Jump to content

Auszeichnung durch Verbraucherzentrale NRW


futureins
 Share

Recommended Posts

Mit der öffentlichen und feierlichen Übergabe der futureins-"NachhaltigkeitsEINS" am 05.12.2004 spricht die Kampagne futureins

dem TransFair-Kreis St. Johannes (Marienstraße 5, 47198 Duisburg-Homberg) die ausdrückliche Anerkennung

dafür aus, dass die Initiative sich seit 6 Jahren stark für den Fairen Handel engagiert und regelmäßig fair gehandelte

Waren anbietet. Mit Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig, Bonbons und vielen weiteren Erzeugnissen präsentiert

sich der TransFair-Kreis dieses Jahr zudem auf dem Weihnachtsmarkt. Die Aktivitäten der Kirchengemeinde St. Johannes

tragen dazu bei, beim Einkauf ein Stück die Welt zu fair-ändern!

 

Die Kampagne futureins ist die Nachhaltigkeits-Kampagne der Verbraucherzentrale NRW und zielt auf eine Zukunft, bei deren Gestaltung

eine ausgewogene Balance zwischen unseren heutigen Bedürfnissen und den Lebensperspektiven künftiger Generationen besteht.

 

Weitere Informationen zum TransFair-Siegel und zur Kampagne futureins erhalten Sie unter: www.futureins.de

Link to comment
Share on other sites

Mit Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig, Bonbons und vielen weiteren Erzeugnissen präsentiert  sich der TransFair-Kreis dieses Jahr zudem auf dem Weihnachtsmarkt.

 

und wo bleiben die fair gehandelten Bohrmaschinen?? Wenn ich die kleinen Preise für diese und andere Werkzeuge sehe -> da müssen Menschen ausgebeutet worden sein. Aber Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig etc. ist ja bei Ökos unheimlich "in". Wer von diesen Müslifressern interessiert sich schon für ausgebeutete Bohrmaschinenzusammenschrauber. :blink::)

Link to comment
Share on other sites

Nicht nur zu Weihnachten: In Duisburg gibt es Faire Angebote

Verbraucherzentrale NRW und Herr Dr. Yousef (Amt für kommunalen Umweltschutz in Duisburg) belohnen TransFair-Kreis für Engagement

 

 

Mit der öffentlichen und feierlichen Übergabe der futureins-"NachhaltigkeitsEINS" am 05.12.2004 spricht die Kampagne futureins

dem TransFair-Kreis St. Johannes (Marienstraße 5, 47198 Duisburg-Homberg) die ausdrückliche Anerkennung

dafür aus, dass die Initiative sich seit 6 Jahren stark für den Fairen Handel engagiert und regelmäßig fair gehandelte

Waren anbietet. Mit Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig, Bonbons und vielen weiteren Erzeugnissen präsentiert

ich der TransFair-Kreis dieses Jahr zudem auf dem Weihnachtsmarkt. Die Aktivitäten der Kirchengemeinde St. Johannes

tragen dazu bei, beim Einkauf ein Stück die Welt zu fair-ändern!

 

Die Kampagne futureins ist die Nachhaltigkeits-Kampagne der Verbraucherzentrale NRW und zielt auf eine Zukunft, bei deren Gestaltung

eine ausgewogene Balance zwischen unseren heutigen Bedürfnissen und den Lebensperspektiven künftiger Generationen besteht.

 

Weitere Informationen zum TransFair-Siegel und zur Kampagne futureins erhalten Sie unter: www.futureins.de

 

Ich habe den Link anklickbar gemacht.

Edited by Gabriele
Link to comment
Share on other sites

und wo bleiben die fair gehandelten Bohrmaschinen?? Wenn ich die kleinen Preise für diese und andere Werkzeuge sehe -> da müssen Menschen ausgebeutet worden sein. Aber Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig etc. ist ja bei Ökos unheimlich "in". Wer von diesen Müslifressern interessiert sich schon für ausgebeutete Bohrmaschinenzusammenschrauber.

 

Also ich fordere hiermit solche "Händler" aus den Kirche zu schmeißen - das sind Gebetstätten und keine Markthallen!!

Link to comment
Share on other sites

Aber wo ist dieses Thema bitte ein Glaubensgespräch???

Das suche auch ich vergeblich.

 

Aus diesem Grunde: Umzug in die Katakombe.

Link to comment
Share on other sites

Shoppingtipps sind eher was für die Katakombe....

 

wub.gif

Link to comment
Share on other sites

Aus diesem Grunde: Umzug in die Katakombe.

... und hier bitte: Verschmelzung mit den anderen thread von futureins zum gleichen Thema, der soeben ebenfalls in der Katakombe gelandet ist.

Link to comment
Share on other sites

und wo bleiben die fair gehandelten Bohrmaschinen?? Wenn ich die kleinen Preise für diese und andere Werkzeuge sehe -> da müssen Menschen ausgebeutet worden sein. Aber Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig etc. ist ja bei Ökos unheimlich "in". Wer von diesen Müslifressern interessiert sich schon für ausgebeutete Bohrmaschinenzusammenschrauber. :blink::)

Die haben doch gar keine Bohrmaschinen, lieber Erich, die bohren doch noch mit den guten alten Handbohrern.

 

Aber der morgendliche Kaffee, um den richtigen Dreh dabei rauszukriegen, der sollte halt schon fair gehandelt sein. :)

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Aber der morgendliche Kaffee, um den richtigen Dreh dabei rauszukriegen, der sollte halt schon fair gehandelt sein.

 

auf dass ich auch diesen Morgen wieder sagen kann: "Holla, was bin ich doch für ein guter Mensch. Wenn die anderen auch solchen Kaffee trinken würden, wie ich, dann gäbe es keinen Hunger mehr in der Welt" :blink:

Edited by Erich
Link to comment
Share on other sites

Aber der morgendliche Kaffee, um den richtigen Dreh dabei rauszukriegen, der sollte halt schon fair gehandelt sein.

 

auf dass ich auch diesen Morgen wieder sagen kann: "Holla, was bin ich doch für ein guter Mensch. Wenn die anderen auch solchen Kaffee trinken würden, wie ich, dann gäbe es keinen Hunger mehr in der Welt" :blink:

Das muss man ja nicht tun. Mir reicht es, wenn die Leute nicht sagen: "Ist ja egal, wie ich mich verhalte, denn solange die anderen billigen Aldi-Kaffee trinken kann ich ja eh nichts machen."

 

Und dann vor allem entsprechend handeln.

Edited by Inge
Link to comment
Share on other sites

Mit Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig, Bonbons und vielen weiteren Erzeugnissen präsentiert  sich der TransFair-Kreis dieses Jahr zudem auf dem Weihnachtsmarkt.

 

und wo bleiben die fair gehandelten Bohrmaschinen?? Wenn ich die kleinen Preise für diese und andere Werkzeuge sehe -> da müssen Menschen ausgebeutet worden sein. Aber Kaffee, Tee, Wein, Schokolade, Honig etc. ist ja bei Ökos unheimlich "in". Wer von diesen Müslifressern interessiert sich schon für ausgebeutete Bohrmaschinenzusammenschrauber. :blink::)

1. Bohrmaschienen mache sich nicht so gut auf Weihnachtsmärkten.

 

2. Kauf doch Deine Bohrmaschinen bei enem bekannten chwäbischen Hersteller, der noch in Deutschland fertigt (nein, ich meine nicht Bosch)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...