Jump to content

Immanuel vs. Jesus


Maximilian
 Share

Recommended Posts

Hi, zur zeit passend lese ich im evangelium sinngemäss: ".... und wir ihm den namen Immanuel geben".

Nehme an, Jeses hat exakt dieselbe bedeutung, nur in einer anderen sprache. Liege ich richtig?

Danke

Max

Link to comment
Share on other sites

Nehme an, Jeses hat exakt dieselbe bedeutung, nur in einer anderen sprache. Liege ich richtig?

Nein, der Name 'Jesus' hat eine andere Bedeutung wie der Name 'Immanuel'.

Immanuel = Gott mit uns

Jesus = Gott rettet

Link to comment
Share on other sites

Aber hat nicht der engel (und auch die propheten lange davor) eindeutig von Immanuel gesprochen? Warum dann Jesus?

Max

Link to comment
Share on other sites

OK. Aber bei Mt 1,23 wird die prophezeiung wiederholt. Und da steht doch eindeutig, dass der Herr durch den propheten gesagt hat: Seht, die jungfrau wird ein kind empfangen, und man wird ihm den namen Immanuel geben, das heisst übersetzt: gott ist mit uns.

Warum hat dann der engel, der maria erschienen ist und ihr die empfängnis durch den hl. geist angekündigt hat gesagt, sie solle ihm den namen Jesus geben? Wo doch Gott durch den propheten einen anderen namen verkündet hat?

Bitte um aufklärung, die sache verwirrt mich etwas.

Danke

Max

Link to comment
Share on other sites

Wahrscheinlich, um Verwirrung zu stiften.... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Die Sache ist ganz einfach, Max.

Jesaja 7,14 bezieht sich nicht auf Jesus. Die Evangelien sind jedoch weithin unter dem Motto "damit sich erfülle die Schrift" geschrieben. Die Evangelisten haben deshalb im AT rumgestöbert und alles herausgeklaubt, was ihnen dienlich erschien. Bei Jesaja 7,14 ist ihnen ein Fehler unterlaufen. Die Ankündigung des Immanuel bezog sich nicht auf die ferne Zukunft, sondern auf die Epoche des Jesaja. Das haben die Evangelisten nicht geschnallt.

Link to comment
Share on other sites

Ui ui ui, das klingt aber jetzt fast ketzerisch. Was ist mit den katholischen theologen und/oder priestern in diesem forum - kann jemand eine andere begründung bringen? Vielleicht etymologisch?

Max

Link to comment
Share on other sites

Was ist mit den katholischen theologen und/oder priestern in diesem forum - kann jemand eine andere begründung bringen?

Wenn sie keinen Unsinn von sich geben wollen, können sie nichts anderes schreiben als ich.

Edited by Cano
Link to comment
Share on other sites

Die Sache ist ganz einfach, Max.

Jesaja 7,14 bezieht sich nicht auf Jesus. Die Evangelien sind jedoch weithin unter dem Motto "damit sich erfülle die Schrift" geschrieben. Die Evangelisten haben deshalb im AT rumgestöbert und alles herausgeklaubt, was ihnen dienlich erschien. Bei Jesaja 7,14 ist ihnen ein Fehler unterlaufen. Die Ankündigung des Immanuel bezog sich nicht auf die ferne Zukunft, sondern auf die Epoche des Jesaja. Das haben die Evangelisten nicht geschnallt.

Spannend, wenn Atheisten mitmischen und es dabei schaffen, die Grenzen zum Schlagabtauch nicht zu überschreiten. Leider gelingt es hier nicht ganz, daher würde ich es ganz brauchbar finden, wenn du einen Gang zurückschaltest Cano.

 

Diese These ist unlogisch. Es ist keinesfalls Unsinn wenn jemand eine andere Sichtweise vertritt als du, Cano.

 

Die Prophezeiung hat unterschiedliche Ebenen. Gott ist IMMER mit uns und Gott rettet uns IMMER. Nicht vor dem Leid und auch nicht vor dem Tod. Aber vor dem Untergang (begreife das, wer will und kann - und wer nicht, respektiere dies).

 

Und Zeit spielt für Gott und sein Wirken nun schon mal gar keine Rolle.

 

Gott ist mit uns, dem einzelnen Menschen und mit uns, den Menschen. Und er hat gerettet, rettet und wird retten. Die Prophezeiung greift weiter als du angenommen hast. Sie hat Allgemeingültigkeit.

 

Das heißt, dass die Evangelisten, die ganz anders in den Worten des AT gelebt haben, als du oder ich das tun, sehr wohl hier Bezug nehmen können. Ja, Gott rettet. Ja, Gott ist mit uns. Und sie finden für sich und ihre Leser/Zuhörer auch und gerade Jehoschua aus Nazareth in dieser Prophezeiung wieder. Im Geist Gottes. Für sie.

Link to comment
Share on other sites

Das heißt, dass die Evangelisten, die ganz anders in den Worten des AT gelebt haben, als du oder ich das tun, sehr wohl hier Bezug nehmen können.

Ich gehe mal davon aus, Martin,

daß Max kein allgemeines gläubiges Blabla hören, sondern eine konkrete Antwort auf seine Frage haben wollte. Und die konkrete und zutreffende Antwort lautet nun mal, daß Jesaja nicht die Absicht hatte, mit seinem Immanuel auf Deinen Jesus zu verweisen. Da kann Gott soviel retten und mit uns sein, wie er Lust und Laune hat.

Link to comment
Share on other sites

Nehme an, Jeses hat exakt dieselbe bedeutung, nur in einer anderen sprache. Liege ich richtig?

Nein, der Name 'Jesus' hat eine andere Bedeutung wie der Name 'Immanuel'.

