Jump to content

Das verschwiegene Konzil


tomlo
 Share

Recommended Posts

Wer hat obiges Buch gelesen, ist es empfehlenswert?

 

Das Vorwort von Alt-Bischof Krenn:

 

Papst Johannes Paul II. ruft uns oft zur Lektüre und zur Aneignung der Texte des II. Vatikanischen Konzils auf. Der Heilige Vater tut dies angesichts jener Not in der Kirche, die nicht zuletzt ihre Gründe in der Unkenntnis oder Mißachtung dieses Konzils hat. Viele berufen sich auf das "Konzil", das weder das einzige Konzil ist noch das letzte in der Geschichte der Kirche sein dürfte.

Quelle:St.Josef

Edited by tomlo
Link to comment
Share on other sites

Wer hat obiges Buch gelesen, ist es empfehlenswert?

 

Das Vorwort von Alt-Bischof Krenn:

 

Papst Johannes Paul II. ruft uns oft zur Lektüre und zur Aneignung der Texte des II. Vatikanischen Konzils auf. Der Heilige Vater tut dies angesichts jener Not in der Kirche, die nicht zuletzt ihre Gründe in der Unkenntnis oder Mißachtung dieses Konzils hat. Viele berufen sich auf das "Konzil", das weder das einzige Konzil ist noch das letzte in der Geschichte der Kirche sein dürfte.

Quelle:St.Josef

Bevor ihr anfangt eine selektive auswahl von Texten zu lesen greift gleich zur kompletten Ausgabe der Texte!

http://www.amazon.de/Kleines-Konzilskompen...TF8&s=books

 

Lieber Tomlo,

wenn Du wirklich das 2. Vat. kennen lernen willst lies keine selektive Auswahl sondern die komplette Textfassung! Das ist einfach lächerlich was Du hier betreibst.

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Wer hat obiges Buch gelesen, ist es empfehlenswert?

 

Das Vorwort von Alt-Bischof Krenn:

 

Papst Johannes Paul II. ruft uns oft zur Lektüre und zur Aneignung der Texte des II. Vatikanischen Konzils auf. Der Heilige Vater tut dies angesichts jener Not in der Kirche, die nicht zuletzt ihre Gründe in der Unkenntnis oder Mißachtung dieses Konzils hat. Viele berufen sich auf das "Konzil", das weder das einzige Konzil ist noch das letzte in der Geschichte der Kirche sein dürfte.

Quelle:St.Josef

Bevor ihr anfangt eine selektive auswahl von Texten zu lesen greift gleich zur kompletten Ausgabe der Texte!

http://www.amazon.de/Kleines-Konzilskompen...TF8&s=books

 

Lieber Tomlo,

wenn Du wirklich das 2. Vat. kennen lernen willst lies keine selektive Auswahl sondern die komplette Textfassung! Das ist einfach lächerlich was Du hier betreibst.

romeroxav

 

Du wirst doch nicht glauben, dass tomlo Rahner Vorgrimmler liest. <_<

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

tja, aber das von rahner und vorgrimmler herausgegebene ist doch schon von vornherein wegen der herausgeber verdächtig für leute wie tomlo.... da greift man lieber nach einem buch mit dem vorwort von krenn...

Link to comment
Share on other sites

Also ich hab natürlich beide bücher und auch beide gelesen es sind beide empfehlenswert was die Priestergemeinschaft St. Josef macht ist ganz einfach mal die texte des Konzils verbreitem im gegesatz zum sog "Geist des Konzils" als erstes hineinschnuppern in die Konzilstexte ist das buch empfehlenswert was das kleine konzilskompedium betrifft es ist brauchbar

besser ist es natürlich die Konzilstexte in latein zu lesen

Link to comment
Share on other sites

Wer hat obiges Buch gelesen, ist es empfehlenswert?

 

Das Vorwort von Alt-Bischof Krenn:

 

Papst Johannes Paul II. ruft uns oft zur Lektüre und zur Aneignung der Texte des II. Vatikanischen Konzils auf. Der Heilige Vater tut dies angesichts jener Not in der Kirche, die nicht zuletzt ihre Gründe in der Unkenntnis oder Mißachtung dieses Konzils hat. Viele berufen sich auf das "Konzil", das weder das einzige Konzil ist noch das letzte in der Geschichte der Kirche sein dürfte.

