Jump to content
Sign in to follow this  
Justin Cognito

Jakobus der Herrenbruder

Recommended Posts

Justin Cognito

Hat jemand von euch eine Ahnung warum Jakobus der Herrenbruder, neben Petrus ein führendes Mitglied der Urgemeinde, erster Bischof von Jerusalem und Märtyrer keinen eigenen Feiertag hat ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monster
Hat jemand von euch eine Ahnung warum Jakobus der Herrenbruder, neben Petrus ein führendes Mitglied der Urgemeinde, erster Bischof von Jerusalem und Märtyrer keinen eigenen Feiertag hat ?

der Petrus hat doch auch keinen eigenen - der muss ihn mit dem Paul teilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Aber Jakobus der Herrenbruder hat überhaupt keinen !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Das ist aber der Festtag des Apostels Jakobus oder? Die beiden werden einfach gleichgesetzt. Jakobus der Herrenbruder wird einfach unter den Apostel Jakob subsumiert - obwohl das eigentlich nicht zu halten ist .... Die Frage ist nur: Warum?

Edited by Kryztow

Share this post


Link to post
Share on other sites
dr-esperanto
Hat jemand von euch eine Ahnung warum Jakobus der Herrenbruder, neben Petrus ein führendes Mitglied der Urgemeinde, erster Bischof von Jerusalem und Märtyrer keinen eigenen Feiertag hat ?

Er war doch der Leiter der judenchristlichen Gemeinde von Jerusalem. Durchgesetzt haben sich aber die Heidenchristen um Paulus, also die Konkurrenz.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Hat jemand von euch eine Ahnung warum Jakobus der Herrenbruder, neben Petrus ein führendes Mitglied der Urgemeinde, erster Bischof von Jerusalem und Märtyrer keinen eigenen Feiertag hat ?

Er war doch der Leiter der judenchristlichen Gemeinde von Jerusalem. Durchgesetzt haben sich aber die Heidenchristen um Paulus, also die Konkurrenz.

na - dann gewähre uns der herr die gnade, dass leute, wie du sich nicht auf dauer durchsetzen werden. aber: "die pforten der hölle......." ich bin da ganz optimistisch :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito
Hat jemand von euch eine Ahnung warum Jakobus der Herrenbruder, neben Petrus ein führendes Mitglied der Urgemeinde, erster Bischof von Jerusalem und Märtyrer keinen eigenen Feiertag hat ?

Er war doch der Leiter der judenchristlichen Gemeinde von Jerusalem. Durchgesetzt haben sich aber die Heidenchristen um Paulus, also die Konkurrenz.

Aber die Geschischte des Christentums als reine Gewinnergeschichte von internen und externen Machtkämpfen ? Wenn es wirklich so wäre, läge vieles im Argen .....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Austustinus beispielsweise hat Wert darauf gelegt, dem Herren"bruder" Jakobus nicht so viel Gewicht beizumessen, denn er was von der ewigen Jungfräulichkeit Marias sehr überzeugt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito
Austustinus beispielsweise hat Wert darauf gelegt, dem Herren"bruder" Jakobus nicht so viel Gewicht beizumessen, denn er was von der ewigen Jungfräulichkeit Marias sehr überzeugt.

Aber nur wegen seines (ja biblisch verbürgten) Titels "Herrenbruder" (was immer hinter diesem Titel steht) seine ganze Person in der eines anderen (nämlich des Apostels Jakobus) aufgehen zu lassen und diesen wirklich bedeutenden Mann der Urkirche und sein Martyrium sozusagen "draußen" zu lassen - das halte ich schon für ein starkes Stück. Noch dazu wo mit ihm auch ein Stück des Judenchristentums draußen gelassen wird, das für das Enstehen, Werden und Sein unserer Kirche ja von emminenter Bedeutung ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene
Das ist aber der Festtag des Apostels Jakobus oder? Die beiden werden einfach gleichgesetzt. Jakobus der Herrenbruder wird einfach unter den Apostel Jakob subsumiert - obwohl das eigentlich nicht zu halten ist .... Die Frage ist nur: Warum?

Woraus schließt Du, dass es sich um zwei verschiedene Personen handelt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Squire
Austustinus beispielsweise hat Wert darauf gelegt, dem Herren"bruder" Jakobus nicht so viel Gewicht beizumessen, denn er was von der ewigen Jungfräulichkeit Marias sehr überzeugt.

War das nicht ein Sohn aus erster Ehe?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito
Das ist aber der Festtag des Apostels Jakobus oder? Die beiden werden einfach gleichgesetzt. Jakobus der Herrenbruder wird einfach unter den Apostel Jakob subsumiert - obwohl das eigentlich nicht zu halten ist .... Die Frage ist nur: Warum?

Woraus schließt Du, dass es sich um zwei verschiedene Personen handelt?

