Jump to content

"Schockbilder"


Lissie

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

 

ich würde gerne mal klären, ob wir schockierende Bilder von Leichen oder Folterungen nicht lieber grundsätzlich in diesem Forum unterlassen sollten?

 

Ich weiß nicht, ob Kinder hier manchmal mitlesen oder nur am PC der Eltern vorbeilaufen und dann auf solche Bilder stossen. Außerdem hat so etwas auch immer etwas Reißerisches an sich und damit einen üblen Beigeschmack. Ein Link würde doch genügen, wenn es schon unbedingt sein muß, oder?

Link to comment
Share on other sites

*zustimm*

 

solche Bilder werden eh viel zu oft in den Medien breitgetreten - mit menschenwürde ist es da oft nicht so weit her.

 

grüßles

ficb

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lissie,

 

nur ein Link! auf solche Bilder,

MIT Vorwarnung und beschreibendem Text, was dieses Bild zeigt,

ist maximal "vielleicht" "ok".

 

 

gruss

peter

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

 

ich würde gerne mal klären, ob wir schockierende Bilder von Leichen oder Folterungen nicht lieber grundsätzlich in diesem Forum unterlassen sollten?

 

Ich weiß nicht, ob Kinder hier manchmal mitlesen oder nur am PC der Eltern vorbeilaufen und dann auf solche Bilder stossen. Außerdem hat so etwas auch immer etwas Reißerisches an sich und damit einen üblen Beigeschmack. Ein Link würde doch genügen, wenn es schon unbedingt sein muß, oder?

Edited by tomlo
Link to comment
Share on other sites

Ich weiß nicht, warum manche Leute denken, Verschmelzung mit anderen Threads oder Verlinkung von Bildern sei Zensur. Kann mich da mal jemand aufklären?

 

(Auch wenn das eine andere Baustelle ist: Die unerlaubte Verbreitung von Fotomaterial kann auch gegen Urheberrechte verstoßen)

 

 

Edit: Dieses Posting war eine Antwort auf Tomlo, der lissie ein wenig ans Bein strullern wollte.

Edited by sylle
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

 

ich würde gerne mal klären, ob wir schockierende Bilder von Leichen oder Folterungen nicht lieber grundsätzlich in diesem Forum unterlassen sollten?

 

Ich weiß nicht, ob Kinder hier manchmal mitlesen oder nur am PC der Eltern vorbeilaufen und dann auf solche Bilder stossen. Außerdem hat so etwas auch immer etwas Reißerisches an sich und damit einen üblen Beigeschmack. Ein Link würde doch genügen, wenn es schon unbedingt sein muß, oder?

Lissie, solche Bilder sollen wachrütteln. Sie haben auch einen Erziehungseffekt. Man sollte nicht schwärmerisch von der Welt reden, die an sich durch und durch grausam ist.

 

Was ist mit den Bildern der KZ-Opfer. Sollen die nicht gezeigt werden, weil sonst die schöne heile Welt zusammenfällt. Oder Filme wie "Schindlers Liste" sollen nicht gezeigt werden in ihrer brutalen Offenheit des menschlichen Wahnsinns?

 

Hier geht beleibe nicht um reisserischen Sensationsjournalismus a´la RTL

Link to comment
Share on other sites

in besagtem Fall ging es um reißerische Stimmungsmache. Wenn man solche Bilder braucht, um seine Meinung kundzutun, sollte man sich mal Gedanken um seine Argumente machen.

Die Fotos hatten nichts mit dem Thema zu tun und die Aussage, die sie machen sollten war auch noch falsch.

Und: KZ-Fotos von Leichenbergen, Mißhandlungen oder sonstigen Brutalitäten muß man hier auch nicht zeigen. Ein link genügt vollkommen.

Link to comment
Share on other sites

Beim Einstellen von Bildern immer daran denken, dass auch Kinder und Jugendliche mitlesen könnten. Also Faustformel: Nichts, was nicht auch als Titelseite einer Zeitung am Kiosk ausliegen könnte. Bei Leichen kommt es sehr auf die Darstellung an, muss im Einzelfall entschieden werden.