Quelle:St.Josef

 

Auf dreihundertundnocheinpaar Seiten all das, was in den Herder-Ausgaben der Konzilstexte "verschwiegen" wurde? Also, das will ich gar nicht wissen, was die in Kleinhain wissen wollen.

 

<_<

 

(Zugegeben, die Herder-Bände, ich glaube es sind fünf, sind kostspielig, vor allem da sie nicht einzeln abgegeben werden, aber es gibt ja Bibliotheken).

Link to comment
Share on other sites

Auf dreihundertundnocheinpaar Seiten all das, was in den Herder-Ausgaben der Konzilstexte "verschwiegen" wurde? Also, das will ich gar nicht wissen, was die in Kleinhain wissen wollen.

 

<_<

 

(Zugegeben, die Herder-Bände, ich glaube es sind fünf, sind kostspielig, vor allem da sie nicht einzeln abgegeben werden, aber es gibt ja Bibliotheken).

Einfacher als sich durch 775 Seiten durchzuarbeiten. Außerdem wird einem da auch noch erklärt wie die Texte richtig zu verstehen sind. Also Konzilskompendium in den Giftschrank, tomlo könnte sonst in die Gefahr kommen sich wirklich mit dem Konzil zu befassen.

Link to comment
Share on other sites

 

Auf dreihundertundnocheinpaar Seiten all das, was in den Herder-Ausgaben der Konzilstexte "verschwiegen" wurde? Also, das will ich gar nicht wissen, was die in Kleinhain wissen wollen.

 

<_<

 

(Zugegeben, die Herder-Bände, ich glaube es sind fünf, sind kostspielig, vor allem da sie nicht einzeln abgegeben werden, aber es gibt ja Bibliotheken).

Einfacher als sich durch 775 Seiten durchzuarbeiten. Außerdem wird einem da auch noch erklärt wie die Texte richtig zu verstehen sind. Also Konzilskompendium in den Giftschrank, tomlo könnte sonst in die Gefahr kommen sich wirklich mit dem Konzil zu befassen.

Hast Du eigentlich das von Dir empfohlene Kleine Konzilskompendium mal gelesen? Da wird einem auch erklärt, wie es zu verstehen ist. Sowas nennt sich "Kommentar", und der ist beigegeben.

Link to comment
Share on other sites

Bevor ihr anfangt eine selektive auswahl von Texten zu lesen greift gleich zur kompletten Ausgabe der Texte!

http://www.amazon.de/Kleines-Konzilskompen...TF8&s=books

Danke für den Hinweis

Lieber Tomlo,

wenn Du wirklich das 2. Vat. kennen lernen willst lies keine selektive Auswahl sondern die komplette Textfassung! Das ist einfach lächerlich was Du hier betreibst.

romeroxav

Lieber Romeroxav,

ob du dich lächerlich machen willst, bleibt dir unbenommen. Ich habe lediglich gefragt, ob es jemand gelesen hat und eventuell empfehlen kann.

Link to comment
Share on other sites

 

Auf dreihundertundnocheinpaar Seiten all das, was in den Herder-Ausgaben der Konzilstexte "verschwiegen" wurde? Also, das will ich gar nicht wissen, was die in Kleinhain wissen wollen.

 

<_<

 

(Zugegeben, die Herder-Bände, ich glaube es sind fünf, sind kostspielig, vor allem da sie nicht einzeln abgegeben werden, aber es gibt ja Bibliotheken).

Einfacher als sich durch 775 Seiten durchzuarbeiten. Außerdem wird einem da auch noch erklärt wie die Texte richtig zu verstehen sind. Also Konzilskompendium in den Giftschrank, tomlo könnte sonst in die Gefahr kommen sich wirklich mit dem Konzil zu befassen.

Hast Du eigentlich das von Dir empfohlene Kleine Konzilskompendium mal gelesen? Da wird einem auch erklärt, wie es zu verstehen ist. Sowas nennt sich "Kommentar", und der ist beigegeben.

Selbstverständlich habe ich das Kleine Konzilskompendium komplett gelesen. Einiges sogar mehrfach. Die Einführungen / Kommentare habe ich nicht alle gelesen. Ich befasse mich lieber mit den Texten selber und bin auch bereit zu denken. Ich lasse mir nicht gern vorschreiben wie ein Text zu verstehen ist, weder von Rahner oder Vorgrimmler noch von Krenn & Co. Ich kann selber lesen und auch denken.

