Jump to content

priester werden


fasch
 Share

Recommended Posts

ich möchte priester werden, wie kann ich das?

würde ich eine unterstützung (seelisch, finanziell) von meiner diozöse erhalten?

Link to comment
Share on other sites

Lieber Fasch!

 

Normalerweise gibt es in jeder Diözese ein Priesterseminar oder so was. Da kann man am meisten Informationen bekommen. Die Ausbildungsgänge sind je nach Diözese nach Ablauf und Qualität sehr verschieden.

 

PS: Was bedeutet eigentlich Dein Nick?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fasch,

 

in welchem Bistum wohnst du? Vielleicht kann dir ja dein Heimatpastor weiterhelfen.

 

Herzliche Grüße Anna

Link to comment
Share on other sites

Der "normale" Weg ist: man geht zu seinem Pfarrer oder, wenn man keinen hat, zu irgendeinem Priester, den man irgendwie kennt.

Man kann auch an den Bischof schreiben.

ALs nächstes landet man im sogenannten Konvikt, wohnt dort, ißt dort und studiert an der nächstgelegenen Uni Theologie. Erst danach kommt das Priesterseminar dran.

Daneben gibt es ordenseigene Hochschulen, an denen Männer studieren, die einem Orden angehlen (also Franziskaner, DOminikaner oder so).

Außerdem gibt es kirchliche Schulen, an denen Männer, die kein Abi haben oder bisher in einem Berf gearbeitet haben, das Abi nachholen bzw. ein Theologiestudium anfagen können.

Alle Infos hat jedenfalls der zuständige Bischof.

Link to comment
Share on other sites

Erst mal danke!!

2. mein Nick, ja das ist so eine Sache, ihr müsst wissen, ich bin nur dummer Abiturient!D.h. ich hab einfach die ersten Buchstaben meines Vor- und Nachnamens denommen, gemixt und Fa(Fabian)Sch(Sch***) kam raus!

Ich lebe im Bistum Paderborn(in Hagen) komme eigentlich aus Bochum und will ins Bistum Essen! Ich weiss nur nicht, ob ich mir ein Studium leisten kann und ob ich es schaffe, wobei ich denke, das Gott mich unterstützen würde, nur Prüfungen hat er für mich noch nicht geschrieben jedenfalls soviel ich weiss ;-)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von fasch am 15:15 - 23.August.2001

Ich weiss nur nicht, ob ich mir ein Studium leisten kann und ob ich es schaffe, wobei ich denke, das Gott mich unterstützen würde, nur Prüfungen hat er für mich noch nicht geschrieben jedenfalls soviel ich weiss ;-)


 

Wenn du willst, wirst du es schaffen! Theologie ist gar nicht so schwer (haaaa, Schenkelklopf!)

Link to comment
Share on other sites

???

Link to comment
Share on other sites

DerPatriarch

Hallo Fabian,

hier ist Michael aus Paderborn. Ich selbst komme aus dem Sauerland und habe in Paderborn Theologie studiert, habe mich dann allerdings aus diversen Gründen dafür entschieden, nicht Priester zu werden. Die Tipps, die Dir die Vorredner(innen) gegeben haben sind echt okay. Darüber hinaus solltest Du DIch über Deinen Heimatpfarrer oder einen Priester, den Du gut kennst mal informieren, ob die Diözese Essen nicht auch, ähnlich wie die Erzdiözese Paderborn einen Informationstag oder Wochenende für Leute anbietet, die sich für den Priesterberuf interessieren. Bei uns in Paderborn ist das immer im November. Du kannst an solch einer Veranstaltung ja teilnehmen, lernst das Konvikt und/oder das Seminar und die Strukturen und Studieninhalte kennen.

Wenn Du in Hagen keinen Priester hast, den Du nach weiteren Informationben fragen kanst, will ich Dir gerne einen vermitteln. Mehrere meiner Studienkollegen sind in Deiner Region und würden sich sicherlich freuen, wenn sie Dir "erste Fragen" beantworten könnten.

 

Wenn DU noch was wissen möchtest, kannst Du mir ja schreiben.

 

Einstweilen herzliche Grüße ins Tor zum Sauerland :)

 

 

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Fabian!

 

Ich wollte Dir nur sagen, daß ich es echt bewundernswert finde, daß Du den Weg zum Priester gehen möchtest. Ich hätte die Kraft dazu nicht.

