Jump to content

Stark sein im Glauben


Olli

Recommended Posts

Liebe Freunde,

 

ich habe mich entschlossen, ein neues Thema zu beginnen, um der Frage nachzugehen, wie man stark im Glauben wird und bleibt.

 

Mehrere Punkte möchte ich zur Diskussion stellen:

 

1) die Erkenntnis, daß wir zu einem unzerstörbaren Königreich gehören

 

2) der feste Glaube daran, daß Gott gut ist

 

3) tägliche stille Zeit halten (Ruhe finden im Gebet)

 

4) Dankbarkeit haben Gott gegenüber

 

5) Welche Dinge können uns vom festen Glauben abhalten und sollten daher gemindert werden?

 

- bleibender Ärger/Groll

- Angst

- Sünden, die noch nicht vergeben sind

- Selbstbezogenheit

- Disziplinlosigkeit

- Angepaßtheit

- fehlende Urteilskraft

 

6) Änderungen im Leben akzeptieren

 

7) Größzügig und liebevoll gegenüber anderen sein

 

Wenn wir dies alles beachten (was freilich nicht immer so einfach ist), bleiben wir geistlich stark. Gott möchte nicht, daß wir Angst vor ihm haben, sondern daß wir uns an ihm freuen.

 

Gottes Segen wünscht Euch allen

 

Olli

Link to comment
Share on other sites

Olli

dazu bedarf es nur eines: DEIN JA an GOTT. Ohne wenn und aber. Wenn Du IHM Dein JA gibst, ohne wenn und aber, hilft er Dir zu dem was Du brauchst, ertragen und verkraften kannst. Übe Dich in Demut - im beharrlichen Gebet - schenke Gott die Stille und Dir werden Türen geöffnet werden, die Dir keine Menschenseele öffnen kann - nur Gott alleine. Und noch eines, der schnellere und einfachere Weg, den Gott am meinsten liebt, ist wenn wir Maria um ihre Fürsprache bitten. Dann hast Du alles getan, was Gott von Dir / uns allen erwartet.

 

Ich bete für Dich und die Deinen

Gruß & Segen

Br.Thomas

Link to comment
Share on other sites

Bei Nr. 5 fehlt noch: zu viel selbständig denken,

zu viel Rationalität, zu wenig Naivität.

 

Das mal nur so auf die Schnelle. Es gibt noch mehr.

Link to comment
Share on other sites

Lieber Olli,

 

Dein 12-Punkte-Programm in Sachen "Fit fürs Glauben"  ist natürlich nur da anwendbar, wo starker Glauben bereits als vorhanden angenommen wird. Oder sehe ich das falsch?

 

 

Liebe Grüße

 

 

Lissie

Link to comment
Share on other sites

Liebe lissie,

 

ich hatte noch die Quellenangabe bei meinem Eingangsposting vergessen (die Punkte stammen nicht von mir, sondern von einem gewissen Selwyn Hughes (1999)).

 

lieber BrThomas,

 

Du hast Recht mit dem was Du sagst...

 

liebe Ute,

 

Glauben soll eben nichts damit zu tun haben, den Verstand an der Garderobe abzugeben. Ich hoffe,  ich habe ich oft genug demonstriert, daß ich meinen kritischen Verstand durchaus behalten habe...

 

 

liebe Grüße an alle

 

Olli

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...