Jump to content

Kommen Protestanten auch in den Himmel?


Unentschlossener
 Share

Recommended Posts

Unentschlossener

Hallo,

 

kommen evangelische Christen nach dem Tod auch in den Himmel?

Ich meine ganz "normale" evangelische Christen, die nie eine katholische Messe besuchten, die nie einen Rosenkranz gebetet haben o.ä.-kommen die in den Himmel, obwohl sie nicht Mitglied der katholischen, alleinseligmachenden Kirche sind.

 

Vielen Dank.

Link to comment
Share on other sites

Der Satz des Hl. Augustin EXTRA ECCLESIA NULLA SALUS "außerhalb der Kirche kein Heil" besagt ja nicht unbedingt, dass man in der Kirche sein muss, um gerettet zu werden. Wenn Muslime, Buddhisten und Evangeliken in den Himmel kommen (ich würde mir wünschen, dass es alle schaffen), dann aufgrund der Vermittlung der kath. Kirche. Die Antwort lautet also: Ja.

Link to comment
Share on other sites

Der Satz des Hl. Augustin EXTRA ECCLESIA NULLA SALUS "außerhalb der Kirche kein Heil" besagt ja nicht unbedingt, dass man in der Kirche sein muss, um gerettet zu werden. Wenn Muslime, Buddhisten und Evangeliken in den Himmel kommen (ich würde mir wünschen, dass es alle schaffen), dann aufgrund der Vermittlung der kath. Kirche. Die Antwort lautet also: Ja.

Ich glaube ja eher, dass wir aufgrund der Gnade und Barmherzigkeit Gottes in den Himmel kommen.

 

Und ich glaube, dass Gott dabei nicht so sehr auf den Taufschein oder auf die Anzahl der gebeteten Rosenkränze schaut, sondern in das Herz jedes Einzelnen.

Link to comment
Share on other sites

alleinseligmachenden Kirche

Diesen Begriff finde ich weder im Neuen Katechismus der Katholischen Kirche, noch im Codex iuris canonici.

 

Mir scheint, da hat sich in aller Stille erfreulicherweise eine neue innerkatholische "Reformation" abgespielt, nahezu unbemerkt.

 

Die Experten mögen mich bitte korrigieren, wenn ich falsch liegen sollte.

Link to comment
Share on other sites

Na, da bin ich aber froh, daß ich aus der evangelischen Kirche ausgetreten bin.

 

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

 

 

Gibt es nochwas, was das Risiko birgt, in den Himmel zu kommen? Bitte um ernstgemeinte Zuschriften.

Link to comment
Share on other sites

Na, da bin ich aber froh, daß ich aus der evangelischen Kirche ausgetreten bin.

 

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

 

 

Gibt es nochwas, was das Risiko birgt, in den Himmel zu kommen? Bitte um ernstgemeinte Zuschriften.

Ich verstehe Dich nicht.

Wie kann man den Himmel ablehnen?

Der Himmel ist, wo Du glückselig auf alle Zeiten bist, das ist per definitionem erstrebenswert.

Auch Du willst in den Himmel kommen.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Ich meine ganz "normale" evangelische Christen,

Was ist das, sind da auch die schlappen 0815 - Christen eingeschlossen, die Kirchensteuer zahlen, sonst aber nur wenig Beziehung zu Jesus Christus haben?

 

Egal aus welcher Konfession, ich fürchte, solche werden kaum das enge Tor passieren.

 

 

Gruß Andreas

Link to comment
Share on other sites

Fand vor einiger Zeit folgende Eingebung Jesu an eine Begnadete, die mir sehr aussagekräftig erscheint:

 

 

Ich bin für jeden Menschen da, aus jeder Rasse, Kultur und Religion: Für mich seid ihr "eins". Ich liebe euch alle. Jetzt wirst du mir mitten unter den Heiden und den Christen dienen. Ich will sie an mein Herz ziehen, wer immer sie seien. Ob sie katholisch, orthodox, protestantisch, moslemisch sind, ich liebe sie alle mit der gleichen Liebe. Ich achte die Tradition eines jeden. Deshalb sollt ihr nicht sagen: Er ist nur der Gott der Katholiken. Obwohl ich meine Herde Petrus (dem Papst) anvertraut habe, obwohl ich immer wieder sage, daß die katholische Religion in meinen Augen die einzig wahre ist, komme ich dorthin wo ihr steht und nehme euch an, wie ihr seid. Ich mache keinen Unterschied nach den Religionen. Ich schaue nur auf euer Herz und bitte es, mich zu lieben. Ich will euch unter einem einzigen Hirten versammeln, aber was ich vor allem will ist eure Liebe, eure Reinheit des Herzens, euren guten Willen. Alles andere ist vergebens, wenn ihr Anstrengungen unternehmt, aber mir nicht euer Herz schenkt. Ich segne euch die ihr mir treu seid, ob ihr Christen oder Moslems seid, wenn ihr nur die Liebe in euch bewahrt.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Muslime, Buddhisten und Evangeliken in den Himmel kommen

