Jump to content
Susa

Ministrierende Frauen

Recommended Posts

Susa

Hallo Leute,

 

da es bei uns keine Kinder zum Ministrieren gibt, machen das junge Erwachsene.

Bisher waren es immer Männer, doch vor einiger Zeit habe ich auch damit angefangen.

Ich habe mich vorher umgehört, ob jemand etwas dagegen hat, denn üblich ist es soweit ich weiß nicht, dass Frauen ministrieren.

Da niemand etwas einzuwenden hatte, ministriere ich nun schon eine Weile und hatte keine Probleme, doch nun habe ich gehört, dass sich anscheinend ein paar Männer abgelenkt fühlen, wenn vorne eine junge Frau steht.

 

Sollte das für mich ein Grund sein, mit dem Dienst aufzuhören?

Oder ist das ein persönliches Problem der betroffenen Männer? Ich stehe ja schließlich nicht im Bikini da vorne, sondern in Albe, besonders verführerisch ist das m.E. nicht.

Sollten Mädchen etwa zu Beginn der Pupertät aufhören?

 

Was meint ihr?

 

Susa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

also wenn die jungs da abgelenkt werden, dann ist das ganz entschieden ihr problem und nicht deines.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erich
also wenn die jungs da abgelenkt werden, dann ist das ganz entschieden ihr problem und nicht deines.

wenn Du im Bikini die Orgel spielen würdest wäre das genau so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

also wenn die jungs da abgelenkt werden, dann ist das ganz entschieden ihr problem und nicht deines.

wenn Du im Bikini die Orgel spielen würdest wäre das genau so.

 

 

ich lenke die jungs doch nicht ab! <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites
theloniousmonk

Bei uns in der Kirche hat es sich so ergeben, dass ausschließlich Frauen ministrieren und es hat meines Wissens noch niemand Anstoß daran genommen. Wir sind sicher eine Ausnahme, weil wir keine 'normale' Gemeinde sind sondern ein franziskanisches Konvent, aber gerade das Frauen und Männer im Dienst der Feier der Eucharistie zusammenwirken finde ich immer wieder schön.

 

Das einzige Problem sehe ich darin, dass sich kein MANN mehr traut zu ministrieren, seit es sich so mit den Frauen eingespielt hat.

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito

Meinung: Ich denke wir Männer können mit solchen Ablenkungen leben lernen, schließlich müssen das die Frauen auch tun (und die sind in den Kirchenbänken in der Mehrzahl).

 

Vermutungen: Ich denke, dass die Haupteinwände gegen Ministrantinnen in der Meinung begründet liegen, diese würden einem Element der Förderung von (notgedrungen männlichem) Priesternachwuchs schaden sowie in unterbewusst noch immer vorhandenen krypto-kultischen Vorstellungen über Menstruationsblut. Mit beiden kann und muss man sich auseinandersetzen. Ich denke aber, das beide Einwände letztlich unbegründet sind.

 

Hard facts: In der liturgischen Ordnung spricht seit dem Messbuch 2000 nichts mehr gegen weibliche Ministrantinnen. Rechtlich hängt es vom Bischof ab ob er sie zulässt (wohl in Rücksicht auf die gesellschaftlichen Strukturen seiner Diözese).

Edited by Justin Cognito

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima
Bei uns in der Kirche hat es sich so ergeben, dass ausschließlich Frauen ministrieren und es hat meines Wissens noch niemand Anstoß daran genommen. Wir sind sicher eine Ausnahme, weil wir keine 'normale' Gemeinde sind sondern ein franziskanisches Konvent, aber gerade das Frauen und Männer im Dienst der Feier der Eucharistie zusammenwirken finde ich immer wieder schön.

 

Das einzige Problem sehe ich darin, dass sich kein MANN mehr traut zu ministrieren, seit es sich so mit den Frauen eingespielt hat.

 

 

Gruß

 

Das spricht aber gegen die Männer und nicht gegen die Frauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wolfgang E.

Mannsbilder die sich durch eine ministrierende Frau abgelenkt fühlen, sollten sich dringend in fachärztliche Behandlung begeben.

 

Ausserdem was tun diese Männer den bei Lektorinnen.

 

Ich fürchte also Just incognito hat Recht......die glauben noch immer von der Anwesenheit menstruierender Frauen wird der Wein sauer :k035::k035:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima
Mannsbilder die sich durch eine ministrierende Frau abgelenkt fühlen, sollten sich dringend in fachärztliche Behandlung begeben.

 

Ausserdem was tun diese Männer den bei Lektorinnen.

