Jump to content

Hat Eugen Drewermann die liberalen Katholen verraten?


Erich
 Share

Recommended Posts

Hat Eugen Drewermann die liebealen Katholen verraten??

 

Meine geliebten liberalen Katholiken zeichnen sich durch unheimliches Durchhaltevermögen, große Standhaftigkeit und ein prächtiges Sitzfleisch aus. Treu dem Motto: Wir verändern die Kirche von innen heraus, indem wir die Sache aussitzen, weil ankämpfen sowieso zwecklos ist, haben sie bisher treu an der Seite Drewermanns gesessen und gehofft, dass dieser Glaubensstürmer sie in eine glorreiche und liberale Kirche führen würde.

 

Und nun sagt dieser Herr Dreverman: „vertan, vertan – ich mit Euch Aussitzern mich solidarisch verhalten – nee danke. Ich koch mein eigenes Süppchen außerhalb der Kirche.“

 

Und die Zurückgelassenen? Wie reagieren diese?? Werden sie sauer auf Drevermann sein? Ihn mangelnder Solidarität anklagen? Ihm als neuen Messias aus der Kirche heraus folgen und auch austreten??

 

Ich habe sowohl im Threadtitel, als auch im folgenden Text die Schreibweise des Wortes "liberal" geaendert, da ich die gewahlte Abwandlung lediglich fuer eine geschmacklose Verhoehnung Andersdenkender halte.

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

Hat Eugen Drewermann die liberalen Katholen verraten?? (...)

Herr Drewermann ist für 97% der liberalen Katholiken ungefähr soviel Messias wie Erzbischof Lefebvre für dich.

 

Werner

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

Also ich denke das freudige ereignis sollte für viele sog "liberale katholken" z fragen was will ic h eigentlich in der kirche währe es nicht besser zu gehen

ich habe seinezeit die korrespondenz von H.H. Dewermann nd dem Erzbischof von Paderborn gelesen herr drewermann war nicht zu bewegen klar das credo zu bekennen es währe gt möglich daß da jetzt eine neue psychotherapieschle entsteht warum auch nicht?

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke das freudige ereignis sollte für viele sog "liberale katholken" z fragen was will ic h eigentlich in der kirche währe es nicht besser zu gehen

Aus dem Munde eines Lefebvristen klingt das schon ein bisschen seltsam....

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Also ich denke das freudige ereignis sollte für viele sog "liberale katholken" z fragen was will ic h eigentlich in der kirche währe es nicht besser zu gehen

Aus dem Munde eines Lefebvristen klingt das schon ein bisschen seltsam....

 

Werner

 

Das hat was von "Wenn ich das kann, dann kannst du das doch auch. Trau dich!". B)

Link to comment
Share on other sites

Warum sollten liberale Katholiken jetzt austreten?

Wir sind doch mit Amtskirche genauso zufrieden wie die konservativen Brüder im Herrn. Wir regen uns auf, wenn Meisner was sagt, die konservativen, wenn Lehmann darauf antwortet?

Ferner weise ich darauf hin, dass es ein Schisma bisher nur von rechts gab - 1988 bei Léfèbre.

 

Laura

 

PS: Hat der Drewermann eigentlich eine komplette Meise?

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke das freudige ereignis sollte für viele sog "liberale katholken" z fragen was will ic h eigentlich in der kirche währe es nicht besser zu gehen

Aus dem Munde eines Lefebvristen klingt das schon ein bisschen seltsam....

 

Werner

 

Das hat was von "Wenn ich das kann, dann kannst du das doch auch. Trau dich!". B)

Wenn jemand immer wieder darauf beharrt, in der Kirche zu sein und da auch bleiben zu wollen, obwohl er gleichzeitig z. B. die offizielle Eucharistiefeier der Kirche als häretisch ablehnt, dann klingt es einfach seltsam, wenn so jemand anderen Menschen rät, darüber nachzudenken, was sie eigentlich noch in der Kirche wollen....

