Jump to content
Elima

Tun und Lassen "mancher" Bischöfe

Recommended Posts

Sokrates
Wo war GeLuMüller doch gleich noch mal, als das schreckliche Ausmaß der "Casa Riekofen" offensichtlich wurde?

Du kennst seinen Terminkalender offenbar gut.

Das ist wirklich keine Kunst. Seit man ihm vorgeworfen hat, er würde nicht auf Menschen zugehen, lässt er per Internet mitteilen, wo man "dem Bischof begegnen" könne:

Bischof Gerhard Ludwig Müller begegnet in seinem Dienst vielen Menschen und lädt immer wieder zu Begegnungen mit ihm ein.

Wenn man ihm zum Beispiel diese Woche begegnen möchte, um einzusehen, wie sehr er auf Menschen zugeht, muss man nur am Mittwoch nach Rom fahren und mit ihm an der Sitzung der Glaubenskongregation teilnehmen. Oder man besucht heute abend die Sitzung des Priesterrates, die er leitet. Dort kann man ihm begegnen. (Ich weiß, du wirst auch jetzt nicht einsehen, was das für ein Würstel ist).

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon

Ich möchte mal den umgekehrten Fall erleben, dass der Papst stirbt und Kardinal Lehmann nicht zur Beerdigung fährt, sondern lieber eine Pfarrvisitation in Mainz durchführt. Da wäre hier bei einigen Tradis der Teufel los. Da wäre nichts mehr mit "der Platz eines Bischofs ist seine Diözese", sondern das wäre eine Beleidigung des verstorbenen Papstes und quasi Leichenschändung sich mit sowas unwichtigem wie einer Visitation abzugeben, anstatt seinen Chef zu verabschieden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Udalricus
Ich möchte mal den umgekehrten Fall erleben, dass der Papst stirbt und Kardinal Lehmann nicht zur Beerdigung fährt, sondern lieber eine Pfarrvisitation in Mainz durchführt. Da wäre hier bei einigen Tradis der Teufel los. Da wäre nichts mehr mit "der Platz eines Bischofs ist seine Diözese", sondern das wäre eine Beleidigung des verstorbenen Papstes und quasi Leichenschändung sich mit sowas unwichtigem wie einer Visitation abzugeben, anstatt seinen Chef zu verabschieden...
Ich finde das Verhalten der drei Suffraganbischöfe auch seltsam!

Schön, dass ich jetzt für dich kein "Tradi" bin! B)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ältester
Ich möchte mal den umgekehrten Fall erleben, dass der Papst stirbt und Kardinal Lehmann nicht zur Beerdigung fährt, sondern lieber eine Pfarrvisitation in Mainz durchführt. Da wäre hier bei einigen Tradis der Teufel los. Da wäre nichts mehr mit "der Platz eines Bischofs ist seine Diözese", sondern das wäre eine Beleidigung des verstorbenen Papstes und quasi Leichenschändung sich mit sowas unwichtigem wie einer Visitation abzugeben, anstatt seinen Chef zu verabschieden...

Naja, ein wenig gewagt ist der Vergleich schon. Aber so ganz abwegig auch wieder nicht. Wenn das so ist, wie es sich jetzt darstellt, dass die Herren Mixa, Müller und Schraml wohl absichtlich nicht nach München gefahren sind, weil ihnen dieses oder jenes derzeit nicht paßt, dann trifft es schon zu, dass GeLuMü am besten im Kindergarten aufgehoben ist. Dort gelten (nicht immer) auch solche Gesetze. Aber daß alte Männer solche Kindereien aufführen und sich dem Gespött preisgeben müssen, das wirft schon ein besonderes Licht auf die Kirche, so wie diese drei sie sehen. Oder vielleicht wird dadurch eher der Schatten sichtbar. Es ist jedenfalls eine Blamage, vielleicht sogar eine Schande für die Diözesanen der drei Diözesen. Vielleicht zählt bei diesen alten Herren aber auch die in allen Schichten gängige Floskel "aus dem Auge, aus dem Sinn". Wetter kann mir nicht mehr nützen, deshalb ist er nicht mehr wichtig. Ja, ja, so ist sie diese Welt. Jetzt fällt mir gerade ein, ob diese Herren nicht an vielen Sonntagen und bei den Gelegenheiten zur "Begegnung" genau das Gegenteil davon erzählen.

Edited by Ältester

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky

Mir geht nicht in den Kopf, dass so hochgescheite Leute sich emotional so stark beeinflussen lassen, dass sie nicht mehr bemerken, wie sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Was muss in denen toben!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ältester
Mir geht nicht in den Kopf, dass so hochgescheite Leute sich emotional so stark beeinflussen lassen, dass sie nicht mehr bemerken, wie sie sich ins eigene Fleisch schneiden. Was muss in denen toben!

