Jump to content

Zwölf ethische Grundsätze der Baha'i


Flo77

Recommended Posts

1.  Die ganze Menschheit ist als Einheit zu betrachten

2.  Alle Menschen müssen die Wahrheit selbständig erforschen

3.  Alle Religionen haben eine gemeinsame Grundlage

4.  Die Religion muss die Ursache der Einigkeit und Eintracht unter den Menschen sein

5.  Die Religion muss mit Wissenschaft und Vernunft übereinstimmen

6.  Mann und Frau haben gleiche Rechte

7.  Vorurteile jeglicher Art müssen abgelegt werden

8.  Der Weltfriede muss verwirklicht werden

9.  Beide Geschlechter müssen die beste geistige und sittliche Bildung und Erziehung erfahren

10. Die sozialen Fragen müssen gelöst werden

11. Es muss eine Welthilfssprache und eine Einheitsschrift eingeführt werden

12. Es muss ein Weltschiedsgerichtshof eingesetzt werden

 

1. - 9. + 12. find' ich mal überlegenswert ...

 

Quelle

Link to comment
Share on other sites

...und Nr. 10 nicht?

 

Elisabeth

Link to comment
Share on other sites

...und Nr. 10 nicht?

 

Elisabeth

Die sozialen Fragen löst uns der Antichrist.

*duck- und wegrenn*

Link to comment
Share on other sites

"Der Weltfriede muss verwirklicht werden"

"Die soziale Frage muss gelöst werden"

 

also ich finde das so allgemeine Dinge, daß eigentlich ein einziger Grundsatz genügen würde:

 

Die Welt muss verbessert werden!

 

Das kann sicher jeder unterschreiben. Nur was das heißt und wie das erreicht wird ist immer noch genau so schwammig...

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

>> Zwölf ethische Grundsätze der Baha'i <<

 

Die sind ja alle gut und schön. Ich fürchte allerdings, daß die bloße Aufstellung dieser Grundsätze kaum mehr bewirkt als der Ausruf: Friede, Freude, Eierkuchen!

Link to comment
Share on other sites

1 - 9 ist doch in der kirchlichen Lehr anerkannt (wobei man natuerlich bei 3 sich vor einem "ist doch alles das gleiche" hueten muss. Denn auch wenn fast alle Religionen den Schoepfer ahnen, hat er sich doch nur durch die Bibel und den Hl. Geist ganz offenbart.)

 

Sind Dir denn diese Gedanken ganz neu? (Selbst im Katechismus stehen die schon drin.) :blink:

Link to comment
Share on other sites

1 - 9 ist doch in der kirchlichen Lehr anerkannt (wobei man natuerlich bei 3 sich vor einem "ist doch alles das gleiche" hueten muss. Denn auch wenn fast alle Religionen den Schoepfer ahnen, hat er sich doch nur durch die Bibel und den Hl. Geist ganz offenbart.)

 

Sind Dir denn diese Gedanken ganz neu? (Selbst im Katechismus stehen die schon drin.) :blink:

Neu nicht (eben weil ich im ersten Mom. auch an kath. Gedankengut erinnert wurde) - ich hatte nur nicht bei einer ursprünglich islamischen Gruppierung damit gerechnet.

Link to comment
Share on other sites

>> Zwölf ethische Grundsätze der Baha'i <<

 

Die sind ja alle gut und schön. Ich fürchte allerdings, daß die bloße Aufstellung dieser Grundsätze kaum mehr bewirkt als der Ausruf: Friede, Freude, Eierkuchen!

Ich kann nicht umhin, Cano zuzustimmen.

 

Und stelle fest, selten eine so geballte Ladung aneinandergereihter Plattheiten gelesen zu haben.

Link to comment
Share on other sites

Nr. 3 ist richtig.

Die gemeinsame Grundlage aller Religionen ist die menschliche Phantasie.

 

Nr. 5 liefe auf die Abschaffung der Religion hinaus.

Link to comment
Share on other sites

>>  Zwölf ethische Grundsätze der Baha'i <<

 

Die sind ja alle gut und schön. Ich fürchte allerdings, daß die bloße Aufstellung dieser Grundsätze kaum mehr bewirkt als der Ausruf: Friede, Freude, Eierkuchen!

Ich kann nicht umhin, Cano zuzustimmen.

