Jump to content

Der HEILIGE GEIST


Joss

Recommended Posts

Gruß an alle Gefirmten und Nicht-Gefirmten

 

 

So einfach ist das mit dem Heiligen Geist ja nicht, oder?

 

Man kann dazu natürlich auch sagen, daß es nur des schwer hat, der es sich schwer macht...

 

Über den Heiligen Geist steht geschrieben, daß:

 

* derjenige, auf den er kommt, in die volle Wahrheit einführt wird,

 

* er das Sprechen in fremden Sprachen bewirkt,

 

* er die Verteidigungsrolle bei Gesprächsgefechten einnimmt,

(man sich keine Sorgen machen soll, was man sagen soll, wenn man sich verteidigen muß, denn es wird einem alles eingegeben werden)

 

* er für die Wunder verantwortlich ist, die im Namen Jesu bewirkt werden,

 

* ... mir fällt momentan nichts weriteres ein.

 

 

Ist damit schon alles gesagt, was man wissen muß, oder kann jemand alles vielleicht auf einen Punkt reduzieren?

 

Danke im Voraus

 

Joss

Link to comment
Share on other sites

Unmöglich darüber zu reden, ohne die Erfahrungsberichte der ersten Christen und die Auslegung in der Tradition ernst zu nehmen. Aber heißt das dann, ein Charismatiker versteht es besser, was der Heilige Geist ist? Ich glaube kaum. Man wird vielleicht sagen, er kennt einige zusätzliche "Wirkweisen" des Heiligen Geistes, aber sonst nichts mehr. Der Heilige Geist ist auch da am Werke, wenn jemand die innere Erkenntnis und die feste Zuversicht an die Heilige Eucharistie bekommt, wenn Jesus ihm in seinem Herzen das "Brot bricht", genauso wie damals Maria vom Heiligen Geist berührt sagt: "Wer bin ich, daß der Herr zu mir kommt" und "mein Geist jubbelt über Gott, meinen Retter". Stets ist der Heilige Geist am Werke. Da wo Gott nicht wirkt, da wo er nur "Erinnerung" ist, da haben wir es mit der Grabsteinpflege zu tun.

 

:blink: Carlos

Link to comment
Share on other sites

Machen wir's kurz und knapp: Der Hl. Geist ist die dritte göttliche Person ("Der Geist Gottes schwebte über den Wassern", vgl. Gen.1), aber zugleich wird die Kraft Gottes auch als Hl.Geist bezeichnet, die Personen oder sogar Dingen (z.B.Taufwasser etc. ) verliehen werden kann.

Link to comment
Share on other sites

Machen wir's kurz und knapp: Der Hl. Geist ist die dritte göttliche Person ("Der Geist Gottes schwebte über den Wassern", vgl. Gen.1), aber zugleich wird die Kraft Gottes auch als Hl.Geist bezeichnet, die Personen oder sogar Dingen (z.B.Taufwasser etc. ) verliehen werden kann.

:blink:

 

Das war jetzt wohl doch zu knapp, das verstehe ich nicht:

 

Die Kraft Gottes wird als Hl. Geist bezeichnet und dem Taufwasser verliehen? :P

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht weil Taufwasser durch die Weihe eben etwas anderes ist als normales Leitungswasser? :blink:

'Verliehen' hört sich an dieser Stelle wirklich merkwürdig an... kannst du das anders formulieren, teresa?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Machen wir's kurz und knapp: Der Hl. Geist ist die dritte göttliche Person ("Der Geist Gottes schwebte über den Wassern", vgl. Gen.1), aber zugleich wird die Kraft Gottes auch als Hl.Geist bezeichnet, die Personen oder sogar Dingen (z.B.Taufwasser etc. ) verliehen werden kann.

gaaaanz schwierige formulierung.

 

der geist gottes wirkt durch die sakramente, und zwar durch die äusseren zeichen - aber das mit dem "verliehen" ist nicht so die beste aller denkbaren formulierungen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle

 

Wenn ich mir alle bisherigen Beiträge durchlese, kommt bei mir das Verlangen auf, eine eigene Definition niederzuschreiben.