 

Bei den beiden Bildern, um die es hier geht (siehe thread "Inquisition 2005), ist unter diesem Gesichtspunkt eine klare Differenzierung angesagt. Das erste könnte den Forenbetreibern sogar die Jugendschutzaufsicht auf den Hals hetzen (ich weiß, sie sind aus einer öffentlich zugänglichen homepage, aber dort ist der gesamte Kontext schon Warnung genug), das zweite dürfte vertretbar sein.

 

Zum Zensurvorwurf: Zensur ist das Abhängigmachen der Verbreitung einer Meinung von einer vorherigen behördlichen Freigabe. Hier sind keine Behörden am Werk, es handelt sich allemal um Privatleute, die hier zusammenarbeiten. Und die Meinungsfreiheit selbst - die eingeschränkt wird, wenn postings von Moderatoren verändert werden - ist schon von Verfassungs wegen begrenzt durch die allgemeinen Gesetze (das sind alle Gesetze, die sich nicht gegen eine bestimmte Meinung richten), die Persönlichkeitsrechte und den Jugendschutz.

 

Also stellt sich hier das Grundsatzproblem der Zensur so nicht.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

ich wollte die bilder eigentlich löschen, aber da lissie schon tätig gewesen war, hab ich dann drauf verzichtet. ein link hätte genügt.

Link to comment
Share on other sites

Da ich nicht soviel von Zensur halte, fände ich es gut, wenn wir uns dahingehend einfach mal einigen könnten, ich denke die Mehrheit dürfte nichts dagegen haben, wenn wir künftig auf sowas verzichten.

Da habe ich andere Vorstellungen davon, was Zensur ist. Dein Kommentar in Rot ist Zensur (gegen die ich in diesem Falle nichts hätte), ein Ersetzen der grässlichen Bilder durch Links (und den Hinweis: "Achtung, Bild enthält übermäßige Grausamkeit, nur für starke Mägen") wäre dagegen keine Zensur, sondern nur "Hausmeistertätigkeit".

 

Außerdem gehört der Scheiße Rabe verwarnt weil er Pornographie ins Forum gestellt hat, und das ist nach Forenregeln verboten. Wenn er sich an so was aufgeilt, dann soll er das hinter veschlossener Türe machen.

 

Und Tomlo würde ich mal raten, was gegen den Balken in seinem Auge zu tun. Die Splitter in den Augen der Atheisten sieht er doch auch.

Link to comment
Share on other sites

(Auch wenn das eine andere Baustelle ist: Die unerlaubte Verbreitung von Fotomaterial kann auch gegen Urheberrechte verstoßen)

Es gibt Ausnahmen (§ 23 KUG)

 

 

Edit: Dieses Posting war eine Antwort auf Tomlo, der lissie ein wenig ans Bein strullern wollte.

 

Dafür gibt es keine Bilder, die man ins Internet stellen könnte :blink:

Link to comment
Share on other sites

Lissie, solche Bilder sollen wachrütteln. Sie haben auch einen Erziehungseffekt. Man sollte nicht schwärmerisch von der Welt reden, die an sich durch und durch grausam ist.

Hör mal zu Du A****, was da auf den Bildern gezeigt wurde, wollte der beschissene Rabe uns A&Alern andichten. Und Du Spacko erzählst hier einen von erzieherischen Effekten?

 

Raus mit dem Drecksack!

Link to comment
Share on other sites

Außerdem gehört der Scheiße Rabe verwarnt weil er Pornographie ins Forum gestellt hat,

Was für ein pornographie meinst du denn?

 

Und Tomlo würde ich mal raten, was gegen den Balken in seinem Auge zu tun. Die Splitter in den Augen der Atheisten sieht er doch auch.

 

Ach ihr armen Atheisten :blink:

Link to comment
Share on other sites

Hör mal zu Du A****, was da auf den Bildern gezeigt wurde, wollte der beschissene Rabe uns A&Alern andichten. Und Du Spacko erzählst hier einen von erzieherischen Effekten?

 

Raus mit dem Drecksack!

man merkt, aus welchen Elternhaus du kommst, hat denn dir deine Mami keine Manieren beigebracht.

Link to comment
Share on other sites

Da habe ich andere Vorstellungen davon, was Zensur ist. Dein Kommentar in Rot ist Zensur (gegen die ich in diesem Falle nichts hätte), ein Ersetzen der grässlichen Bilder durch Links (und den Hinweis: "Achtung, Bild enthält übermäßige Grausamkeit, nur für starke Mägen") wäre dagegen keine Zensur, sondern nur "Hausmeistertätigkeit".