Immanuel = Gott mit uns

Jesus = Gott rettet

Wenn ich noch etwas ergänzen darf:

 

Jesus ist eine Form von Josua

Josua bedeutet: "der Herr ist Hilfe", "Gott ist Heil", "Gott ist Rettung"

Link to comment
Share on other sites

Das heißt, dass die Evangelisten, die ganz anders in den Worten des AT gelebt haben, als du oder ich das tun, sehr wohl hier Bezug nehmen können.

Ich gehe mal davon aus, Martin,

daß Max kein allgemeines gläubiges Blabla hören, sondern eine konkrete Antwort auf seine Frage haben wollte. Und die konkrete und zutreffende Antwort lautet nun mal, daß Jesaja nicht die Absicht hatte, mit seinem Immanuel auf Deinen Jesus zu verweisen. Da kann Gott soviel retten und mit uns sein, wie er Lust und Laune hat.

Es wäre aber zu simpel anzunehmen, dass die Evangelisten hier "einen Fehler" gemacht hätten. Wenn Max das beim Lesen sieht und du auch, dann werden sie auch gemerkt haben, dass hier zwei Namen im Spiel sind.

 

Und da sie in Ihrer eigenen Theologie mehr zu Hause waren als Max, du oder ich, liegt der Fehler auch nicht auf dieser Ebene.

 

Bleibt also die Frage nach dem Sinn. Offensichtlich wird eine Verbindung hergestellt - und da Jesaja nicht dabei war, wird die Verbindung von den Evangelisten hergestellt.

 

Und diese Verbindung lautet, dass alle Prophezeiungen in der Geschichte des Volkes Israel im Hinblick auf den von Gott gesandten Retter mit Jesus ihre Erfüllung gefunden haben. Quelle der Prophezeiungen sind abgesehen davon nicht die Propheten (sie verkünden nur), der Ursprung ist Gott.

 

Wer es glaubt, "sieht/akzeptiert" diese Verbindung, wer nicht, der läßt es bleiben. Ganz einfach.

Link to comment
Share on other sites

Von einer anderen Baustelle:

 

In der ersten Zeile heißt es: Du sollst ihm den Namen Jesus geben. Im zweiten Absatz heißt es dann: Man wird ihm den Namen Immanuel geben. Ich sehe im zweiten Absatz, dass der Evangelist auf die Erfüllung der Verheißung hinweist, quasi der Geburt Jesu eine theologische Bedeutung gibt: In Jesus ist Gott Mensch geworden, ein "Gott-mit-uns".

Link to comment
Share on other sites

Ich hab die Stelle bei MT zufällig gestern auch gelesen. Und habe mich auch gefragt warum er ihn nicht Immanuel genannt hat. Ich dachte er hätte es aus trotz gemacht, da es nicht sein kind war, da es ja im Text weiter heißt das er sie nicht erkannte

Link to comment
Share on other sites

In der ersten Zeile heißt es: Du sollst ihm den Namen Jesus geben. Im zweiten Absatz heißt es dann: Man wird ihm den Namen Immanuel geben.

das ist die entscheidende Beobachtung!

Wer ist nun "man/frau"? Du und ich ..... alle, die zu diesem Jesus von Nazareth in eine Beziehung treten.

ICH sage unmd bekenne und glaube: JA, Du Jesus bist der "Gott für mich", der "Gott mit mir".

Link to comment
Share on other sites

So hab mich mal erkundigt.

 

Jesus und Immánuel ist das gleiche.

Die deutsche Sparache kann an einer Stelle differenzieren, an der es das aramäische nicht kann.

 

So einfach ist das.

Link to comment
Share on other sites

So hab mich mal erkundigt.

 

Jesus und Immánuel ist das gleiche.

Die deutsche Sparache kann an einer Stelle differenzieren, an der es das aramäische nicht kann.

 

So einfach ist das.

Verrätst Du uns Deine Quelle?

Link to comment
Share on other sites

So hab mich mal erkundigt.

 

Jesus und Immánuel ist das gleiche.

Die deutsche Sparache kann an einer Stelle differenzieren, an der es das aramäische nicht kann.

 

So einfach ist das.

Verrätst Du uns Deine Quelle?

Wird dir nicht viel sagen. Eine Person, dessen Muttersprache aramäisch ist. Der hab ich genau die Ausgangsfrage von hier heut gestellt.

Link to comment
Share on other sites

Wo wird denn heutzutage noch aramäisch gesprochen?

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Link, Flo!

 

Ich hab noch mal weiter geklickt und DAS noch gefunden.

 

Grüße von Ute

Link to comment
Share on other sites

So hab mich mal erkundigt.

 

Jesus und Immánuel ist das gleiche.

Die deutsche Sparache kann an einer Stelle differenzieren, an der es das aramäische nicht kann.

 

So einfach ist das.

Verrätst Du uns Deine Quelle?

Wird dir nicht viel sagen. Eine Person, dessen Muttersprache aramäisch ist. Der hab ich genau die Ausgangsfrage von hier heut gestellt.

Jesus hat zwar Aramäisch gesprochen, aber die Namen Immanuel und Jesus sind hebräischen Ursprungs. Insofern halte ich die Auskunft eines aramäisch Sprechenden nicht unbedingt für der Weisheit letzten Schluß.

Link to comment
Share on other sites

Jesus hat zwar Aramäisch gesprochen, aber die Namen Immanuel und Jesus sind hebräischen Ursprungs. Insofern halte ich die Auskunft eines aramäisch Sprechenden nicht unbedingt für der Weisheit letzten Schluß.

Danke, das ist für mich hilfreich.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...