Jump to content

Was hält die KK von den Templern?


Josef2

Recommended Posts

dies konnte ich noch zusammentragen:

Gründung des Templer Ordens aufgrund der Kreuzzüge.

 

Jerusalem wurde zur Hauptstadt des Kreuzfahrerreiches unter fränkischer Herrschaft, aus der per Gesetz Juden und Muslime verbannt wurden. Auch die einheimischen Christen – Orthodoxe, Jakobiten, Nestorianer, Georgier und Armenier – wurden zunächst von den Kreuzrittern umgebracht oder vertrieben. Später holte man sie aufgrund von Bevölkerungsmangel in die Stadt zurück.

 

„Templer“ ist die Abkürzung für den Orden „Die Arme Ritterschaft Christi vom Salomonischen Tempel“, der 1119 von Hugo von Payens gegründet wurde.

Der Name leitet sich von der ersten Niederlassung am Jerusalemer Tempelberg ab, wo der Tempel Salomos stand. Die Al-Aqsa-Mosche wurde zunächst königliche Residenz, später Hauptsitz des Templer-Ordens. Der Felsendom in Jerusalem wird in eine Kirche umgewandelt und bekommt den Namen „Templum Domini“. Innen wird über dem Felsen ein Altar gebaut und Bilder und Malereien mit christlichen Motiven angebracht. Über der Kuppel wird ein goldenes Kreuz errichtet und zugleich die Fahne der Kreuzritter gehißt. Das Hauptportal schmückt ein mit Diamanten besetztes Christusbild. – Die ‘Al-Aksa-Mosche’ wird in ‘Templum Salomonis’ umbenannt und vorübergehend Regierungssitz der Kreuzritter, später Hauptquartier des Templerordens. Nun gehört die Heilige Stadt dem Christlichen Abendland und ist das Zentrum der Welt.

 

Die Mitglieder des Ordens mussten sich zu Armut, Ehelosigkeit, Gehorsam und Kampf gegen die Heiden (Juden und Moslems) verpflichten. Durch Erbschaften, Handels- und Finanzgeschäfte breitete sich der Orden, der seit 1139 direkt dem Papst unterstand, in ganz West- und Südwesteuropa aus. Als 1291 das Heilige Land in die Hände der Moslems fiel, verlegten die Templer ihre Aktivitäten nach Europa.

Wegen ihres Reichtums und ihrer Macht waren sie gefürchtet und wurden beneidet. Deshalb liess der französische König Philipp der Schöne 1307 die Mitglieder verhaften. Aufgrund erpresster Geständnisse wurden sie wegen Unmoral und Praktizierung eines Teufelskultes angeklagt und in grosser Zahl zum Tod verurteilt. Auf Bitten des französischen Königs löste Papst Clemens V. 1312 den Orden auf.

 

Unbewiesen ist, ob die Templer sich nur äusserlich zum Christentum bekannten, aber im geheimen eine von gnostischen Elementen geprägte Lehre vertraten und den Satan (Baphomet) verehrten.

Immer wieder wurde auch die Phantasie durch die geheimnisvollen Schätze der Templer angeregt. Noch in unserem Jahrhundert suchte man in der Templerburg von Gisors (Frankreich) nach dem märchenhaften Schatz der Templer.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...