 

Wenn Du wirklich studieren willst, wirst Du das schaffen und auch dafür Unterstützung erlangen. Es gibt Bafög und diverse (auch kirchliche) Stipendien.

 

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg.

 

Liebe Grüße,

 

Moonshadow

Link to comment
Share on other sites

Guest Franziskus

Hallo Fabian!

Bei der Adresse vom BGV habe ich die Vorwahl von Essen vergessen: 0201. Sorry, die stand im Telefonbuch nicht dabei - und wenn man in Essen ist, muß man sie ja auch nicht vorwählen ;)

 

Franziskus

Link to comment
Share on other sites

danke nochmal! jetzt habe ich noch eine frage!

kann ich auch priester werden und etwas anderes machen als pfarrer?danke und gruss fabian

Link to comment
Share on other sites


kann ich auch priester werden und etwas anderes machen als pfarrer?danke und gruss fabian

Lieber Fabian,

klar kannnst Du. Z. B. als Ordenspriester. Oder als Krankenhaus- Polizei- Militär- Obdachlosen- oder Gefängnis-Seelsorger. Oder als Mitarbeiter an einer Theologischen Fakultät. Oder bei einer der großen Kirchlichen Organisationen (Misereor, missio, Caritas, Adveniat u.s.w.). Vielleicht kommen Dir ja auch noch während des Studiums neue Ideen - oder Deinem Bischof, wenn Du dann eines Tages so weit bist.  Vielleicht spürst Du ja auch eines Tages eine spezielle Berufung? Vielleicht hilft es Dir, darum zu beten - gerade vor Entscheidungen, deren Auswirkungen ich nur schwer abschätzen kann, hilft mir das Gebet oft, Klarheit zu gewinnen.

 

Liebe Grüße,

Lichtlein

Link to comment
Share on other sites

Danke Lichtlein, hast Du schön erklärt.

 

Wir wollen aber auch daran denken, dass in Indien ca.70% der Priesteramtskandidaten abgelehnt werden, weil das Geld zur Ausbildung fehlt

 

heppi:

Wer Kulturbeamber werden möchte, ist im Albertinum gerade richtig.

Link to comment
Share on other sites

Lieber fasch, Fabian!

 

Ich bin jetzt ein Monat nicht hier gewesen, umzugsbedingt. Ich bin nämlich nach meinem Freijahr ins Priesterseminar Sankt Georgen in Frankfurt gezogen, wo ich 98 bis 2000 schon einmal studiert hatte.

Es ist schön, daß Du Priester werden möchtest. Die Tipps von den Vorredndern sind auch nicht so schlecht.

Allerdings:

 

Ich würde mich direkt an das Priesterseminar bzw. den Regens wenden, natürlich kann man Deinen Brief aus dem Generalvikariat weiterleiten.

Danach wirst Du - in der Regel - zu drei Gesprächen zum Regens eingeladen. Wenn er Dich für geeignet hält, kannst Du dann ins Priesterseminar einziehen und das Studium beginnen.

Das Studium mach großen Spaß - zumindest mir - aber dennoch ist es kein Zuckerschlecken. Prüfungen muß man auch als Seminarist ablegen und bestehen

Allerdings: Mach Dir lieber keine Sorgen darüber, ob Du das Studium schaffst, das ist erst das zweite "Problem". Zunächst sollte es um die Kontaktaufnahme gehen.

 

Übrigens: Soweit ich weiß, gibt es in jedem Bistum in irgendeiner Weise die Möglichkeit, für das Studium finanzielle Unterstützung zu bekommen! Auch das solltest Du mit dem Regens klären.

Du bekommst diese Unterstützung natürlich um so problemloser, je besser Du nachweisen kannst, daß Du kein BaFöG bekommst. Bei der Zuteilung der Gelder sind die Regenten unterschiedlich: Mein Regens sitzt auf seinem Geld, der von Hamburg wirft es den Seminaristen in den Rachen

 

Die Unterstützng durch das Bistum wird - zumindest in meinem Bistum - zur Hälfte als Darlehen gewährt. Es muß also nach der Weihe - oder im Fall des Absprungs nach Erreichen eines anderen Abschlußes - zurückgezahlt werden. Die andere Hälfte ist Stipendium und muß nicht zurückgezahlt werden.

 

Bei weiteren Fragen kannst Du mir gern eine Private massage schicken oder eine e-mail:

 

S_Mellentin@st-georgen.uni-frankfurt.de

 

Viele Grüße und alles Gute!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...