Jump to content

Hat unsere Kirche eigentlich ne Krankenkasse?


chris20bo

Recommended Posts

ora-et-labora

Soweit ich weiß: nein - aber 'ne Bank...

Link to comment
Share on other sites

Die Leute aus dem Orden, wo ich eine Zeit mal war, die waren alle bei einer bestimmten sehr bekannten gesetzlichen Krankenkasse versichert.

Link to comment
Share on other sites

Die Leute aus dem Orden, wo ich eine Zeit mal war, die waren alle bei einer bestimmten sehr bekannten gesetzlichen Krankenkasse versichert.

Allerdings unterliegen die Mitglieder der geistlichen Orden i.d.R. nicht der Versicherungspflicht, so daß viele Ordensleute privat krankenversichert sind. Die meisten Priester dürften in der PAX-Krankenversicherung sein, die m.W. auch die Abwicklung der Beihilfeleistungen (Priester sind Kirchenbeamte) übernimmt. Ich weiß aber auch von Priestern, die in anderen privaten Versicherungen sind. Gesetzliche Krankenkassen kommen für Priester (wie übrigens auch für evangelische Pfarrer und andere Kirchenbeamte, etwa im Schuldienst) i.d.R. nicht in Frage, da sie keinen Arbeitgeberzuschuß, sondern eben Beihilfe bekommen. Jeder Beamte, der gesetzlich versichert bleibt, verschenkt die Beihilfe und zahlt den vollen Beitrag. Es gibt nur wenige Konstellationen, wo dies der günstigere Weg ist.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...