Was ist an einem Kommentar Zensur, wenn nichts gelöscht wurde? (Die Behauptung, solche Folterungen gingen auf das Konto von Freidenkertum ist schlichtweg so falsch, als würde man Fotos von Tsunami-Opfern posten und darunter schreiben, das ginge auf das Konto von Fundamentalisten)

Link to comment
Share on other sites

Beim Einstellen von Bildern immer daran denken, dass auch Kinder und Jugendliche mitlesen könnten. Also Faustformel: Nichts, was nicht auch als Titelseite einer Zeitung am Kiosk ausliegen könnte. Bei Leichen kommt es sehr auf die Darstellung an, muss im Einzelfall entschieden werden.

 

Bei den beiden Bildern, um die es hier geht (siehe thread "Inquisition 2005), ist unter diesem Gesichtspunkt eine klare Differenzierung angesagt. Das erste könnte den Forenbetreibern sogar die Jugendschutzaufsicht auf den Hals hetzen (ich weiß, sie sind aus einer öffentlich zugänglichen homepage, aber dort ist der gesamte Kontext schon Warnung genug), das zweite dürfte vertretbar sein.

 

Zum Zensurvorwurf: Zensur ist das Abhängigmachen der Verbreitung einer Meinung von einer vorherigen behördlichen Freigabe. Hier sind keine Behörden am Werk, es handelt sich allemal um Privatleute, die hier zusammenarbeiten. Und die Meinungsfreiheit selbst - die eingeschränkt wird, wenn postings von Moderatoren verändert werden - ist schon von Verfassungs wegen begrenzt durch die allgemeinen Gesetze (das sind alle Gesetze, die sich nicht gegen eine bestimmte Meinung richten), die Persönlichkeitsrechte und den Jugendschutz.

 

Also stellt sich hier das Grundsatzproblem der Zensur so nicht.

Ich vertraue jetzt einfach mal Inges juristischer Beratung.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin der Meinung, daß solche Schockbilder hier nichts zu suchen haben.

 

Im Zweifelsfall ist Link mehr als ausreichend.

 

Ich bin grundsätzlich kein Freund solcher Mittel, auch wenn sie wachrütteln sollen.

 

Der Betrachter wird gezwungenermaßen zum Voyeur. Und die abgebildeten Opfer werden ein weiteres Mal mißbraucht, indem sie zu Unterstützung einer bestimmten Aussage instrumentalisiert werden. Die Zurschaustellung von Toten ist zunächst mal ein Verstoß gegen deren Menschenwürde. Sie macht den intimsten und persönlichsten Moment eines Menschenlebens zum Gegenstand öffentlicher Darstellung.

 

Man mag solche Bilder im Rahmen bestimmter Dokumentationen gelegentlich als notwendig empfinden, um die ganze Wahrheit eines Sachverhaltes ans Licht zu bringen. Deshalb mag in Einzelfällen eine Güterabwäggung zwischen dem Recht der Betroffenen auf Schutz vor Instrumentalisierung und dem Recht der Öffentlichkeit auf Information angemessen sein. Eine solche Abwägung ist in jedem Fall sorgfältig zu treffen. Das Einstellen solcher Bilder zum Zwecke der Polemik wird einer solchen Sorgfalt in keiner Weise gerecht.

Edited by ThomasBloemer
Link to comment
Share on other sites

Was ist an einem Kommentar Zensur, wenn nichts gelöscht wurde? (Die Behauptung, solche Folterungen gingen auf das Konto von Freidenkertum ist schlichtweg so falsch, als würde man Fotos von Tsunami-Opfern posten und darunter schreiben, das ginge auf das Konto von Fundamentalisten)

Ein Kommentar im Posting durch einen Moderator (sonst kann das ja niemand) ist für mich Zensur (das war immer die Lieblingsmethode bei Ganda*** im ka**.net).

 

Auch ist es nicht üblich, sachlich falsche Äusserungen durch Moderatorenkommentare im Posting selbst richtigzustellen. Du hast alles Recht der Welt, das Bild zu löschen, aber schlechte Argumente gehören nicht moderiert, sondern (in einem separaten Beitrag und als User) kommentiert.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin der Meinung, daß solche Schockbilder hier nichts zu suchen haben.

 

Im Zweifelsfall ist Link mehr als ausreichend.

