Jump to content

die kleine kirche für zwischendurch...


Jelena

Recommended Posts

Aufblasbare Kirche

 

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Hüpfburg, entpuppt sich bei näherem Hinsehen tatsächlich als heiliges Objekt: die erste aufblasbare Kirche der Welt! In weniger als einer Stunden ist sie prall mit Luft gefüllt. Und weil bei einer Hochzeit die Orgel, der Altar und die Kerzen nicht fehlen dürfen, werden diese gleich mitgeliefert, ebenfalls aufblasbar. Mit ihren Ausmaßen von 10m Höhe, 12,5m Länge und 6m Breite sieht sie einer echten Kirche ähnlicher als man dies zunächst erwarten würde und bietet Platz für bis zu 60 stehende (oder 40 sitzende) Personen. Die Botschaft des mobilen Gotteshauses aus Polyestertuch lautet: Kirche ist weder langweilig noch alltagsfern, sondern modern und "mittendrin" – in Ihrem Garten.

 

Bestellnummer: 2184982

 

 

 

€ 31500,00 <--------- hast du zuviel Geld??????????

Link to comment
Share on other sites

oups, da gibt´s schon ´nen thread!? sorry, so lang bin ich noch nicht hier. aber weil das gedicht von thomas bloemer irgendwie richtig klasse ist, kopier ich´s mal hier mit rein:

 

Steht die Kirche aufgeblasen

für die Hochzeit auf dem Rasen

ist das Paar, selbst wenn es blitzt

gut vor Hagelschlag geschützt.

 

Heißt es jetzt vor jedem Feste

"einmal Blasen" für die Gäste?

Gibt's zur Füllung Hochzeitsluft

parfümiert mit Rosenduft?

 

Kann man mit dem Dom auch baden

und ganz einfach ohne Schaden,

auf dem Meer und auf dem Fluß

Hochzeit feiern mit Genuß?

 

Wird die Kirche dann nicht schwanken?

(Wasser hat ja keine Planken.)

Fliegt - gefüllt mit Helium -

sie auch in der Luft herum?

 

Tret ich ein mit meinem Schatze,

hoff' ich, daß das Ding nicht platze,

weil der Knall, den man dann hört,

sicherlich die Trauung stört!

 

Ist die Kirche erst inflated,

der Pastor voll Rührung betet

Rosen streut das Blumenkind

nur der Ambo schwankt im Wind.

 

Wenn die Gummikerzen scheinen,

hört man Tanten leise weinen,

Gummiringe tauscht das Paar...

zischt da vorn was am Altar?

 

Bloß jetzt nicht den Stöpsel ziehen!

Denn wenn alle betend knien

wird die Festlichkeit vergällt

wenn der Dom zusammenfällt!

 

Daß mir keiner mit der Ahle

perforiert die Kathedrale,

eh‘ das Paar das Jawort spricht,

denn sonst gilt die Ehe nicht.

 

Erst, wenn alles recht vollzogen,

wird der Stöpsel rausgezogen,

und das Gotteshaus verstaut,

bis es wieder aufgebaut.

 

Gut scheint mir die Gummizelle

auch für manche Trauerfälle,

als Ergänzung fänd ich stark

einen aufblasbaren Sarg.

 

Zwar taugt dieser im Ergebnis

wenig für ein See-Begräbnis,

doch wenn man ihn tragen muß

ist er klasse! Jetzt ist Schluß.

 

(thomas bloemer)

 

köstlich!!!!

 

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...