Jump to content

Internetbekanntschaft für Kinder?


Guest Claudia
 Share

Recommended Posts

Guest Claudia

Hallo allerseits,

 

hat jemand von Euch Erfahrungen und kann mir Tipps geben, wie ich eine Internet-Bekanntschaft für meinen Sohn (10) finden kann?

Eine Seite für nicht-Durchschnitt-Kinder, irgendwas Interessantes, wo man auch Kontakte knüpfen kann?

 

Danke,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

hat jemand von Euch Erfahrungen und kann mir Tipps geben, wie ich eine Internet-Bekanntschaft für meinen Sohn (10) finden kann?

 

kauf Deinem Sohn lieber einen Fußball und schick ihn vor die Tür!

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Herzchen, ich hab keine Lust, die Lage meines Kindes hier detailliert auszubreiten, aber glaub mir mal eines: ich hab einen Grund, danach zu fragen, und ich würde ihn auch lieber mit nem Fußball vor die Tür schicken.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Was meinst Du denn mit 'nicht-Durchschnitts-Kinder'?

Kinder, die ob ihrer gänzlich anderen Interessen und Beschaffenheiten nicht gut Freunde finden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits,

 

hat jemand von Euch Erfahrungen und kann mir Tipps geben, wie ich eine Internet-Bekanntschaft für meinen Sohn (10) finden kann?

Eine Seite für nicht-Durchschnitt-Kinder, irgendwas Interessantes, wo man auch Kontakte knüpfen kann?

 

Danke,

Claudia

Versuchs doch mal mit Google "Forum Kinder". vielleicht findest du dort was passendes. Nach der ersten Durchsicht meine ich, dass auch für deinen Sohn etwas dabei sein wird.

 

Gruß W.

Link to comment
Share on other sites

Was meinst Du denn mit 'nicht-Durchschnitts-Kinder'?

Kinder, die ob ihrer gänzlich anderen Interessen und Beschaffenheiten nicht gut Freunde finden.

Liebe Claudia,

 

das hilft nicht wirklich weiter.

Was sind denn nun gänzlich anderen Interessen und Beschaffenheiten?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Etwa: ein Kind, was mit gerade 7 Jahren drei HP-Bände durchgelesen hat und immer glücklich ist, wenn er jemanden findet, mit dem er sich über die Bücher unterhalten kann, die er grad liest (jüngst mit seiner 14jährigen Cousine). Eins, was gern Fußball spielt, aber unsportlich ist, was seine Yu-gi-oh- Karten selber malt, Geschichten und Gedichte schreibt und Comics malt. Was Dir mit 6 Jahren den menschlichen Blutkreislauf am eigens gemalten Bild erklärte. Was sich mehr Gedanken um sich und die Welt macht als mancher Pubertierende. Was Beziehungen zu anderen Menschen besser reflektiert und analysiert als viele Erwachsene.... was anders ist und in seiner Umgebung deswegen keine wirklichen Freunde findet.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Versuchs doch mal mit Google "Forum Kinder". vielleicht findest du dort was passendes. Nach der ersten Durchsicht meine ich, dass auch für deinen Sohn etwas dabei sein wird.

Danke, Pedrino, zumindest hab ich ein Dino-Forum gefunden, was nett klingt...:blink: Is ja schonmal was. Das andere sind meist Kinder-Notruf-Seiten, Psycho- und Kinder-alkoholabhängiger-Eltern-Seiten...

Link to comment
Share on other sites

Muß gleich weg, deshalb nur ein Stichwort: Hochbegabt

(aber das weißt Du ja wahrscheinlich schon)

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Ja... ich wollt´s bloß nicht gleich so direkt schreiben, weil das immer doof ankommt...

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Danke, Pedrino.

 

Das Problem daran ist, daß es zwar inzwischen viele Anlaufstellen für Eltern gibt und auch Hinweise für die Förderung und Umgang mit Auffälligkeiten, aber eben nicht *für die Kinder selber*. Daher suche ich Kinder, die auf der Wellenlänge meines Sohnes liegen könnten... und bald wohl auch was für meine Tochter... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wo wohnst Du, Claudia? (Ich meine jetzt nicht, daß Du uns hier Deinen Wohnort verraten solllst, sondern ob Großstadt, Stadtrand, Kleinstadt, Dorf, etc. ..)

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Falls Du das meinst: es gibt hier eine Ortsgruppe, wo ich schonmal angefragt habe, aber das war vor der Testung und ich bin da ziemlich von oben herab behandelt worden (so etwa: es muß an den Erdstrahlen liegen, daß es hier so viele Hochbegabte gibt).

 

Ich müßte mich halt in Düsseldorf umhören, aber das ist dann für ne Freundschaft fast ebenso weit wie jede andere Internet-Freundschaft - denke ich so. Außerdem kann man das unverbindlicher anfangen...

 

(Oder worauf wolltest Du hinaus...?)

