Jump to content

Kirchenlieder


Bärbel

Recommended Posts

Grüß Gott!

 

Ich suche katholische Kirchenlieder, in denen es um Wunder geht - allerdings nichts Modernes / Sakropop, sondern etwas Traditionelleres (19. Jahrhundert und früher). Außerdem würde mich interessieren, ob ihr ein Lied kennt, in dem der Hl. Joseph besungen / angesprochen wird?

 

Ich bedanke mich im Voraus für eure Mühe und Hilfe!

 

Bärbel

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bärbel,

willkommen im Club.

 

Mal ein paar Fragen:

 

 

Bist Du katholisch?

 

Hast Du ein Gesangbuch/Gotteslob?

Link to comment
Share on other sites

In allen Osterliedern geht es um Wunder (die Auferstehung ist ja eines)

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Zum Hl. Joseph:

Im Anhang des Erzbistums Paderborn GL 884

 

"Joseph, Davids Sohn geboren, Bräutigam der Jungfrau rein,..."

 

 

Mit oder ohne Vorsänger :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja schön, in so kurzer Zeit schon so viele Antworten zu bekommen! Vielen Dank dafür!

 

Ja, ich bin katholisch. Ein Gotteslob besitze ich auch, allerdings im Moment nicht in Reichweite... leider! (erst wieder nächsten Monat)

 

Die Osterlieder sind ein guter Tipp, dankeschön!

 

Kennt ihr ein Lied, in dem explizit, also im Wortlaut, von "Wunder" gesprochen wird? Gibt es da vielleicht ein Marienlied?

 

Eure Bärbel

Link to comment
Share on other sites

Da sich mein Gotteslob in der Sakristei befindet und ich diese erst morgen Abend wieder von innen sehe, kann ich dir erst danach die Auswahl des Mainzer Teiles nennen.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

GL 144,3 "Sehet die Wunder, wie tief sich der Höchste..:" (Weihnachtslied)

 

Auf Christen, singt festliche Lieder (im einigen Anhängen) "o Wunder der Liebesgewalt"

 

Ostern:

208,1 "O Licht der wunderbaren Nacht"

 

220 "denn Wunder hat der Herr getan."

 

Loblieder:

 

262 "der Wunderbares hat vollbracht"

 

267,2 "der seine Wunder überall"

 

269,3 "ein Wunder hat der Herr getan"

 

Eucharistie:

 

546 "weil vor solchem Wunder ich nur Armut bin"

 

Was der Herr im Kreis der Jünger (auch in einigen Anhängen) "seines Herzens Wundertat"

 

gibt sicher noch mehr, aber für den anfang.... smile

Link to comment
Share on other sites

Zu Josef:

 

O heilger Josef Schutzpatron,

Nährvater du vom Gottessohn!

Bei dir ich allzeit Hilfe find,

Gott geb mich dir zum Pflegekind.

 

(Nach Mohr's Cäcilia 1881; es gibt noch mehr Strophen)

 

Maria/Wunder:

 

Wunderschön prächtige, hohe und mächtige,

liebreich holdselige, himmlische Frau,

welcher ich ewiglich kindlich verbinde mich,

ja mich mit Leib und mit Seee vertrau.

Gut, Blut und Leben will ich dir geben,

alles, was immer ich hab und ich bin,

geb ich mit Freuden, Maria, dir hin.

 

(Laurentius von Schnüffis, der berühmte Barockdichter, 1692)

 

Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Maria/Wunder:

 

Wunderschön prächtige, hohe und mächtige,

liebreich holdselige, himmlische Frau,

welcher ich ewiglich kindlich verbinde mich,

ja mich mit Leib und mit Seee vertrau.

Gut, Blut und Leben will ich dir geben,

alles, was immer ich hab und ich bin,

geb ich mit Freuden, Maria, dir hin.

 

 

Das ist ja zugegebenermaßen auch mein Lieblings-Marien-Schmetter-Kirchensong, aber mit dem gesuchten Wunder hat der bis auf das in der Eingangszeile enthaltene "wunderschön" nicht viel zu tun, oder?

Link to comment
Share on other sites

Die schönsten Lieder gibt es ohnehin in meinem Heimatbistum Trier (ok, ein wenig Lokalpatriotismus ist schon dabei...).

 

Zum Hl. Josef kann ich anbieten GL 876:

 

1. Heilger Joseph, hör uns flehen, nimm das Lob, das wir dir weihn,

du den Gott hat ausersehen, Näherer seines Sohns zu sein!

 

Welche Macht und welche Ehre schenket dir dein Pflegesohn!

Drum der Kirche Hilf gewähre, du ihr großer Schutzpatron.

 

2. Jesus, alles Menschen Segen, und die Mutter, deine Braut,

sie zu schützen, sie zu pflegen, hat der Herr die anvertraut.

 

Welche Macht....

 

T: Christoph Bernhard Verspoell 1810, M: Nord-Sterns-Führer 1671.

 

Ist zwar nicht das prickelndste aus dem Bistumsanhang, hat aber ne ganz nette Melodie. Kann ich gerne mal vorsingen B)

 

Nächtliche Grüße von Iudex

Link to comment
Share on other sites

Zum hl. Josef hätte ich noch die zweite oder dritte Strophe - ich hab kein GL im Büro - von GL 703 ("In dieser Nacht...") anzubieten.

 

Grüße & HTH

Renata

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

entwickelt sich ja nun zu einem josef-lied-fan-thread. find ich zwar schön, immerhin ist der gute mein namenspatron. aber mit dem wunder aus der eröffnung hat das alles nichts mehr zu tun...

Link to comment
Share on other sites

Ich freue mich über alle eure Beiträge - dankeschön!

