Jump to content

Frage nach Bibelstelle


Sainty

Recommended Posts

Diese Frage kam in einem anderen Thread vor, ich habe sie abgetrennt.

 

Liebe Grüsse

 

Sainty

 

 

In der Bibel steht eine Stelle, wo irgendein Potentat mal wieder von den Juden verlangt, dass sie nicht Gott, sonderm ihm huldigen sollen. Und ein alter Mann geht als Zeichen für die anderen in den Tod, denn er sagt, dass er keine Verpflichtungen mehr für seine Familie erfüllen muß.

 

Findet jemand diese Stelle?

 

Herzliche Grüße

Martin

 

 

Hallo Martin,

 

du meinst bestimmt diese Stelle hier, oder?

 

2. Makkabäer 6

 

23 Er aber fasste einen edlen Entschluss, wie es sich gehörte für einen Mann, der so alt und wegen seines Alters angesehen war, in Würde ergraut, der von Jugend an vorbildlich gelebt und - was noch wichtiger ist - den heiligen, von Gott gegebenen Gesetzen gehorcht hatte. So erklärte er ohne Umschweife, man solle ihn ruhig zur Unterwelt schicken. 24 Wer so alt ist wie ich, soll sich nicht verstellen. Viele jungen Leute könnten sonst glauben, Eleasar sei mit seinen neunzig Jahren noch zu der fremden Lebensart übergegangen. 25 Wenn ich jetzt heucheln würde, um eine geringe, kurze Zeit länger zu leben, würde ich sie irreleiten, meinem Alter aber Schimpf und Schande bringen. 26 Vielleicht könnte ich mich für den Augenblick der Bestrafung durch die Menschen entziehen; doch nie, weder lebendig noch tot, werde ich den Händen des Allherrschers entfliehen. 27 Darum will ich jetzt wie ein Mann sterben und mich so meines Alters würdig zeigen. 28 Der Jugend aber hinterlasse ich ein leuchtendes Beispiel, wie man mutig und mit Haltung für die ehrwürdigen und heiligen Gesetze eines schönen Todes stirbt. Nach diesen Worten ging er geradewegs zur Folterbank.

 

 

Liebe Grüsse

 

Sainty

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...