet soviel wie «zusammenwerfen». Sym – wie in Symphonie – «zusammen», und ballein – wie in «Ballistik» – werfen. Zwei Bedeutungen werden zuammengefasst, zusammengeworfen. Das Gegenteil ist übrigens das Diabol, das Auseinandersprengen.

 

Sicherlich ist die Eucharistie ein Symbol. Aber ob sie «nur» Symbol ist? Israel denkt am Pessach an den Auszug aus Ägypten. Im Gedenken wird dieser Auszug ganz und gar gegenwärtig. Für einen frommen Juden ist klar: Wir sind durch das Rote Meer aus Ägypten ausgezogen. Nur ein Symbol?

 

Die Kirche glaubt, dass in der Eucharistie ein anderer Auszug aus «Ägypten» – bildlich gesprochen, aus dem Ägypten der Todesverfallenheit – durch Jesu Kreuzesopfer gegenwärtig wird. Dass sich in der Eucharistie greifbar «verdichtet»: Dies ist mein Leib.

 

Und nicht «nur symbolisch».

 

Vielleicht fragst du deinen Vater, warum er glaubt – und zwar deutlich gegen den Glauben der Kirche, dass die Eucharistie «nur ein Symbol» ist. Und du wirst vielleicht auch entgegen der Auffassung kluger Leute gleuben müssen. Letztlich … erfährst du im Gebet und im einfachen Vertrauen, was wahr ist.

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Peter Esser
bei uns verwandelt sich der wein und das brot in blut und leib christi, zwar nicht direkt, aber im glauben, glaube ich  :blink:

Ich suche mal heute Abend nach ein paar knackigen Lehrtexten, Cabral … :P

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Wir glauben an die Realpräsenz Christi in der Eucharistie.

In der Wandlung wandelt sich das Brot in Christi Leib und wir essen wirklich den Leib Christi.

 

Viedle Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

bei uns verwandelt sich der wein und das brot in blut und leib christi, zwar nicht direkt, aber im glauben, glaube ich  :blink:

Ich suche mal heute Abend nach ein paar knackigen Lehrtexten, Cabral … :P

ja ich glaub das bringt mich weiter *hoff* :P

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Ich schau mal … Lehrtexte sind manchmal etwas trocken. Ich habe bestimmt auch noch ein paar Texte zu bieten, die mir persönlich weitergeholfen haben.

Link to comment
Share on other sites

Mecky hat mal einen super Beitrag dazu geschrieben. mal sehen, ob ich den noch finde...

Link to comment
Share on other sites

Ich bin seit wenigen Wochen von der evangelischen zur katholischen Kirche konvertiert. Gerade in der Frage der Eucharistie musste ich zunächst viel neues lernen und mein Gewissen fragen, ob ich den Glauben an die Wandlung von Wein und Brot mittragen kann. Heute glaub ich fest an diese Wandlung und spüre seit dem erst wie mich dieses Brot bzw. der Leib Christi für den harten Alltag stärkt.

Link to comment
Share on other sites

Zitat bezieht sich auf ein gelöschtes Posting.

Huch, jetzt aber! :P

Ist doch klar, dass ich meinen Vater belehren möchte! :P

Es war halt ne ganz normale Frage, weil die Aussage meines Vaters mich glatt verwirrt hat...

Hihi, ich löse das Geheimnis: Ja sicher bin ich ein Mädel... :blink:

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

>Ist doch klar, dass ich meinen Vater belehren möchte!<

 

Dann kläre ihn darüber auf, dass das Wort des Vaters im Himmel etwas bildet, wozu er mit seinen Meinungen nicht in der Lage ist:

 

Ein Fleisch und Blut.

Link to comment
Share on other sites

hi!

 

ich kann auch gern einen lehrtext reinsetzen... aus unseren vorlesungen über die eucharistie...aber:

 

bitte vorsicht vor dem sog. karfarnatianismus (die leute aus karfarnaum). die leute haben da gefragt: wie kann er uns sein fleisch zu essen geben?

damit ist eine form von kanibalismus gemeint (sarkastisch ausgedrückt)

der andere straßengraben ist die überbetonung des symbols... es ist nicht nur symbol...

 

die katholische ansicht findet sich genau in der mitte zwischen diesen beiden ansichten.

 

dazu hat es eigens zwei abendmahlsstreite in der kirchengeschichte gegeben.... alles hochinteressant! :blink:

Link to comment
Share on other sites

...sog. karfarnatianismus ...

Na, wenn da nicht ein paar Wechstaben verbuchselst wurden.

Sei doch so nett, und verrate uns bitte, wie's denn nun richtig heißt.

Link to comment
Share on other sites

...sog. karfarnatianismus ...

Na, wenn da nicht ein paar Wechstaben verbuchselst wurden.

Sei doch so nett, und verrate uns bitte, wie's denn nun richtig heißt.

Wenn man unbedigt die kafarnaitische Irrlehre als -ismus bezeichnen will, dann müßte es wohl Kafarnaitismus heißen.

 

(Man könnte natürlich das "f" auch als "ph" schreiben.)

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...