 

Und stelle fest, selten eine so geballte Ladung aneinandergereihter Plattheiten gelesen zu haben.

Ja, man könnte das mit dem einen "ethischen Grundsatz" zusammenfassen: "Alles soll prima sein".

Link to comment
Share on other sites

>>  Zwölf ethische Grundsätze der Baha'i <<

 

Die sind ja alle gut und schön. Ich fürchte allerdings, daß die bloße Aufstellung dieser Grundsätze kaum mehr bewirkt als der Ausruf: Friede, Freude, Eierkuchen!

Ich kann nicht umhin, Cano zuzustimmen.

 

Und stelle fest, selten eine so geballte Ladung aneinandergereihter Plattheiten gelesen zu haben.

Ja, man könnte das mit dem einen "ethischen Grundsatz" zusammenfassen: "Alles soll prima sein".

Da kann man sehen, wie schwierig es ist, einem den Himmel, das Gute, das Vollkommene, das Leben in Fülle schmackhaft zu machen, und wie der Weg dahin gehen soll.

Aber man muß es versuchen.

Link to comment
Share on other sites

Nr. 3 ist richtig.

Die gemeinsame Grundlage aller Religionen ist die menschliche Phantasie.

 

Nr. 5 liefe auf die Abschaffung der Religion hinaus.

Du tust ja alles, um Deinen Auftritt als geballter Nichtsversteher immer mehr zu vervollkommnen.

Link to comment
Share on other sites

1.  Die ganze Menschheit ist als Einheit zu betrachten

2.  Alle Menschen müssen die Wahrheit selbständig erforschen

3.  Alle Religionen haben eine gemeinsame Grundlage

4.  Die Religion muss die Ursache der Einigkeit und Eintracht unter den Menschen sein

5.  Die Religion muss mit Wissenschaft und Vernunft übereinstimmen

6.  Mann und Frau haben gleiche Rechte

7.  Vorurteile jeglicher Art müssen abgelegt werden

8.  Der Weltfriede muss verwirklicht werden

9.  Beide Geschlechter müssen die beste geistige und sittliche Bildung und Erziehung erfahren

10. Die sozialen Fragen müssen gelöst werden

11. Es muss eine Welthilfssprache und eine Einheitsschrift eingeführt werden

12. Es muss ein Weltschiedsgerichtshof eingesetzt werden

 

1. - 9. + 12. find' ich mal überlegenswert ...

 

Quelle

Tja, siehst du, das ist es, was ich mich dem Programm des Antichristen meine: er wird eine Art "WELTHILFSRELIGION" (analog zur "Welthilfssprache" Esperanto, Volapük usw.) gründen, die die Menschen lenk- und kontrollierbar machen soll und den Katholizismus ausmerzen wird.

Der Iran war britische Kolonie und genau wie der britische Geheimdienst in Ägypten die Muslimbruderschaft mit aufgebaut hat (natürlich nur, um den Islam zu spalten!), so stecken meiner Meinung nach hinter den islamochristlichen Hybridsekten BAHA'I und AHMADIYYAH die britische Freimaurerei und der Geheimdienst. Bahâ'î kenne ich zwar eigentlich nicht, aber die AHmadis (das Analogon zu Baha'i für Pakistan, das auch britisch war!) sind mir durch ihr Satellitenprogramm schon seit 10 Jahren "gute Freunde" geworden - da hast du dasselbe in grün: im Wesentlichen eine Synthese aus Christentum und Islam, man nennt das Synkretismus und der ist - das muss man wissen - der Traum der Freimaurerei.

Link to comment
Share on other sites

doppelt

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

1.  Die ganze Menschheit ist als Einheit zu betrachten

2.  Alle Menschen müssen die Wahrheit selbständig erforschen

3.  Alle Religionen haben eine gemeinsame Grundlage

4.  Die Religion muss die Ursache der Einigkeit und Eintracht unter den Menschen sein

5.  Die Religion muss mit Wissenschaft und Vernunft übereinstimmen

6.  Mann und Frau haben gleiche Rechte

7.  Vorurteile jeglicher Art müssen abgelegt werden

8.  Der Weltfriede muss verwirklicht werden

9.  Beide Geschlechter müssen die beste geistige und sittliche Bildung und Erziehung erfahren

10. Die sozialen Fragen müssen gelöst werden

11. Es muss eine Welthilfssprache und eine Einheitsschrift eingeführt werden

12. Es muss ein Weltschiedsgerichtshof eingesetzt werden

 

1. - 9. + 12. find' ich mal überlegenswert ...

