Jump to content

Moderne Kirche in München


ora-et-labora
 Share

Recommended Posts

ora-et-labora

Hallo zusammen,

 

irgendwo in/bei München soll eine moderne Kirche stehen, die vor noch nicht allzu langer Zeit fertiggestellt wurde, und eine besonders interessante Architektur haben soll.

 

Kennt jemand die Kirche, oder gar einen Link im Netz?

 

Danke + viele Grüße

 

-- Markus

Link to comment
Share on other sites

ora-et-labora

Ja, genau! Ist diese Kirche nicht überwältigend?

 

Ich werde auf jeden Fall in der Osterwoche einmal hinfahren, um den Bau "vor Ort" zu erleben.

 

Danke, und viele Grüße!

 

-- Markus

Link to comment
Share on other sites

Hi zusammen!

 

Ich hab die Kirche zwar noch nicht in echt gesehen, aber den Fotos auf der Homepage nach zu urteilen, kommt mir die Kirche ziemlich kalt und unpersönlich vor. Erinnert mich irgendwie an die Kirche auf der Expo (falls die jemand gesehen hat). Was findest Du denn so beeindruckend an der Münchener Kirche, Markus?

 

Lieben Gruß, Simone

Link to comment
Share on other sites

ora-et-labora

Liebe Simone,

 

ich habe leider die Kirche auf der Expo nicht gesehen, und auch die Münchener Kirche bislang nur auf den Fotos...

 

Grundsätzlich finde ich Kirchen hochinteressant, bei denen die Architektur eine spezifische theologische Aussage machen will und dies auch glaubhaft umgesetzt wird. Das kann unabhängig vom Baustil bei einer gotischen, barocken oder eben modernen Kirche gut gelingen, aber auch daneben gehen.

 

Was mich an Herz Jesu fasziniert, ist die Idee der riesigen Portale, die eine ganze Wand dieser Kirche öffnen. Das ist ein echtes "auf die Welt zugehen" im Sinne des Konzils.

 

Der Innenraum könnte tatsächlich karg wirken. Andererseits mag ich persönlich eine gewisse formale Strenge, da sie Raum für mich selbst lässt. Diese Formtreue ist typisch für die Moderne, hat sich aber wohl nach dem Krieg ein gutes Stück aufgelöst. Ich glaube aber gerne, dass das manchem auch zu streng ist. Ich habe auch in meinem Arbeitszimmer einen Druck von Mondrian und nicht von Chagal :blink:

 

Bei der Münchener Kirche vermute ich, dass im Innenraum viel mit Licht und "gestalteter Leere" gearbeitet wurde, und dadurch eine gute, konzentrierte Stimmung entstehen kann. Das wage ich aber erst zu beurteilen, wenn ich dort war!

 

Welche Art von Kirchen gefällt dir besser?

 

Liebe Grüße,

-- Markus

Link to comment
Share on other sites

Hi Markus!

 

Das stimmt - mit so riesigen Portalen, das ist bestimmt ziemlich beeindruckend und ich kanns auch nur unterstreichen, dass mir bestimmte Kirchen noch viel besser gefallen, wenn ich ihre theologischen Aussageabsichten kenne.

Bei der Münchener Kirche ist das, was mir nicht gefällt, glaub ich eher eine Materialfrage: das sah auf den Fotos nach viel Glas, Metall und Plexiglas aus. Ich fühl mich da eher in romanischen Kirchen wohl, oder auch in modernen schlichten Kirchen aus Backstein. Solche Materialien vermitteln mir einen wärmeren Eindruck und tragen dazu bei, dass ich mich in einer Kirche auch irgendwo geborgen fühle. Besonders gefällt mir z.B. die Abteikirche von den Benediktinern in Meschede (Abtei Königsmünster). Die ist auch sehr schlicht, aber wirkt wie eine große Burg, in der man sich sicher fühlt. Außerdem finde ich viele Details dort auch sehr schön (die zwölf Steine, wo die Kirche geweiht ist, stammen z.B. aus 12 ganz unterschiedlichen Teilen der Erde).

Hier gibts einen Rundgang durch die Kirche: Abteikirche Königsmünster

Was ich gar nicht leiden kann, ist Barock: das ist mir einfach viel zu überladen mit dem ganzen Gold und oft auch zu kitschig.

 

Lieben Gruß, Simone

Link to comment
Share on other sites

Komm doch zum kath.de Treffen nach München. So weit ich weiß, startet das Treffen dort mit einem Gottesdienst. Außerdem könntest du mal Petrus fragen, der kennt sich in dieser Gemeinde ganz gut aus. :blink:

Link to comment
Share on other sites

ora-et-labora
Hi Markus!

 

Das stimmt - mit so riesigen Portalen, das ist bestimmt ziemlich beeindruckend und ich kanns auch nur unterstreichen, dass mir bestimmte Kirchen noch viel besser gefallen, wenn ich ihre theologischen Aussageabsichten kenne.

Bei der Münchener Kirche ist das, was mir nicht gefällt, glaub ich eher eine Materialfrage: das sah auf den Fotos nach viel Glas, Metall und Plexiglas aus. Ich fühl mich da eher in romanischen Kirchen wohl, oder auch in modernen schlichten Kirchen aus Backstein. Solche Materialien vermitteln mir einen wärmeren Eindruck und tragen dazu bei, dass ich mich in einer Kirche auch irgendwo geborgen fühle. Besonders gefällt mir z.B. die Abteikirche von den Benediktinern in Meschede (Abtei Königsmünster). Die ist auch sehr schlicht, aber wirkt wie eine große Burg, in der man sich sicher fühlt. Außerdem finde ich viele Details dort auch sehr schön (die zwölf Steine, wo die Kirche geweiht ist, stammen z.B. aus 12 ganz unterschiedlichen Teilen der Erde).

Hier gibts einen Rundgang durch die Kirche: Abteikirche Königsmünster

Was ich gar nicht leiden kann, ist Barock: das ist mir einfach viel zu überladen mit dem ganzen Gold und oft auch zu kitschig.

 

Lieben Gruß, Simone

Vielen Dank für die virtuelle Einladung nach Königsmünster! Auch diese Kirche ist ein wunderschönes Beispiel dafür, wie sich das theologische (Selbst-) Verständnis im Bau widerspiegeln kann: hier die Helligkeit des Raums, und vor allem die Positionierung des Chorgestühls als Ausdruck des Verständnisses dieser Gemeinschaft... Schön!

 

Das mit dem Material ist eine interessante Beobachtung. Die Königsmünsterer Kirche scheint mir ein Brückenschlag zu sein zwischen Tradition und heutiger Zeit: einerseits behutsame Anpassungen, andererseits - vor allem durch das Material - eine starke Verknüpfung zu den Wurzeln (erinnert mich an die alten gotischen/romanischen Kirchen). Herz Jesu in München ist dagegen ganz in der heutigen Zeit, mit allen Konsequenzen: die Materialen, die die eine Bank in ihren Palast verbauen kann, sind es auch wert, zur Ehre Gottes verwendet zu werrden.

 

Wo ich mich wohler fühlen würde? Wahrscheinlich in Königsmünster... wichtig ist wohl doch eher die emotionale Ansprache als das theologische Denken.

 

Hier ist übrigens ein Bild unserer Kirche - etwas umstritten, lange nicht so spektakulär, aber ein Stück Heimat für mich...

 

 

@Martin:

Danke für die Einladung!! Wann, wo wie?

 

 

 

Liebe Grüße,

-- Markus

Edited by ora-et-labora
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...