Jump to content

Dürfen Kinder...


overkott

Recommended Posts

Ich habe mal eine dringende Frage für die kath. Jugendarbeit.

 

Immer wieder gibt es mit Eltern darüber eine Diskussion:

 

Dürfen Kinder Cola trinken?

Link to comment
Share on other sites

Der Versuch, bei dem man die Schädlichkeit von Cola darstellen will, ist der mit dem Stück Fleisch, dass man über Nacht darin liegen lässt und das dann am nächsten Morgen vergammelt ist. Das funktioniert aber auch mit normalem Sprudelwasser. Es ist nämlich die Kohlensäure, die diesen Affekt auslöst. Coca ist schon lange nicht mehr in der Brause. Als Rauschmittel ist es hierzulande verboten. Früher war das anders. In den Nachkriegsjahren enthielt die Rezeptur durchaus noch Cocaanteile. Wenn man mal davon absieht, dass Cola eine Kalorienatombombe ist und hauptsächlich aus Zucker, Wasser und künstlichen Aromastoffen besteht (und man sich darüber bewusst wird, dass der Konzern zum größten Teil der Maffia gehört,) ist es ein geiles Gesöff, auch für Kinder. :blink::P

Für den selbstgemachten Apelsaft meiner Tante lässt sogar ein Colafanatiker wie mein Mann seine Prinzipien sausen und labt sich am Saft. Fazit für mich persönlich: Ich lasse meine Kinder durchaus Cola trinken, denn wenn ich es ihnen verbiete, wird es nur um so interessanter. Aber ich sorge auch dafür, dass genügend Alternativen vorhanden sind.

Link to comment
Share on other sites

Immer wieder gibt es mit Eltern darüber eine Diskussion:

 

Dürfen Kinder Cola trinken?

Das ist Sache der Eltern, das zu entscheiden. Wenn die Eltern "nein" sagen, haben sich die Gruppenleiter dran zu halten.

Link to comment
Share on other sites

Zumindest Kindern, deren Eltern Aktionäre von Coca Cola sind, solte man das Getränk nicht verbieten. Wenn gleich Bon Aqua natürlich auch zu CC Group gehört.

Link to comment
Share on other sites

Wenn nur ein Kind keine Cola trinken darf, dürfen dann alle anderen auch nicht?

Was für eine unsinnige Frage. Wenn nur ein Kind nicht darf, dürfen alle anderen - rein logisch betrachtet.

 

Wenn es jetzt nicht Cola wäre, sondern Nudeln (ein Kind hat z. B. Zöliakie), würdest Du den anderen auch die Nudeln verbieten? Jung, denk doch mal selber!

Link to comment
Share on other sites

Das ist aber ein Unterschied. Ein Kind, daß bestimmt Lebensmittel aus allergischen Gründen nicht essen darf, wird gelernt haben, daß andere Kinder das sehr wohl können.

Ein Kind, daß die Cola nur verboten bekommt, wird sich benachteiligt fühlen, wenn die Anderen Cola trinken.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal eine dringende Frage für die kath. Jugendarbeit.

 

Immer wieder gibt es mit Eltern darüber eine Diskussion:

 

Dürfen Kinder Cola trinken?

Solange was für mich übrigbleibt: ja! (vgl. meine Signatur)

Link to comment
Share on other sites

Dürfen Kinder Cola trinken?

Darf man denn als guter Christ

Schwulen bei Paraden winken,

wenn es ein Bekannter ist?

 

Darf man nur zum Scheine lügen?

Sind Kondome auch gebannt,

wenn wie Luftballons sie fliegen?

Sind auch Päpste mal galant?

 

Kriegen Priester ihre Tage,

und wenn ja, wie oft und wo?

Schwierig ist so manche Frage:

Juckt auch Nonnen der Popo?

 

Darf ein Mann die Pille nehmen?

Darf man in der Fastenzeit

schlemmen, ohne sich zu schämen,

wenn man's hinterher bereut?

 

Darf man in der Wüste baden?

Ist der Papst am Abend blau?

Wird das seiner Leber schaden?

Vieles weiß man nicht genau.

 

Darf ein Kardinal auch zittern,

ohne Parkinson, zum Spaß?

Kann ein Messgewand zerknittern?

Wieviel Bier enthält ein Maß?

 

Dürfen Mönche Kinder kriegen?

Und wo kommen die heraus?

Können Flügelhörner fliegen?

Wieviel wiegt der Nikolaus?

 

Ach! Es gibt so viele Fragen,

ohne Antwort bleibt der Christ.

Bleibt am Ende nur zu sagen:

Niemand weiß das. So ein Mist!

Edited by ThomasBloemer
Link to comment
Share on other sites

Kultur und Literatur gehören doch eher zum Café - ab in die Katakomben damit!

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

Belobigen oder Austeilen von Fleisskärtchen würden es vielleicht auch schon bringen.

Das könnte schon sein, aber Thomas ist normalerweise unser Fleißkärtchenverteiler.

 

Ich probier mal:

 

*ThomaseinFleißkärtchengeb* :blink:

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Belobigen oder Austeilen von Fleisskärtchen würden es vielelicht auch schon bringen.

Bargeld wirkt da weitaus motivierender. Ich bin käuflich.

 

Trotzdem danke für das Fleißkärtchen, Gabriele. Vielleicht kann ich es bei Ebay versteigern... *malnachdenk*

Edited by ThomasBloemer
Link to comment
Share on other sites

Volker_Biallass

Hallo Christoph :P

Ich habe mal eine dringende Frage für die kath. Jugendarbeit.

Immer wieder gibt es mit Eltern darüber eine Diskussion:

Dürfen Kinder Cola trinken?

 

Sorgen habt ihr :blink:

 

Kinder dürfen, was ihnen erlaubt und nicht verboten ist.

 

Sollte es Probleme geben, weil das in Jugendarbeit und Elterhaus dann nicht synchron geht, dann gibt es halt Probleme, die man einfach benennen und damit gut sein lassen kann. Ihr werdet ja kaum jemanden zur Cola nötigen :P

 

Solche Problemchen sind mir in 20 Jahren Jugendarbeit immer nur dort untergekommen, wo man sonst nix miteinander zu bereden hat, sich darum an solchen Bagatellen einer Schmalspurkosumideologie ergötzt, um wenigstens irgendwie ins Rampenlicht zu geraten.

 

Und für die Leitung der Jugendarbeit läuft übrigens alles gleich viel entspannter ab, wenn sie in die Offensive und auf die Eltern zugeht. Anstatt also zB abzuwarten, bis bei Jugendfahrten irgendein Elternteil auf das Thema Alkohol und Aufsicht zu sprechen kommt, kann man auch direkt zum Auftakt schlicht darauf hinweisen, dass Alkohol ein absolutes Tabu ist, dass jeder Jugendliche auf Kosten der Eltern direkt wieder nach Hause verfrachtet wird, wenn er sich Alkohol verschafft oder andere dazu anstiftet. Und schwuppdiwupp hast du da nicht mehr einen Haufen Eltern sitzen, die dir mißtrauisch begegnen, ob du auch gut auf ihre Kinder aufpassen wirst, sondern eher welche, die sich dann damit beschäftigen, ob sie ihren Teil der Erziehungsarbeit hinreichend bewältigt haben.

 

bcnu Volker

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...