 

Quelle

Tja, siehst du, das ist es, was ich mich dem Programm des Antichristen meine: er wird eine Art "WELTHILFSRELIGION" (analog zur "Welthilfssprache" Esperanto, Volapük usw.) gründen, die die Menschen lenk- und kontrollierbar machen soll und den Katholizismus ausmerzen wird.

Der Iran war britische Kolonie und genau wie der britische Geheimdienst in Ägypten die Muslimbruderschaft mit aufgebaut hat (natürlich nur, um den Islam zu spalten!), so stecken meiner Meinung nach hinter den islamochristlichen Hybridsekten BAHA'I und AHMADIYYAH die britische Freimaurerei und der Geheimdienst. Bahâ'î kenne ich zwar eigentlich nicht, aber die AHmadis (das Analogon zu Baha'i für Pakistan, das auch britisch war!) sind mir durch ihr Satellitenprogramm schon seit 10 Jahren "gute Freunde" geworden - da hast du dasselbe in grün: im Wesentlichen eine Synthese aus Christentum und Islam, man nennt das Synkretismus und der ist - das muss man wissen - der Traum der Freimaurerei.

Es ist manchmal nicht leicht, Christentum von Antichristentum zu unterscheiden. Was ist was?

Solowjew beschreibt auch den Antichristen als denjenigen, der die Probleme der Welt und der Religionen auf das schönste löst, als denjenigen, der auch religiös ist.

 

Welteinheitsreligion: Das ist schlecht?

Hungerproblem gelöst: Das ist schlecht? Muß es wohl sein, denn Jesus sagt: Es wird immer Arme geben.

 

Christentum und Antichristentum: Wer kennt schon den Unterschied?

Link to comment
Share on other sites

1.  Die ganze Menschheit ist als Einheit zu betrachten

2.  Alle Menschen müssen die Wahrheit selbständig erforschen

3.  Alle Religionen haben eine gemeinsame Grundlage

4.  Die Religion muss die Ursache der Einigkeit und Eintracht unter den Menschen sein

5.  Die Religion muss mit Wissenschaft und Vernunft übereinstimmen

6.  Mann und Frau haben gleiche Rechte

7.  Vorurteile jeglicher Art müssen abgelegt werden

8.  Der Weltfriede muss verwirklicht werden

9.  Beide Geschlechter müssen die beste geistige und sittliche Bildung und Erziehung erfahren

10. Die sozialen Fragen müssen gelöst werden

11. Es muss eine Welthilfssprache und eine Einheitsschrift eingeführt werden

12. Es muss ein Weltschiedsgerichtshof eingesetzt werden

 

1. - 9. + 12. find' ich mal überlegenswert ...

 

Quelle

Tja, siehst du, das ist es, was ich mich dem Programm des Antichristen meine: er wird eine Art "WELTHILFSRELIGION" (analog zur "Welthilfssprache" Esperanto, Volapük usw.) gründen, die die Menschen lenk- und kontrollierbar machen soll und den Katholizismus ausmerzen wird.

Der Iran war britische Kolonie und genau wie der britische Geheimdienst in Ägypten die Muslimbruderschaft mit aufgebaut hat (natürlich nur, um den Islam zu spalten!), so stecken meiner Meinung nach hinter den islamochristlichen Hybridsekten BAHA'I und AHMADIYYAH die britische Freimaurerei und der Geheimdienst. Bahâ'î kenne ich zwar eigentlich nicht, aber die AHmadis (das Analogon zu Baha'i für Pakistan, das auch britisch war!) sind mir durch ihr Satellitenprogramm schon seit 10 Jahren "gute Freunde" geworden - da hast du dasselbe in grün: im Wesentlichen eine Synthese aus Christentum und Islam, man nennt das Synkretismus und der ist - das muss man wissen - der Traum der Freimaurerei.

dr-esperanto Geschrieben am: 8 Sep 2004, 23:08 :ph34r:

 

08.09.2004 -> 8+9+2+4=23 :ph34r:

 

Wer sich traut, darf die Buchstaben in Esperantos Beitrag lesen und die Quersumme bilden. Leute, sie sind unter uns. :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

dr-esperanto Geschrieben am: 8 Sep 2004, 23:08 

 

08.09.2004 -> 8+9+2+4=23 

 

Wer sich traut, darf die Buchstaben in Esperantos Beitrag lesen und die Quersumme bilden. Leute, sie sind unter uns.