Vielleicht haben wir Glück, daß uns der Blick in solche Gehirne verwehrt bleibt. Wer weiß, ob wir diese Kirche dann noch lieben könnten.

Edited by Ältester

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Wobei der Verfasser dieses Artikels "Kreml-Astrologie" betreibt, indem er mit zahlreichen "sollen" arbeitet.

Hast Du einen anderen Beitrag als ich gelesen? Da steht nur genau einmal "soll", und zwar bezüglich der Reaktion Lehmanns auf das Fernbleiben der drei Bischofnasen bei Wetters Verabschiedung. Und wenn Drobinski in solch einem Fall "soll getobt haben" scheibt, dann kannst du davon ausgehen, dass er glaubwürdige Zeugen hat. Wenn er den geringsten Zweifel gehabt hätte, dann hätte er geschrieben: "dürfte getobt haben".

 

 

naja, die drei herren, die da fehlten bringen zusammen nicht mal 10% der intelligenz, des formates und des stiles auf, den lehmann bewiesen und sein nachfolger scheinbar auch sein eigen nennen kann.

 

die herren sind mit den einweihungsfeierlichkeiten von kindergärten schon bis an die grenze ihrer belastbarkeit gefordert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
OneAndOnlySon
Da wäre hier bei einigen Tradis der Teufel los.
Ich finde das Verhalten der drei Suffraganbischöfe auch seltsam!

Schön, dass ich jetzt für dich kein "Tradi" bin! :)

Nein, du bist nur nicht einig. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky

In Punkto Intelligenz würde ich die drei nicht unterschätzen.

Format und Stil zeigt das Wegbleiben allerdings wirklich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
In Punkto Intelligenz würde ich die drei nicht unterschätzen.

Format und Stil zeigt das Wegbleiben allerdings wirklich nicht.

 

 

hm, bei wem von den dreien siehst du intelligenz, wo ist der test, der die nachgewiesen hat?

 

naja, müller ist wohl wenigstens als dogmatiker noch erwähnenswert. die andern beiden????

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele
Apropos Gewitter: Wenn das Fernbleiben der 3 genannten bayrischen Bischöfe bei der Wetter-Verabschiedung wirklich eine Art "Boykott" ausdrücken soll, dann halte ich das schon für etwas töricht. Was kann denn die arme "Tante Frieda" dafür? Da hat Lehmann zurecht "gewettert"!

 

Es haben also die drei Bischöfe gefehlt, deren Diözesen zur Südbayerischen Kirchenprovinz gehören, deren Metropolit Kardinal Wetter war.

 

 

 

Kommentar überflüssig, da zwecklos.

Wenn das so ist, dann ist es eine Sauerei (außer die Herren Bischöfe waren krank).

Vielleicht ist das auch eine Frage des (nicht genügend vorhandenen) Anstands.

Und da drängt sich nun die Frage auf:

Wieviel Anstand benötigt ein Bischof?

Bzw: Wieviel Anstand benötigt ein bayerischer Bischof?

 

An anderer Stelle wurde beklagt, dass in der Öffentlichkeit der Eindruck entstehen könnte "Der Papst und die deutsche Kirche ziehen nicht am selben Strick"

Wieviel Einigkeit und wieviel "am selben Strick ziehen" benötigt die Südbayerische Kirchenprovinz?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maple

Soviel Anstand sollte ein Bischof eigentlich besitzen - sehr traurig.

 

Ich kenne mich jetzt nicht so aus bei den südlichen Bistümern. Welchen persönlichen Grund haben die drei denn eigentlich nicht zu Wetters Verabschiedung zu kommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Soviel Anstand sollte ein Bischof eigentlich besitzen - sehr traurig.

 

Ich kenne mich jetzt nicht so aus bei den südlichen Bistümern. Welchen persönlichen Grund haben die drei denn eigentlich nicht zu Wetters Verabschiedung zu kommen?

 

 

profilneurose?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maple

Soviel Anstand sollte ein Bischof eigentlich besitzen - sehr traurig.

 

Ich kenne mich jetzt nicht so aus bei den südlichen Bistümern. Welchen persönlichen Grund haben die drei denn eigentlich nicht zu Wetters Verabschiedung zu kommen?

 

 

profilneurose?