 

(natürlich immer mit Vorsicht)

 

Gottes Dreifaltigkeit fängt mit Gott, als einem vollkommenen Geschöpf an, in Jesus zeigt er seine persönliche Nähe, und wie groß seine Liebe für uns ist, auch indem er für uns stirbt, und uns zeigt, wie wir leben (und sterben)sollen und im Heiligen Geist wirkt er in Form von Wundern und Erleuchtung.

 

(Die Apostel hatten keine Angst mehr, nachdem der Heilige Geist auf sie heruntergekommen ist, in Form von Feuerzungen und fingen an, mit einer Weisheit zu predigen, die sie alleine nicht hatten)

Link to comment
Share on other sites

Die Form "Feuerzungen" sollte man sicherlich nicht wörtlich nehmen sondern als Bildsprache verstehen.

Link to comment
Share on other sites

Bei diesem Thema muss ich immer an die Pfingst-Sequenz denken:

 

 

Komm herab, oh Heil'ger Geist,

der die finst're Nacht zerreißt,

strahle Licht in diese Welt.

 

Komm, der alle Armen liebt.

Komm, der gute Gaben gibt.

Komm, der jedes Herz erhellt.

 

Höchster Tröster in der Zeit,

Gast, der Herz und Sinn erfreut,

köstlich Labsal in der Not.

 

In der Unrast schenkst Du Ruh',

hauchst in Hitze Kühlung zu,

spendest Trost in Leid und Tod.

 

Komm, oh Du glückselig Licht,

fülle Herz und Angesicht,

dring bis auf der Seele Grund.

 

Ohne Dein lebendig wehn,

kann im Menschen nichts bestehn,

kann nichts heil sein, noch gesund.

 

Was befleckt ist, wasche rein,

Dürrem gieße Leben ein,

heile Du, wo Krankheit quält.

 

Wärme Du, was kalt und hart,

löse, was in sich erstarrt,

lenke, was den Weg verfehlt.

 

Gib dem Volk, das Dir vertraut,

das auf Deine Hilfe baut,

Deine Gaben zum Geleit.

 

Lass es in der Zeit bestehn,

Deines Heils Vollendung sehn,

und der Freuden Ewigkeit.

 

Text lateinisch: Stephan Langton (1200)

Übersetzung: Maria Luise Thurmair + Markus Jenny

 

 

gby

 

Bernd

Link to comment
Share on other sites

die Kraft Gottes auch als Hl.Geist bezeichnet, die sogar Dingen (z.B.Taufwasser etc. ) verliehen werden kann.

Hallo Teresa,

 

Weihwasser erinnert uns an die Taufe und mit dem Kreuzzeichen erneuern wir unseren Taufbund.

 

Das Wasser wird gesegnet, damit wir es von normalem Leitungswasser unterscheiden, was uns nicht so direkt an die Taufe erinnert.

 

Geheime Kräfte stecken nicht im Weihwasser.

Das wäre Aberglauben, das heißt esoterisch.

 

Und der Heilige Geist wird nicht durch Weihwasser übertragen, sondern uns im Gebet und in den Sakramenten geschenkt.

 

Liebe Grüße Andreas

Link to comment
Share on other sites

Gruß an alle Gefirmten und Nicht-Gefirmten

 

 

So einfach ist das mit dem Heiligen Geist ja nicht, oder?

 

Man kann dazu natürlich auch sagen, daß es nur des schwer hat, der es sich schwer macht...

 

Über den Heiligen Geist steht geschrieben, daß:

 

* derjenige, auf den er kommt, in die volle Wahrheit einführt wird,

 

* er das Sprechen in fremden Sprachen bewirkt,

 

* er die Verteidigungsrolle bei Gesprächsgefechten einnimmt,

(man sich keine Sorgen machen soll, was man sagen soll, wenn man sich verteidigen muß, denn es wird einem alles eingegeben werden)

 

* er für die Wunder verantwortlich ist, die im Namen Jesu bewirkt werden,

 

* ... mir fällt momentan nichts weriteres ein.

 

 

Ist damit schon alles gesagt, was man wissen muß, oder kann jemand alles vielleicht auf einen Punkt reduzieren?

 

Danke im Voraus

 

Joss

Ja der heilige Geist ist unser Motor, unser Antreiber zum Guten. Ohne ihn könnten wir keine echten Christen sein.

Komm Heiliger Geist, erleuchte uns, führe uns, leite uns, sage uns was wir tun sollen. Gib Du uns Weisungen....

 

Lieben Gruß Jasmin

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...