 

Ich fürchte also Just incognito hat Recht......die glauben noch immer von der Anwesenheit menstruierender Frauen wird der Wein sauer :k035::k035:

 

Das wäre ja so etwas wie das Blut-Tabu im AT. Ich habe schon länger das Gefühl, dass uns das immer noch nachhängt (und nicht nur im religiösen Bereich). <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Bei uns in der Kirche hat es sich so ergeben, dass ausschließlich Frauen ministrieren und es hat meines Wissens noch niemand Anstoß daran genommen. Wir sind sicher eine Ausnahme, weil wir keine 'normale' Gemeinde sind sondern ein franziskanisches Konvent, aber gerade das Frauen und Männer im Dienst der Feier der Eucharistie zusammenwirken finde ich immer wieder schön.

 

Das einzige Problem sehe ich darin, dass sich kein MANN mehr traut zu ministrieren, seit es sich so mit den Frauen eingespielt hat.

 

 

Gruß

 

Das spricht aber gegen die Männer und nicht gegen die Frauen.

 

 

du siehst, die diskriminierung von frauen ist bisweilen einfach ein schutz für die armen, schüchternen und komplexbeladenen männer. <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites
theloniousmonk
Bei uns in der Kirche hat es sich so ergeben, dass ausschließlich Frauen ministrieren und es hat meines Wissens noch niemand Anstoß daran genommen. Wir sind sicher eine Ausnahme, weil wir keine 'normale' Gemeinde sind sondern ein franziskanisches Konvent, aber gerade das Frauen und Männer im Dienst der Feier der Eucharistie zusammenwirken finde ich immer wieder schön.

 

Das einzige Problem sehe ich darin, dass sich kein MANN mehr traut zu ministrieren, seit es sich so mit den Frauen eingespielt hat.

 

 

Gruß

 

Das spricht aber gegen die Männer und nicht gegen die Frauen.

 

Die Männer sind seit 2000 Schritt für Schritt weggeblieben, ich weiß nicht ob das gegen sie spricht, oder dass es einfach immer weniger Männer gibt, die sich für das Ministrieren interessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
fides quaerens intellectum
Hallo Leute,

 

da es bei uns keine Kinder zum Ministrieren gibt, machen das junge Erwachsene.

Bisher waren es immer Männer, doch vor einiger Zeit habe ich auch damit angefangen.

Ich habe mich vorher umgehört, ob jemand etwas dagegen hat, denn üblich ist es soweit ich weiß nicht, dass Frauen ministrieren.

Da niemand etwas einzuwenden hatte, ministriere ich nun schon eine Weile und hatte keine Probleme, doch nun habe ich gehört, dass sich anscheinend ein paar Männer abgelenkt fühlen, wenn vorne eine junge Frau steht.

 

Sollte das für mich ein Grund sein, mit dem Dienst aufzuhören?

Oder ist das ein persönliches Problem der betroffenen Männer? Ich stehe ja schließlich nicht im Bikini da vorne, sondern in Albe, besonders verführerisch ist das m.E. nicht.

Sollten Mädchen etwa zu Beginn der Pupertät aufhören?

 

Was meint ihr?

 

Susa

Es ist schon ein Jammer, dass sich so eine Frage überhaupt stellen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima
Bei uns in der Kirche hat es sich so ergeben, dass ausschließlich Frauen ministrieren und es hat meines Wissens noch niemand Anstoß daran genommen. Wir sind sicher eine Ausnahme, weil wir keine 'normale' Gemeinde sind sondern ein franziskanisches Konvent, aber gerade das Frauen und Männer im Dienst der Feier der Eucharistie zusammenwirken finde ich immer wieder schön.

 

Das einzige Problem sehe ich darin, dass sich kein MANN mehr traut zu ministrieren, seit es sich so mit den Frauen eingespielt hat.

 

 

Gruß

 

Das spricht aber gegen die Männer und nicht gegen die Frauen.

 

 

du siehst, die diskriminierung von frauen ist bisweilen einfach ein schutz für die armen, schüchternen und komplexbeladenen männer. :unsure:

 

Du meinst so eine Art Xenophobie (die Frau, das unbekannte Wesen)? <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites
NurFürSuchfunktion

Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Es stellt sich mir die Frage, ob Du die Frage ehrlich stellst (was meint ihr?) oder ob es nur darum geht, eine vorgefasste Meinung zu bestätigen.

 

Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Justin Cognito
Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

 

 

Die Frage ist nun ............................................. Und warum bist du dieser Meinung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
fides quaerens intellectum
Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Es stellt sich mir die Frage, ob Du die Frage ehrlich stellst (was meint ihr?) oder ob es nur darum geht, eine vorgefasste Meinung zu bestätigen.

 

Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

hast du auch eine begründung dafür?

Share this post


Link to post
Share on other sites
wolfgang E.
Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Es stellt sich mir die Frage, ob Du die Frage ehrlich stellst (was meint ihr?) oder ob es nur darum geht, eine vorgefasste Meinung zu bestätigen.

