Jump to content

Amerikanisch- jüdische Organisation


soames
 Share

Recommended Posts

Schon wieder gibt es Kuriositäten:

 

Amerikanisch-jüdische Organisation droht dem Vatikan wegen angeblich "verschwundener" Kinder.

 

Nachdem inzwischen überall zu lesen war, daß dieser Brief seltsam ist, aber nicht vom Vatikan kam, überrascht diese Ankündigung. Werbung eines Rechtsanwaltes? Geltungsneurose beim Rabbi? Warum gibt es Leute, die einfach keine positive Imagekampagne hinbekommen???

Edited by hansjo
Link to comment
Share on other sites

Interessant ist das er aus Amerika kommt,wo die liberalen Juden in der Massiven Mehrheit sind.

Diese auch von Freimaurern(B´naim B´rith)durchsetzten Verbände,

sind wie schon Goldhagen gezeigt hat,notorisch Anti-Katholisch.

 

Ich hatte mal ein Interview mit diesen LIBERALEN Jüdischen Autor gesehen,

mit dem schluss einer Systemkritik und Verbesserungsvorschläge

wie wir sie von der "Kirche von Unten" schon zu oft hörten!

Und da lag der grund des Unsäglichen Angriffes von Goldhagens letzten spektakulären Machwerks!

Auf Evangelen gehen die nie los! :ph34r:

 

 

PS.:Nie hat mal gleiches von Orthodoxen Juden gehört!Denkt daran!! :blink:

Edited by WeisserRabe
Link to comment
Share on other sites

PS.:Nie hat mal gleiches von Orthodoxen Juden gehört!Denkt daran!! :blink:

Rabbi Shmuel Herzfeld ist ein orthodoxer Rabbi.

 

http://www.rabbishmuel.com/biography.cgi

 

Koalition für jüdische Belange: AMCHA

 

http://www.amchacjc.org/

 

In dem aus der Zeit der deutschen Besatzung stammenden Papier

 

Schlechte Recherche. 1946 war es mit der deutschen Besatzung in Frankreich vorbei.

Edited by Alice
Link to comment
Share on other sites

Rabbi Shmuel Herzfeld ist ein orthodoxer Rabbi.

Das muss der Umgang mit den Liberalen Juden sein.

 

 

Der Deutsche Katholizismus ist ja auch Häretischerweise sehr moralisch,

kein wunder in den Jahrhundertenlangen prägung der Evangelischen Mehrheitsgesellschaft.

 

 

Das erklärt auch die altersher populäre "Los von Rom" Bewegung,

gerade auch unter Katholischen Offiziellen.

Edited by WeisserRabe
Link to comment
Share on other sites

Schon wieder gibt es Kuriositäten:

 

Amerikanisch-jüdische Organisation droht dem Vatikan wegen angeblich "verschwundener" Kinder.

 

Nachdem inzwischen überall zu lesen war, daß dieser Brief seltsam ist, aber nicht vom Vatikan kam, überrascht diese Ankündigung. Werbung eines Rechtsanwaltes? Geltungsneurose beim Rabbi? Warum gibt es Leute, die einfach keine positive Imagekampagne hinbekommen???

Sieht wie eine ganz billige Erpressung aus. Unsachlich und polemisch. Den Juden in aller Welt tut dieser Rabbi damit keinen Gefallen. Daß in der amerikanischen Öffentlichkeit (das heißt von oben her gesteuert) die Shoa (Holocaust wird zwar oft gebraucht, ist aber falsch) amerikanisiert wurde, ist ja kein Geheimnis. Ich kenn' einige (religiöse) Juden, die sich mit solchen Dingen, Verlautbarungen etc. alles andere als einverstanden erklären. Das gilt auch für den Zentralrat der Juden hier in Deutschland.

Gruß,

Yeti

Edited by hansjo
Link to comment
Share on other sites

Schon wieder gibt es Kuriositäten:

 

Amerikanisch- jüdische Organisation droht dem Vatikan wegen angeblich "verschwundener" Kinder.