 

Ich bin grundsätzlich kein Freund solcher Mittel, auch wenn sie wachrütteln sollen.

 

Der Betrachter wird gezwungenermaßen zum Voyeur. Und die abgebildeten Opfer werden ein weiteres Mal mißbraucht, indem sie zu Unterstützung einer bestimmten Aussage instrumenatlisiert werden. Due Zurschaustellung von Toten ist zunächst mal ein Verstoß gegen deren Menschenwürde. Sie macht den intimsten und persönlichsten Moment eines Menschenlebens zum Gegenstand öffentlicher Darstellung.

 

Man mag solche Bilder im Rahmen bestimmter Dokumentationen gelegentlich als notwendig empfinden, um die ganze Wahrheit eines Sachverhaltes ans Licht zu bringen. Deshalb mag in Einzelfällen eine Güterabwäggung zwischen dem Recht der Betroffenen auf Schutz vor Instrumentalisierung und dem Recht der Öffentlichkeit auf Information angemessen sein. Eine solche Abwägung ist in jedem Fall sorgfältig zu treffen. Das Einstellen solcher Bilder zum Zwecke der Polemik wird einer solchen Sorgfalt in keiner Weise gerecht.

Das sehe ich genauso. Außerdem sind wir hier auch keine Dokumentarfilmer oder Fotojournalisten, es kommt mir irgendwie ein wenig überinteroretiert vor, wenn wir behaupten würden, wir müßten Menschen durch das Bereitstellen von Dokumentationsmaterial "wachrütteln".

 

Die Absicht, die hinter solchen Fotos steckt, ist eine andere, nämlich Emotionalisierung einer Diskussion. Und für diesen Zweck (auch wenn er grundsätzlich nicht verboten ist) sollte man solche Bilder wirklich nicht instrumentalisieren.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

lissie, wirf die bilder einfach raus - du hast ja nun in dieser sache angefangen, führ sie auch zu ende.

Link to comment
Share on other sites

Was ist an einem Kommentar Zensur, wenn nichts gelöscht wurde?  (Die Behauptung, solche Folterungen gingen auf das Konto von Freidenkertum ist schlichtweg so falsch, als würde man Fotos von Tsunami-Opfern posten und darunter schreiben, das ginge auf das Konto von Fundamentalisten)

Ein Kommentar im Posting durch einen Moderator (sonst kann das ja niemand) ist für mich Zensur (das war immer die Lieblingsmethode bei Ganda*** im ka**.net).

 

Auch ist es nicht üblich, sachlich falsche Äusserungen durch Moderatorenkommentare im Posting selbst richtigzustellen. Du hast alles Recht der Welt, das Bild zu löschen, aber schlechte Argumente gehören nicht moderiert, sondern (in einem separaten Beitrag und als User) kommentiert.

*Seufz*. Und dabei habe ich zunächst nur nach einer Möglichkeit gesucht, eine hetzerische Falschaussage richtigzustellen, OHNE etwas zu löschen.

 

Aber jetzt wo Du es sagst: Das Kommentieren von Postings durch Mods habe ich manchmal bei anderen gesehen und es kam mir nie ganz geglückt vor.

 

Da ich jetzt - aufgrund von Inges Ausführungen - das eine Foto sowieso rausgenommen habe, werde ich meinen Kommentar wieder entfernen.

Link to comment
Share on other sites

(1) Ansich bin ich dafür, daß alle Bilder gezeigt werden dürfen. Das Leben ist nunmal grausam und warum sollte man das nicht auch wissen?

 

(2) Allerdings ist die reißerische Verwendung und ide Bedienung des sensation seeking auch verwerflich.

 

Leider kann man beide Punkte nur schwer von einander trennen. Die Entscheidung in die Verantwortung der Moderatoren zu legen, ist auch nicht immer sinnvoll. Dann bleibt also nur noch das Geleichheitsprinzip, entwerder für alle alles freigeben oder für alle gleichermaßen alles verbieten.

 

Trilobit

Link to comment
Share on other sites

Dann bleibt also nur noch das Geleichheitsprinzip, entwerder für alle alles freigeben oder für alle gleichermaßen alles verbieten.

Für Besitzer von Gehirnen gibt es noch eine dritte Möglichkeit: Vor Inbetriebnahme der Tastatur Jenes einzuschalten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...