Jakobus der Herrenbruder kommt in der Apostelgeschichte und in den Paulusbriefen immer wieder mit dem Titel "Herrenbruder" vor. Jakobus der Jüngere, der Sohn des Alphäus, kommt nur einmal in den Evangelien vor, in der Apostelliste von Mk. 3,18. Hier aber mit der Bezeichnung "Sohn des Alphäus" nicht mit der Bezeichnung "Herrenbruder". Nachdem Jakobus der Herrenbruder offensichtlich eine wichtige Funktion in der Urkirche einnahm und deshalb wohl auch Markus bekannt war, wäre es doch naheliegend wenn er ihn auch eindeutig identifizieren würde - oder? Beziehungsweise umgekehrt hätten Lukas und Paulus ja auch hervorheben müssen, dass es sich bei Jakobus dem Herrenbruder, der ersten Bischof von Jerusalem, einer der drei Säulen der Jerusalemer Urgemeinde und Märtyrer um den Sohn des Alphäus handelt bzw. dass er einer aus dem Zwölferkreis war - oder? Auch die Information über das Martyrium des Jakobus des Herrenbruders in Jerusalem passt nicht mit der Verehrung des Leichnams des Apostels Jakobus des Jüngeren in Rom zusammen - oder? Mir (und nicht nur mir - die Forschungsergebnisse sind hier ziemlich eindeutig) scheint dass es sich tatsächlich um zwei Personen handelt. Beziehungsweise wüßte ich außer der Gleichheit der Vornamen kein Argument dafür dass es sich um nur eine Person handeln sollte ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene

Im Link zum Heiligenlexikon (siehe oben; von "Monster") sind beide Jakobs mit ein- und demselben Feiertag aufgeführt - warum auch nicht?

 

Es gibt nur 365 Tage im Jahr - und wieviele hunderttausend Heilige? Dass ein Tag da mehrere "abkriegt" ist doch wohl kein großes Problem, oder? Auch heut sind es (lt.Heiligenlexikon) eine gaze Reihe, darunter zwei mit Namen Johannes:

 

* Adelpret, Bischof von Trient, Märtyrer

* in Beauvais: Angadrisma, Jungfrau, Märtyrerin (Übertragung der Gebeine)

* in Gnesen: Castulus (Kastulus), Märtyrer

* Ensfrid, Priester, Stiftsdechant in Köln

* Franziskus Faa di Bruno, Priester (+ 1888)

* Frowin, Abt in Engelberg

* Haimo, Bischof von Halberstadt

* Isaak, Abt in Konstantinopel

* Johannes von Damaskus, Mönch, Kirchenlehrer

* Johannes von Lykopolis, Einsiedler, Wundertäter

* Leodegar (Lutgar, Léger), Bischof von Autun, Märtyrer

* Ludwig Eduard Céstac, Ordensgründer

* Panacea de' Muzzi, Märtyrerin (+ 1383)

* Peregrinus von Phalerone, Priester, Einsiedler (+ 1232)

* Peter (Pierre) (Marie-Joseph) Coudrin, Ordensgründer

* Rupert (Ruprecht, Hrodpert), Bischof von Salzburg

* Vedulf, Bischof von Arras und Cambrai

 

also, bloß weil zwei Heilige gleichen Namens denselben Gedenktag haben, würd' ich nicht gleich sagen, dass einer gar nicht gefeiert wird ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Aber das Problem ist (und ich zitier jetzt direkt aus dem Link [Heiligelexikon]):

 

"Jakobus war ein Bruder Jesu (Markusevangelium 6, 3; Galaterbrief 1, 19). Die katholischen Überlieferung kennt ihn als Vetter Jesu, weil die Lehre von der Reinheit der Maria keine Geschwister Jesu zulässt, obwohl sie im Neuen Testament (z.B. Markusevangelium 6, 3) erwähnt sind, und identifiziert ihn - fälschlich - mit Jakobus dem Jüngeren."

 

Bei uns ist der 3 Mai der Gedenktag des Apostels Jakobus (des Jüngeren) gemeinsam mit dem Apostel Phillip. Jakobus der Herrenbruder hat gar keinen Feiertag. Die zahlreichen Stellen in Apostelgeschichte und Paulusbriefen in denen er vorkommt werden einfach dem Apostel Jakobus zugeschrieben.

Edited by Kryztow

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Wobei es mir jetzt gar nicht darum geht darüber zu diskutieren ob er jetzt ein Bruder oder Cousin Jesu war oder es sich überhaupt nur um einen Ehrentitel gehandelt hat - aber ich verstehe einfach nicht warum einer so bedeutende Persönlichkeit (nur wegen des Titels der ihr in der Bibel beigelegt ist ?) in unserer Kirche nicht gedacht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Gerade vor dem Hintergrund seiner Rolle als Proponent des Judenchristentums würde er eine wichtige Rolle in unserer kirchlichen Erinnerung einnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene
Jakobus der Herrenbruder hat gar keinen Feiertag.

