Jump to content

Aktie Schwarz


Thofrock
 Share

Recommended Posts

Der Gedanke mag auf den ersten Blick etwas lächerlich sein. Aber nicht mehr auf den Zweiten. Die katholische Kirche scheint mir die profitabelste Institution auf diesem Planeten zu sein. Und die Anhäufung von Reichtümern ist ja nicht zu bestreiten auch wenn noch nie eine Bilanz veröffentlicht wurde.

Mit der Ausgabe von Aktien könnte man Mitglieder/Kunden direkt am Konzern beteiligen. Der Vatikan würde selbst Mehrheitsaktionär bleiben um auch weiterhin die Führungsspitze selbst entscheiden zu können. Die Struktuen im Vatikan ähneln im Übrigen denen einer AG. (Vorstand, Aufsichtsrat, Hauptversammlung)

Wirtschaftlich stünden die Chancen zunächst nicht schlecht: Hohe Kundentreue, sehr gute Liquidiätslage, mit den Geldern aus dem Börsengang könnte man weitere Aquisitionen tätigen um Wachstum zu generieren. Die rückläufigen Mitgliederzahlen sind nämlich das einzige Problem der Zukunft.

Link to comment
Share on other sites

>> ... auch wenn noch nie eine Bilanz veröffentlicht wurde. << (Thofrock)

 

 

Mit ein Grund, weshalb der Vatikan kein Interesse haben kann, eine AG zu werden. Dann müßte er nämlich Zahlen auf den Tisch legen.

 

Im übrigen will bis auf weiteres niemand was von Aktien wissen. Mir wird immer ganz flau, wenn ich die Kurse sehe.

Link to comment
Share on other sites

"Die rückläufigen Mitgliederzahlen sind nämlich das einzige Problem der Zukunft." (thofrock)

 

informier dich erst mal, bevor du eine behauptung aufstellst. die anzahl der katholiken weltweit nimmt ständig zu. du bist wohl auch so einer der meint, dass deutschland die welt repräsentiert. die deutschen sind aber nur ein geringer teil der weltbevölkerung und ohnehin vom aussterben bedroht.

 

gruss

ernie

Link to comment
Share on other sites

>> die anzahl der katholiken weltweit nimmt ständig zu. << (Ernie)

 

 

Was unter anderem daran liegt, daß sich Katholiken besonders freudig fortpflanzen und ihren Nachwuchs sofort zum Taufbecken schleppen. Ein weiterer Grund ist die zunehmende Verarmung. Ein freudloses Erdenleben macht für jenseitige Glücksverheißungen besonders empfänglich.

Link to comment
Share on other sites

Mt 19,23 Jesus aber sprach zu seinen Jüngern: Wahrlich, ich sage euch: Ein Reicher wird schwer ins Himmelreich kommen. 24 Und weiter sage ich euch: Es ist leichter, daß ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, als daß ein Reicher ins Reich Gottes komme.

Link to comment
Share on other sites

<<Ein freudloses Erdenleben macht für jenseitige Glücksverheißungen besonders empfänglich.>>

 

ein atheistisches (sinnloses) erdenleben führt offenbar dazu, dass man sich nicht vermehrt. warum auch?

 

gruss

ernie

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ernie am 14:52 - 3.September.2001

ein atheistisches (sinnloses) erdenleben führt offenbar dazu, dass man sich nicht vermehrt. warum auch?


 

Na Ernie,

 

vor 70 Jahren tauchten plötzlich Monster auf, die im Leben von Juden auch keinen Sinn sahen.

 

Sind wir wieder soweit, dass nach dem Sinn des Lebens von Andersdenkenden gefragt wird?

Link to comment
Share on other sites

hier noch das evangelium vom letzten sonntag:

 

Lk14, 7 Er sagte aber ein Gleichnis zu den Gästen, als er merkte, awie sie suchten, obenan zu sitzen, und sprach zu ihnen: 8b Wenn du von jemandem zur Hochzeit geladen bist, so setze dich nicht obenan; denn es könnte einer eingeladen sein, der vornehmer ist als du, 9 und dann kommt der, der dich und ihn eingeladen hat, und sagt zu dir: Weiche diesem!, und du mußt dann beschämt untenan sitzen. 10 Sondern wenn du eingeladen bist, so geh hin und setz dich untenan, damit, wenn der kommt, der dich eingeladen hat, er zu dir sagt: Freund, rücke hinauf! Dann wirst du Ehre haben vor allen, die mit dir zu Tisch sitzen. 11 Denn wer sich selbst erhöht, der soll erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der soll erhöht werden.

 

12Er sprach aber auch zu dem, der ihn eingeladen hatte: Wenn du ein Mittags- oder Abendmahl machst, so lade weder deine Freunde noch deine Brüder noch deine Verwandten noch reiche Nachbarn ein, damit sie dich nicht etwa wieder einladen und dir vergolten wird. 13a Sondern wenn du ein Mahl machst, so lade Arme, Verkrüppelte, Lahme und Blinde ein, 14 dann wirst du selig sein, denn sie haben nichts, um es dir zu vergelten; es wird dir aber vergolten werden bei der b Auferstehung der Gerechten.

Link to comment
Share on other sites

vor 70 Jahren tauchten plötzlich Monster auf, die im Leben von Juden auch keinen Sinn sahen. (pedrino)

 

ja, genau, atheistische Nazis!