 

Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

 

Hast Du dafür auch eine nachvollziehbare Begründung?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima
Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Es stellt sich mir die Frage, ob Du die Frage ehrlich stellst (was meint ihr?) oder ob es nur darum geht, eine vorgefasste Meinung zu bestätigen.

 

Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

 

du bist nicht zufällig unser Pfarrer? oder der Kommandant der Feuerwehr aus der Nachbarstadt? <_<

Edited by Elima

Share this post


Link to post
Share on other sites
theloniousmonk
Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Es stellt sich mir die Frage, ob Du die Frage ehrlich stellst (was meint ihr?) oder ob es nur darum geht, eine vorgefasste Meinung zu bestätigen.

 

Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

 

Kennst du denn eine Gemeinde, bei denen Mädchen und Frauen nicht ministrieren dürfen?

 

Warum sollten Frauen und Mädchen nicht in der Messe dienen dürfen? Weil sie beim Mahl der Zwölf am Abend vor Golgatha nicht dabei waren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima

Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Es stellt sich mir die Frage, ob Du die Frage ehrlich stellst (was meint ihr?) oder ob es nur darum geht, eine vorgefasste Meinung zu bestätigen.

 

Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

 

Kennst du denn eine Gemeinde, bei denen Mädchen und Frauen nicht ministrieren dürfen?

 

Warum sollten Frauen und Mädchen nicht in der Messe dienen dürfen? Weil sie beim Mahl der Zwölf am Abend vor Golgatha nicht dabei waren?

 

 

 

Ich kenne eine Gemeinde (wo zumindest in der Pfarrkirche) Mädchen nicht ministrieren und Frauen nicht als Kommunionhelferinnen tätig sein dürfen (und auch keine NT-Lesung vorlesen....)

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinO
Hallo Leute,

doch nun habe ich gehört, dass sich anscheinend ein paar Männer abgelenkt fühlen, wenn vorne eine junge Frau steht.

 

Sollte das für mich ein Grund sein, mit dem Dienst aufzuhören?

 

 

Was meint ihr?

 

Susa

(Hervorhebungen von mir)

 

Hallo Susa,

 

zum kirchenrechtlichen ist nicht mehr zu sagen als Justin Cognito bereits gesagt hat.

Ansonsten: Kann es sein, dass du hier ein bisschen zu sensibel bist? Wenn jemand ein Problem damit hat, dass eine Frau ministriert, ist es dessen Problem - und wenn er nicht einmal fähig ist, dieses Problem zu artikulieren, umso mehr. Daher mein Rat: Mach dir keine Gedanken um irgendwelches Gerede - wenn du nur Dinge machen willst, die niemanden in der Gemeinde stören, dann kannst du Mitarbeit in egal welcher Gemeinde schnell vergessen.

Denk daran: Gott hat dir zwei Ohren gegeben.

 

Gruß

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ada

Ich gehörte zu der ersten Generation von Ministrantinnen in unserer Gemeinde.

Weihnachten, Ostern und weißer Sonntag dagegen wurden nur Jungen eingesetzt, ebenso zu allen Ereignissen, wenn ein Bischof anwesend war z.B. Firmung. Ich empfand das von unserem Pfarrer immer als eine Riesenfrechheit. Die Mädchen durften bei Taufen und Hochzeiten dienen, wenn man samstags früh aufstehen musste, aber bei den höheren Festen wurde man versteckt.

Das ist jetzt Jahre her, ich habe aber gehört, dass sich in dieser Gemeinde da nichts dran geändert hat. Ich finde das irritierend und heuchlerisch. Entweder man lässt weibliche Ministranten zu, und dann richtig, oder man schließt sie eben aus...

Share this post


Link to post
Share on other sites
theloniousmonk

Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich hier was schreiben soll. Es stellt sich mir die Frage, ob Du die Frage ehrlich stellst (was meint ihr?) oder ob es nur darum geht, eine vorgefasste Meinung zu bestätigen.

 

Also beantworte ich jetzt die Frage, in vollem Bewußtsein, daß gleich das halbe Forum wie die Geier über mich herstürzen werden:

Ich bin der Meinung, daß weder Mädchen noch Frauen ministrieren sollten.

 

So, das war meine Meinung.

 

Kennst du denn eine Gemeinde, bei denen Mädchen und Frauen nicht ministrieren dürfen?

 

Warum sollten Frauen und Mädchen nicht in der Messe dienen dürfen? Weil sie beim Mahl der Zwölf am Abend vor Golgatha nicht dabei waren?

 

 

 

Ich kenne eine Gemeinde (wo zumindest in der Pfarrkirche) Mädchen nicht ministrieren und Frauen nicht als Kommunionhelferinnen tätig sein dürfen (und auch keine NT-Lesung vorlesen....)