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke das freudige ereignis sollte für viele sog "liberale katholken" z fragen was will ic h eigentlich in der kirche währe es nicht besser zu gehen

Aus dem Munde eines Lefebvristen klingt das schon ein bisschen seltsam....

 

Werner

Es war ein Zeitlang verpoent Mitchristen, die anders denken, den Kirchenaustritt zu empfehlen.

 

Aber es zeigt wenigstens wes Geistes Kinder diejenigen sind, die offen Glaubensspaltung betreiben, aber sich das recht herausnehmen auf andere mit dem Finger zeigen.

Link to comment
Share on other sites

Warum sollten liberale Katholiken jetzt austreten?

Wir sind doch mit Amtskirche genauso zufrieden wie die konservativen Brüder im Herrn. Wir regen uns auf, wenn Meisner was sagt, die konservativen, wenn Lehmann darauf antwortet?

Ferner weise ich darauf hin, dass es ein Schisma bisher nur von rechts gab - 1988 bei Léfèbre.

Schismatischer Akt != Schisma

 

PS: Hat der Drewermann eigentlich eine komplette Meise?

Ja. Ernsthaft. (und nicht nur, wegen seinen Äußerungen)

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke das freudige ereignis sollte für viele sog "liberale katholken" z fragen

 

 

Aus den Boardregeln:

Kein User hat das Recht, andere wegen eines vermuteten Glaubensmangels abzuwerten, ihnen den Glauben abzusprechen oder ihnen nahezulegen, die Kirche zu verlassen.

 

Ich füge hinzu, daß ich es als katholischer Moderator als meine Pflicht ansehe, einzuschreiten, wenn sich hier jemand berufen fühlen sollte, anderen Katholiken die schwere Sünde des Kirchenaustritts zu empfehlen.

Link to comment
Share on other sites

Es ist mir jetzt zu viel Arbeit, Siris Äußerung in den ganzen Zitate zu editieren. Ich bitte allerdings darum, diesen Satz nicht weiter zu zitieren. Eine erneute Aufforderung zum Kirchenaustritt - auch verschlüsselt - werde ichumgehend den Boardregeln entsprechend behandeln.

Link to comment
Share on other sites

Warum sollten liberale Katholiken jetzt austreten?

Wir sind doch mit Amtskirche genauso zufrieden wie die konservativen Brüder im Herrn. Wir regen uns auf, wenn Meisner was sagt, die konservativen, wenn Lehmann darauf antwortet?

Ferner weise ich darauf hin, dass es ein Schisma bisher nur von rechts gab - 1988 bei Léfèbre.

 

Laura

 

PS: Hat der Drewermann eigentlich eine komplette Meise?

Das stimmt nicht. Selbst wenn Du die Reformation ausblendest, gibt es immer noch die Altkatholiken. Furchtbar rechts, ich weiß schon. Das ist eine falsche Behauptung, die einseitig einen Teil der Kirche in ein schlechtes Licht rückt.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Schismatischer Akt != Schisma

 

Gebärender Akt != Geburt ?

Abtreibende Maßnahme != Abtreibung ?

 

*lol*

Link to comment
Share on other sites

Schismatischer Akt != Schisma

 

Gebärender Akt != Geburt ?

Abtreibende Maßnahme != Abtreibung ?

 

*lol*

Das *lol* gebe ich gern zurück. Schisma ist ein feststehenden Begriff des Kirchenrechtes, der die entsprechenden Folgen nach sich zieht. Die Verwendung der Phrase "schismatischer Akt" lässt darauf schließen, dass das Wort Schisma hier vermieden werden sollte. Etliche Kurienleute werden ja nicht müde zu behaupten, dass kein Schisma vorliegt und verwenden exakt diese Unterscheidung.

 

Eine juristische Definition mit einem Realgeschehen zu vergleichen, ist jedenfalls ein unglaublicher Geistesblitz *lol*.

