Jump to content

Imame


lonesome

Recommended Posts

Gibt es im Islam eigentlich auch weibliche Imame? Oder ist diese Tätigkeit Männern vorbehalten?

Hallo, Lonesome!

 

Meinst Du z.B. dies ("Erste Generation weiblicher Imame in West-China"):

 

http://www.chinafokus.de/news/anzeigen.php...d=30&drucken=ja

 

Östereich

vgl. Punkt A. 4 aus

http://www.derislam.at/islam.php?name=Them...=showpage&pid=5

 

hieraus (Hervorhebung von mir):

 

A.4. Die islamischen SeelsorgerInnen

 

Definition:

Eine/e Islamische/r SeelsorgerIn ist DienerIn an den Mitgliedern der Gemeinschaft der Muslime und hat sich um das ausgeglichene Verhältnis zwischen Physischem, Geistigem und Spirituellem – welche in ihrem komplexen Zusammenspiel den Zustand der Seele darstellen – unter Berücksichtigung der islamischen Lehre und Vorschriften zu kümmern und deren allgemeinen Zustand zu verbessern. Islamische Seelsorgeorgane sollen allen Mitgliedern der Gemeinde ein Vorbild im Islam (Gottestreue und Friedfertigkeit), Iman (Glauben und Gottvertrauen) und Ihsan (Gottesliebe und Aufrichtigkeit) sein.

 

Männliche und weibliche Seelsorger sind grundsätzlich gleichgestellt, mit der Einschränkung, dass gemäß der überwiegenden Mehrheit der Gelehrten männliche Vorbeter sowohl männliche als auch weibliche Gemeinden beim Gebet führen dürfen, während weibliche Vorbeterinnen ausschließlich weibliche Gemeinden beim Gebet führen dürfen. Auch bei der rituellen Waschung und Ausstattung der Toten müssen SeelsorgerInnen geschlechtsspezifisch herangezogen werden.

 

Im Allgemeinen wird empfohlen, dass SeelsorgerInnen sich vornehmlich geschlechtsspezifischer Fragen des eigenen Geschlechts annehmen.

 

Die den islamischen Seelsorgeorganen zustehende Amtsautorität darf nur gegen Angehörige der IGGiÖ gebraucht werden und niemals zum Zwecke, die Befolgung der Gesetze oder die freie Ausübung staatsbürgerlicher Rechte zu hindern. Ein äußerer Zwang darf bei der Ausübung dieser Amtsautorität nicht angewandt werden.

 

Artikel 30 Seelsorgeorgane:

 

1. Erster Imam (Mufti der Religionsgemeinde)

2. Imam (VorbeterInnen)

3. Vaez (PredigerInnen)

4. Muezzin (Gebetsrufer)

5. ReligionsdienerInnen

(für spezielle Aufgaben wie rituelle Totenwäsche und Beaufsichtigung der rituellen Schächtung etc.)

6. SeelsorgerInnen (für spezielle Bereiche wie Militär, Haftanstalten, Krankenhäuser, etc.)

7. ReligionslehrerInnen mit seelsorgerischem Auftrag ...

Mit freundlichen Grüßen

 

michl

Edited by michl
Link to comment
Share on other sites

[Nicht schlecht, Deine Recherche-Qualitäten ... :blink:

...

 

zumindest etwas weniger chaotisch als mein Umbau mit Regalen, wo ich immer wieder Überraschungen erlebe ... :)

 

Mit freundlichen Grüßen

 

michl

Link to comment
Share on other sites

[Nicht schlecht, Deine Recherche-Qualitäten ...  :)

...

 

zumindest etwas weniger chaotisch als mein Umbau mit Regalen, wo ich immer wieder Überraschungen erlebe ... :)

 

Mit freundlichen Grüßen

 

michl

Hilfe! Wem sagst du das. am schlimmsten sind die von Ikea, da brechen die Bohrungen so schnell aus... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Hilfe! Wem sagst du das. am schlimmsten sind die von Ikea, da brechen die Bohrungen so schnell aus... :blink:

Bitte? Was macht ihr mit euren armen Möbeln??? :)

 

Wir haben fast ausschließlich IKEA und bei uns hält alles, steht sicher und es hat auch noch nie ein Teil gefehlt (bei unserem Bett waren Teile zuviel ...)

Link to comment
Share on other sites

[Hilfe! Wem sagst du das. am schlimmsten sind die von Ikea, da brechen die Bohrungen so schnell aus...  :blink:

.... Asche auf mein Haupt ... ich werkle selbst ... aber noch schlimmer sind meine heimischen Bermudadreiecke ... :)

 

... doch vielleicht taucht wieder mal Verschollenes auf ...

