Jump to content

die Gemeinschaft der Heiligen


Flo77

Recommended Posts

Wir sind nicht allein vor Gott.

 

Mit allen, die auf ihn vertrauen und vertraut haben dürfen wir uns verbunden fühlen und wie wir unsere Brüder und Schwestern um Fürsprache bitten, bitten wir auch jene, die den Herrn bereits vor seinem Angesicht versammelt sind.

Link to comment
Share on other sites

43 Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.

44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen,

45 damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel werdet; denn er lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten, und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.

46 Wenn ihr nämlich nur die liebt, die euch lieben, welchen Lohn könnt ihr dafür erwarten? Tun das nicht auch die Zöllner?

47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr damit Besonderes? Tun das nicht auch die Heiden?

48 Ihr sollt also vollkommen sein, wie es auch euer himmlischer Vater ist.

 

aber:

 

21 Jesus antwortete ihm: Wenn du vollkommen sein willst, geh, verkauf deinen Besitz und gib das Geld den Armen; so wirst du einen bleibenden Schatz im Himmel haben; dann komm und folge mir nach.
Link to comment
Share on other sites

Und Lukas überliefert diese Forderung: "seid barmherzig wie euer Vater im Himmel barmherzig ist". (Ich habe gerade keine Bibel zur Hand, aber meines Wissens steht das im sog. lukanischen Reisebericht Lk 9,51 bis 18,14). Das war mir als Erklärung des "Vollkommenseins" immer etwas konkreter.

 

Elisabeth

Link to comment
Share on other sites

Und Lukas überliefert diese Forderung: "seid barmherzig wie euer Vater im Himmel barmherzig ist". (Ich habe gerade keine Bibel zur Hand, aber meines Wissens steht das im sog. lukanischen Reisebericht Lk 9,51 bis 18,14). Das war mir als Erklärung des "Vollkommenseins" immer etwas konkreter.

 

Elisabeth

Inwiefern konkreter?

 

Als praktische Anleitung oder weil die Barmherzigkeit in der Vollkommenheit schon enthalten ist?

 

Wobei sich die Frage stellt, ob die Barmherzigkeit ein Teil der Vollkommenheit ist oder ob man die Begriffe wirklich synonym gebrauchen könnte.

Link to comment
Share on other sites

Wobei sich die Frage stellt, ob die Barmherzigkeit ein Teil der Vollkommenheit ist oder ob man die Begriffe wirklich synonym gebrauchen könnte.

Oh, lässt sich das denn wirklich synonym verwenden?

Vollkommenheit und Barmherzigkeit?

 

Barmherzig bin ich ja hin und wieder, aber vollkommen?

(Ginge das denn, hin und wieder vollkommen zu sein???)

Link to comment
Share on other sites

Wobei sich die Frage stellt, ob die Barmherzigkeit ein Teil der Vollkommenheit ist oder ob man die Begriffe wirklich synonym gebrauchen könnte.

Oh, lässt sich das denn wirklich synonym verwenden?

Vollkommenheit und Barmherzigkeit?

Das war ja die Frage an Elisabeth :blink:

Link to comment
Share on other sites

Wir sind nicht allein vor Gott.

 

Mit allen, die auf ihn vertrauen und vertraut haben dürfen wir uns verbunden fühlen und wie wir unsere Brüder und Schwestern um Fürsprache bitten, bitten wir auch jene, die den Herrn bereits vor seinem Angesicht versammelt sind.

Amen

Link to comment
Share on other sites

Paulus nennt die Christen die er anspricht, anschreibt die "Heiligen". Und wenn er einmal sagt: "Ich lebe, doch nicht mehr ich lebe, sondern Christus lebt in mir" - dann zeigt dieses Wort, worin die Heiligung unseres Lebens besteht: Dass wir Gott innigst lieben, mit IHM verbunden leben- und IHN in uns wirken lassen.

 

Wenn die Orthodoxen sagen, dass das christliche Leben "Leben im Heiligen Geiste" sei - dann ist die Offenheit des Herzens für das Wirken des Heiligen Geistes sicher ein wesentlicher Schritt um heil und heilig zu werden.

 

Da Gott in sich Gemeinschaft ist (dreifaltig), sind wir auch im Himmel nicht allein. Und Kirche ist ja auch auf einer gewissen Ebene "Gemeinschaft".

Wie wunderbar ist es, dass wir in unseren Mühen nicht allein sind. Wir haben den Beistand der Gottesmutter, der hl. Engel und auch der Heiligen. Therese von Lisieux sagte, dass sie ihren Himmel damit verbringen möchte, auf Erden Gutes zu tun, den Menschen zu helfen. So wollen wir uns über dass Geheimnis des Credo "ich glaube an die Gemeinschaft der Heiligen" freuen - denn in den Heiligen haben wir sowohl Vorbilder, Menschen die uns durch ihr Leben und ihre Schriften in besonderer Weise helfen können- so wie auch Fürbitter die uns als treue Freunde auf dem Weg zu Gott begleiten, helfen, schützen und unterstützen.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...