Jump to content

Firmung


Maple

Recommended Posts

Bei uns ist im Oktober doch noch Firmung.

 

Hat jemand Hinweise zum Meßablauf (meine und die letzte gemeindliche Firmung ist schon recht lange her)?

 

Schön wäre ein möglichst detailierter Ablauf, da ich die Ministranten vorbereiten möchte und auch noch Lieder aussuchen möchte. Auch über Hinweise für die Ministranten (zB die Mitra- und Stabträger, Weihrauch usw.) wären sehr hilfreich.

 

Vielen Dank im voraus.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Conny,

 

da gibts im Prinzip nicht soviel zu sagen. Lieder sind so wie immer. Nur das ich Wert darauf legen würde, daß das Credo in voller Länge gesungen oder gesprochen wird.

 

Für Stab und Mitra stellt man zwei Messdiener bereit, die sich in der Nähe des Bischofs aufhalten. Der sagt denen dann schon Bescheid, wann sie den Stab nehmen, oder ihm geben sollen. Da kann man eigentlich nichts falsch machen.

Das ging mir zum Teil schon mit Fremdsprachigen Bischöfen so und da gab es nie Probleme.

 

Für den Weihrauch gibt es auch keine spezielle Regelung. Der wird so gemacht, wie das in eurer Gemeinde üblich ist.

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Häufig hat ein bischof auch eine Art "Zeremonienmeister" mit dabei, der ihm bei Gelegenheit Mitra oder Stab hält und den Minis die entsprechenden Instruktionen gibt (habe ich bei Dyba mal erlebt). Andere Bischöfe, wie z. B. "mein" Firmbischof Buchkremer sehen das eher locker ... Vielleicht hilft Die ein Anruf im Bischöflichen Generalvikariat, was denn in Eurem Bistum so üblich ist.

Link to comment
Share on other sites

Danke. So kenne ich das eigentlich auch. Ich hatte nur Angst irgendwas vergessen zu haben und man will ja die Minis nicht komplett unvorbereitet lassen.

 

Wird eigentlich ein Mini zum Anreichen von Chrisam benötigt oder macht das dann auch alles der Zeremonienmeister bzw. Pfarrer. Wenn ich mich recht erinnere, hatte da nie ein Mini was zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Wird eigentlich ein Mini zum Anreichen von Chrisam benötigt oder macht das dann auch alles der Zeremonienmeister bzw. Pfarrer. Wenn ich mich recht erinnere, hatte da nie ein Mini was zu tun.

 

nö, bei uns jedenfalls nicht.

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

da gibts im Prinzip nicht soviel zu sagen. Lieder sind so wie immer. Nur das ich Wert darauf legen würde, daß das Credo in voller Länge gesungen oder gesprochen wird.

Naja die Lieder sollen halt nicht so sein wie immer. Deshalb wollen wir ein paar einstudieren. Momentan bin ich aber noch auf der Suche. Für Hinweise bin ich natürlich dankbar.

Link to comment
Share on other sites

da gibts im Prinzip nicht soviel zu sagen. Lieder sind so wie immer. Nur das ich Wert darauf legen würde, daß das Credo in voller Länge gesungen oder gesprochen wird.

Naja die Lieder sollen halt nicht so sein wie immer. Deshalb wollen wir ein paar einstudieren. Momentan bin ich aber noch auf der Suche. Für Hinweise bin ich natürlich dankbar.

Warum nicht zusammen mit den Firmlingen suchen?

Das hat den schönen Nebeneffekt, daß sie sich nocheinmal kurz mit dem Aufbau der Messe beschäftigen müssen und sie Lieder raussuchen können, die ihnen gefallen. (bzw. bei der Auswahl immerhin mitreden können)

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte die Firmlinge eh fragen, aber mir davor natürlich schon mal einen Überblick verschaffen. dann muß natürlich noch der Pfarrer gefragt werden, aber das können wir wohl erst ein paar Wochen vorher, da er sich sonst noch nicht mit dem Gedanken befaßt hat. Da muß man also immer schon rechtzeitig Anstöße geben. Wir wollen ja dann auch langsam mit dem Üben beginnen.

 

Noch eine Frage zur Sitzordnung:

Unsere 1. Reihe (der Ministrantenplätze) besteht aus 3 Sitzen. Normalerweise sitzt der Pfarrer in der Mitte und rechts und links ein Mini. Wenn der Bischof kommt, sitzt dieser doch dann in der Mitte und der Pfarrer rechts von ihm, oder? Ich kenne es so, daß die "Bischofsminis" dann in der zweiten Reihe sitzen. Wo sitzt jetzt eigentlich der Zeremoniar? Mit in der ersten Reihe oder in der zweiten Reihe und ein Mini sitzt mit ganz vorn?

