Jump to content

Fortschritt im Glauben?


overkott
 Share

Recommended Posts

Inwieweit Fortschritt im Glauben möglich ist, hängt mit unserem Verständnis von Ewigkeit und Zeit zusammen.

 

Von der Ewigkeit her gesehen kann es natürlich keinen Fortschritt im Glauben geben, sondern nur ein Ja oder ein Nein.

 

Von der Zeit her betrachtet gibt es natürlich einen Fortschritt im Glauben:

 

Kirche und Gläubige verstehen und verständigen sich immer mehr über den Glauben, differenzieren ihn aus und dogmatisieren ihn.

 

Vom der im ersten Gebot geforderten Ganzhingabe her verstanden gibt es auch keinen Fortschritt im Glauben, sondern ebenfalls nur ein Ja oder ein Nein.

 

Demnach ist der kindliche Glaube nicht weniger wert als der erwachsene Glaube.

 

Das Paradoxon von Ganzheitlichkeit und Wachstum drückt sich in dem Satz aus: Credo ut intellegam et intellego ut meliorem credam.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...