Jump to content

Lustmolche


Magdalene

Recommended Posts

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer: Lustmolche wollen ihr Recht auf Lust beglaubigt haben! Das kann die Kirche nicht dulden!

Wen bezeichnest du als Lustmolch? Bzw. wie definierst du selbigen?

3c3c_molch.gif

In der Paarungszeit sind diese sonst so scheuen Tierchen alles andere als scheu, sondern blind und blöd, was sie zu einem gefundenen Fressen für Enten, Reiher etc. macht. Es ist mir allerdings neu, dass die Kirche sich auch um deren Seelenheil bemüht. :P:P:blink:

Link to comment
Share on other sites

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer: Lustmolche wollen ihr Recht auf Lust beglaubigt haben! Das kann die Kirche nicht dulden!

Wen bezeichnest du als Lustmolch? Bzw. wie definierst du selbigen?

3c3c_molch.gif

In der Paarungszeit sind diese sonst so scheuen Tierchen alles andere als scheu, sondern blind und blöd, was sie zu einem gefundenen Fressen für Enten, Reiher etc. macht. Es ist mir allerdings neu, dass die Kirche sich auch um deren Seelenheil bemüht. :P:P:blink:

[Moderatorenton] Lucia!

 

Dies sind die Glaubensgespräche, auch "Hasenstall" genannt, aber doch kein Terrarium!

Und da schleppst Du auch noch ausgerechnet die Lustmolche rein???

*streng guck*

 

So geht das aber nicht, nimm das Getier bitte wieder mit. Womöglich stehen sie auch noch unter Artenschutz und dürfen überhaupt nicht in Hasenställe gehalten werden.

Und überhaupt: Sind die denn katholisch??? [/Moderatorenton]

Link to comment
Share on other sites

Ähm, Gabriele,

 

 

ich finde das jetzt aber unfair, dass du mit Lucia schimpfst- dr.esperanto hat das Geviechs doch hier reingeschleppt- der wußte ja noch nicht mal was er da anschleppte! :blink::P

 

 

Ellen

Edited by Eifellady
Link to comment
Share on other sites

Ähm, Gabriele,

 

 

ich finde das jetzt aber unfair, dass du mit Lucia schimpfst- dr.esperanto hat das Geviechs doch hier reingeschleppt- der wußte ja noch nicht mal was er da anschleppte! :blink::P

 

 

Ellen

Ähm, Ellen,

 

ehrlich gesagt: Mir sind da auch schon Zweifel gekommen, ob mein Einwand richtig war. :P

 

Aber Du hast mir grad geholfen, meine Zweifel zu beseitigen. :P

 

Der Anpfiff geht also an Dr.esperanto.

 

Aber ich habe immer noch so meine Zweifel, ob die Tierchen hier richtig sind....

Link to comment
Share on other sites

[Moderatorenton] Lucia!

 

Dies sind die Glaubensgespräche, auch "Hasenstall" genannt, aber doch kein Terrarium!

Und da schleppst Du auch noch ausgerechnet die Lustmolche rein???

*streng guck*

 

So geht das aber nicht, nimm das Getier bitte wieder mit. Womöglich stehen sie auch noch unter Artenschutz und dürfen überhaupt nicht in Hasenställe gehalten werden.

Und überhaupt: Sind die denn katholisch??? [/Moderatorenton]

Liebste Gabriele,

ich bitte um Nachsicht - habe ich doch nur Ellens Frage beantwortet. Vielleicht splittest Du die Molche in Richtung Katakombe ab - wenn Ellen sie dann mit Claudias Kaulquappen vom letzten Jahr fusioniert, haben die Viecher sogar noch was zum Fressen :blink::P:P

 

Gruß,

Lucia

Link to comment
Share on other sites

Oh! Jetzt habe ich zu schnell verschoben und kann nicht mehr den ersten Beitrag editieren.

Deshalb dieses Extra-Posting:

 

Der Thread wurde nicht direkt von Lucia eröffnet, aber auf ihren speziellen Wunsch hin aus dem Thread "Die Kirche aendern wollen, ist das ok?" ausgekoppelt und in die Katakomben verschoben.

 

*Schweiß von der Stirn wisch* Immer diese Schafferei *grummel, grummel*

Link to comment
Share on other sites

:blink: Ich fand die Lustmolche ideal in den Glaubensgesprächen :P

Ideal, Moni? Ideal?! :P

Ich muß nochmals energisch darauf hinweisen, dass es verboten ist, Molche im Marmeladeglas mit nach Hause zu nehmen und im Hasenstall unterzubringen! Hier gefunden, unter "Einleitung"

Kühle, feuchte Keller hingegen sind zwar auch nicht ideal, aber allemal besser als Hasenställe.

Übrigens habe ich dort die Kaulquappen nicht als geeignetes Futter für Molche gefunden, und die Kaulquappen vom letzten Jahr sind ja höchstwahrscheinlich keine Kaulquappen mehr, aber vielleicht kann das Katakomben-Café ein wenig Rindfleisch abzweigen. Das ist für die Molche allemal bekömmlicher als Karotten.