 

Mit freundlichen Grüßen

 

michl

Edited by michl
Link to comment
Share on other sites

[Hilfe! Wem sagst du das. am schlimmsten sind die von Ikea, da brechen die Bohrungen so schnell aus...  :blink:

.... Asche auf mein Haupt ... ich werkle selbst ... aber noch schlimmer sind meine heimischen Bermudadreiecke ... :P

 

... doch vielleicht taucht wieder mal Verschollenes auf ...

 

Mit freundlichen Grüßen

 

michl

Der Vorteil is: Wenn etwas verschollen gegelaubtes wieder auftaucht, hat man jedesmal 'ne kleine Freude ... Also schön alles verkramen und die Freude wird kein Ende nehmen .... :):P:)

 

Mit vorzüglicher Hochachtung

 

 

mehlspeise

Link to comment
Share on other sites

Der Vorteil is: Wenn etwas verschollen gegelaubtes wieder auftaucht, hat man jedesmal 'ne kleine Freude ... Also schön alles verkramen und die Freude wird kein Ende nehmen ....  :)  :blink:  :P

... ich ahnte es schon lange, genußsüchtig zu sein ... :P:)

 

Mit freundlichen Grüßen

 

michlwolpertingerca2000NN

Edited by michl
Link to comment
Share on other sites

Gibt es im Islam eigentlich auch weibliche Imame? Oder ist diese Tätigkeit Männern vorbehalten?

Wie in michls Links schon steht, gibt es sehr viele weibliche Imame. Nur dass sie ausschließlich für Muslimas (Musliminnen) zuständig sind. Ein weiblicher Geistlicher, in welcher Funktion auch immer, für männliche Gläubige, wäre nicht möglich.

Link to comment
Share on other sites

Gibt es im Islam eigentlich auch weibliche Imame? Oder ist diese Tätigkeit Männern vorbehalten?

Wie in michls Links schon steht, gibt es sehr viele weibliche Imame. Nur dass sie ausschließlich für Muslimas (Musliminnen) zuständig sind. Ein weiblicher Geistlicher, in welcher Funktion auch immer, für männliche Gläubige, wäre nicht möglich.

Ich denke mal, daß die streng auslegenden Schiiten keine weiblichen Imame dulden. Imame sind nicht nur Seelsorger, sondern auch Rechtsgelehrte und Richter. Eine Frau kann sehr wohl Rechtsanwältin sein, aber richten darf sie im Islam nicht.

Link to comment
Share on other sites

Dort wo die Scharia angewandt wird, darf frau selbstverständlich nicht richten. Aber es gibt Länder mit islamischer Bevölkerungsmehrheit, wo weibliche Richter für den Staat arbeiten. Wenn auch nicht im religiösen Recht. :blink:

 

Vor 100 Jahren sah es aber hierzulande genauso aus. (Achtung, das ist wieder eine Steilvorlage, dieses dem christlichen Glauben und somit Gottes Willen anzukreiden. Ungeachtet der Tatsache, dass weibliche Richter im "christlichen" Bereich früher berufen wurden als im hinduistischen, buddhistischen ect. ect. :) )

Link to comment
Share on other sites

Dort wo die Scharia angewandt wird, darf frau selbstverständlich nicht richten. Aber es gibt Länder mit islamischer Bevölkerungsmehrheit, wo weibliche Richter für den Staat arbeiten. Wenn auch nicht im religiösen Recht. :blink:

Frauen als Vollstrecker weltlicher Gerichtbarkeit?

 

Das müsst ihr selbst wissen. Ich kann darüber nur lachen und suche weiter nach Erziehung ...

Link to comment
Share on other sites

Ich kann darüber nur lachen und suche weiter nach Erziehung ...

Achso, auf dieser Suche warst du seit Montag. Hatte mir schon Gedanken gemacht. :blink:

Edited by lara
Link to comment
Share on other sites

Ich kann darüber nur lachen und suche weiter nach Erziehung ...

Achso, auf dieser Suche warst du seit Montag. Hatte mir schon Gedanken gemacht. :blink:

Bisher habe ich nix gefunden. Das sollte Dir zu denken geben. :P

Edited by Torsten
Link to comment
Share on other sites

Dort wo die Scharia angewandt wird, darf frau selbstverständlich nicht richten. Aber es gibt Länder mit islamischer Bevölkerungsmehrheit, wo weibliche Richter für den Staat arbeiten.

Welche denn?

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...