Link to comment
Share on other sites

Schreibweise des Wortes "liberal" geaendert, da ich die gewahlte Abwandlung lediglich fuer eine geschmacklose Verhoehnung Andersdenkender halte.

Also nun mal halblang!! Das Wort lieberal ist eine Wortschöpfung von mir, auf die ich Urheberrechte beanspruche. /Für jeden Gebrauch verlange ich 10 Cent). B)

 

Das Wort ist einfach genial, denn es verbindet als Beschreibung eine liberale und eine die Liebe hochpreisende Einstellung eines Menschen in höchstem Maße.

Die Feststellung einer liberalen Einstellung verbunden mit der hohen Wertschätzung der Liebe bei einem Menschen als eine "Verhoehnung Andersdenkender " zu sehen sprengt jeden Horizont des Verstehens. Ich vermag nur noch mit dem Kopf zu schütteln. :lol::lol:

Link to comment
Share on other sites

Schreibweise des Wortes "liberal" geaendert, da ich die gewahlte Abwandlung lediglich fuer eine geschmacklose Verhoehnung Andersdenkender halte.

Also nun mal halblang!! Das Wort lieberal ist eine Wortschöpfung von mir, auf die ich Urheberrechte beanspruche. /Für jeden Gebrauch verlange ich 10 Cent). B)

 

Das Wort ist einfach genial, denn es verbindet als Beschreibung eine liberale und eine die Liebe hochpreisende Einstellung eines Menschen in höchstem Maße.

Die Feststellung einer liberalen Einstellung verbunden mit der hohen Wertschätzung der Liebe bei einem Menschen als eine "Verhoehnung Andersdenkender " zu sehen sprengt jeden Horizont des Verstehens. Ich vermag nur noch mit dem Kopf zu schütteln. :lol::lol:

Och ich find das auch ziemlich gut und fühl mich mit dem Begriff sogar angesprochen und bin dadurch gar nicht beleidigt :D

Link to comment
Share on other sites

Schreibweise des Wortes "liberal" geaendert, da ich die gewahlte Abwandlung lediglich fuer eine geschmacklose Verhoehnung Andersdenkender halte.

Also nun mal halblang!! Das Wort lieberal ist eine Wortschöpfung von mir, auf die ich Urheberrechte beanspruche. /Für jeden Gebrauch verlange ich 10 Cent). B)

 

Das Wort ist einfach genial, denn es verbindet als Beschreibung eine liberale und eine die Liebe hochpreisende Einstellung eines Menschen in höchstem Maße.

Die Feststellung einer liberalen Einstellung verbunden mit der hohen Wertschätzung der Liebe bei einem Menschen als eine "Verhoehnung Andersdenkender " zu sehen sprengt jeden Horizont des Verstehens. Ich vermag nur noch mit dem Kopf zu schütteln. :lol::D

 

Was ihn da wohl treibt? Im schlimmsten Falle müßte doch auch er darauf kommen, daß dies nur aufgreift, daß den nichtliberalen Katholiken ja ziemlich schnell jede Liebe zu nichtkonservativen Katholiken abgesprochen wird. Und Wolfgang E. wird doch gewiß nicht den Erich verwarnen wollen, nur weil er dies ironisch "bestätigt". :lol:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe sowohl im Threadtitel, als auch im folgenden Text die Schreibweise des Wortes "liberal" geaendert, da ich die gewahlte Abwandlung lediglich fuer eine geschmacklose Verhoehnung Andersdenkender halte.

 

Ich bitte dringlichst darum, die originale Schreibweise wiederherzustellen, damit die Fragestellung ihre originale Ericheskizität wieder erhält. Die Erichsche Schreibweise "liiieeeberal" (öder sö) gibt's hier im Forum schon wesentlich länger als einen wolfgang E., und sie gehört seit Jahr und Tag, ach was, seit Jahrenden hier zum Inventar.