 

:blink:

Du scheinst zu begreifen und die Kabbala zu verstehen.

Link to comment
Share on other sites

dr-esperanto Geschrieben am: 8 Sep 2004, 23:08 :ph34r:

 

08.09.2004 -> 8+9+2+4=23 :ph34r:

 

Wer sich traut, darf die Buchstaben in Esperantos Beitrag lesen und die Quersumme bilden. Leute, sie sind unter uns. :ph34r:

AUWEIA!!! aaa.gif

Link to comment
Share on other sites

dr-esperanto  Geschrieben am: 8 Sep 2004, 23:08 :ph34r:

 

08.09.2004 ->  8+9+2+4=23  :ph34r:

 

Wer sich traut, darf die Buchstaben in Esperantos Beitrag lesen und die Quersumme bilden. Leute, sie sind unter uns.  :ph34r:

 

:blink: *bruell* :P

Edited by soames
Link to comment
Share on other sites

Nach

FRANZ KARDINAL KÖNIG:Lexikon der Religionen:Bahâ'îsmus

besitzt der B. eine straffe Organisation; ihr sind alle Gläubigen zu unbedingtem Gehorsam verpflichtet. DIE LEITUNG IN HAIFA BETRACHTET SICH HEUTE SCHON ALS KEIMZELLE EINER KÜNFTIGEN WELTREGIERUNG.

 

Nun ist das nichts Ungewöhnliches, vom Satellitenfernsehen her sind mir auch die MAHARSHIs bekannt (die mit den "fliegenden Yogis") - die wollen auch die Weltherrschaft mit ihrem lächerlichen "Government of World Peace".

Link to comment
Share on other sites

Nun ist das nichts Ungewöhnliches, vom Satellitenfernsehen her sind mir auch die MAHARSHIs bekannt (die mit den "fliegenden Yogis") - die wollen auch die Weltherrschaft mit ihrem lächerlichen "Government of World Peace".

Ich habe leider noch keinen Satelliten-Fernseher. Mein Fernseher steht im Wohnzimmer - er war auch zu teuer, als dass ich in ihn die Erdumlaufbahn schicken wollte. Ich habe schon mehrfach das Programm "Fliege" auf dem Sender ARD ausprobiert, mein Fernseher wollte aber trotzdem nicht abheben. Meine Frau meinte auch, dass man auf Reisen in die Erdumlaufbahn weder Bier noch Erdnüsse mitnehmen darf. Ich stelle mir so einen Satelliten-Fernseh-Abend daher sehr ungemütlich vor. Können diese fliegenden Yogis nicht mal bei "Wetten, dass..." auftreten? Ich denke, der Thomas Gottschalk hat bestimmt genug Geld, einen Fernseher samt Aussenreporter in eine Erdumflaufbahn zu schiessen. Die Hella von Sinnen trägt ja ohnehin gerne Astronautenkleidung, das müsste doch machbar sein.

 

Mein Schwager hat vor Jahren mal eine Wette, in der es ums Luftanhalten ging, eingereicht, die bisher immer wieder abgelehnt wurde, weil sie nicht spektakulär genug ist. Die könnte man da bestimmt einbauen.

Link to comment
Share on other sites

Ich lese die Geschichten von Solowjew vom Antichristen, der das Welthungerproblem löst sehr gerne, das ist ein Mann, der ALLE Probleme, die die Welt hat, löst, wenn ich es ganau nehme, ersehnt ein kleiner Teil meiner Persönlichkeit diesen Menschen, denn was ist schlecht daran, das Welthungerproblem zu lösen, und religiösen Frieden auf Erden auszurufen?

 

Wenn es wirklich der Fall sein sollte, daß solch ein Wundermann kommt, dann werde ich ihn selbstverständlich darauf abklopfen, ob er ehrlichen Herzens Christus als seinen Erlöser ansieht.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...