Das wohl sowieso, aber ist da zwischen denen irgendetwas gewesen, zB Uneinigkeit über bestimmte Fragen etc.?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Udalricus

Ganz nebenbei: Weiß man eigentlich sicher, dass die drei überhaupt eingeladen waren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky

Natürlich nicht.

Aber wer glaubt schon daran, dass es daran gelegen sein könnte, dass bei der Verabschiedung des Metropoliten die Suffraganbischöfe nicht eingeladen wurden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Ganz nebenbei: Weiß man eigentlich sicher, dass die drei überhaupt eingeladen waren?

 

 

ach, ist da am ende das bütten ausgeangen?

 

wie dumme fragen darf man eigentlich stellen, ohne erschlagen zu werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nursianer

Das Verhalten ist schäbig und skandalös. Ein Münchener Domkapitular soll geäußert haben: "Wir sind doch hier nicht im Kindergarten."

 

Der Herr Prälat sollte sich nicht so sicher sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky

Beliebig dumm, lieber Franz.

 

Ich finde es sogar rührend und ehrend. Udalricus scheint fassungslos vor dem Wegbleiben der Bischöfe zu stehen und denkt jetzt alles nur Erdenkliche durch. Warum auch nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Beliebig dumm, lieber Franz.

 

Ich finde es sogar rührend und ehrend. Udalricus scheint fassungslos vor dem Wegbleiben der Bischöfe zu stehen und denkt jetzt alles nur Erdenkliche durch. Warum auch nicht?

naja, zumal es ja sozusagen der eigene hausoberhirte mit ist. ist schon erschütternd...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Udalricus
Beliebig dumm, lieber Franz.

 

Ich finde es sogar rührend und ehrend. Udalricus scheint fassungslos vor dem Wegbleiben der Bischöfe zu stehen und denkt jetzt alles nur Erdenkliche durch. Warum auch nicht?

Genau so ist es, aber die Reaktion des Domkapitels zeigt, dass der Strohhalm, mit dem ich die Ehre der Drei retten wollte, wohl nicht vorhanden ist. Schade!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa

tröste dich, der gerechte muss viel leiden.... vielleicht bist du doch ein gerechter. wenigstens leiden darfst ja schon mal.

 

:-P

Share this post


Link to post
Share on other sites
aristoteles
Ganz nebenbei: Weiß man eigentlich sicher, dass die drei überhaupt eingeladen waren?

Als Vorsitzender der Bayerischen Bischofskonferenz hat Wetter natürlich alle bayerischen Bischöfe eingeladen (und darüber hinaus). Gekommen sind von den amtierenden Hanke und Schick. Nicht gekommen sind Mixa, Müller, Schraml und Hofmann. Diese vier werden gerne auch als die Vierer-Bande bezeichnet, Ausdruck der teils erheblichen Spannungen, die es in den letzten Jahren in der Bayerischen Bischofskonferenz gegeben hat. Wetter hatte hier ja teils öffentlich deutlich Position gegen einzelne Aktionen seiner Amtskollegen bezogen. Dass sie jetzt nicht gekommen sind, wurde in München als Brüskierung empfunden. Dazu musste man nicht erst die Zeitung lesen. Es genügte sich am Sonntag in München umzuhören. Und dass dies in München als Brüskierung wahrgenommen werden würde, hat die Politikprofis in Augsburg, Regensburg, Passau und Würzburg wohl kaum überrascht.

 

Im Übrigen waren ansonsten aus den bayerischen Bistümern die Altbischöfe da, die damit deutlich mehr Stil bewiesen haben. Schlembach und Eder waren sogar Hauptkonzelebranten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sokrates

Dass Hoffmann aus Würzburg auch gefehlt hat, wird hier bestätigt: (Quelle) Auch so ein konturloses Würstel. Mit denen wird der neue Münchner Erzbischof noch viel Freude haben. Denn das war auch ein Affront gegen Marx. Wie man sieht, schützt auch eine konservative Haltung nicht gegen neidische und ehrenkäsige Amtskollegen.

Edited by Sokrates

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nursianer
Dass Hoffmann aus Würzburg auch gefehlt hat, wird hier bestätigt: (Quelle) Auch so ein konturloses Würstel. Mit denen wird der neue Münchner Erzbischof noch viel Freude haben. Denn das war auch ein Affront gegen Marx. Wie man sieht, schützt auch eine konservative Haltung nicht gegen neidische und ehrenkäsige Amtskollegen.

Den hab ich in Limburg beim Empfang nach der Einführung von TvE gesehen - abwesend, Tausend-yard-Starren...ganz merkwürdige Gestalt. Er sah nicht aus wie jemand, der besonders glücklich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×