Insgesamt also: Hier gehören die Molche hin, hier sind sie viel besser aufgehoben als oben.

 

Liebe Grüße, GAbriele

Link to comment
Share on other sites

Man hätte es vielleicht vornehmer ausdrücken können. Vielleicht "Salamander Voluptatis" oder so.

Nö, Mecky. Die Ausgangsfrage war eindeutig:

"Wen bezeichnest du als Lustmolch? Bzw. wie definierst du selbigen?"

Nix Salamander o.ä.

Link to comment
Share on other sites

Doch, doch! Hat meine Biologielehrerin gesagt. Molche heißen Salamander.

Und Lust im Sinne von Begier ist voluptas.

 

Zu Haltung empfehle ich die Rudelform, damit das "studium voluptatis" nicht durch artfremde Bedingungen behindert wird und dadurch Exemplare nicht zur Ausübung ihrer natürlichen Veranlagung kommen und womöglich eingehen.

Link to comment
Share on other sites

Zu Haltung empfehle ich die Rudelform, damit das "studium voluptatis" nicht durch artfremde Bedingungen behindert wird und dadurch Exemplare nicht zur Ausübung ihrer natürlichen Veranlagung kommen und womöglich eingehen.

Also doch ganz im Sinne des "Hasenstalls" :blink:

Link to comment
Share on other sites

Soll das jetzt heißen - ich erfahre jetzt nicht wie dr-esperanto einen Lustmolch definiert? schluchz.gif

Link to comment
Share on other sites

Vom Ambiente her bevorzugt der Salamander Voluptatis keine trockenen Hasenställe, sondern eher schlüpfrige und feuchte Biotope.

Link to comment
Share on other sites

Doch, doch! Hat meine Biologielehrerin gesagt. Molche heißen Salamander.

Und Lust im Sinne von Begier ist voluptas.

*Besserweiß*

 

Aus oben angegebenem Link:

 

Einleitung

Wissenschaftlich gesehen gehören Molche und Salamander zu den Schwanzlurchen und zählen, wie Frösche, Kröten und Unken auch, zu den Amphibien.

 

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Soll das jetzt heißen - ich erfahre jetzt nicht wie dr-esperanto einen Lustmolch definiert? schluchz.gif

dr.esperanto-spezifische Definitionen sind beim vorgenannten abzuholen, damit kann ich nun wirklich nicht dienen.

 

Höchstens mit einem Tröste-Smiley: allesgut.gif

 

Liebe Grüße an die geknickte Eifellady, GAbriele

Link to comment
Share on other sites

Übrigens habe ich dort die Kaulquappen nicht als geeignetes Futter für Molche gefunden, und die Kaulquappen vom letzten Jahr sind ja höchstwahrscheinlich keine Kaulquappen mehr

Das sind die Quappen:

 

http://www.mykath.de/index.php?showtopic=4...ndpost&p=175391

Link to comment
Share on other sites

Man könnte sogar vielleicht unter Umständen die Vermutung aufstellen,

"Lustmolch" wäre ein Synonym für "Atheist", aber das wäre nicht fair. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

hm - da fällt mir, zum stichwort voluptas, eine nette geschichte ein.

 

in früheren jahrhunderten wurden liturgische bücher ja abgeschrieben. ein in den psalmen, und dementsprechend in der liturgie häufiger begriff ist "voluntas domini". in irgendeinem offertorium kommt der nun auch vor, und ein schreiber hat sich wohl verschrieben und "voluptas domini" stattdessen gesetzt. nun durfte ja bis zum II. vat. unter androhung, dass es sünde sei, nichts an liturgischen texten geändert werden. und so steht auch heute noch im graduale romanum an der entsprechenden stelle "voluptas" - ein schelm, wer böses dabei denkt.

 

ich war also am proben mit meiner choralschola und wollte diese stelle natrülich geändert haben. zu beginn meiner amtszeit war das aber etwas schwierig, die herren hatten teilweise schon länger choral gesungen, als ich alt war... also gab es widerspruch. ich erklärte, was voluptas im gegensatz zu voluntas bedeutet... allgemeine heiterkeit.

 

natürlich musste wenigstens einer der herren immer in der probe an der stelle zunächst mal deutlichst voluPtas singen....

Link to comment
Share on other sites

Jetzt habe ich doch tatsächlich googeln müssen,um zu erfahren,was : voluptas eigentlich heisst.

 

Ich bin dann auf dieses hier gestossen

voluptas.jpg

 

 

Steht am Eingang zum Freiburger Münster

Voluptas, die ins Verderben führende Lust, dargestellt mit dem üblichen Attribut der fleischlichen und ungezügelten Begierde, dem Bocksfell

Link to comment
Share on other sites

natürlich musste wenigstens einer der herren immer in der probe an der stelle zunächst mal deutlichst voluPtas singen....

Die Herren wollten sich halt nicht so ohne weiteres die Lust nehmen lassen. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...