Jump to content

Homosexuelle als Randgruppe der Gemeinde


galileo21
 Share

Recommended Posts

Ich hab ein paar Interessante Fragen an euch

und hoffe dass der Moderator mich diesmal nicht mit der tolle Bemerkung

abfertige dass das Thema bereits besprochen sei.

 

Welche Erfahrungen habt ihr mit Schwulen in der Kath. Kirche?

Was meint ihr bindet sie noch an der Kath. Kirche?

WAs wuerdest du dir von der Kath. Kirche wuenschen?

Edited by jouaux
Link to comment
Share on other sites

Was meint ihr bindet sie noch an der Kath. Kirche?

Marienfrömmigkeit.

Sittenstrenge.

Der Leib Christi.

Link to comment
Share on other sites

1. gute (das gilt übrigens nicht nur für Homosexuelle, sondern für alle, die sich ehrlichen Herzens zu dieser Kirche bekennen. Ich wüßte nicht, warum ich mit Homosexuellen andere Erfahrungen haben sollte. Schon gar nicht weiß ich, warum diese Frage gestllt wird. Was haben MEINE Erfahrungen für eine Bedeutung?)

 

2. Das mußt Du die Homosexuellen fragen

 

3. Ich wünsche mir gar nichts von der katholischen Kirche.

 

Ich frage mich, was sich die katholische Kirche von mir wünscht.

Edited by ThomasBloemer
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

1. ich bin selbst schwul - und ich habe in meinem direkten umfeld keine probleme innerhalb der kirche.

 

2. mich bindet an die kirche mein glaube und ich liebe diese kirche trotz all ihrer fehler und schwächen.

 

3. ich würde mir ein neues überdenken einiger position des lehramtes wünschen, die erkenntnis, dass der offizielle umgang mit dem thema hs der lehre jesu widerspricht. such einfach mal in meinen beiträgen nach, da hab ich schon viel geschrieben.

 

 

ansonsten begrüsse ich dich hier im forum, vor allem, da du dir ja gleich als avatar die fahne ausgesucht hast, die ich mir seinerzeit hochgeladen habe :blink:

Link to comment
Share on other sites

>Homosexuelle als Randgruppe der Gemeinde<

 

In der Gemeinde des Herrn gibt es keine sexuellen Randgruppen.

 

Über das "Warum" kann jetzt mal jeder selber nachdenken.

Link to comment
Share on other sites

Also zum einen bindet mich an die katholische Kirche meine Kindheit und Jugenddzeit, in der ich aktiv in Jungjolping mitgearbeitet habe.

 

Zum zweiten bindet mich an die katholische Kirche, dass ich sehr viele katholische Priester kenne, die eigentlich alle auch auf Reformen warten und auch mit dem Vatikan unzufrieden sind, soweit es um den ganzen Themenkomplex "Sexualmoral" geht.

 

All diese Priester würden gerne die katholische Kirche in bestimmten Punkten reformieren....wenn es eine geheime Abstimmung unter katholischen Priestern über bestimmte Zeitfragen geben würde, dann wäre mancher bestimmt überrrascht, was dabei herauskommen würde.

 

Das Problem ist, dass die katholische Kirche eine Weltkirche ist und nicht nur von der katholischen Bevölkerung in Deutschland beeinflusst ist.

 

Daneben bindet mich an der katholischen Kirche, dass ich den Glauben an sich sehr mag, und es auch nicht einsehe, warum ich gehen sollte, anstatt dass díe homophoben Menschen die katholische Kirchenleitung verlassen.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ein paar Interessante Fragen an euch 

Welche Erfahrungen habt ihr  mit Schwulen in der Kath. Kirche?

 

Gute. Sie sind dort sehr zahlreich vertreten, lassen sich auch die Gleichwertigkeit ihrer Liebesbeziehungen nicht ausreden und sind bis auf wenige Ausnahmen keine Fundis.

 

 

Was meint ihr  bindet sie noch an der Kath. Kirche?