Das widerspricht aber dem, was auf der Seite steht, die Du da eben zitiert hast:

 

Jakobus, der Bruder des Herrn

Gedenktag katholisch: 3. Mai

 

Weil man wohl annahm, dass beide identisch sind, haben beide denselben Feiertag. Nochmal: nur weil der eine an diesem Tag seinen Gedenktag hat, heißt das noch lange nicht, dass der andere keinen Gedenktag hat. Beide haben offensichtlich denselben Feiertag. So wie meine Namenspatronin sich ihren Feiertag auch mit etlichen anderen teilt - mit St. Odilia und fünf Petrus z. B..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Originalzitat:

 

"Gedenktag katholisch: 3. Mai

aufgrund der Idendifikation mit Jakobus, dem Jüngeren"

 

Das bedeutet für mich: Weil die Katholiken glauben dass Jakobus der Herrenbruder Jakobus der Apostel IST , hat er am 3. Mai gemeinsam mit dem Apostel Phillip Gedenktag. Weißt du vielleicht einen Link auf ein katholisches Heiligenlexikon im Netz, das wäre in diesem Fall leichter zu handeln als das zitierte Ökumenische.

Edited by Kryztow

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin
Austustinus beispielsweise hat Wert darauf gelegt, dem Herren"bruder" Jakobus nicht so viel Gewicht beizumessen, denn er was von der ewigen Jungfräulichkeit Marias sehr überzeugt.

Aber nur wegen seines (ja biblisch verbürgten) Titels "Herrenbruder" (was immer hinter diesem Titel steht) seine ganze Person in der eines anderen (nämlich des Apostels Jakobus) aufgehen zu lassen und diesen wirklich bedeutenden Mann der Urkirche und sein Martyrium sozusagen "draußen" zu lassen - das halte ich schon für ein starkes Stück. Noch dazu wo mit ihm auch ein Stück des Judenchristentums draußen gelassen wird, das für das Enstehen, Werden und Sein unserer Kirche ja von emminenter Bedeutung ist.

Nun, er ist zwar der Leiter der Gemeinde, aber er ist kein Apostel. Und untergegangen ist z.B. Petrus nun ganz gewiß nicht. Er ist einer der Judenchristen. Und er ist Apostel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin
Wobei es mir jetzt gar nicht darum geht darüber zu diskutieren ob er jetzt ein Bruder oder Cousin Jesu war oder es sich überhaupt nur um einen Ehrentitel gehandelt hat - aber ich verstehe einfach nicht warum einer so bedeutende Persönlichkeit (nur wegen des Titels der ihr in der Bibel beigelegt ist ?) in unserer Kirche nicht gedacht wird.

Was wird denn über ihn im Einzelnen berichtet?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene
Originalzitat:

 

"Gedenktag katholisch: 3. Mai

aufgrund der Idendifikation mit Jakobus, dem Jüngeren"

 

Das bedeutet für mich: Weil die Katholiken glauben dass Jakobus der Herrenbruder Jakobus der Apostel IST , hat er am 3. Mai gemeinsam mit dem Apostel Phillip Gedenktag. Weißt du vielleicht einen Link auf ein katholisches Heiligenlexikon im Netz, das wäre in diesem Fall leichter zu handeln als das zitierte Ökumenische.

Beim Bautz bin ich fündig geworden:

 

Jakobus der Jüngere

Jakobus, Bruder des Herrn

 

Beide am selben Gedenktag - 3. Mai.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Danke für die Links. Die sind wirklich gut. Also Martin, wenn du eine gute Zusammenfassung über das Leben des Jakobus suchst - bei dem von Lucia angegebenen Link wirst du fündig.

 

Bezüglich des Feiertags steht dort:

 

JAKOBUS, "Bruder des Herrn" (Gal. 1,19). - Gedächtnis 3. Mai (Identifikation mit dem Apostel Jakobus der Jüngere),

 

Also wieder Identifikation und Identifikation bedeutet wohl dass sie einfach als ein und derselbe verehrt werden. Was aber angesichts der Bedeutung dieser Person .... aber das hatten wir ja schon...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene
Also wieder Identifikation und Identifikation bedeutet wohl dass sie einfach als ein und derselbe verehrt werden. Was aber angesichts der Bedeutung dieser Person .... aber das hatten wir ja schon...

Ähm, nee, das seh' ich anders. Nicht "werden", sondern "wurden". Inzwischen werden sie nicht mehr miteinander identifiziert - aber den Gedenktag hat man der Tradition halber (die aus der fälschlichen Identifikation kommt) beibehalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito
Ähm, nee, das seh' ich anders. Nicht "werden", sondern "wurden". Inzwischen werden sie nicht mehr miteinander identifiziert - aber den Gedenktag hat man der Tradition halber (die aus der fälschlichen Identifikation kommt) beibehalten.

Schön wärs wenn du recht hättest .... und "wurden" stimmt.

Edited by Kryztow

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×