Das möchte ich so nicht stehen lassen;

ich bin kein Anhänger der großen Ökumene, die alle Religionen berücksichtigt.

 

Ich bin ein Anhänger der christlichen Ökumene und beziehe mich dabei auf die Aussagen von Gottes Wort in der Bibel:

 

Joh 14,6. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater außer durch mich.

Joh 6,47 Wer an mich glaubt, hat das ewige Leben.

 

An diesem Absolutheitsanspruch Jesu sollten wir nicht zweifeln.

Diesen kann kein Buddha, Allah oder Shiva erfüllen.

 

Da steht übrigens auch nichts von der katholischen Kirche, diese alleinseligmachende Forderung hat die Kirche offensichtlich als unkorrekt verworfen; war ja auch kein Dogma, sondern Meinung und die darf auch das katholische Lehramt anpassen.

 

Ich denke, ein evangelischer Christ, der sich auf die Bibel beruft, an Jesus Christus glaubt, ihn als seinen Herrn im Leben bekennt und die Gebote befolgt (nach ihren Werken werden sie gerichtet steht irgendwo in der Off) wird auch ohne die segensreichen Hilfen der katholischen Kirche ewiges Leben bei Gott haben.

 

Anders bei den nichtchristlichen Religionen. Da sehe ich Probleme:

Denn keine kann die Vorgaben Jesu erfüllen.

 

Was Jesus beim Jüngsten Gericht aber mit Menschen macht, die von ihm noch nichts gehört haben, infolge dessen auch nicht an ihn glauben können, das dürfen wir nicht als Wissen für uns beanspruchen.

Da ist Gottes Gnade und Barmherzigkeit gefragt, über deren Details in dieser Frage wir keine sichere Offenbarung erhalten haben und deswegen nur spekulieren können.

 

 

Eines sollten wir beim Thema Ökumene - meiner Meinung nach - nicht tun:

 

Evangelische Mitbrüder, Moslems und ... im gleichen Satz nennen.

Ich denke, da wird Jesus beim Gericht unterscheiden - wie wissen wir nicht.

 

Gruß Andreas

Edited by anzi
Link to comment
Share on other sites

Na, da bin ich aber froh, daß ich aus der evangelischen Kirche ausgetreten bin.

 

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

 

 

Gibt es nochwas, was das Risiko birgt, in den Himmel zu kommen? Bitte um ernstgemeinte Zuschriften.

Ich verstehe Dich nicht.

Wie kann man den Himmel ablehnen?

Der Himmel ist, wo Du glückselig auf alle Zeiten bist, das ist per definitionem erstrebenswert.

Auch Du willst in den Himmel kommen.

Ich will meinetwegen in jeden Himmel kommen, mit Ausnahme dem Christenhimmel.

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist, wie man sich den Himmel, den Christenhimmel vorstellt.

Wenn man sich vorstellt, daß man ewig mit der Harfe das Lob Gottes singt, ja, dann würde ich mich auch nicht wohlfühlen.

 

Aber Himmel ist anders.

Link to comment
Share on other sites

Ich mache keinen Unterschied nach den Religionen. Ich schaue nur auf euer Herz und bitte es, mich zu lieben.

Lieber Peter,

 

ich weiß nicht :blink:

 

warum hat Gott dann die Anbetung der Baale so drastisch abgelehnt und warum Jesus uns einen Missionsauftrag gegeben?

 

Gruß Andreas

Link to comment
Share on other sites

Jesus ist gestorben, um alle Menschen zu erlösen. Ich bin überzeugt, dass Gott für alle erreichbares Ziel ihres Lebens ist- es sei denn, sie lehnen ihn aus freien Stücken ab.

