Jump to content
laura

Texte für Beerdigung

Recommended Posts

laura

Wo finde ich im Internet:

a) die liturgischen Texte für Beerdigung und Totenmesse?

 

:blink: evtl. Ideen für eine Gottesdienstgestaltung?

 

Vielen Dank jetzt schon.

 

Laura

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wattoo

Du kannst ja mal hier stöbern...

 

Liebe Grüsse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ora-et-labora

Oder hier...

 

Liebe Grüße

-- Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura

Danke!

Ich suche eigentlich die entsprechenden Seiten aus dem Messbuch für die Totenmesse und die Begräbnisfeier...

 

Laura

Share this post


Link to post
Share on other sites
ora-et-labora

Hm, sorry... :blink:

 

Aber ich habe zumindest noch einen Buchtipp zur Gestaltung (zur Inspiration...).

 

-- Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene

Vor der Beerdigung meiner Tante haben wir Gotteslob Nr. 791 gebetet. Fand ich sehr tröstlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky

  • Allmächtiger Gott, hilflos stehen wir dem Sterben von N. gegenüber. Es fällt uns schwer, deine Pläne zu begreifen und anzunehmen.
    Der Tod ist unabänderlich, aber indem du uns deinen Sohn Jesus Christus geschenkt hast, hast du uns die Hoffnung auf die Auferstehung gegeben. Darum sollen uns Weder Trübsal noch Bedrängnis und auch nicht der Tod von deiner Liebe trennen. Erhalte in uns diesen Glauben und führe N zum neuen Leben durch Christus, unsern Herrn.
     
     
  • Herr Jesus Christus, wir bitten dich für N., den (die) du zu dir gerufen hast. Schenke ihr Heimat bei dir, wo jeder Schmerz in Freude verwandelt ist. Komm ihm (ihr) voll Liebe entgegen und schenke ihm (ihr) in der Gemeinschaft der Heiligen das ewige Leben. Durch Christus unseren Herrn.
     
     
  • Gütiger Vater, in deine Hände empfehlen wir N und hoffen zuversichtlich, daß er bei Christus ist. Wir danken dir für alles Gute, mit dem du ihn in seinem Leben beschenkt hast, und für das Gute, was wir durch ihn erfahren haben.
    Wir bitten dich, nimm ihn auf und gib ihm Wohnung und Heimat bei dir. Uns aber, die zurückbleiben, gib die Kraft, damit wir einander trösten mit der Botschaft des Glaubens, bis wir alle vereint sind bei Christus, unserem Herrn.
     
     
  • Nimm alle Sünde von ihnen hinweg, und befreie sie von allem, was sie in ihrem Leben belastet hat und was sie von dir und von uns trennt
     
     
  • Führe sie zur Vollendung und zu einem ewigen Leben in Fülle
     
     
  • Tröste den Schmerz der Trauernden und schenke ihnen Freunde, die sie auf dem Weg der Trauer begleiten und stützen
     
     
  • Festige den Glauben aller Trauernden und stärke ihre Hoffnung und ihr Vertrauen auf dich.
     
     
  • Führe uns auf dem Weg der Liebe, der Hoffnung und des Vertrauens durch unser Leben und halte uns das ewige Ziel unseres Lebens beständig vor Augen.
     
     
  • Lass uns unsere Verstorbenen in liebendem Angedenken behalten.
     
     
  • Allmächtiger Gott, wir danken dir, daß du durch die Auferstehung deines Sohnes selbst in dem Dunkel des Todes dein Licht leuchten läßt. Gib uns die Kraft, diesem Licht zu folgen, bis wir bei dir versammelt sind durch Christus unseren Herrn.
     
     
  • Herr, unser Gott, du bist allen nahe, die zu dir rufen. Auch wir rufen zu dir aus unserer Trauer heraus. Laß uns nicht in Mutlosigkeit und Verzweiflung versinken, sondern tröste uns durch deine Gegenwart. Gib uns die Kraft deiner Liebe, die stärker ist als der Tod. Mit unsern Verstorbenen führe auch uns zum neuen und ewigen Leben. Durch Christus unseren Herrn.
     
     
  • Es segne euch der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der die Toten zum Leben erweckt.
    Er schenke euch Hoffnung und Vertrauen, er führe euch auf dem Weg der Liebe durch euer Leben und schenke euch mit allen Verstorbenen das ewige Leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TomTom
Danke!

Ich suche eigentlich die entsprechenden Seiten aus dem Messbuch für die Totenmesse und die Begräbnisfeier...

 

Laura

Ich glaube nicht, daß es das online gibt. Aber das Beerdigungsrituale hat jeder Geistliche, in manchen Pfarreien gibt es mehrere davon. Geh einfach zum Pfarrer oder so und leih es dir aus. Das Werkbuch, das Markus vorgeschlagen hat, enthält fertige Entwürfe für verschiedene Situationen. Dort ist ausgefaltet, was man sonst selbst aus dem allgemeinen Rituale herausfummeln muß.

 

Im Meßbuch gibts glaube ich bei den Votivmessen etwas für Verstorbene (ich seh heute Abend daheim mal nach) und die normalen Einschübe in den Hochgebeten (im Gotteslob leider nicht mit aufgeführt). Im Stundenbuch gibt es auch ein Offizium für das Gedächtnis der Verstorbenen, im Fasten und Osterband ab Seite 1423.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Becka

Mein Opa hat mich gebeten für das Reqiem meiner, am Wochenende verstorbenen, Urgroßmutter Fürbitten zusammenzustellen, bzw. zu schreiben.

 

Nur fehlt mir im Moment die Kraft dazu diese Texte zu verfassen.