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Also, der Rahner-Vorgrimmler ist tatsächlich ein*klein* bisschen anstängend zu lesen, vor allem ist meine ausgabe *sehr* klein gedruckt... (die kleine Grüne, ich hatte mal eine weiße, die war größer... is aber bei nem umzug verschütt... <_<

Link to comment
Share on other sites

Bevor ihr anfangt eine selektive auswahl von Texten zu lesen greift gleich zur kompletten Ausgabe der Texte!

http://www.amazon.de/Kleines-Konzilskompen...TF8&s=books

Danke für den Hinweis

Lieber Tomlo,

wenn Du wirklich das 2. Vat. kennen lernen willst lies keine selektive Auswahl sondern die komplette Textfassung! Das ist einfach lächerlich was Du hier betreibst.

romeroxav

Lieber Romeroxav,

ob du dich lächerlich machen willst, bleibt dir unbenommen. Ich habe lediglich gefragt, ob es jemand gelesen hat und eventuell empfehlen kann.

Lieber Thomas,

was bei Dir eine Frage war, kam bei mir als Werbung an. Ich nehm das "lächerlich" zurück. War ein Mißverständniss. Sorry.

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Du wirst doch nicht glauben, dass tomlo Rahner Vorgrimmler liest. <_<

Hast du nicht mal gesagt, man sollte sich die Mühe machen und beide Seiten verstehen. Oder gilt das nicht für Werner Schmid und Alt-Bischof Kurt Krenn?

Link to comment
Share on other sites

ein kommentar beduetet noch lange nicht, dass die autoren dir was vorschreiben... rahner ganz gewiß nicht. ich habe darin immer gute hilfe gefunden, wenn ich zusammenhänge nicht geschnallt hab... ^^

Link to comment
Share on other sites

Lieber Thomas,

was bei Dir eine Frage war, kam bei mir als Werbung an. Ich nehm das "lächerlich" zurück. War ein Mißverständniss. Sorry.

romeroxav

Dann sei dir verziehen <_< Aber danke für den Tip mit dem Kleinen Konzilskompendium. Das werde ich mir bestellen.

Link to comment
Share on other sites

Du wirst doch nicht glauben, dass tomlo Rahner Vorgrimmler liest. <_<

Hast du nicht mal gesagt, man sollte sich die Mühe machen und beide Seiten verstehen. Oder gilt das nicht für Werner Schmid und Alt-Bischof Kurt Krenn?

Es geht hier aber nicht um irgendeine Seite sondern um ein Konzil. Da ist eine selektive Auswahl von Texten schon arg interpretierend, da Texte die der auutor für weniger wichtig hält aussortiert werden. Da sollte sich der mündige Christ schon selber ein Urteil bilden dürfen.

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Auf dreihundertundnocheinpaar Seiten all das, was in den Herder-Ausgaben der Konzilstexte "verschwiegen" wurde? Also, das will ich gar nicht wissen, was die in Kleinhain wissen wollen.

 

<_<

 

(Zugegeben, die Herder-Bände, ich glaube es sind fünf, sind kostspielig, vor allem da sie nicht einzeln abgegeben werden, aber es gibt ja Bibliotheken).

Liebe Alice,

 

ich habe einfach nicht die Zeit wie du, die 5 Bände des Herder-Verlags durchzulesen. Deshalb muss es schon kurz und denoch informativ sein.

Link to comment
Share on other sites

Du wirst doch nicht glauben, dass tomlo Rahner Vorgrimmler liest. <_<

Hast du nicht mal gesagt, man sollte sich die Mühe machen und beide Seiten verstehen. Oder gilt das nicht für Werner Schmid und Alt-Bischof Kurt Krenn?

Es geht hier aber nicht um irgendeine Seite sondern um ein Konzil. Da ist eine selektive Auswahl von Texten schon arg interpretierend, da Texte die der auutor für weniger wichtig hält aussortiert werden. Da sollte sich der mündige Christ schon selber ein Urteil bilden dürfen.

romeroxav

Ich mach dir einen Vorschlag. Zuerst Rahner und Vorgrimmler und dann Schmid und Krenn. Danach können wir uns nochmal unterhalten, einverstanden?

