Jump to content

Die Ewigkeit


Bongo
 Share

Recommended Posts

Zur Zeit lese ich wieder ein schönes Buch über die Relativitätstheorie usw. Danach vergeht die Zeit langsamer in der Nähe stark gekrümmten Raumes bzw. großer Massen oder auch sehr großer Geschwindigkeit. Gar nicht vergeht sie für Objekte, die sich mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen. Es können aber nur masselose Objekte Lichtgeschwindigkeit erreichen.

 

Ziehen wir Parallelen zur Religion, so kann man folgendes postulieren:

 

- Ewig lebende Götter und Engel sind masselos und bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit.

- Sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegende Objekte können von uns nicht bemerkt werden.

- Götter sind zu schnell, um auf Erden eingreifen zu können.

- Engel sind zu schnell, um uns beschützen zu können.

- Menschliche Seelen, die ewig leben wollen (sollen), müssen ebenfalls masselos sein und auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden.

:blink:

 

Gruß, Bongo

Link to comment
Share on other sites

Relativitätslehre für kleine Kinder:

 

In schnellen Fahrzeugen vergeht die Zeit langsamer.

 

(Was meine Schwester und ich immer schon vermutet haben, wenn wir mit dem Auto 400 km zu meiner Oma gefahren sind: eeeendlos!)

Link to comment
Share on other sites

Trotzdem eine interessante Frage, denn die Relativitätstheorie hat durchaus ein paar theologische Knackpunkte:

 

Situation: Ein gläubiger Christ* stürzt sich mit seinem Raumschiff in ein schwarzes Loch**.

 

Frage: Wann steht er vor seinem Schöpfer bzw. wann ist er im Himmel (oder Fegefeuer). Oder tut er das überhaupt jemals?

 

* Wem's nicht gefällt, kann sich an Moslems, Buddhisten oder Atheisten austoben, ist vollkommen egal.

** Na, wer sieht die Problemstellung? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ziehen wir Parallelen zur Religion, so kann man folgendes postulieren:

 

- Sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegende Objekte können von uns nicht bemerkt werden.

Blödsinn. Photonen - also Lichtteilchen - kann jeder, der nicht gerade blind ist, sehen. Und selbst Blinde können Photonen mit ziemlich niedriger Energie wahrnehmen: Als Wärmestrahlung.

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

Photonen - also Lichtteilchen - kann jeder, der nicht gerade blind ist, sehen

 

Ich würde eher sagen die Auswirkungen, nicht die Teilchen selber...., oder hast Du schon eines begutachten können?

Link to comment
Share on other sites

Blödsinn. Photonen - also Lichtteilchen - kann jeder, der nicht gerade blind ist, sehen.

@Lucia

 

Bleze hat recht. Nehmen wir als Beispiel die Autoscheinwerfer. In einer klaren Nacht kann man nur die beleuchteten Objekte sehen. Bei Nebel kann man scheinbar den Lichtstrahl sehen, weil die Wassertröpfchen des Nebels das Licht auch reflektieren.

 

Gruß, Bongo

Link to comment
Share on other sites

Das, was den Sehnerv reitzt, ist das Photon, was von irgendeinem Objekt zurückgestreut wird, und nicht das Objekt selber. Dass wir glauben, "Objekte" wahrzunehmen, ist ein Effekt des Gehirns. Was im Auge aber abläuft, ist ein rein von Photonen induzierter photochemischer Prozess. Insofern ist das einzige, was wir wahrnehmen, wenn wir sehen, das Licht - also Teilchen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen.

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

Das, was den Sehnerv reitzt, ist das Photon, was von irgendeinem Objekt zurückgestreut wird, und nicht das Objekt selber. Dass wir glauben, "Objekte" wahrzunehmen, ist ein Effekt des Gehirns. Was im Auge aber abläuft, ist ein rein von Photonen induzierter photochemischer Prozess. Insofern ist das einzige, was wir wahrnehmen, wenn wir sehen, das Licht - also Teilchen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen.

Weiss ich, aber die "Teilchen als solche", die siehst du nicht, DAS meinte ich...

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, Bleze meint, man könnte kein Photon einfach nur so angucken, ohne dass es einen ins Auge trifft .... :blink:

Link to comment
Share on other sites

@Lucia

 

Durch die Photonen, die von einem Gegenstand abprallen und uns ins Auge fliegen, sehen wir den Gegenstand, nicht die Photonen selbst.

 

Gruß, Bongo

Link to comment
Share on other sites

Photonen kann man bemerken, darum ging es doch ursprünglich, oder? Angucken kann man sie nicht, weil sie zu klein sind bzw. weil bei sie Quantenobjekte und damit weder Teilchen noch Welle bzw. beides zugleich sind (Komplementarität).

 

Aber was willst du genau jetzt sagen, Bleze?

Link to comment
Share on other sites

Photonen kann man bemerken, darum ging es doch ursprünglich, oder?

@Ute

 

Nein, es ging um Götter und Engel, die mit Lichtgeschwindigkeit fliegen und deshalb ewig leben, weil für sie die Zeit nicht vergeht. :blink:

 

Gruß, Bongo

Link to comment
Share on other sites

nach langer Zeit bin ich wieder in mykath. Bin hoch erfreut über die

Themen und die disziplinierten Diskussionen. Ich habe mich vor langer

Zeit auch mit populärwissenschaftlicher Physik beschäftigt und zu

der Meinung gekommen, daß die Quanten- Physiker sehr nahe an

der Schwelle des Unfassbaren sind.

@ bongo

kannst Du uns das Buch empfehlen ?

Viele Grüße

seth

Link to comment
Share on other sites

Aber was willst du genau jetzt sagen, Bleze?

Passt schon... :blink:

 

@ Topic: was wenn man der Physik wieder die Allmachtsgeschichte entgegensetzt?

 

Imho wird das alles nicht wirklich was...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich vor langer

Zeit auch mit populärwissenschaftlicher Physik beschäftigt und zu

der Meinung gekommen, daß die Quanten- Physiker sehr nahe an

der Schwelle des Unfassbaren sind.

Hallo Seth,

 

ja, vor allem, dass es auf Quantenebene mehr als 3 Raumdimensionen geben soll, können wir uns überhaupt nicht vorstellen. Vielleicht verschwindet z. B. die Masse eines schwarzen Loches in diesen zusätzlichen Dimensionen. Überaus spannend finde ich auch, aus was die bisher unentdeckte "schwarze Materie" bestehen soll. Das würde ich gerne noch erfahren, bevor ich in die Grube fahre. :blink:

 

Das Buch ist das "Das elegante Universum" von Brian Greene. Es beschreibt die Relativitätstheorie Einsteins, die Quantenmechanik und vor allem die Stringtheorie. Ich finde es weit besser als "Das Universum in der Nussschale" von Stephen Hawking.

 

Viele Grüße, Bongo

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...