 

Nachdem inzwischen überall zu lesen war, daß dieser Brief seltsam ist, aber nicht vom Vatikan kam, überrascht diese Ankündigung. Werbung eines Rechtsanwaltes? Geltungsneurose beim Rabbi? Warum gibt es Leute, die einfach keine positive Imagekampagne hinbekommen???

Sieht wie eine ganz billige Erpressung aus. Unsachlich und polemisch. Den Juden in aller Welt tut dieser Rabbi damit keinen Gefallen. Daß in der amerikanischen Öffentlichkeit (das heißt von oben her gesteuert) die Shoa (Holocaust wird zwar oft gebraucht, ist aber falsch) amerikanisiert wurde, ist ja kein Geheimnis. Ich kenn' einige (religiöse) Juden, die sich mit solchen Dingen, Verlautbarungen etc. alles andere als einverstanden erklären. Das gilt auch für den Zentralrat der Juden hier in Deutschland.

Gruß,

Yeti

Zum einen schließe ich mich Yeti an.

 

Sieht leider ziemlich nach "typisch Ami" aus.

 

threadtitel geändert

 

Zum Rest spar ich mir jeden Kommentar. Einfach nur zum k*****.

Edited by hansjo
Link to comment
Share on other sites

Interessant ist das er aus Amerika kommt,wo die liberalen Juden in der Massiven Mehrheit sind.

Die USA hat 293 Millionen Einwohner, davon sind 5 Millionen Juden. Selbst wenn 99% der Juden liberale Juden sind, bilden sie keine "massive Mehrheit".

Link to comment
Share on other sites

Und diese 5 Millionen Juden in den USA haben einen recht schweren Stand, weil sie keinesfalls beliebt sind. Es gibt den Typus der jungen, verwöhnten jüdischen höheren Tochter, der sogenannt JAP (jewish-american Princess), die die Toleranz der jungen Amerikaner herausfordert. Dagegen ist Paris Hilton eine brave Tochter.

 

In der Beliebtheitsskala (zumindest in Neuengland) rangieren die Juden ungefähr auf dem gleichen Platz wie die Katholiken.

Link to comment
Share on other sites

Zum Rest spar ich mir jeden Kommentar. Einfach nur zum k*****.

Dem schliesse ich mich an. Und zwar sowohl was den hier diskutierten Brief angeht, als auch was alle Beitraege vor dem von Flo angeht. Es ist immer wieder faszinierend, wieviel latenter Antisemitismus noch in der Welt existiert. Und wie gut der sich hinter einer noblen Entruestung verstecken kann. Und auch wie gut manche Leute (hier in diesem Fall ein Rabbi) die Reaktion auf Antisemitismus instrumentalisieren koennen. Als Jude schaeme ich mich fuer diesen Rabbi.

 

Daß in der amerikanischen Öffentlichkeit (das heißt von oben her gesteuert)

Die Vorstellung, dass die amerikanische Oeffentlichkeit von oben her gesteuert wird, kommt auch nur noch bei paranoiden Verschwoerungstheoretikern vor. Freimaurer haben wir auch schon in diesem Thread gefunden. Da koennen ja die Templer und die Bayrischen Illuminati nicht weit weg sein. Hat Dr. Esperanto eigentlich inzwischen einen Zweitnick?

 

In der Beliebtheitsskala (zumindest in Neuengland) rangieren die Juden ungefähr auf dem gleichen Platz wie die Katholiken.

Und kurz hinter Pickeln auf dem Gesaess. Zum Glueck sind nicht alle Teile der USA so intolerant wie Neuengland. Aber wir hatten es hier ja schon diskutiert: Selbst im wirklich "WASP"-ischen Boston kann manchmal ein Katholik (naemlich Ted Kennedy) zum Senator gewaehlt werden. Aber der ist eigentlich kein echter Katholik mehr - schliesslich ist er steinreich, und Mitglied einer einflussreichen Familie. Die echten Katholiken sind alles arme Italiaenische und Irische Einwanderer, die immer mit ihrer Mafia und ihrem dauernden Saufen und Randalieren soviel Aerger machen. Wie ihr seht, trieft dieser Absatz nur vor Zynismus und Vorurteilen. Zur Uebersetzung: WASP = White Anglo-Saxon Protestant, oder die Oberklasse an der Ostkueste.