 

ich bin bisher davon ausgegangen, dass ein atheist das leben allgemein als sinnlos ansieht. vielleicht belehrst du mich ja eines besseren.

 

gruss

ernie

Link to comment
Share on other sites

Guest Franziskus


Zitat von pedrino am 15:18 - 3.September.2001


Zitat von Ernie am 14:52 - 3.September.2001

ein atheistisches (sinnloses) erdenleben führt offenbar dazu, dass man sich nicht vermehrt. warum auch?


Na Ernie,

 

vor 70 Jahren tauchten plötzlich Monster auf, die im Leben von Juden auch keinen Sinn sahen.

 

Sind wir wieder soweit, dass nach dem Sinn des Lebens von Andersdenkenden gefragt wird?

Hey pedrino,

Immer mal langsam! den Sinn von irgendetwas infrage zu stellen, heißt nicht, ihm die Existenzberechtigung abzusprechen. Du bist ganz schön fix damit, Leute in die Nazi-Ecke zu stellen - mit welchem Recht?

 

Franziskus

Link to comment
Share on other sites

Mach Dich mit Deinem Stammtisch-Geschwätz nicht lächerlich Thofrock.

 

1. Der Vatikan veröffentlicht jedes Jahr seine Bilanzen.

 

2. Die katholische Kirche in Deutschland macht jährlich nicht mehr Umsatz als "Braun-Haushaltsgeräte".

 

3. Die Zahl der Mitglieder steigt.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ernie am 15:25 - 3.September.2001

ich bin bisher davon ausgegangen, dass ein atheist das leben allgemein als sinnlos ansieht. vielleicht belehrst du mich ja eines besseren.

 

Lieber Ernie,

 

wenn für den Atheisten etwas sinnlos ist, dann ist es das Glauben an einen Schöpfergott.

 

Der Sinn des Lebens?

 

Frage die Natur, die das Leben von Mensch, Tier und Planzen durch ihren "Kreislauf" ermöglicht. Ich weiß es nicht.

Link to comment
Share on other sites

@Cano:

Möglicherweise könnte ein solch gewichtige Neuemission die Wende einleiten. Die Kapitalisierung müßte jedenfalls ausreichen um in den Dow einzuziehen. (Mit den Kursen hast Du mehr als Recht. Die Börse nimmt eine Weltwirtschaftskriese vorweg die wir vermutlich gar nicht kriegen)

 

@Ernie:

Sorry, in Sachen Mitgliederzahlen habe ich tatsächlich von Deutschland auf den Rest der Welt geschlossen obwohl ich wirklich nicht der Meinung bin daß wir hier der Nabel der Welt sind.

Aber wenn Reiche nie in den Himmel kommen muß ich mich wundern. Was verdienen den Papst, Bischöfe und Kardinäle und weitere Mitarbeiter ? Sind die alle überschuldet ? Und wie steht es mit der Kirche selbst ? Ist die katholische Kirche nicht reich ? Und was ist mit Leuten wie Kanther und Kiep, Koch und Kohl, Stoiber und Beckstein ?

 

QJouaux

 

Die Zahlen für Deutschland sind nicht so interessant, die Gesamtkapitalisierung umfasst die Gesamtheit, im Übrigen hatte ich gar nicht an der Bilanzierung gezweifelt, auch wenn mich das überrascht.

Und die Mitgliederzahlen haben ja nun wirklich mit Marketing zu tun, deshalb ist das Börsenbeispiel gar nicht so lächerlich.

Übrigens bin ich Antialkoholiker und gehöre schon deshalb keinem Stammtisch an.

 

Gruß an Alle...

 

Frank  

Link to comment
Share on other sites

Aber wenn Reiche nie in den Himmel kommen muß ich mich wundern. Was verdienen den Papst, Bischöfe und Kardinäle und weitere Mitarbeiter ? Sind die alle überschuldet ? Und wie steht es mit der Kirche selbst ? Ist die katholische Kirche nicht reich ? Und was ist mit Leuten wie Kanther und Kiep, Koch und Kohl, Stoiber und Beckstein ?

 

wo steht das reiche NICHT in den Himmel kommen? es gibt hoffnung auch für reiche:

 

(Fortsetzung Mt) Als das seine Jünger hörten, entsetzten sie sich sehr und sprachen: Ja, wer kann dann selig werden? 26 Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist's unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich

 

Dass die kirchlichen würdenträger nicht gerade in armut leben, hast du recht und ist ein eigenes thema. allerdings leben sie nicht gerade in "saus und braus" und sind auch sonst eingeschränkt (u.a. was frauen und sonstige "vergnügungen" angeht).

 

gruss

ernie

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ernie am 16:52 - 3.September.2001

Dass die kirchlichen würdenträger nicht gerade in armut leben, hast du recht und ist ein eigenes thema. allerdings leben sie nicht gerade in "saus und braus" und sind auch sonst eingeschränkt (u.a. was frauen und sonstige "vergnügungen" angeht).

 

Lieber Ernie,

 

was sind denn das für Töne?

 

Seit wann ist ein kath. Geistlicher eingeschränkt, nur weil er zölibatär lebt? Über die "Vergnügungen" schweigen wir lieber, denn jeder versteht etwas anderes darunter.

 

Für die/den eine/n ist es das schönste Vergnügen, wenn sie/er in eine Disco mit lauter, dröhnender Musik gehen kann, ich bin froh, wenn ich so einen Schuppen nicht betreten muss (Zum Leidwesen meiner Frau).

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...