Jump to content

Kirchen in der Welt


Hallo
 Share

Recommended Posts

USA: Die großen Kirchen werden immer größer

Interesse an religiösen Themen steigt

idea

Während die beiden großen Kirchen in Deutschland seit Jahrzehnten einen Mitgliederschwund verkraften müssen, sind in den USA die meisten großen Kirchen auf Wachstumskurs. Das geht aus dem neuen Jahrbuch amerikanischer und kanadischer Kirchen hervor, das der Nationale Kirchenrat der USA herausgibt. Die bei weitem größte Konfession bleibt die römisch-katholische Kirche mit 66,4 Millionen Mitgliedern. Ihr folgen die Südlichen Baptisten (16,2 Millionen), die Vereinigte Methodistische Kirche (8,3 Millionen) und die pfingstlerische „Kirche Gottes in Christus“ (5,5 Millionen). Bereits an fünfter Stelle steht die Sondergemeinschaft der Mormonen („Kirche Jesus Christi der Heiligen der Letzten Tage“) mit 5,4 Millionen Mitglieder. Die erfaßten Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2002.

 

http://sieben.scm-digital.net/show.sxp/674...902623--G-74004

Link to comment
Share on other sites

dr-esperanto
USA: Die großen Kirchen werden immer größer

Interesse an religiösen Themen steigt

idea

Während die beiden großen Kirchen in Deutschland seit Jahrzehnten einen Mitgliederschwund verkraften müssen, sind in den USA die meisten großen Kirchen auf Wachstumskurs. Das geht aus dem neuen Jahrbuch amerikanischer und kanadischer Kirchen hervor, das der Nationale Kirchenrat der USA herausgibt. Die bei weitem größte Konfession bleibt die römisch-katholische Kirche mit 66,4 Millionen Mitgliedern. Ihr folgen die Südlichen Baptisten (16,2 Millionen), die Vereinigte Methodistische Kirche (8,3 Millionen) und die pfingstlerische „Kirche Gottes in Christus“ (5,5 Millionen). Bereits an fünfter Stelle steht die Sondergemeinschaft der Mormonen („Kirche Jesus Christi der Heiligen der Letzten Tage“) mit 5,4 Millionen Mitglieder. Die erfaßten Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2002.

 

http://sieben.scm-digital.net/show.sxp/674...902623--G-74004

Weiter so!

Link to comment
Share on other sites

Ich wäre hier mal etwas vorsichtiger. Die RKK wächst in Nordamerika vor allem deshalb, weil der hispanische Bevölkerungsteil überproportional zunimmt. Ansich ist das keine Leistung, sondern eine Folge der Bevölkerungsstatistik.

 

Ebenso wachsen Moscheen, und dadurch fundamentalistische Islamisten, wenn der moslemische Bevölkerungsteil zunimmt, siehe Deutschland. Das Ergebnis ist mE eine Polarisierung, auch in der Politik haben es die Mitte-Parteien immer schwerer, die Wähler wandern ab nach rechts-aussen oder links-aussen oder in "special interest groups" (lobbies idR mit nur einem politischen Thema, zB Waffenbesitz oder Abtreibungsverbot). Ich halte dies für eine äußerst gefährliche Entwicklung, deren Folgen wir noch spüren werden.

 

Gruß,

Link to comment
Share on other sites

dr-esperanto
Ich wäre hier mal etwas vorsichtiger. Die RKK wächst in Nordamerika vor allem deshalb, weil der hispanische Bevölkerungsteil überproportional zunimmt. Ansich ist das keine Leistung, sondern eine Folge der Bevölkerungsstatistik.

 

Ebenso wachsen Moscheen, und dadurch fundamentalistische Islamisten, wenn der moslemische Bevölkerungsteil zunimmt, siehe Deutschland. Das Ergebnis ist mE eine Polarisierung, auch in der Politik haben es die Mitte-Parteien immer schwerer, die Wähler wandern ab nach rechts-aussen oder links-aussen oder in "special interest groups" (lobbies idR mit nur einem politischen Thema, zB Waffenbesitz oder Abtreibungsverbot). Ich halte dies für eine äußerst gefährliche Entwicklung, deren Folgen wir noch spüren werden.

 

Gruß,

Klar, die Protestanten dürfen ja auch künstlich verhüten.

Link to comment
Share on other sites

USA: Die großen Kirchen werden immer größer

Interesse an religiösen Themen steigt

idea

Während die beiden großen Kirchen in Deutschland seit Jahrzehnten einen Mitgliederschwund verkraften müssen, sind in den USA die meisten großen Kirchen auf Wachstumskurs. Das geht aus dem neuen Jahrbuch amerikanischer und kanadischer Kirchen hervor, das der Nationale Kirchenrat der USA herausgibt. Die bei weitem größte Konfession bleibt die römisch-katholische Kirche mit 66,4 Millionen Mitgliedern. Ihr folgen die Südlichen Baptisten (16,2 Millionen), die Vereinigte Methodistische Kirche (8,3 Millionen) und die pfingstlerische „Kirche Gottes in Christus“ (5,5 Millionen). Bereits an fünfter Stelle steht die Sondergemeinschaft der Mormonen („Kirche Jesus Christi der Heiligen der Letzten Tage“) mit 5,4 Millionen Mitglieder. Die erfaßten Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2002.

 

http://sieben.scm-digital.net/show.sxp/674...902623--G-74004

Ob das nicht vielleicht rein hypothetisch unter Umständen auch

was mit einem Tag im September 2001 zu tun haben könnte?

Link to comment
Share on other sites

Bei den ganzen Zahlen muß man allerdings eines bedenken:

 

Wegen der formal strengen Trennung von Staat und Kirche in den USA wird die Glaubenszugehörigkeit von keiner Volkszählung o. ä. erfasst, die Zahlen kommen von den Religionsgemeinschaften selbst.

 

Zu den 66 Mio Katholiken gehören alle, die irgendwann einmal getauft wurden. Da man in den USA mangels Kirchensteuer nicht aus der Kirche austreten kann, ist da ein sehr hoher Anteil von Karteileichen dabei.

 

Andererseits kann man davon ausgehen, daß die 5,5 Millionen Pfingstler (und das ist ja nur eine von unzähligen solchen Gruppen) auch zu 95% aktiv sind, denn bei so einer Gruppierung wird man nur aus Überzeugung Mitglied, und nicht nur getauft, weil sonst die Verwandschaft scheel schaut.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...