Jump to content

muttermilch und maria


mobyD
 Share

Recommended Posts

hallo liebe freunde,

ich habe mal wieder eine frage: auf einem mariaenvortrag von prof. teresa p. reed über mariain literatur und religiöser praxis im mittelalter. dort tauchten desöfteren die begriffe muttermilch und unbeleckte empängnis damit eingeschlossen die erbsünde auf. In welchem zusammenhang stehen diese symbole zueinander und was für eine bedeutung hat das säugen jesu sowie die muttermilch in der sakralen christlichen mythologie?

ich freue mich auf interesante antworten

adios

steffen

Link to comment
Share on other sites

was für eine bedeutung hat das säugen jesu sowie die muttermilch in der sakralen christlichen mythologie?

 

diesen Satz sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen - ansonsten: Herr halt mich zurück :blink:

Link to comment
Share on other sites

Im schwärmerischen Mittelalter dürfte man fündig werden. Umberto Eco hat meiner Meinung nach etwas in "Der Name der Rose" geschrieben.

Link to comment
Share on other sites

Himmel hilf.....!

Link to comment
Share on other sites

was für eine bedeutung hat das säugen jesu sowie die muttermilch in der sakralen christlichen mythologie?

 

diesen Satz sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen - ansonsten: Herr halt mich zurück :blink:

Ich fände den Satz hübscher, wenn er mit "Inwieweit..." eingeleitet worden wäre.

Link to comment
Share on other sites

was für eine bedeutung hat das säugen jesu sowie die muttermilch in der sakralen christlichen mythologie?

Gibt es denn dazu keine Enzyklika :blink:

Link to comment
Share on other sites

was für eine bedeutung hat das säugen jesu sowie die muttermilch in der sakralen christlichen mythologie?

 

diesen Satz sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen - ansonsten: Herr halt mich zurück :blink:

Sowas ähnliches wollte ich vorhin auch schreiben. Aber um Menschen wie dich nicht unglücklich zu machen, konnte ich gerade noch an mich halten.

Link to comment
Share on other sites

Meine Güte, was für Probleme!

Womit sollte Jesus denn sonst genährt worden sein? Mit Manna oder was?

Und warum sollte Muttermilch sündig sein? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Also ich vermute mal ,daß Jesus auch gestillt wurde, und net gesäugt !

Ansonsten finde ich deine Frage, @MobyD, zutiefst katholisch.

Denn in welcher Religion,wenn nicht bei den Katholiken, kann man schon solche Fragen stellen. Ob sich Protestanten solche Fragen überhaupt stellen, wäre ggf. eine Zusatzfrage! Vielleicht noch bei den Juden, nur daß die den Jesus net für sich reklamieren, Gottseidank!

 

Gruß,

Elisabeth

Edited by Elisabeth
Link to comment
Share on other sites

Vor allem stellt sich die Frage, ob die Frage auch eine Frage sein sollte, oder nur ein Fragenfake.

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn dem so sein sollte, was ich nun net unbedingt glauben mag, wurde von mehreren Personen eine gute Tat vollbracht.

 

In dem wir nach besten Können, Wollen, usw. antworteten.

 

Sollte es doch ein sog.Fake gewesen sein, dann schmunzeln wir, und bereiten dem Threadkreierer, bestimmt nicht die Genugtun /Freude ,uns zu ärgern.

 

Gruß,

Elisabeth

Link to comment
Share on other sites

Ich würde gern eine substanzielle Antwort auf diese im Grunde liebetriefende und auch intime Frage hören. Aber wie, und in welchem Stil kann man darüber reden?

Link to comment
Share on other sites

hallo liebe freunde,

ich habe mal wieder eine frage: auf einem mariaenvortrag von prof. teresa p. reed über mariain  literatur und religiöser praxis im mittelalter. dort tauchten desöfteren die begriffe muttermilch und unbefleckte ...

Ich habe selbst schon mal "Liebfrauenmilch" probiert, - ist nicht übel - vielleicht ein wenig zu "lieblich", normalerweise bevorzuge ich "trockenere" Sorten! - Ich wurde aber nicht damit aufgezogen.

-

Spaß beiseite, lieber Steffen, ich habe keine Vorstellung, was die Muttermilch der Heiligen Jungfrau Maria, theologisch aussagen soll. Könntest Du mal aus dem erwähnten Vortrag von Prof. Teresa P. Reed berichten, - bin gespannt!

Edited by lh17
Link to comment
Share on other sites

War diese Frau Prof. Reed nicht die Person, die sich als erste auf der Welt mit einem Wäschetrockner über Befreiungstheologie unterhalten hat ?

Link to comment
Share on other sites

tja, erst hab ich mich übr die vielzahl der ntworten gefreut, doch nach durchlesen....na ja. also als erstes es ist kein fake. wie ich mich leider zu erläutern genötigt sehe, gerade in der mittelalterlich "kunst" -da es ja keine künstler in unserem heutigen sinne gab, sondern nur begabte menschen die z.b. ein werk gottes aus dem stein befreiten- alles in einem allgorithmus oder auch metapher eingewoben wurde ist auch die sehr oft zu sehende anschaunung der ,nun jut, stillenden mutter eine versinnbildlichung. doch welche? bei eco ist dhingehend nich viel zu holen nur andeutungen. er hat sich auch nich mit jeden einzelnen symbol beschäftigt sondern im großen und ganzen mit der komplexität der seminonik (wo er auch einen stuhl in bologna inne hat) beschäftigt. klar gibt es auch lexikas uns ähnliches. da ick aber ein doch durch und durch fauler mensch bin wollt ich in einem forum von "fachleuten" eine erklärung oder zumindestens ein paar recheretips einholen.

