Jump to content

Die Furcht Gottes - Frucht der Weisheit?


Mariamante

Recommended Posts

Die Bibel sagt:

 

"Die Furcht GOTTES ist der Anfang der Weisheit".

Es geht wohl darum, Ehrfurcht und Respekt vor Gott zu haben.

 

Wie ehren wir Gott am besten?

 

Einige Aspekte sind:

 

Indem wir die Gebote Gottes achten.

Indem wir Gott lieben wollen mit allem, was wir tun.

Indem wir Gott im Nächsten erkennen, der Sein Ebenbild ist.

Indem wir die Schöpfung als Gottes großes Werk - und die Gaben der Schöpfung als Geschenk Seiner Liebe anerkennen.

 

Was können wir tun, um Gott immer mehr und in allem die Ehre zu geben, und so die Ehrfurcht vor Gott zu bezeugen?

Link to comment
Share on other sites

Man sollte vor allen Dingen darauf achten, dass die Scheuklappen immer ordentlich festgebunden und verwackelsicher ausgerichtet sind.

 

Ute, wir sind hier in den F&A

Edited by karolin
Link to comment
Share on other sites

Mir begegnete dieser Spruch zum ersten Mal über einem Hausportal in Freiburg:

 

Wer diesen Einstieg verfehlt, ist der Kälte u. der Hitze ausgeliefert, er verhärtet bzw. verblödet trotz aller Intelligenz.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir Mariam.s letzte Ordner so anschaue, vermute ich ein System dahinter. Ich habe den begründeten Verdacht, daß er hier eine Art Katechese halten will. Ätsch, aufgefallen :blink::):)

Link to comment
Share on other sites

Man sollte vor allen Dingen darauf achten, dass die Scheuklappen immer ordentlich festgebunden und verwackelsicher ausgerichtet sind.

Sprichst du von dir- zum 'Thema passt dein Kommentar jedenfalls nicht.

Link to comment
Share on other sites

Indem wir scheinheilige Heuchler als solche kenntlich machen.

Sprichst du von dir? Das ist ebenfalls eine Themenverfehlung. Wenn du ausser boshaften Botschaften nichts zu bieten hast, würde es dem

namen "Sokrates" wahrscheinlich mehr Ehre geben, wenn du den Spruch beachtet hättest:

Si tacuisses, philosophus mansisses.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir Mariam.s letzte Ordner so anschaue, vermute ich ein System dahinter. Ich habe den begründeten Verdacht, daß er hier eine Art Katechese halten will. Ätsch, aufgefallen :blink::):)

Schön, wenn ihr euch über andere lustig machen könnt- passt ja zum Faschingsonntag.

Link to comment
Share on other sites

Man sollte vor allen Dingen darauf achten, dass die Scheuklappen immer ordentlich festgebunden und verwackelsicher ausgerichtet sind.

Sprichst du von dir- zum 'Thema passt dein Kommentar jedenfalls nicht.

Ich habe nur deine Frage beantwortet. Und - wie ich sehe - ist meine Antwort auf fruchtbaren Boden gefallen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir Mariam.s letzte Ordner so anschaue, vermute ich ein System dahinter. Ich habe den begründeten Verdacht, daß er hier eine Art Katechese halten will. Ätsch, aufgefallen  :blink:  :)  :)

Schön, wenn ihr euch über andere lustig machen könnt- passt ja zum Faschingsonntag.

am besten du postest deine Topics in den GG . Die F&A sind nämlich auch schon verseucht .

Link to comment
Share on other sites

Man sollte vor allen Dingen darauf achten, dass die Scheuklappen immer ordentlich festgebunden und verwackelsicher ausgerichtet sind.

Sprichst du von dir- zum 'Thema passt dein Kommentar jedenfalls nicht.

Ich habe nur deine Frage beantwortet. Und - wie ich sehe - ist meine Antwort auf fruchtbaren Boden gefallen.

Hier dürfte eine Verschreibung vorliegen: furchtbar mit Fruchtbar verwechselt.

 

Aber wie sagt uns das hl. Evangelium: Die göttliche Saat wird ausgesät- und fiel auch auf harten, unfruchtbaren Boden. Es gibt Menschen, die das Wort zwar hören, aber es ablehnen - und sich so als steinherzig erweisen. Und es gibt jene Menschen, die das göttliche Wort hören, es annehmen und sich als feinherzig erweisen.

 

Ehrfurcht, Liebe zu Gott und das Akzeptieren der Gebote Gottes sind Bestandteile dieser Feinherzigkeit.