 

Eine Editierung dieser Schreibweise verletzt die Urheberrechte unseres liiiieben Ehrich und ist außerdem ein massiver Verstoß gegen den Artenschutz (Rubrik "komische Vögel", Unterrubrik "Privatmeise"). B)

Link to comment
Share on other sites

Eine Editierung dieser Schreibweise verletzt die Urheberrechte unseres liiiieben Ehrich und ist außerdem ein massiver Verstoß gegen den Artenschutz (Rubrik "komische Vögel", Unterrubrik "Privatmeise"). B)

ich liebe Dich allerliebste Lucia :lol:

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Ausnahmsweise stimme ich Erich zu (muss ja auch mal sein) und befürworte die Wiederherstellung der originalen Schreibweise. Das ist wirklich ein Erich-Original und kann unmöglich als Beleidigung aufgefasst werden. Die Editierung ist Quatsch.

Link to comment
Share on other sites

Ich füge hinzu, daß ich es als katholischer Moderator als meine Pflicht ansehe, einzuschreiten, wenn sich hier jemand berufen fühlen sollte, anderen Katholiken die schwere Sünde des Kirchenaustritts zu empfehlen. [/color]

O-Ton von Thomas Bloemer am 11.April 2005:

 

DAS GEHT DICH EINEN SCHEISSDRECK AN! WARUM VERLÄSST DU NICHT DIE KIRCHE, DEREN PAPST UND DEREN PRÄFEKT DER GLAUBENSKONGRETATION SO EINEN MIST MACHEN?
Link

 

Lieber Thomas, hast du schon dafür gebeichtet???

Link to comment
Share on other sites

DAS GEHT DICH EINEN SCHEISSDRECK AN! WARUM VERLÄSST DU NICHT DIE KIRCHE, DEREN PAPST UND DEREN PRÄFEKT DER GLAUBENSKONGRETATION SO EINEN MIST MACHEN?
Link

 

Lieber Thomas, hast du schon dafür gebeichtet???

 

Das ist ja wohl ein selten unverschämtes Steinbruch-Zitat, mit dem Du Thomas etwas unterstellen willst. Ich werde beantragen, dass Du dafür verwarnt wirst.

 

Wenn man es nachliest, war das ganz klar erkennbar keine Aufforderung zum Kirchenaustritt, sondern eine rhetorische Frage, mit der Thomas deutlich und mit Recht verärgert auf die unglaubliche Unverschämtheit hinweisen wollte, dass das Zwergerl Tomlo den großen Frere Roger Schutz aus der Katholischen Kirche verweisen wollte.

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Das ist ja wohl ein selten unverschämtes Steinbruch-Zitat, mit dem Du Thomas etwas unterstellen willst. Ich werde beantragen, dass Du dafür verwarnt wirst.

wie gut dass jeder das "Steinbruch-Zitat" nachlesen und sehen kann, was wahr ist. Aber mit der Wahrheit ist das so eine Sache - man kann sie ins Grab legen und sie steht einfach wieder auf B)

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja wohl ein selten unverschämtes Steinbruch-Zitat, mit dem Du Thomas etwas unterstellen willst. Ich werde beantragen, dass Du dafür verwarnt wirst.

wie gut dass jeder das "Steinbruch-Zitat" nachlesen und sehen kann, was wahr ist. Aber mit der Wahrheit ist das so eine Sache - man kann sie ins Grab legen und sie steht einfach wieder auf B)

Was ich allerdings noch "komischer" finde ist, dass tomlo für das Aufzeigen unangenehmer Sachverhalte nach dem Wunsche von So... verwarnt werden sollte. Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Was ich allerdings noch "komischer" finde ist, dass tomlo für das Aufzeigen unangenehmer Sachverhalte nach dem Wunsche von So... verwarnt werden sollte.

wieso komisch?? So hab ich auch schon eine Verwarnung kassiert B)

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...