 

 

Nicht mal eine Lesung? selbst sehr traditionelle Priester haben damit doch keine Probleme...kennst du denn die Begründung dafür?

Share this post


Link to post
Share on other sites
fides quaerens intellectum
Ich gehörte zu der ersten Generation von Ministrantinnen in unserer Gemeinde.

Weihnachten, Ostern und weißer Sonntag dagegen wurden nur Jungen eingesetzt, ebenso zu allen Ereignissen, wenn ein Bischof anwesend war z.B. Firmung. Ich empfand das von unserem Pfarrer immer als eine Riesenfrechheit. Die Mädchen durften bei Taufen und Hochzeiten dienen, wenn man samstags früh aufstehen musste, aber bei den höheren Festen wurde man versteckt.

Das ist jetzt Jahre her, ich habe aber gehört, dass sich in dieser Gemeinde da nichts dran geändert hat. Ich finde das irritierend und heuchlerisch. Entweder man lässt weibliche Ministranten zu, und dann richtig, oder man schließt sie eben aus...

Solche Geschichten machen mich einfach nur fassungslos.

Share this post


Link to post
Share on other sites
NurFürSuchfunktion
Die Frage ist nun ............................................. Und warum bist du dieser Meinung?

Ich würde sagen zwei Gründe:

Erstens bin ich im Gegensatz zu den meisten hier, nicht der Meinung, daß man eine Tradition in der Kirche einfach abschaffen sollte, d.h. daß meiner Meinung nach nicht diejenigen das Argument brauchen, die gegen Minimädchen, sondern die dafür sind. Weil ich der Meinung bin, daß wir heute nicht bessere Christen sind, als die Christen in den letzten 2000 Jahren, wo es immer undenkbar war, daß Mädchen ministrieren. Es sind nicht die Christen der Vergangenheit, die sich vor uns rechtfertigen müssen, sondern wir vor ihnen. Nun werden manche kommen von wegen patriarchalischer Gesellschaft, die wußten es nicht besser, usw. Wenn man allerdings z.B. in die Zeit schaut, als Rom christlich wurde. In den Tempeln, die nach und nach zu Kirchen wurden, gab es Priesterinnen. Den Leuten dort wäre es wohl völlig normal vorgekommen, wenn diese Priesterinnen zu Meßdienerinnen geworden wären. Und das hat es ja auch gegeben. Trotzdem ist schon damals der Papst energisch dagegen eingeschritten. Jetzt stellt sich natürlich schon die Frage warum, insbesondere heutzutage, wo der Kirche immer vorgeworfen wird, sie habe damals soviele heidnische Bräuche übernommen.

Damit zusammenhängend ist auch die Art und Weise, wie die Mädchenministranten hier eingeführt worden sind. Sie waren ja bis Anfang der 90er Jahre verboten (was ich damals nicht wußte, hier gab es schon in den 80ern mehr Mädchen als Jungenminis). Papst Johannes Paul II hat noch Anfang der 80er Jahre Mutter Theresa (die eine heftige Gegnerin von Mädchenminis war) versprochen, niemals Mädchenministrantinnen zuzulassen. Irgendwann kam dann aus Rom ein Papier (ohne Unterschrift des Papstes), in dem gesagt wurde, daß das ganze Sache des Ortsbischofs sei. Man hat also wieder mal nur einen bestehenden Mißbrauch legalisiert.

 

Der zweite Grund ist der Priesternachwuchs. Es ist einfach eine Tatsache, daß die Mädchen die Jungen verdrängen. Da könnt ihr noch so viel sagen, daß da die Jungen selber dran schuld seien (das mag ja sogar richtig sein) es ändert nichts an der Tatsache, daß heute viele Jungen so einen "Mädchenkram" nicht mehr machen wollen. Sorry, ich glaube nicht, daß es ein Zufall ist, daß ich genau eine einzige Pfarre kenne, in der es keine Mädchenminis gibt, und daß aus der zur Zeit zwei im Seminar sind. Ich glaube nicht, daß es ein Zufall ist, daß es in den USA eine einzige Diözese gibt, in der Mädchenminis verboten sind, und daß gerade genau diese Diözese den höchsten Schnitt an Seminaristen pro Kopf von allen 176 Diözesen hat. Und zu guter letzt, glaube ich auch, daß manche der Ministrantinnen dann meinen, auch Priesterin werden zu können.

 

So, und jetzt schlagt mir den Schädel ein. Ich kann nix dafür. Ich bin nicht so erzogen worden. In meiner Familie war die Katholische Kirche immer nur die veraltete Institution, die endlich auch mal die Zeichen der Zeit erkennen sollte. Ich hab sogar mal das Kirchenvolksbegehren unterschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

×