 

St.Exupery drückt es im Kleinen Prinzen poetisch so aus:

 

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar- man sieht nur mit dem Herzen gut. Diese Herzenssicht fehlt manchen. In einer Zeit, wo viele die technischen Errungenschaften über alles erheben und meinen, die Mensche könnten sich ein künstliches Paradies erschaffen verlieren manche den Blick auf Gottes Schöpfung- und verlieren somit auch an Ehrfurcht vor den göttlichen Geheimnissen.

Link to comment
Share on other sites

Man sollte vor allen Dingen darauf achten, dass die Scheuklappen immer ordentlich festgebunden und verwackelsicher ausgerichtet sind.

Sprichst du von dir- zum 'Thema passt dein Kommentar jedenfalls nicht.

Ich habe nur deine Frage beantwortet. Und - wie ich sehe - ist meine Antwort auf fruchtbaren Boden gefallen.

Hier dürfte eine Verschreibung vorliegen: furchtbar mit Fruchtbar verwechselt.

Nein, es war keine Verschreibung, sondern genau so gemeint.

 

Allerdings dürfte der Unterschied zu dem, was du anscheinend verstanden hast (oder zu haben glaubst) durchaus marginal sein.

Link to comment
Share on other sites

Nun, ich erkläre, dass meine Buchsabenverwechslungsvermutung eigentlich als Herausforderung galt.

 

Es ist ja wirklich wenig fruchtbar und eher furchtbar, welche Hoffnung z.,B. die Ablehnung der Ehrfurcht mit sich bringt.

 

Gott die Ehre zu geben würde z.B.bedeuten, auch die Gesetze der Schöpfung zu beachten. Wie aber zu bemerken ist, versucht der hybride Mensch sich in allen Bereichen über solche Gegebenheiten hinweg zu setzen, kennt wenig Respekt vor der Schöpfung, manipuliert und vernichtet, zerstört und betreibt Raubbau- und diese Ehrfurchtslosigkeit bewirkt ersichtlich Furchtbares.

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst diesen Gedanken nicht weiter zu verfolgen, denn er war ja falsch.

Link to comment
Share on other sites

Die Bibel sagt:

 

"Die Furcht GOTTES ist der Anfang der Weisheit".

Es geht wohl darum, Ehrfurcht und Respekt vor Gott zu haben.

 

Wie ehren wir Gott am besten?

 

Einige Aspekte sind:

 

Indem wir die Gebote Gottes achten.

Indem wir Gott lieben wollen mit allem, was wir tun.

Indem wir Gott im Nächsten erkennen, der Sein Ebenbild ist.

Indem wir die Schöpfung als Gottes großes Werk - und die Gaben der Schöpfung als Geschenk Seiner Liebe anerkennen.

 

Was können wir tun, um Gott immer mehr und in allem die Ehre zu geben, und so die Ehrfurcht vor Gott zu bezeugen?

Dein Posting passt nicht zu deinem Überschrift:

 

"Die Furcht Gottes - Frucht der Weisheit?"

 

Dein Thead ist in F&A, doch die Frage, hast du im Posting, als von vorne rein beeantwortet dahin gestellst, und stellst auf Grund der dadurch gewonnener These folgerichtige Fragen.

Link to comment
Share on other sites

Die Bibel sagt:

 

"Die Furcht GOTTES ist der Anfang der Weisheit".

Es geht wohl darum, Ehrfurcht und Respekt vor Gott zu haben.

 

Wie ehren wir Gott am besten?

 

Einige Aspekte sind:

 

Indem wir die Gebote Gottes achten.

Indem wir Gott lieben wollen mit allem, was wir tun.

Indem wir Gott im Nächsten erkennen, der Sein Ebenbild ist.

Indem wir die Schöpfung als Gottes großes Werk - und die Gaben der Schöpfung als Geschenk Seiner Liebe anerkennen.

 

Was können wir tun, um Gott immer mehr und in allem die Ehre zu geben, und so die Ehrfurcht vor Gott zu bezeugen?

Dein Posting passt nicht zu deinem Überschrift:

 

"Die Furcht Gottes - Frucht der Weisheit?"

 

Dein Thead ist in F&A, doch die Frage, hast du im Posting, als von vorne rein beeantwortet dahin gestellst, und stellst auf Grund der dadurch gewonnener These folgerichtige Fragen.

Die Frage ging weiter:

 

Was können wir noch tun, um Gott zu ehren. Bisher kam dazu leider nicht viel. Aber möglicherweise gibt es doch noch profunde Kommentare. "In Geduld werdet ihr eure Seele bewahren."

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...