Jump to content

Kirchensprache, schwere Sprache


lonesome

Recommended Posts

Bei uns im Bistum hat sich gerade ein Pfarrer bei der Staatsanwaltschaft selbst angezeigt, weil er sich "10-15 jährigen Jungen gegenüber unangemessen verhalten" habe.

 

Was soll das heissen? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Tja..., also ich würde sagen er konnte die kleinen Wichsgriffel nicht von kleinen Jungs lassen..., von daher gute Konsequenz gezogen.

 

Zumindest würde ich das vermuten, weil im Falle eines "Du kleiner Scheisser" hätte er sich wohl kaum angezeigt.

Link to comment
Share on other sites

Das heißt, dass du ziemlich weltfremd bist- wenn du das nicht verstehst. :blink:

 

Meinen Respekt gegenüber dem Pfarrer!

Edited by Eifellady
Link to comment
Share on other sites

Meinen Respekt gegenüber dem Pfarrer!

*unterschreib*

Link to comment
Share on other sites

Also zunächst muß das mal garnichts heißen.

 

Hier in der Gegend gab es vor einiger Zeit einen Fall, wo über einen (evangelischen) Pfarrer Gerüchte gestreut wurden, er habe Mädchen belästigt.

 

Der Pfarrer hat sich auch selbst angezeigt, und die Untersuchung der Staatsanwaltschaft endete mit einer Entlastung erster Klasse, es konnte kein einziges Mädchen gefunden werden, das irgendetwas von Belästigungen wusste.

 

Hätte der Pfarrer diesen Schritt nicht gemacht, gäbe es die Gerüchte wahrscheinlich immer noch.

 

Ich würde einfach mal abwarten.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Meinen Respekt gegenüber dem Pfarrer!

Schön, dass ihr den "armen" Pfarrer" bedauert.

 

Nur, warum hat es sich wohl selbst angezeigt? Doch nur, um anderen, wegen der erdrückenden Beweislage, zuvorzukommen. Ohne Beweise klagt sich niemand an, so dämlich ist ja wohl keiner. Dein "Respekt" ist also unnötig.

Link to comment
Share on other sites

Meinen Respekt gegenüber dem Pfarrer!

Schön, dass ihr den "armen" Pfarrer" bedauert.

Seit wann hat Respekt etwas mit bedauern zu tun?

Link to comment
Share on other sites

Meinen Respekt gegenüber dem Pfarrer!

Schön, dass ihr den "armen" Pfarrer" bedauert.

 

Nur, warum hat es sich wohl selbst angezeigt? Doch nur, um anderen, wegen der erdrückenden Beweislage, zuvorzukommen. Ohne Beweise klagt sich niemand an, so dämlich ist ja wohl keiner. Dein "Respekt" ist also unnötig.

Das ist eine reine Vermutung deinerseits , Pedrino.

Mein Respekt gilt jedem, der sich seiner Schuld bewußt wird und eingesteht und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben in Kauf nimmt.

Es kann natürlich auch sein, wie Werner es beschreibt- deswegen sollte man hier mal kein vorschnelles Urteil bilden.

 

Ellen

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja wirklich nett wie hier einige ihr Urteil schon fällen, noch bevor sie überhaupt etwas vom Fall gehört haben.

 

Wie mein Beispiel zeigt, kann die Selbstanzeige auch der Versuch sein, sich vor der Steinigung durch genau solche Zeitgenossen zu retten.

 

Und da wundern wir uns, warum früher die Leute geschrien haben "verbrennt die Hexe" wenn jemand mit dem Finger auf jemand gezeigt hat.

:blink:

Werner

Link to comment
Share on other sites

Und da wundern wir uns, warum früher die Leute geschrien haben "verbrennt die Hexe" wenn jemand mit dem Finger auf jemand gezeigt hat.

:)

und das zu pedrino, der da schrieb:

 

Nur, warum hat es sich wohl selbst angezeigt? Doch nur, um anderen, wegen der erdrückenden Beweislage, zuvorzukommen. Ohne Beweise klagt sich niemand an, so dämlich ist ja wohl keiner. Dein "Respekt" ist also unnötig. 

 

:blink::D:P

Link to comment
Share on other sites

Mein Respekt gilt jedem, der sich seiner Schuld bewußt wird und eingesteht und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben in Kauf nimmt.

