Jump to content

Heute ist unser Tag


dalet
 Share

Recommended Posts

Heute zeigt sich mal wieder, dass wir was haben, das die Protestanten nicht haben.

Da es kein gesetzlicher Feiertag hierzulande ist, geht der heutige Tag fast unter.

Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, um das Hochfest in Erinnerung zu rufen und gleichzeitig fragen, ob es sehr sinnvoll ist, den heutigen Tag als Hochfest zu begehen.

 

Danke für Eure Meinungen.

Link to comment
Share on other sites

Warum soll das Hochfest Peter und Paul nicht begangen werden?

Immerhin sind sie doch relativ  wichtig(Achtung, Ironie! Sie sind natürlich sehr wichtig) für das Christentum!

Link to comment
Share on other sites


Zitat von dalet am 15:57 - 29.Juni.2001

Heute zeigt sich mal wieder, dass wir was haben, das die Protestanten nicht haben.

Da es kein gesetzlicher Feiertag hierzulande ist, geht der heutige Tag fast unter.

Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, um das Hochfest in Erinnerung zu rufen und gleichzeitig fragen, ob es sehr sinnvoll ist, den heutigen Tag als Hochfest zu begehen.

 

Danke für Eure Meinungen.


Liebe dalet,

 

die Katholen verstehen es überhaupt viel besser Feiertage zu feiern - pech wenn man in Preußen wohnt. Und wenn die Evangelen mal einen durchaus sinn-vollen Feiertag haben (Buß- und Bettag), dann lassen sie sich diesen (einzigen) auch noch mehr oder weniger kampflos wegnehmen für die Pflegeversicherung.

 

Liebe Grüße,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Da ich selbst aus einer Pfarrei stamme, deren Patrone Peter und Paul sind, kenne ich auch die negative Auswirkung dieses Festes. War ein großer Rummel, und als Schirmherr des Rummels (mit Buden, Musikkapelle, Schwoof) hat man dann noch die "Apostelfürsten" angerufen. Ich hab das ganze als ziemlich oberflächlichen Pomp in Erinnerung. Leider ist es so, dass die meisten Schüler trotz katholischem Religionsunterricht keine rechte Vorstellung von den beiden Aposteln haben - und nicht nur die Schüler. Deswegen begrüße ich diesen Festtag als eine wirkliche Gedächtnisfeier an zwei sehr profilhafte Persönlichkeiten.

 

Übrigens: Dass die Evangelen Paulus weniger verehren, als die Katholen, wäre mir aber aufgefallen - trotz Ermangelung eigener Festlichkeit.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Mecky am 20:50 - 29.Juni.2001

Da ich selbst aus einer Pfarrei stamme, deren Patrone Peter und Paul sind, kenne ich auch die negative Auswirkung dieses Festes. War ein großer Rummel, und als Schirmherr des Rummels (mit Buden, Musikkapelle, Schwoof) hat man dann noch die "Apostelfürsten" angerufen. Ich hab das ganze als ziemlich oberflächlichen Pomp in Erinnerung.

 

Aber das kann man doch leider nie verhindern. Auch in Rom neben dem Petersdom haben hunderte ihre Kitschläden aufgestellt und verkaufen blutende Jesuse am Kreuz!

Link to comment
Share on other sites


Zitat von EXPLORER am 21:00 - 29.Juni.2001

Warum soll das Hochfest Peter und Paul nicht begangen werden?

Immerhin sind sie doch relativ  wichtig(Achtung, Ironie! Sie sind natürlich sehr wichtig) für das Christentum!


 

Ich denke, nur Feste der Heilsgeschichte werden als Hochfeste begangen: Ostern, Weihnachten, Fronleichnam.

Die anderen Apostel sind ja auch nur Festtage.

Link to comment
Share on other sites

Feste der Heilsgeschichte?

 

Geburt Johannes des Täufers ist Hochfest, die Weihe der eigenen Kirche ist Hochfest,

Maria hat auch eine Reihe Hochfeste, deren heilsgeschichtlicher Charakter nicht immer so klar ist...,

Joseph wird am 19. März als Hochfest gefeiert, das Patrozinium einer Kirche ist auch immer Hochfest....

 

 

Jedenfalls finde ich es viel interessanter, daß man zwei so unterschiedliche Apostel, die - ich denke das kann man mit Fug und Recht behaupten - sich nicht sehr gemocht, vielleicht sogar gehasst haben, siehe Gal2 und Apg15...- daß man die am selben Tag feiert.

 

Liebe Grüße

 

 

 

 

(Geändert von Stefan Mellentin um 9:21 - 2.Juli.2001)

Link to comment
Share on other sites

"Bis Montag!

 

Schönes Wochenende an alle! " (Stefan M.)

 

 

Das war aber mal ein kurzes Wochenende

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Stefan Mellentin am 21:12 - 30.Juni.2001

Feste der Heilsgeschichte?

 

Geburt Johannes des Täufers ist Hochfest, die Weihe der eigenen Kirche ist Hochfest,

Maria hat auch eine Reihe Hochfeste, deren heilsgeschichtlicher Charakter nicht immer so klar ist...,

Joseph wird am 19. März als Hochfest gefeiert, das Patrozinium einer Kirche ist auch immer Hochfest....

 

 

Jedenfalls finde ich es viel interessanter, daß man zwei so unterschiedliche Apostel, die - ich denke das kann man mit Fug und Recht behaupten - sich nicht sehr gemocht, vielleicht sogar gehasst haben, siehe Gal2 und Apg15...

 

Liebe Grüße


 

Dann nimm halt diese Feste auch noch dazu.

Kirchweih sehe ich noch ein, die Marienhochfeste auch (auch wenn es manchmal inkonsequent ist).

 

Die Frage lautet aber: warum?

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...