Link to comment
Share on other sites

Danke, Pedrino.

 

Das Problem daran ist, daß es zwar inzwischen viele Anlaufstellen für Eltern gibt und auch Hinweise für die Förderung und Umgang mit Auffälligkeiten, aber eben nicht *für die Kinder selber*.

Nun, du dürfest kaum die einzige Mutter mit derartigen Problemen sein. Was bietet sich hier mehr an, als der Gedankenaustausch mit betroffenen Eltern?

Link to comment
Share on other sites

Peter Esser

Claudia, bist du dir dennoch sicher, ob für deinen Filius eine Internet-Anbindung das Richtige ist?

 

Ich habe keine Ahnung, wie pädagogisch mit Hochbegabten umzugehen ist – aber ich befürchte, dass die ganze elektronische Kommunikation eine gewisse Tendenz zur Vereinzelung nur bestärken würde …

 

(Wie gerne würde ich ihm eine Messdienergruppe empfehlen; aber nein, ich tu’s nicht. :blink:)

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte weniger an Ortsgruppen, sondern daran, daß die Pallette verschiedenartiger Kinder in Großstädten sicher breiter ist als in irgendeinem Kuhkaff. Auch in einer Stadt dürfte die Suche nach passenden Freunden schwierig sein, weil ja nicht jeder in irgendeiner passenden Gruppe registriert ist - aber die potentielle Trefferquote wäre einfach höher, so daß sich eine Suche eher lohnen würde.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

@Pedrino: da hast Du Recht, nur habe ich so meine Ressentiments, wenn ich ankomme wie *hat vielleicht jemand von Ihnen einen Freund für meinen Sohn?*

 

@Peter: ich selbst hab meinen besten Freund und eine sehr gute Freundin aus´m Netz. Ich weiß, wie schwer es ist, Freunde zu finden, wenn man nicht mit dem Strom schwimmt. Warum soll ich also meine guten Erfahrungen nicht mit meinem Kind zu teilen versuchen?

(Ich hab nicht vor, es so ausufern zu lassen, daß er nur noch vorm PC hängt...)

 

@Lissie: ja, deswegen dachte ich ja ans Netz... wir wohnen im Randgebiet von Düsseldorf.

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Hallo Claudia,

 

Freundschaften kann man nicht "einrichten" - aber das wirst du ja wissen. Die muss sich dein Sohn schon selbst schaffen.

 

Da die Begabung schon ausgetestet wurde (wie du oben erwähnst), sollten als zweiten Schritt aus dieser Begabung auch Leistungen erwachsen und Kreativität gefördert werden. Vielleicht bist du gerade an dieser Grenze, wo du erkennst, dass die notwendigen Faktoren für diese Weiterentwicklung nicht mehr bei dir und eurem sozialem Umfeld liegen.

 

Vielleicht wäre es nun einfach an der Zeit, Kontakt zu "Gleichgesinnten" zu suchen. Die Frühförderung halte ich für den wichtigsten Punkt - ich weiß ja nicht, ob das bei euch an den Schulen greift, hier in Ö funktioniert es in den wenigsten Fällen, dass Hochbegabte in der Regelschule bleiben und dort ihrem Standart entsprechend unterrichtet werden. Auch die Lehrer haben hier noch wenig Erfahrung und viel zu oft laufen Hochbegabte noch mit dem ADHS-Mäntelchen herum, weil die Diagnose einfacher scheint.

 

Mein Tipp: Such dir Kontakttreffen in deiner Wohnnähe, geh mit deinem Sohn hin, red du mit den anderen Eltern und lass ihn mit den anderen Kindern zusammen.

Vielleicht - in meinen Augen ganz sicher sogar - bilden sich hier Freundschaften. Das Medium Internet solltet ihr nur dazu nutzen, diese Freundschaften dann zu pflegen.

 

Ich wünsch dir und deinem Sohn viel Kraft und Gottes Segen auf diesem schwierigen Weg!

 

LG,

Pruu :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wie gerne würde ich ihm eine Messdienergruppe empfehlen; aber nein, ich tu’s nicht.

 

wenn Du diesen Vorschlag gemacht hättest, dann hätte ich auch mächtig geschimpft!! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Hochbegabte Kinder sind wohl fehlplaziert in der Kirche...

 

ja, die haben ja Eltern, die an sie glauben.... :P und sind selber kleine Herrgötter :blink:

Edited by Erich
Link to comment
Share on other sites

Peter Esser
wenn Du diesen Vorschlag gemacht hättest, dann hätte ich auch mächtig geschimpft!! :blink:

Oh, was habe ich da geschrieben?

 

Du hast recht, Erich.

 

(Manchmal bin ich von dieser Schmusegemeindeseuche doch ziemlich befallen. Da kann ich dem Kurzen ja gleich vorschlagen, auf der Autobahnbrücke zu spielen.)

 

Abbitte!

Edited by Peter Esser
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...