NEIN, vor solchen Menschen habe ich KEINEN Respekt.

Link to comment
Share on other sites

NEIN, vor solchen Menschen habe ich KEINEN Respekt.

Na Bravo, du zeigst einfach immer weiter, dass du selbst keinen Deut besser bist als die Inquisitoren zur Zeit der Hexenverfolgungen - die Schuld stand von vonherein fest und der Angeklagte hatte seine Unschuld zu beweisen. Pedrino, pedrino, zum echten Freiheitskämpfer fehlt dir aber ein gerüttelt Maß an Menschenliebe ...

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja wirklich nett wie hier einige ihr Urteil schon fällen, noch bevor sie überhaupt etwas vom Fall gehört haben.

Du hast wohl den ersten Beitrag nicht richtig gelesen. Dort heißt es nämlich: ...selbst angezeigt, weil er sich ... und nicht, dass Gerüchte über ihn verbreitet wurden.

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja wirklich nett wie hier einige ihr Urteil schon fällen, noch bevor sie überhaupt etwas vom Fall gehört haben.

Du hast wohl den ersten Beitrag nicht richtig gelesen. Dort heißt es nämlich: ...selbst angezeigt, weil er sich ... und nicht, dass Gerüchte über ihn verbreitet wurden.

naja, für "unangemessen verhalten" gibt es ja noch eine ganze Bandbreite ...

Link to comment
Share on other sites

naja, für "unangemessen verhalten" gibt es ja noch eine ganze Bandbreite ...

.... strafrechtlicher Verfehlungen. Da muss ich dir schon recht geben.

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja wirklich nett wie hier einige ihr Urteil schon fällen, noch bevor sie überhaupt etwas vom Fall gehört haben.

Du hast wohl den ersten Beitrag nicht richtig gelesen. Dort heißt es nämlich: ...selbst angezeigt, weil er sich ... und nicht, dass Gerüchte über ihn verbreitet wurden.

Reg dich ned auf ...

 

Kutten tragende Kinderschänder werden doch immer in Schutz genommen, selbst wenn die Schuld 1000x bewiesen und gestanden ist, einfach aus dem Grund weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

 

Erinnerst du dich, wie das bei den Pfarren in den USA war ?

Alles wurde unter den Tisch gekehrt, u.a. auf Weisung von "ganz oben" vertuscht, und erst durch massiven Druck der Öffentlichkeit wurde das ganze dann von der RKK widerwillig zugegeben ... :blink::P:)

Link to comment
Share on other sites

Mein Respekt gilt jedem, der sich seiner Schuld bewußt wird und eingesteht und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben in Kauf nimmt.

NEIN, vor solchen Menschen habe ich KEINEN Respekt.

Dir wäre es also lieber, "solche Menschen" würden sich nicht anzeigen?

Link to comment
Share on other sites

naja, für "unangemessen verhalten" gibt es ja noch eine ganze Bandbreite ...

.... strafrechtlicher Verfehlungen. Da muss ich dir schon recht geben.

...und nicht strafbewehrter Verfehlungen, da muss ich dir widersprechen.

Link to comment
Share on other sites

Dir wäre es also lieber, "solche Menschen" würden sich nicht anzeigen?

Ach Lissie,

 

zeigst du dich an, wenn man dir bei einer strafrechtlichen "Verfehlung" nichts nachweisen kann? Doch wohl kaum.

Link to comment
Share on other sites

Du hast wohl den ersten Beitrag nicht richtig gelesen. Dort heißt es nämlich: ...selbst angezeigt, weil er sich ... und nicht, dass Gerüchte über ihn verbreitet wurden.

 

Natürlich habe ich den Beitrag gelesen.

 

Du kannst ja mal versuchen dich anzuzeigen, weil ein Gerücht über dich verbreitet wurde. Nur ist das leider kein Straftatbestand. Damit kannst du höchstens den Gerüchteverbreiter anzeigen, so du ihn kennst.

 

Der Pfarrer aus dem Kaff auf der Schwäbischen Alb, von dem ich erzählt habe, hat sich bei der Staatsanwaltschaft ganz konkret wegen sexueller Belästigung von Minderjährigen angezeigt.