 

P.S. Damit es ganz klar ist: Die oben geschilderten Vorurteile sind nicht meine Meinung.

 

P.P.S. Danke, MartinO, fuer die Uebersetzung conspiracy theory -> Verschwoerungstheorie.

Edited by Baumfaeller
Link to comment
Share on other sites

Die Vorstellung, dass die amerikanische Oeffentlichkeit von oben her gesteuert wird, kommt auch nur noch bei paranoiden "conspiracy theorists" vor (weiss nicht, wie man das am besten uebersetzt).

Ganz wörtlich: Verschwörungstheorie

Link to comment
Share on other sites

Rabbi Shmuel Herzfeld ist ein orthodoxer Rabbi.

Das muss der Umgang mit den Liberalen Juden sein.

 

 

Der Deutsche Katholizismus ist ja auch Häretischerweise sehr moralisch,

kein wunder in den Jahrhundertenlangen prägung der Evangelischen Mehrheitsgesellschaft.

 

 

Das erklärt auch die altersher populäre "Los von Rom" Bewegung,

gerade auch unter Katholischen Offiziellen.

Wenn ich nicht wüsste, dass es vergebliche Liebesmüh ist:

 

Seit wann ist "moralisch" ein Begriff, der von der katholischen Kirche abgelehnt wird?

 

Und im Übrigen: Ich frage mich, ob unter den Juden Unterschiede zwischen Liberalen und Orthodoxen, was das Verhältnis zur katholischen Kirche betrifft, in der Form zu finden sind, wie du das behauptest.

 

Ein orthodoxer Jude lehnt das Christentum auf jeden Fall ab.

 

Bei liberalen Juden mag es verschiedene Einstellungen geben - sicher aber finden sich Gegner dieser seltsamen These.

Link to comment
Share on other sites

Rabbi Shmuel Herzfeld ist ein orthodoxer Rabbi.

Das muss der Umgang mit den Liberalen Juden sein.

 

 

Der Deutsche Katholizismus ist ja auch Häretischerweise sehr moralisch,

kein wunder in den Jahrhundertenlangen prägung der Evangelischen Mehrheitsgesellschaft.

 

 

Das erklärt auch die altersher populäre "Los von Rom" Bewegung,

gerade auch unter Katholischen Offiziellen.

Was hat das alles mit der Frage zu tun? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe nicht, warum zu einer Angelegenheit, zu der es schon zwei Threads gibt, noch ein dritter eröffnet worden ist. Kann man diese Beiträge nicht hier hinzufügen?

 

http://www.mykath.de/index.php?showtopic=9492

Der ist hier eröffnet worden, weil ich damit keinen Arena-Thread starten wollte. Da allgemein gewünscht ist, daß die Arena ein Keller-Niveau pflegt und ich solches bei diesem Thraed nicht wollte (auch wenn wir schon wieder nicht hierhergehörende Beiträge haben) blieb nur dieses Board übrig. So einfach ist das.

Link to comment
Share on other sites

Zum Rest spar ich mir jeden Kommentar. Einfach nur zum k*****.

Dem schliesse ich mich an. Und zwar sowohl was den hier diskutierten Brief angeht, als auch was alle Beitraege vor dem von Flo angeht. Es ist immer wieder faszinierend, wieviel latenter Antisemitismus noch in der Welt existiert. Und wie gut der sich hinter einer noblen Entruestung verstecken kann. Und auch wie gut manche Leute (hier in diesem Fall ein Rabbi) die Reaktion auf Antisemitismus instrumentalisieren koennen. Als Jude schaeme ich mich fuer diesen Rabbi.