ich war gelinde gesagt über so viel substanzlose häme ein wenig endtäuscht. :blink: aber nix für ungut.

als erklärung ick bin ein waschechter heide, beschäftige mich nur ein wenig intensiver mit der gotik und die ist nun mal nich ohne die liebe frau nich denkbar. ick hoffe ein wenig schärfeherausgenommen zu haben und würde mich freuen auf eine solide grundlage des meinungsaustausches zurückzukehren.

mit winterliche grüßen steffen

ps. es ist sehr gut möglich das sie aus der ecke der befreiungstheologie kommt, doch ob sie dies mit einem haartrockner ausgefochten hat würde ich negieren.

freunde ein wenig mehr respekt

Link to comment
Share on other sites

Ich habe selbst schon mal "Liebfrauenmilch" probiert, - ist nicht übel - vielleicht ein wenig zu "lieblich", normalerweise bevorzuge ich "trockenere" Sorten! - Ich wurde aber nicht damit aufgezogen.

Igitt! Das ist denaturiertes Zuckerwasser und kein Wein! :blink: Ganz übel!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe selbst schon mal "Liebfrauenmilch" probiert, - ist nicht übel - vielleicht ein wenig zu "lieblich", normalerweise bevorzuge ich "trockenere" Sorten! - Ich wurde aber nicht damit aufgezogen.

Igitt! Das ist denaturiertes Zuckerwasser und kein Wein! :blink: Ganz übel!

... denaturiertes Zuc .... echt? - Nun das ist schon eine Weile her, ehrlich gesagt, ich kann mich nicht mehr so genau daran erinnern - aber, daß er recht süß war, - das weiß ich noch! -

 

- der Name ist aber gut!!

Link to comment
Share on other sites

Soweit ich weiß, soll das der Renner bei den Ami- und Japan-Touristen sein in Rüdesheim, Drosselgasse und Umgebung.

Link to comment
Share on other sites

Ähm. Aus evtl. haftungsrechtlichen Gründen möchte ich darauf hinweisen, dass es sich um eine persönliche Einschätzung des Geschmackes dieses Weines handelt, nicht etwa darum, dass ich den Erzeugern einen Verstoß gegen Reinheitsgesetze unterstelle!

Link to comment
Share on other sites

tja, erst hab ich mich übr die vielzahl der ntworten gefreut, doch nach durchlesen....na ja. also als erstes es ist kein fake.  wie ich mich leider zu erläutern genötigt sehe, gerade in der mittelalterlich "kunst" -da es ja keine künstler in unserem heutigen sinne gab, sondern nur begabte menschen die z.b. ein werk gottes aus dem stein befreiten- alles in einem allgorithmus oder auch metapher eingewoben wurde ist auch die sehr oft zu sehende anschaunung der ,nun jut, stillenden mutter eine versinnbildlichung. doch welche? bei eco ist dhingehend nich viel zu holen nur andeutungen. er hat sich auch nich mit jeden einzelnen symbol beschäftigt sondern im großen und ganzen mit der komplexität der seminonik (wo er auch einen stuhl in bologna inne hat) beschäftigt. klar gibt es auch lexikas uns ähnliches. da ick aber ein doch durch und durch fauler mensch bin wollt ich in einem forum von "fachleuten" eine erklärung oder zumindestens ein paar recheretips einholen.

ich war gelinde gesagt über so viel substanzlose häme ein wenig endtäuscht. :blink:  aber nix für ungut.

als erklärung ick bin ein waschechter heide, beschäftige mich nur ein wenig intensiver mit der gotik und die ist nun mal nich ohne die liebe frau nich denkbar. ick hoffe ein wenig schärfeherausgenommen zu haben und würde mich freuen auf eine solide grundlage des meinungsaustausches zurückzukehren.

mit winterliche grüßen steffen

ps. es ist sehr gut möglich das sie aus der ecke der befreiungstheologie kommt, doch ob sie dies mit einem haartrockner ausgefochten hat würde ich negieren.

freunde ein wenig mehr respekt

Ok! @mobyD!

Nachdem nun alle Missverständnisse ausgeräumt sind , wird sich bestimmt auch der / die Expertin für deine Frage finden ,ggf. ist ein wenig Geduld notwendig!

 

Ähm ,was auch noch anzumerken wäre, Katholiken verfügen über einen sehr speziellen Humor, der Nichtkatholiken zuweilen etwas eigenartig, wenig respektvoll, usw. erscheinen mag!

 

Und nicht jede Anfrage ist immer so sehr ernst gemeint. Die eine oder andere kath.und oder sonstige Antwort war denn eher aus Gründen des Selbstschutzes der jeweiligen persönlichen kath.oder sonstigen Seele einfach unumgänglich notwendig.

Ich hoffe doch sehr damit sind die anfänglichen Schwierigkeiten und Verständigungsprobleme restlos überwunden , bzw. haben sich in Luft, Staub oder was auch immer aufgelöst.

 

Freundliche, friedliche,

Grüße,

Elisabeth

Edited by Elisabeth
Link to comment
Share on other sites

Ähm ,was auch noch anzumerken wäre, Katholiken verfügen über einen sehr speziellen Humor, der Nichtkatholiken zuweilen etwas eigenartig, wenig respektvoll, usw. erscheinen mag!

Hä ? Könnte man dafür mal ein Beispiel bekommen ?

Link to comment
Share on other sites

Ähm ,was auch noch anzumerken wäre, Katholiken verfügen über einen sehr speziellen Humor, der Nichtkatholiken zuweilen etwas eigenartig, wenig respektvoll, usw. erscheinen mag!

Hä ? Könnte man dafür mal ein Beispiel bekommen ?

... ach Thofrock, ... lies doch einfach alles nochmal ff (von vorne)!!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...