 

Und nur auf diese Weise konnte er eine amtliche Bescheinigung erhalten, daß an diesem Vorwurf überhaupt nichts dran ist.

 

Aber selbst wenn was dran ist gilt bei uns immer noch die Unschuldsvermutung bis zu bewiesener Schuld.

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Dir wäre es also lieber, "solche Menschen" würden sich nicht anzeigen?

Ach Lissie,

 

zeigst du dich an, wenn man dir bei einer strafrechtlichen "Verfehlung" nichts nachweisen kann? Doch wohl kaum.

Ach pedrino, selbst wenn man dir hundertmal erklärt, was eine Vorverurteilung ist - du wirst immer noch meinen, dazu berechtigt zu sein, weil es doch ganz bestimmt stimmt, was du dir dabei denkst :blink:

Link to comment
Share on other sites

naja, für "unangemessen verhalten" gibt es ja noch eine ganze Bandbreite ...

.... strafrechtlicher Verfehlungen. Da muss ich dir schon recht geben.

...und nicht strafbewehrter Verfehlungen, da muss ich dir widersprechen.

Ach Inge,

 

die zeigt man doch nicht bei einer STRAFVERFOLGUNGSBEHÖRDE an, die damit nichts, aber überhaupt nichts, anfangen kann.

Link to comment
Share on other sites

naja, für "unangemessen verhalten" gibt es ja noch eine ganze Bandbreite ...

.... strafrechtlicher Verfehlungen. Da muss ich dir schon recht geben.

...und nicht strafbewehrter Verfehlungen, da muss ich dir widersprechen.

Ach Inge,

 

die zeigt man doch nicht bei einer STRAFVERFOLGUNGSBEHÖRDE an, die damit nichts, aber überhaupt nichts, anfangen kann.

Ach pedrino, nun hat Werner001 dir schon zum zweiten Mal erklärt, was das für einen Sinn hat, aber es ist ebenso, als würde eine Frau dem Inquisitor erklären wollen, dass sie keine Hexe ist - das Urteil steht ja schon fest, der hohe pedrinio hat es gefällt und weicht und wankt nicht ... (Gottseidank bist du nicht Staatsanwalt :blink: )

Edited by Inge
Link to comment
Share on other sites

Nur, warum hat es sich wohl selbst angezeigt? Doch nur, um anderen, wegen der erdrückenden Beweislage, zuvorzukommen.
Kutten tragende Kinderschänder werden doch immer in Schutz genommen, selbst wenn die Schuld 1000x bewiesen und gestanden ist, einfach aus dem Grund weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

 

Also was hier abgeht find ich langsam echt zum Kotzen.

 

Was wissen wir?

 

1. Ein Pfarrer hat Selbstanzeige erstattet

 

2. Der einzige Pfarrer, von dem jemand hier im Forum schon mal gehört hat, daß er das getan hat, tat es, um seine Unschuld zu beweisen.

 

3. Einige Leute hier warnen vor Vorverurteilungen, bevor alle Fakten des Falles bekannt sind.

 

Was wird daraus konstruiert?

 

Fanatische Katholenfundies verteidigen kuttentragende Kinderschänder

 

Gegen dieses Niveau wirkt die Bildzeitung wie die Vereinszeitung des Deutschen Philosophenverbandes.

:blink:

Werner

Link to comment
Share on other sites

Dir wäre es also lieber, "solche Menschen" würden sich nicht anzeigen?

Ach Lissie,

 

zeigst du dich an, wenn man dir bei einer strafrechtlichen "Verfehlung" nichts nachweisen kann? Doch wohl kaum.

Nein, weil ich der deutschen Justiz nicht weiter traue, als ich sie schmeißen kann. Wenn ich ihr trauen würde, würde ich mich aber in solchen Fällen auch anzeigen, ja.

 

 

Aber angenommen, der Pfarrer hat wirklich Schuldbewußtsein, da er sich an Kindern vergriffen hat: Warum sollte man es da nicht respektieren, daß er sich selber angezeigt hat? (Vielleicht um die Kinder vor sich selbst zu schützen? Vielleicht, weil er wußte, daß die Kirche das bei einer internenen "Beichte" unter den Tisch zu kehren versuchen würde?).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...