Link to comment
Share on other sites

Also ich hab natürlich beide bücher und auch beide gelesen es sind beide empfehlenswert was die Priestergemeinschaft St. Josef macht ist ganz einfach mal die texte des Konzils verbreitem im gegesatz zum sog "Geist des Konzils" als erstes hineinschnuppern in die Konzilstexte ist das buch empfehlenswert was das kleine konzilskompedium betrifft es ist brauchbar

Danke Siri für den Hinweis, ich werde mir beide Bücher kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Es geht hier aber nicht um irgendeine Seite sondern um ein Konzil. Da ist eine selektive Auswahl von Texten schon arg interpretierend, da Texte die der auutor für weniger wichtig hält aussortiert werden. Da sollte sich der mündige Christ schon selber ein Urteil bilden dürfen.

romeroxav

Das dürfte aus einem Grunde schwierig sein: Die Texte sind zum Teil ziemlich heterogen, weil in die ursprünglichen Texte viele erzreaktionäre Passagen nachträglich eingeschoben worden sind, die eigentlich von der überwiegenden Konzilsmehrheit so nicht gewollt war. Das führt zu Zweideutigkeiten und zu Interpretationsspielräumen in verschiedenen Richtungen. Dass das möglich war, hat viel damit zu tun, wie solche Massenveranstaltungen funktionieren. Um das einigermaßen zu verstehen, muss man die Berichte dazu lesen. Die Parole, die jetzt mehr und mehr ausgegebenen wird, das Konzil ausschließlich auf die Texte zu reduzieren, ist bereits Teil einer recht erfolgreichen reaktionären Strategie, das Rad zurückzudrehen.

 

Einen kleinen Einblick liefert dieser Text von Hans Küng über die "Schwarze Woche" des Konzils. Ausführlicher findet sich das in seiner sehr lesenswerten Autobiographie "Erkämpfte Freiheit".

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Es geht hier aber nicht um irgendeine Seite sondern um ein Konzil. Da ist eine selektive Auswahl von Texten schon arg interpretierend, da Texte die der auutor für weniger wichtig hält aussortiert werden. Da sollte sich der mündige Christ schon selber ein Urteil bilden dürfen.

romeroxav

Das dürfte aus einem Grunde schwierig sein: Die Texte sind zum Teil ziemlich heterogen, weil in die ursprünglichen Texte viele erzreaktionäre Passagen nachträglich eingeschoben worden sind, die eigentlich von der überwiegenden Konzilsmehrheit so nicht gewollt war. Das führt zu Zweideutigkeiten und zu Interpretationsspielräumen in verschiedenen Richtungen. Dass das möglich war, hat viel damit zu tun, wie solche Massenveranstaltungen funktionieren. Um das einigermaßen zu verstehen, muss man die Berichte dazu lesen. Die Parole, die jetzt mehr und mehr ausgegebenen wird, das Konzil ausschließlich auf die Texte zu reduzieren, ist bereits Teil einer recht erfolgreichen reaktionären Strategie, das Rad zurückzudrehen.

Die rechnung wird nicht aufgehen.

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Einen kleinen Einblick liefert dieser Text von Hans Küng über die "Schwarze Woche" des Konzils. Ausführlicher findet sich das in seiner sehr lesenswerten Autobiographie "Erkämpfte Freiheit".

Ich habe das Buch von Küng gelesen. War sehr aufschlussreich. In manchen Passages etwas zu eingebildet aber dennoch sehr interessant, die hintergründe.

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

ich habe einfach nicht die Zeit wie du, die 5 Bände des Herder-Verlags durchzulesen. Deshalb muss es schon kurz und denoch informativ sein.

 

Dann fang damit an und lass Dir dann erzählen, was davon "verheimlicht" worden ist.

 

<_<

Link to comment
Share on other sites

Ich habe lediglich gefragt, ob es jemand gelesen hat und eventuell empfehlen kann.

hab es gelesen - kann es sehr empfehlen.

 

Leseprobe:

 

Offenbarung —Gott spricht zum Menschen

 

Stimmt das alles, was wir in den Evangelien von Matthäus, Markus, Lukas und Johannes über Jesus hören? Ist das wirklich so geschehen? Auf diese wichtigen Fragen, die sich vielleicht jeder schon einmal gestellt hat, gibt das II. Vatikanische Konzil folgende Antwort: Unsere heilige Mutter die Kirche, hat entschieden und unentwegt daran festgehalten und hält daran fest, daß die vier genannten Evangelien, deren Geschichtlichkeit sie ohne Bedenken bejaht, zuverlässig überliefern, was Jesus, der Sohn Gottes, in seinem Leben unter den Menschen zu deren ewigem Heil wirklich getan und gelehrt hat bis zu dem Tag, da er aufgenommen wurde.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...