 

Es ist schon einiges dabei, was in die Richtung geht, die ich einschlagen möchte. Wenn ich ein Gotteslob zur Hand habe, werde ich auch noch darin stöbern.

 

Ja, eigentlich ging es mir primär um ein "Wunder-Lied". Aber der Hl. Josef interessiert mich auch - ich halte meine Recherche im Moment sehr offen... Und ich bin mir sicher, ich finde das Lied, das perfekt in die Geschichte passt, sei es, dass es darin nun um ein Wunder geht, sei es, dass vom Hl. Josef gesungen wird (es sind beides Aspekte der Geschichte).

 

Alle Vorschläge sind also willkommen und werden dankbar durchgesehen!

 

Eure Bärbel

Link to comment
Share on other sites

entwickelt sich ja nun zu einem josef-lied-fan-thread. find ich zwar schön, immerhin ist der gute mein namenspatron. aber mit dem wunder aus der eröffnung hat das alles nichts mehr zu tun...

Hmm?

Ich zitiere aus der Eröffnung:

ob ihr ein Lied kennt, in dem der Hl. Joseph besungen / angesprochen wird?

Darauf haben sich die Anhänger des hl. Josef bezogen. B)

 

Grüße

Renata

Link to comment
Share on other sites

... und noch eine Frage an Oestemer:

 

"Ein Wunder ist ein Wunder. Aber es muss sich nicht auftakeln wie eine Las-Vegas-Bordstein-Schwalbe, damit man es auch wahrnimmt."

 

Toll gesagt!!! Zitierst du jemanden / einen Text...? Würde mich natürlich brennend interessieren, ob ich da wo was nachlesen kann?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
... und noch eine Frage an Oestemer:

 

"Ein Wunder ist ein Wunder. Aber es muss sich nicht auftakeln wie eine Las-Vegas-Bordstein-Schwalbe, damit man es auch wahrnimmt."

 

Toll gesagt!!! Zitierst du jemanden / einen Text...? Würde mich natürlich brennend interessieren, ob ich da wo was nachlesen kann?

 

 

das ist ein zitat von katta, die es hier mal schrieb.

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
entwickelt sich ja nun zu einem josef-lied-fan-thread. find ich zwar schön, immerhin ist der gute mein namenspatron. aber mit dem wunder aus der eröffnung hat das alles nichts mehr zu tun...

 

Feierst du auf Josef? Nicht auf Franz? Gibt es keinen Heiligen Namens Franz-Josef? Dann wird es aber mit dem größten Ministerpräsidenten aller Zeiten höchste Zeit.

Ich gründe eine FJS-Gebetsliga!

 

Sonst habe ich natürlich mal wieder nix konstruktives beizutragen. Mein Lieblingsmarienlied ist ja bereits zitiert worden.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

entwickelt sich ja nun zu einem josef-lied-fan-thread. find ich zwar schön, immerhin ist der gute mein namenspatron. aber mit dem wunder aus der eröffnung hat das alles nichts mehr zu tun...

 

Feierst du auf Josef? Nicht auf Franz? Gibt es keinen Heiligen Namens Franz-Josef? Dann wird es aber mit dem größten Ministerpräsidenten aller Zeiten höchste Zeit.

Ich gründe eine FJS-Gebetsliga!

 

Sonst habe ich natürlich mal wieder nix konstruktives beizutragen. Mein Lieblingsmarienlied ist ja bereits zitiert worden.

 

 

Da bin ich eher dafür, Haydn heiligzusprechen, immerhin trug er als vornamen ja beide namen: franz josef....

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker

entwickelt sich ja nun zu einem josef-lied-fan-thread. find ich zwar schön, immerhin ist der gute mein namenspatron. aber mit dem wunder aus der eröffnung hat das alles nichts mehr zu tun...

 

Feierst du auf Josef? Nicht auf Franz? Gibt es keinen Heiligen Namens Franz-Josef? Dann wird es aber mit dem größten Ministerpräsidenten aller Zeiten höchste Zeit.

Ich gründe eine FJS-Gebetsliga!

 

Sonst habe ich natürlich mal wieder nix konstruktives beizutragen. Mein Lieblingsmarienlied ist ja bereits zitiert worden.

 

 

Da bin ich eher dafür, Haydn heiligzusprechen, immerhin trug er als vornamen ja beide namen: franz josef....

 

Geht nicht! Der war Freimaurer! B)

 

Außerdem hat der mir eindeutig zuviele Symphonien geschrieben.

Edited by Kirchenhistoriker
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

unfug, freimaurer waren damals auch residierende bischöfe.

 

und in fünf takten seiner sinfonien steckt mehr geist, als in manchem hirtenwort, das wir uns da immer wieder anhören müssen.

 

haydn hat viel mehr von der frohen botschaft begriffen, als viele unserer bischöfe und päpste.

 

wenn ich mal im himmel bin, dann freu ich mich nicht darauf mit irgendeinem papst reden zu dürfen, aber darauf mit haydn, bruckner und einigen anderen zu sprechen, darauf freue ich mich.

Link to comment
Share on other sites

unfug, freimaurer waren damals auch residierende bischöfe.

 

und in fünf takten seiner sinfonien steckt mehr geist, als in manchem hirtenwort, das wir uns da immer wieder anhören müssen.

 

haydn hat viel mehr von der frohen botschaft begriffen, als viele unserer bischöfe und päpste.

 

wenn ich mal im himmel bin, dann freu ich mich nicht darauf mit irgendeinem papst reden zu dürfen, aber darauf mit haydn, bruckner und einigen anderen zu sprechen, darauf freue ich mich.

 

Lauter Beifall

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...