 

Sie war sehr gläubig und ein besonderer Mensch - ein Vorbild - für mich. Nun weiß ich nicht wie ich mit den Fürbitten anfangen soll, um das auszudrücken, was ich (wir) ihr auf dem letzen Weg mitgeben will (wollen).

 

Habt ihr vielleicht, als Anhaltspunkt, Vorschläge für Fürbitten bei einem Requiem?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ennasus

Hallo Becka!

 

Wenn ich dir einen Tipp geben darf: nimm nichts Vorgefertigtes; lass dich wirklich drauf ein, was in dir ist an Bitten und Ängsten und Zweifel.....

Ich sprech aus Erfahrung: es hilft einem selber ganz viel weiter, auch wenn man zuerst den Eindruck hat, es sei ganz unmöglich.

Susanne

 

Bei einer Totenwache haben wir es so gemacht, dass wir nur die Namen und Menschen genannt haben, für die wir bitten wollten und dann jeweils Stille gelassen haben, damit jeder Raum für sein Eigenes gefunden hat. Das war auch gut und stimmig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus
Nur fehlt mir im Moment die Kraft dazu diese Texte zu verfassen.

das verstehe ich gut.

 

 

 

----

 

 

P: Laßt uns beten zu Gott, unserem Vater, der unsere Schwester N. zu sich gerufen hat:

 

L: Herr, unser Gott; Du hast unsere Urgroßmutter, Großmutter, Mutter zu Dir gerufen. Sie fehlt uns. - Laß Sie schauen Dein ewiges Licht.

 

A: Wir bitten Dich, erhöre uns.

 

L: Wir danken Dir für alles Gute, was sie uns getan hat. - Laß sie schauen Dein ewiges Licht.

 

A: Wir bitten Dich, erhöre uns.

 

L: Wir tragen vor Dich auch das, was nicht geglückt ist in diesem Leben; und vollende, was Du in der Taufe getan hast. - Laß sie schauen Dein ewiges Licht.

 

A: Wir bitten Dich, erhöre uns.

 

L: Wir bitten Dich für den, den Du als Nächsten aus unserer Mitte abberufen wirst, und für uns alle. - Laß uns schauen Dein ewiges Licht.

 

A: Wir bitten Dich, erhöre uns.

 

P: Herr, allmächtiger Vater, ewiger Gott; erhöre unsere Bitten und nimm gnädig auf unsere verstorbene Schwester N., auf daß sie schauen möge Deine Herrrlichkeit.

 

Darum bitten wir durch Jesus Christus, unsern Bruder und Herrn, der mit Dir in der Einheit des Heiligen Geistes lebt und regiert, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

 

 

----------

 

Becka,

 

zum Tod Deiner Urgroßmutter mein herzliches Beileid.

Share this post


Link to post
Share on other sites
karolin

Recht trostreich fand ich immer das da:

 

Die Bergpredigt:

1 Als Jesus die vielen Menschen sah, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm.

2 Dann begann er zu reden und lehrte sie.

 

3 Er sagte:Selig, die arm sind vor Gott; / denn ihnen gehört das Himmelreich.

4 Selig die Trauernden; / denn sie werden getröstet werden.

5 Selig, die keine Gewalt anwenden; / denn sie werden das Land erben.

6 Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; / denn sie werden satt werden.

7 Selig die Barmherzigen; / denn sie werden Erbarmen finden.

8 Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen.

9 Selig, die Frieden stiften; / denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.

10 Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; / denn ihnen gehört das Himmelreich.

11 Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.

12 Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. [...]

 

Und GL 294

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tami

Hi Becka,

 

auch von mir herzliches Beileid.

 

Fast ein Jahr, nachdem mein Vater gestorben ist, habe ich an Allerseelen einen sehr schönen Text in der Messe gehört. Dieser Text hat mir damals sehr geholfen und hilft mir auch heute noch. Ich habe ihn auch schon vielen Leuten gegeben und alle waren begeistert von der Tröstung. Bei einer Beerdigung wurde er sogar mal vorgelesen.

 

Hier ist er:

 

Ich bin nur in einen anderen Raum gegangen

 

Ich bin nur in einen anderen Raum gegangen.

Ich bin ich, ihr seid ihr.

Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.

Gebt mir den Namen,

den ihr mir immer gegeben habt.

Sprecht mit mir,

wie ihr es immer getan habt.

Gebraucht nie eine andere Redeweise,

seid nicht feierlich oder traurig.

Lacht weiterhin über das,

worüber wir gemeinsam gelacht haben.

Betet, lacht und denkt an mich,

betet für mich,

damit mein Name im Haus ausgesprochen wird,

so wie es immer war – ohne irgendeine Bedeutung,

ohne die Spur eines Schattens.

Das Leben bedeutet das, was es immer war.

Der Faden ist nicht durchgeschnitten.

Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,

nur weil ich nicht mehr im eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg,

ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.

 

(Verfasser unbekannt)

 

Alles Gute

Tami

Edited by Tami

Share this post


Link to post
Share on other sites
Becka

Danke Tami!

Das ist wirklich ein sehr schöner Text!

 

Wir haben folgende Zeilen auf dem Partezettel für meine Urgroßmutter verwendet:

 

Für jene, die in Gott verbunden sind, gibt es keine Trennung.

(Pius XII)

 

Diese Worte finde ich ebenfalls sehr tröstlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tami
Danke Tami!

Das ist wirklich ein sehr schöner Text!

 

Wir haben folgende Zeilen auf dem Partezettel für meine Urgroßmutter verwendet:

 

Für jene, die in Gott verbunden sind, gibt es keine Trennung.

(Pius XII)

 

Diese Worte finde ich ebenfalls sehr tröstlich.

Hi Becka,

 

da hast Du recht.

 

Alles Gute for Dich und Deine Familie.

Tami

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×