Lieber Baumfäller,

 

was ist an diesen Postings zum speien (von der Verschwörungstheorie mal abgesehen, obwohl ich glaube, daß Yeti das nicht so meinte wie Ihr es versteht)?

 

Sieht wie eine ganz billige Erpressung aus. Unsachlich und polemisch. Den Juden in aller Welt tut dieser Rabbi damit keinen Gefallen. Daß in der amerikanischen Öffentlichkeit (das heißt von oben her gesteuert) die Shoa (Holocaust wird zwar oft gebraucht, ist aber falsch) amerikanisiert wurde, ist ja kein Geheimnis. Ich kenn' einige (religiöse) Juden, die sich mit solchen Dingen, Verlautbarungen etc. alles andere als einverstanden erklären. Das gilt auch für den Zentralrat der Juden hier in Deutschland.

Gruß,

Yeti

 

QUOTE (WeisserRabe @ 28 Jan 2005, 17:26)

PS.:Nie hat mal gleiches von Orthodoxen Juden gehört!Denkt daran!! 

 

Rabbi Shmuel Herzfeld ist ein orthodoxer Rabbi.

http://www.rabbishmuel.com/biography.cgi

Koalition für jüdische Belange: AMCHA

http://www.amchacjc.org/

 

 

QUOTE ("Der Standard")

In dem aus der Zeit der deutschen Besatzung stammenden Papier

 

Schlechte Recherche. 1946 war es mit der deutschen Besatzung in Frankreich vorbei.

 

Das gleiche würde mich zum Eingangsposting interessieren. Da Du ja immer so gut durchdachte Antworten gibst, möchte ich gern wissen, wo sich da soviel Antisemitismus verbirgt. Die Tatsache, daß der Rabbi seinen Namen dafür hergab und amerikanische Anwälte für solche Schaukämpfe auf indiskutabler Grundlage, mit denen auch noch der gute Name anderer Organisationen beschmutzt wird, umfängliche Gagen (denn es erinnert eher an Schauspielerei denn an Justiz) einheimsen kann es wohl nicht sein. Nachdem Du hier mit derartigen Klassifikationen um Dich wirfst, wirst Du hoffentlich Muße für einen klarstellenden Beitrag finden.

 

 

@Flo

Welchen Rest meinst Du eigentlich? Ich gebe Dir Recht, daß "jüdische Organisation" besser klingt. Vielleicht kannst Du mal schreiben, was Dich so stört.

Edited by soames
Link to comment
Share on other sites

Die USA hat 293 Millionen Einwohner, davon sind 5 Millionen Juden. Selbst wenn 99% der Juden liberale Juden sind, bilden sie keine "massive Mehrheit".

Na du Schlaumeier kapierst nicht?

Die Jüdische Gemeinde der USA ist in der Mehrheit Liberal.

 

Was hat das alles mit der Frage zu tun?

Das war ein ernstgemeinter Seitenhieb.

Denn Zeifelsohne huldigt die Katholische Kirche Deutschlands

wie kaum eine andere,dem Moralapostolat!

Link to comment
Share on other sites

Hier ein erhellender Artikel zum Thema,der hilft den Unterschied

von sichtweisen des Orthodoxen und Liberalen Judentum zu erkennen. :blink:

 

 

Deutschland 19. Januar 2005, 21:19

Die Gottlosen haben den Holocaust herbeigeführt

 

Ein Kommentar von Oberrabbiner Moishe Arye Friedman (Wien) zu den Aussagen von Kardinal Meisner über Abtreibung, Stalin und Hitler

 

Als Oberrabbiner der strenggläubigen orthodoxen antizionistischen jüdischen Gemeinde Wiens und Rabbiner mit jahrhundertealten Wurzeln in Deutschland bin ich sehr berührt über die von Kardinal Meisner in seinen Feiertagspredigten geäußerten historischen und theologischen Wahrheiten und seinen Mut, diese mit festen Worten zu äußern. Gestatten Sie mir als echter Freund Deutschlands, dem deutschen Volk und der katholischen Kirche alles Gute für das neue Jahr 2005 zu wünschen. Für eine in jeder Hinsicht erfolgreiche Zukunft, von der ich mir insbesondere Frieden und Gerechtigkeit für das Heilige Land erhoffe, für ein vom Zionismus befreites Jerusalem und die Rückkehr aller palästinensischen Flüchtlinge in ihre Heimat.