 

Elima

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das dumpfe Gefühl, daß auch die bewußt Abgefallenen nicht verloren sind, aber ich kann es nicht beweisen.

Wenn ich Volker oder ullr ernstnehmen will, haben sie den Glauben vollkommen begriffen und sind doch abgefallen.

Soll ich sie mir in die Hölle denken? Ich will nicht.

Link to comment
Share on other sites

Man kann so selbstverliebt und stolz auf sich selbst, so herablassend zu Gott sein, dass man die Glaubensaussagen einfach nicht akzeptiert

Was hat das mit Stolz zu tun? Findest Du es nicht etwas vermessen, jedem Stolz und Selbstverliebtheit zu unterstellen, den Dein Glaube nicht überzeugt? Würdest Du es umgekehrt akzeptieren, wenn ein Moslem oder Hindu Dir Selbtsverliebtheit attestiert, weil Du nicht ihrem Glauben angehörst?

Link to comment
Share on other sites

Man kann so selbstverliebt und stolz auf sich selbst, so herablassend zu Gott sein, dass man die Glaubensaussagen einfach nicht akzeptiert

Was hat das mit Stolz zu tun? Findest Du es nicht etwas vermessen, jedem Stolz und Selbstverliebtheit zu unterstellen, den Dein Glaube nicht überzeugt? Würdest Du es umgekehrt akzeptieren, wenn ein Moslem oder Hindu Dir Selbtsverliebtheit attestiert, weil Du nicht ihrem Glauben angehörst?

Ich meine den Stolz des Geschoepfes auf sich selbst, der nicht bedenkt, dass alles nur vom Schoepfer kommt. Ein Moslem duerfte damit auch keine Probleme haben, so dass es bei ihm an anderen Dingen (die evtl. nicht suendhaft sind) liegt, wenn er nicht an Christus glaubt.

 

Mein Argument trifft eher auf gewisse westliche Personen zu.

Link to comment
Share on other sites

Ich meine den Stolz des Geschoepfes auf sich selbst, der nicht bedenkt, dass alles nur vom Schoepfer kommt.

Warum sollte man das bedenken, wenn man nicht daran glaubt? Und was hat es mit Stolz zu tun, nicht daran zu glauben?

Link to comment
Share on other sites

Tja, mein Lieber, kein Kommentar. Du erwartest von mir hoffentlich keine Verteidigungsschrift fuer Deinen Nichtglauben.

 

(*schulterzuck*)

Ich wollte nur eine Antwort auf meine Fragen. Du unterstellst Nichtgläubigen Selbstverliebtheit und Stolz. Da Du diese Unterstellung nicht begründen kannst, gehe ich davon aus, dass es sich um ein reines Vorurteil handelt, nicht um eine ernstzunehmende Position.

Link to comment
Share on other sites

Jaja, schon klar. Nimm Dich halt nur allein ernst. Warum passt das nur so gut zum Thema?

Entweder kannst Du Deine Unterstellungen begründen, oder sie sind haltlos. Erwartest Du, dass ich für Dich eine Ausnahme von dieser nützlichen Regel mache?

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe Dich nicht.

Wie kann man den Himmel ablehnen?

Der Himmel ist, wo Du glückselig auf alle Zeiten bist, das ist per definitionem erstrebenswert.

Auch Du willst in den Himmel kommen.

Dann sind Hitler und Stalin auch im Himmel ?

 

Und du fragst im Ernst, warum Lissie ablehnt ?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

kommen evangelische Christen nach dem Tod auch in den Himmel?

Ich meine ganz "normale" evangelische Christen, die nie eine katholische Messe besuchten, die nie einen Rosenkranz gebetet haben o.ä.-kommen die in den Himmel, obwohl sie nicht Mitglied der katholischen, alleinseligmachenden Kirche sind.

 

Vielen Dank.

Nein, die kommen in einen Sarg oder in eine Urne. Wie alle Anderen auch. Das mit dem Himmel ist ein merkwürdiges, bis heute ungeklärtes Gerücht.

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe Dich nicht.

Wie kann man den Himmel ablehnen?

Der Himmel ist, wo Du glückselig auf alle Zeiten bist, das ist per definitionem erstrebenswert.

Auch Du willst in den Himmel kommen.

Dann sind Hitler und Stalin auch im Himmel ?

Wie kommst Du denn zu diesem Schluß, lieber Frank?

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...