Link to comment
Share on other sites

hm... ich hatte ja auch schon mal die ehre, meinem weihbischof bei einer firmung als zeremoniar assistieren zu dürfen...

am besten, du nimmst mit DEM kontakt auf. der zeremoniar weiß, wie es der bischof auch sonst immer macht. die telefonnummer ist im schematismus zu finden und den hat der pfarrer.

 

und der zeremoniar sollte auch nicht so weit weg sitzen vom bischof. in der regel sitzt der aber nicht in der ersten reihe. da gehören nur pfarrer und bischof, bzw. bischof und pfarrer hin. der wird bei den stab- und mitra-minis sitzen... also in eurem fall hinter dem bischof.

 

nach der predigt kommt ein heilig-geist-lied.

dann die befragung der firmlinge nach ihrem glauben, credo der gemeinde, gebet um den heiligen geist. dann eben die firmung selbst. danach: händewaschung nicht vergessen! der bischof hat ölige finger und bischöfe pflegen gern salz zum reinigen zu nehmen. also drei minis zur waschung. einer hat ein tablett mit salz, einer wasser und schale, einer das handtuch.

danach die fürbitten. ggf von firmlingen vorgelesen.

dann gabenbereitung und alles weitere normal.

Edited by Stefan Mellentin
Link to comment
Share on other sites

händewaschung nicht vergessen! der bischof hat ölige finger und bischöfe pflegen gern salz zum reinigen zu nehmen. also drei minis zur waschung. einer hat ein tablett mit salz, einer wasser und schale, einer das handtuch.

Also bei uns geht der Bischof anschließend in die Sakristei zu Händewaschung, auch der Pfarrer, wenn eine Taufe in der Messe war.

Link to comment
Share on other sites

Also bei uns geht der Bischof anschließend in die Sakristei zu Händewaschung, auch der Pfarrer, wenn eine Taufe in der Messe war.

naja... genau das ist ja nicht der punkt, was der bischof bei EUCH tut. es sei denn, es handelte sich um den selben bischof. es geht eben darum, was connys bischof bevorzugt...

Link to comment
Share on other sites

es geht eben darum, was connys bischof bevorzugt...

das wissen wir beiden nicht .........

er kann doch ins konzept schreiben: Hände waschen in der Sakristei ...... dann kann der bischof sagen: ok oder bitte anders ......... ist doch sooooo einfach.

Link to comment
Share on other sites

es geht eben darum, was connys bischof bevorzugt...

das wissen wir beiden nicht .........

er kann doch ins konzept schreiben: Hände waschen in der Sakristei ...... dann kann der bischof sagen: ok oder bitte anders ......... ist doch sooooo einfach.

*grins* - Händewaschen in der Sakristei gibt's aber nicht überall. In zwei Gemeinden, wo ich mal gewohnt habe, war der nächste Wasserhahn in einer in einer öffentlichen Toilette in einer Tiefgarage bzw. einer Straßenunterführung ... jedenfalls kein besonders wohlriechender Ort, wohin man mit einem Meßgewand "mal eben" entschwinden könnte :blink:

Link to comment
Share on other sites

Persephone

 

Ich hab mal eine ganz andere Frage. Und zwar gehen am Samstag vier Leute aus unserer Leiterrunde zur Firmung.

Ich hab jedem ein kleines Holzkreuz an einem Lederband (kennt ihr bestimmt die Dinger) und eine Karte besorgt.

 

Aber was bitte schreibt man denn auf eine Firmkarte ausser "alles Gute zur Firmung" ?

Jemand eine Idee ? Bin für Anregungen immer dankbar :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe meinen Firmlingen meist einen Spruch aus der Bibel draufgeschrieben. Und da ich die Jungs und Mädels ja schon in der Vorbereitungszeit hatte wurden diese Verse bewusst und zur Person passend ausgewählt.

 

Manchmal wähle ich aber auch einen schönen irischen Segensspruch.

 

Und dann halt noch ein, zwei, drei persönliche Worte.

 

Das ist immer ganz schön viel Arbeit aber nach der langen Zeit, die man in der Vorbereitung gemeinsam verbracht hat, ist es für mich auch immer noch mal ein Rückblick auf den Weg, den die/der zu firmende zurückgelegt hat.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...