Andererseits bin ich sehr empört und entsetzt über die verbalen Angriffe gegen Kardinal Meisner und alle Deutschen anläßlich seiner Predigt zum Dreikönigstag. Dazu möchte ich folgendes klarstellen: Die, die den sogenannten Holocaust herbeigeführt haben, waren gerade die Gottlosen, weshalb es besonders wichtig ist, den Gottesbezug in der europäischen Verfassung einzubinden. Heute scheint sich aber fast niemand mehr ernsthaft um die Lehren aus den Verbrechen der Vergangenheit zu kümmern. Bolschewismus und Stalin, der viel mehr unschuldige Menschen und Juden umgebracht hat als Hitler im Zweiten Weltkrieg, scheinen fast vergessen, wohl weil sich diese Verbrechen nur schlecht instrumentalisieren lassen, um mit ihnen Geschäfte zu machen. Auf die problematischen Teile der deutschen Vergangenheit sollte auch nicht nur zu zwielichtigen Zwecken hingewiesen werden, sondern um daraus das Richtige zu lernen, die rechten Schlüsse zu ziehen - und die können nur in einer echten und intensiven Rückkehr zu den guten nationalen Traditionen des Deutschtums und zum aufrichtigen und tiefen Glauben an Gott gehören. Die heutige feierliche Propaganda zielt aber auf eine Erniedrigung des deutschen Volkes und bewirkt so das Gegenteil des eben Gesagten - mit katastrophalen Konsequenzen.

 

Die Behauptung, daß die Groß- und Urgroßväter der heutigen jungen Deutschen durch die Bank Verbrecher waren, führt zu einer Entwurzelung und Selbstunterschätzung und letztlich zum Versuch, sich von der eigenen nationalen Identität abzuwenden. Diese Entwicklung ist eine große Gefahr für die Zukunft Deutschlands. Wenn Kardinal Meisner einen Zusammenhang zwischen Herodes, Stalin, Hitler und den heutigen Abtreibungen herstellt, ist dies hingegen aus unserer religiösen Sicht völlig legitim und richtig. Die verbalen Attacken dagegen und die ungeheuren Methoden, mit denen versucht wird, den mutigen Prediger mundtot zu machen, stellen eine grobe Verletzung der Menschenrechtskonvention der Europäischen Union des Artikel 9 (Glaubensfreiheit) und auch Artikel 10 (Meinungsfreiheit) dar! Ich schäme mich, daß solches Unrecht im Namen des Judentums und durch Leute, die den gleichen Namen wie ich tragen, begangen wird.

 

Darüber hinaus ist es hoch an der Zeit, daß das deutsche Volk einen recht verstandenen Nationalstolz wiederentdeckt, sich zur in so vielen, guten und großartigen Geschichte Deutschlands bekennt und zu seinem überlieferten Glauben zurückfindet. Nur auf diesem Weg entsteht wieder jenes geistige Klima, das für ausreichenden Nachwuchs nötig ist. Als Vater von sieben Kindern wünsche ich auch dem deutschen Volk herzlichst, daß es zu einem solchen geistigen Klima finden möge, um sich vor einer Überfremdung zu schützen, die eigene Identität auch in Zukunft zu bewahren und der eigenen Jugend eine unbelastete und hoffnungsfrohe Zukunftsperspektive zu ermöglichen.

 

Oberrabbiner Moishe Arye Friedman,

 

Kat.Net

Edited by WeisserRabe
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...