 

Hmmmm. Erziehung, Tradition, Heimatgefühl, Glauben, was weiß ich. Vielleicht liegt es auch an der oft zitierten Tuntigkeit der katholischen Ikonografie. :blink:

 

 

WAs wuerdest du dir von der Kath. Kirche wuenschen?

 

Von der wünsch ich mir gar nichts. Ich wünsche mir nur von Menschen oder Institutionen etwas, die ich achte und denen ich etwas zutraue.

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe einfach nicht warum ihr euch allen nicht auf Fragen konkret eingehen könnt.

Immer wieder faellt mir das auf, dass ihr zu schnell auf Nebensaechlichkeiten

soviel Wert legt.

Ich dachte sehr konkrete Fragen gestellt zu haben, von dem ich eure Meinung wissen will, ich will somit keine Innerkirchliche Agitation bezwecken.

Danke

Link to comment
Share on other sites

Das liegt daran, dass dieses Thema ein Reizthema ist, ähnlich wie die Frage, ob die Erde um die Sonne kreist zur Zeit Galileis. An der Haltung zu diesem Thema wird von manchen Vertretern beurteilt, ob man noch katholisch ist oder nicht, obwohl es natürlich nichts (oder zumindest nicht viel) mit dem Katholizismus zu tun hat. Im Grunde geht es um die Frage, ob man sich selbst eine Meinung zutraut oder sich lieber auf das Lehramt verlassen möchte.

 

Zu deinen Fragen

1. Unterschiedlich, wie Menschen ja überhaupt unterschiedlich sind.

2. Das ist bei jedem Gläubigen unterschiedlich.

3. Mehr Fairness und Großzügigkeit, weniger Hysterie.

Edited by Squire
Link to comment
Share on other sites

3. Mehr Fairness und Großzügigkeit, weniger Hysterie.

Wenn Du da jetzt noch "von allen Seiten" dranhängst, dann unterschreib ich das mit.

Link to comment
Share on other sites

3. Mehr Fairness und Großzügigkeit, weniger Hysterie.

Wenn Du da jetzt noch "von allen Seiten" dranhängst, dann unterschreib ich das mit.

Ach nein, bei den Funktionären der Schwulen kann ich die Aggressivität schon verstehen. Die sind praktisch bei Null angefangen und haben aus einer Position der Machtlosigkeit heraus eine Menge erreicht. Ich glaube, als Schwuler in den 50er Jahren hätte man wirklich noch erleben können, was das Gefühl von Gottverlassenheit bedeutet.

 

Nur mit Nettigkeit wären sie nicht so weit gekommen. Zur Zeit sind sie auch wohl immer noch zu angreifbar, um sich Großzügigkeit leisten zu können. Außerdem gelten für Täter andere Maßstäbe als für Opfer.

Edited by Squire
Link to comment
Share on other sites

Im Grunde geht es um die Frage, ob man sich selbst eine Meinung zutraut oder sich lieber auf das Lehramt verlassen möchte.

Im Grunde genommen gilt es mal zu erfassen, daß man zum Lehramt der Kirche stehen kann und sich gleichzeitig auch eine eigene Meinung zutraut bzw. das Denken damit nicht ausschaltet.

Ich sehe, dies ist anscheinend wirklich schwer zu begreifen, da gar nicht mal so wenige mit diesem Vorurteil behaftet sind. Aber was nicht ist, kann noch werden .... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Im Grunde genommen gilt es mal zu erfassen, daß man zum Lehramt der Kirche stehen kann und sich gleichzeitig auch eine eigene Meinung zutraut bzw. das Denken damit nicht ausschaltet.

Richtig. Den Ärger hat man meistens auch nicht mit dem Lehramt (sofern es nicht gerade zur ELP Stellung nimmt), sondern eher mit übereifrigen Mitbrüdern/-schwestern, insbesondere solchen, die in der Kirche ein Amt versehen.

Edited by Squire
Link to comment
Share on other sites

Seid doch so gut, und geht auf die gestellten Fragen ein, statt off-topic zu vielosofieren, bitte!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...