Jump to content

Seeleneifer


Mariamante
 Share

Recommended Posts

Von Pater Franziskus Jordan, Gründer der Salvatorianer, gibt es folgenden Text:

 

Pater Franziskus Maria vom Kreuze

(Johann Baptist Jordan) Gründer der Salvatorianer:

 

Solange noch ein einziger Mensch auf Erden ist, der GOTT nicht kennt, noch über alles liebt

darfst du keinen Augenblick ruhen.

Solange GOTT nicht überall verherrlicht wird darfst du keinen Augenblick ruhen.

Solange die Königin des Himmels und der Erde nicht überall gepriesen wird

darfst du keinen Augenblick ruhen.

Kein Opfer, kein Kreuz, kein Leiden, keine Verlassenheit, keine Trübsal, kein Angriff- o nichts sei dir zu schwer mit der Gnade Gottes.

Alles vermag ich in dem, der mich stärkt.

Kein Verrat, keine Treulosigkeit, keine Kälte, kein Spott

vermindere dein Feuer. Alles aber durch Ihn, mit Ihm und für Ihn. Alle Völker, Nationen, Stämme und Sprachen verherrlicht

den Herrn, unseren GOTT.

Wehe mir, wenn ich dich, o Herr, den Menschen nicht bekannt mache. Dem Glaubenden ist alles möglich.

Die größtmögliche Ehre GOTTES

die größtmögliche Selbstheiligung und Rettung

die Rettung von so vielen wie nur möglich

die größtmögliche Rettung.

Um das zu erreichen, kämpfe bis zum Blutvergießen,

bis zum Tod, bis zum härtesten Martyrium - immer, immer, überall. Alle, o Vater, alle, alle o GOTT

alle, o Jesus, alle, alle o Heiland der Welt

verlange ich sehnlichst zu retten.

O rettet die Seelen.

O rettet die Seelen!

Ich bitte und beschwöre euch rettet die Seelen.

Koste es was es wolle. Rettet die Seelen.

Unterlasse keinen Augenblick und gebrauche jedes erlaubte Mittel.

 

_________

 

In diesen Worten zeigt sich der "Seeleneifer" eines Priesters, der sein Leben, seine Kraft in den Dienst Gottes stellt und voll Hingabe und missionarischem Geist ist. Werden die Priester und Laien in der Zeit des Pluralismus, des Liberalismus und des Werteverfalls noch immer von diesem Eifer getragen- oder ist eine Gleichgültigkeit eingetreten die sich um das Heil der Seelen nicht besonders eifrig kümmert?

Link to comment
Share on other sites

gebrauche jedes erlaubte Mittel.

 

oh jeh, oh jeh, oh je, ich könnt Dir da viel erzählen :blink: besonders was liebe Mitbrüder und Schwestern dann sagen!

Edited by Erich
Link to comment
Share on other sites

gebrauche jedes erlaubte Mittel.

 

oh jeh, oh jeh, oh je, ich könnt Dir da viel erzählen :blink: besonders was liebe Mitbrüder und Schwestern dann sagen!

Aber du bist sicher auch der `Überzeugung, dass für uns entscheidend ist, wie Gott über unser Tun urteilt und nicht, wie Menschen urteilen ,die doch manches übersehen und mißverstehen oder?

 

Habe mal folgendes Wort gelesen: Wer nicht Apostel wird, wird Apostat.

 

Wenn ich mit ansehe, die der heilige Glaube in den Medien oft geschmäht wird, Christus unter dem Deckmantel der "Kunst" gelästert wird - und wie selbst Bischöfe ihre Stimme nicht dagegen erheben- dann frage ich mich schon, ob mit dem Einsatz für die Ehre Gottes nicht manches sehr im Argen liegt.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...