Jump to content

Evolution und Erbsünde


anzi
 Share

Recommended Posts

In Darwins Theorie der Entwicklung der Lebewesen setzt sich der Stärkere durch,

jener, der seinen Egoismus effektiver umsetzen kann,

der dem „Nächsten“, der nur Konkurrent ist, die Nahrungsgrundlagen raubt,

der den Schwächeren tötet, ausnutzt oder unterdrückt.

 

Kurz gesagt das Böse ist die Triebfeder der Evolution.

 

Das ist zunächst wertfrei, weil Gott ein Tier nicht in moralische Verantwortung nimmt.

 

Warum sollten die von Darwin beschriebenen Regeln der Entwicklung der Arten nicht Gottes Wege sein, Mutationen, von Gott gelenkt, den Schöpfungsablauf beschreiben?

 

Frappierend ist tatsächlich, dass die Reihenfolge der entstehenden Lebewesen in Genesis und bei Darwin eigentlich die gleiche ist.

 

Gott entwickelte nun aus niederen Arten einen „Menschenaffen“, versah den mit noch höherer Intelligenz bis er als Grundlage dienen konnte für die Erschaffung des Menschen.

 

Dann geschah etwas in der Evolutionsgeschichte noch nie Dagewesenes:

Er schuf den Menschen nach seinem „Abbild“ und hauchte ihm seinen Odem ein.

 

Das heißt: er bringt in Seiner großen Liebe zur Schöpfung Sein Göttliches Wesen mit ein.

So ist der Mensch entstanden, und das unterscheidet ihn vom Tier:

 

freier Wille und die Verantwortung vor Gott für sein Tun.

 

Das heißt Gehorsam vor Gott statt Egoismus,

Nächstenliebe statt Vernichtung des Konkurrenten.

 

Eine ganz neue Dimension ist im Spiel.

 

Folge:

Die natürliche Evolution der Arten wird beim Menschen auf hohem Niveau gestoppt,

Denn die Triebfeder der Evolution, der Egoismus, wird dem Menschen zur Sünde.

 

Fazit:

Der Mensch ist Produkt der Evolution, und Ebenbild Gottes.

Erbsünde ist das Tier im Menschen, das Relikt der Evolution.

 

So weit, so logisch.

 

Ich selber werde obige These nicht bedingungslos verteidigen;

als bibeltreuer Christ (und Katholik) habe ich mir schon die Frage zu stellen,

ob die Schöpfungsgeschichte nicht doch wortwörtlich verstanden werden muß.

 

Ich hoffe aber, eine spannende These ins Forum gestellt zu haben

und erwarte eine lebhafte und fruchtbare Diskussion.

 

Gruß Andreas Zinkl und Dank an alle, die sich an der Diskussion beteiligen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas!

 

Im Thread "Erbsünden-Erfahrung" geht es genau auch um dieses Thema.

Vielleicht magst du dich dort anhängen?!

 

Lieben Gruß

 

Susanne

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...