Jump to content

Gottesbild Jesus


Lulla

Recommended Posts

Hallo! Ich muss auf morgen ein Referat in Reli (kath.) halten über das Gottesbild von Jesu. Da ich sehr viel um die Ohren hatte konnte ich erst heute damit anfangen. Ausser das was man schon weiss: das Jesus Gott Vater nennt, ihn Abba nennt, seine Botschaft weiter erzählt, gibt unser Buch auch nichts her. Kann mir jemand was dazu schreiben oder mir eine seriöse Seite geben wo ich was darüber finden kann.

 

Das wäre echt nett!!

 

Es eilt!!

 

Luise

Link to comment
Share on other sites

Hallo! Ich muss auf morgen ein Referat in Reli (kath.) halten über das Gottesbild von Jesu. Da ich sehr viel um die Ohren hatte konnte ich erst heute damit anfangen. Ausser das was man schon weiss: das Jesus Gott Vater nennt, ihn Abba nennt, seine Botschaft weiter erzählt, gibt unser Buch auch nichts her. Kann mir jemand was dazu schreiben oder mir eine seriöse Seite geben wo ich was darüber finden kann.

 

Das wäre echt nett!!

 

Es eilt!!

 

Luise

Welche Klasse denn?

 

Einfach mal bei www.bibleserver.com oder einer anderen Online-Bibel (die Links sind hier im Forum verstreut) anmelden und nach "Vater", "Hausherr", "König", "Gutsbesitzer", etc. suchen.

 

Außerdem das Gleichnis vom verlorenen Sohn, sowie die Taufe Jesu und die Nacht in Getsemani zu Rate ziehen.

 

 

 

 

(wäre übrigens noch einfacher gewesen, wenn Du die Frage schon gestellt hättest, als Du die Aufgabe bekommen hast ... :blink: )

Link to comment
Share on other sites

bin 12. Klasse .... . kann mal einer schauen, ob http://www.zum.de/Faecher/evR/Vorrath/WILLB002.HTM eine gute Quelle wäre? Vielen Dank.

 

@Flo: ich weiss. ich ging eigendlich davon aus, dass ich keine größeren Probleme damit haben würde. Mein Lehrer meinte, dass ich bei unseren Unterlagen von 12/1 scvhauen soll, wo wir 'Jesus Christus' hatten.. aber über das bereits bekannte geht das nicht hinaus.

Edited by Lulla
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

was mir beim ganz kurzem Überfliegen der Seite auffällt ist dass eine Wortwahl benutzt wird die indirekt andeutet dass Jesus lediglich ein Prophet ist und nicht wirklich Gottes Sohn

 

Hier werden scheinbar zentrale Glaubenspunkte abgestritten bzw. in Frage gestellt. Für mich nicht zu empfehlen die Seite.

 

Viele Grüsse

Link to comment
Share on other sites

bin 12. Klasse .... . kann mal einer schauen, ob http://www.zum.de/Faecher/evR/Vorrath/WILLB002.HTM eine gute Quelle wäre? Vielen Dank.

 

@Flo: ich weiss. ich ging eigendlich davon aus, dass ich keine größeren Probleme damit haben würde. Mein Lehrer meinte, dass ich bei unseren Unterlagen von 12/1 scvhauen soll, wo wir 'Jesus Christus' hatten.. aber über das bereits bekannte geht das nicht hinaus.

Schwer zu sagen, weil ich nicht weiß, wo der Schwerpunkt Deines Referates liegen soll.

 

Aber die genannten Textstellen würde ich mir an Deiner Stelle auf jeden Fall zu Gemüte führen. Und auch mal die Verse davor und dahinter ... :blink:

 

Selber am Text arbeiten bringt auf jeden Fall mehr.

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Im Buch "Farbe bekennen 12" sind außer den schon genannten Stellen Hinweise angegeben, dass Gott ein Gott aller menschen ist, dass er nicht sofort straft (lasst beides wachsen bis zur Ernte", dass er nicht wartet, bis der reuige Sünder kommt, sondern ihm nachgeht (Lk 15 also ganz, nicht nur Sohn), er erwartet nicht Bewahrung, sondern Weitergabe des Glaubens(Mt 25,14-30) Der Text im Buch stammt von einem Meinrad Limbeck.

Aber, wie du auf die Schnelle zu dem Buch kommen kannst, weiß ich auch nicht.

 

Elima

Link to comment
Share on other sites

den schon genannten Stellen

 

redet ihr wenn ihr von den schon genannten stellen redet von der seite die ich hier reingeschrieben habe?

 

Danke.

 

Lulla

Link to comment
Share on other sites

Ich habe die Gleichnisse gemeint, von denen Flo geschrieben hat.

 

Viel Erfolg!

 

Elima

Link to comment
Share on other sites

Kein systematisches Bild, sondern Einzelaspekte.

 

 

Gleichnis vom "verlorenen" Sohn.

 

Gott als Besitzer des Weinbergs.

 

Gott läßt es regnen/die Sonne aufgehen über Gerechten und Ungerechten.

 

Gericht nach den Taten. Matth.25, 31-46.

 

Bergpredigt, Vaterunser.

 

Dein Wille geschehe.

Link to comment
Share on other sites

Ärgert es hier eigentlich noch jemanden, wenn man nicht informiert wird, wie es denn gelaufen ist?

Link to comment
Share on other sites

Ach Flo, als erfahrenes Forenmitglied solltest Du wissen, daß die Jugend schnell vergißt. In meinem Literatur-Forum wurde mal in einem Semester ein ganzer tschechischer Literaturkurs von ihrem Professor auf uns angesetzt. Die kamen dann mit ihren expliziden Fragen zur deutschen Literatur an. Da hat man unter Umständen dann eine Stunde lang recherchiert und versucht, etwas genau zu Papier zu bringen und dann kam vom nächsten Kursteilnehmer ein paar Tage später die gleiche Frage wieder.

 

Deshalb beantworte ich in der Regel keine Schüleranfragen mehr, auch wenn ich gut Auskünfte geben könnte.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...