Jump to content

Kirchenbann, ja gibt's das denn?


Guest Claudia

Recommended Posts

Guest Claudia

Bleibt die Kirche glaubwürdig, müßte sie exkommunizieren, wenn es Verstöße gibt.

 

Da sie das nicht tut, gibt es halt viele, die mit ihr ein Problem haben... mehr wollte ich damit nicht sagen.

 

Stimmt daran was nicht?

Link to comment
Share on other sites

Auf eine sinnlose Frage kann man nicht antworten. Als ob die Leute ein Problem damit hätten, daß die Kirche niemanden exkommuniziert, der sich gegen irgendetwas vergeht. Würde sie es tun, hätten dann aber viele genau damit ein Problem. Bester Beweis ist das Stören an der hierarchischen Ordnung der Kirche.

 

**** Du stiefelst hier herum und willst immerzu wissen, warum um alles in der Welt der grüne Sessel denn nun blau sei. Schlicht: Du hast nicht kapiert, was Du fragst.

 

Bezug auf entfernte Postings entfernt. Lucia.

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

Volker_Biallass

Hallo :blink:

 

oben

 

Bleibt die Kirche glaubwürdig, müßte sie exkommunizieren, wenn es Verstöße gibt.

 

Da sie das nicht tut, gibt es halt viele, die mit ihr ein Problem haben...

 

und drum meine Frage, ob wir nicht einmal eine Sammlung der eindringlichsten und oder originellsten Bannsprüche aufstellen wollen.

 

Halb im Ohr habe ich noch den recht illustren Bann über Ludwig den Bayern (1324) ... finde aber leider den Text nicht mehr.

 

bcnu Volker

 

 

Querverweis nachgebessert. (Nötig wegen Thread-Aufräumarbeiten) Lucia.

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

Hallo :P

 

nebendran hieß es:

 

Bleibt die Kirche glaubwürdig, müßte sie exkommunizieren, wenn es Verstöße gibt.

 

Da sie das nicht tut, gibt es halt viele, die mit ihr ein Problem haben...

 

und drum meine Frage, ob wir nicht einmal eine Sammlung der eindringlichsten und oder originellsten Bannsprüche aufstellen wollen.

 

Halb im Ohr habe ich noch den recht illustren Bann über Ludwig den Bayern (1324) ... finde aber leider den Text nicht mehr.

 

bcnu Volker

damit kann ich dienen:

 

"Wir flehen die göttliche Allmacht an, dass sie des erwähnten Ludwigs Raserei zuschanden machen, seinen Hochmut zu Boden werfen, ihn durch die Kraft ihres rechten Armes niederstürzen und ihn den Händen seiner Feinde und Verfolger wehrlos übergeben wolle. Sie lasse ihn in ein verborgenes Netz fallen. Sein Eingang und Ausgang sei verflucht. Der Herr schlage ihn mit Narrheit, Blindheit und Raserei, der Himmel verzehre ihn durch seinen Blitz

Quelle

 

Oder wie man in Schwaben zu sagen pflegt: "Dich soll der Blitz beim Sch*ssen treffen!"

:blink:

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Jedenfalls hat man damals auf überflüssige politische Korrektheit und lauwarmes Kuschelchristentum bewußt verzichtet! Da wußte der liebe Herrgott wenigstens, worum er gebeten wurde! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Da wußte der liebe Herrgott wenigstens, worum er gebeten wurde!  :blink:

Naja, erst soll Er Ludwigs Raserei beenden, dann soll Er ihm die Raserei schicken, ob Er da wirklich genau wusste, um was Er gebeten wurde?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Bleibt die Kirche glaubwürdig, müßte sie exkommunizieren, wenn es Verstöße gibt.

 

Da sie das nicht tut, gibt es halt viele, die mit ihr ein Problem haben... mehr wollte ich damit nicht sagen.

 

Stimmt daran was nicht?

Und bleibt sie katholisch genug, dann müsste sie auch daran denken:

 

Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein...

 

und damit die Elemente der Vergebung, Umkehr und Versöhnung im Auge behalten.

 

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Die kirche ist eine Gemeinschaft von Sündern, die der Gnade bedürfen, und nicht von Gerechten.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...