Jump to content
Sign in to follow this  
Epicureus

Erkältungszeit - Zeit für Verbraucherverarsche...

Recommended Posts

Epicureus

Liebes Forum,

 

seit einigen Tagen plagt mich eine gar fürchterliche Erkältung mit Rhinitis, Sinusitis, Bronchitis und was weiß ich nicht allem. Da dachte ich mir: was wäre kommoder, als die Malaise mittels einer Inhalation zu bekämpfen? Großmutters gutes altes Gesichtsdampfbad, ein hübsches ätherisches Öl, Handtuch über den Kopf - und freier atmen.

 

Soweit die Theorie. Ein Inhaliergerät war gottlob noch vorhanden, Handtuch ebenfalls, fehlte also nur noch das ätherische Öl. Mein Blick im Badezimmerschränkchen fiel auf ein Produkt namens Soledum-Balsam, das aber bereits abgelaufen war.

 

Also rasch zur Apotheke, um neues zu kaufen. Bevor ich das tat, warf ich aber noch einen Blick auf die Inhaltsstoffe...und da traute ich meinen Augen nicht: das Soledum (von der Klosterfrau-Gruppe produziert - ja, die mit dem Melissengeist, der sanften Droge, die Oma besser schlummern lässt :angry2: ) enthält lediglich 15% Cineol. Cineol ist Hauptbestandteil des Eukalyptusöls (Eukalyptusöl enthält 85% Cineol), wirkt entzündungshemmend und schleimhautabschwellend.

 

Wenn man Soledum zur Inhalation verwendet, muss man 15-20 Tropfen pro Anwendung nehmen.

 

In der Apotheke angekommen, verschlug es mir beinahe die Sprache, als ich den Preis vernahm: 17,65 € für 100 ml Soledum! Ich entgegnete der Apothekerin, dass mir dies zu teuer sei und ging schniefend von dannen.

 

Ich dann schnurstracks in die Drogerie meines Vertrauens, und zwar zu DM, und begann zu vergleichen: und siehe da, ich fand ein Produkt der Hausmarke "Das gesunde Plus", bestehend aus reinem Eukalyptusöl (wie gesagt: 85% Cineol sind darin enthalten). Hierbei brauchte man pro Inhalation aber nur 3-4 Tropfen, da ja nicht 15%, sondern 85% des wertvollen Cineols enthalten sind.

 

Dort kosteten 50 ml aber nur 2,95 €. Allein von der reinen Flüssigkeitsmenge war also Soledum fast dreimal so teuer wie die DM-Marke, bei gleichen Inhaltsstoffen.

 

Wenn man nun die Konzentration der Wirkstoffe miteinander vergleicht, wird es wirklich abstrus:

 

-------------------------------------------------

 

 

Soledum (Klosterfrau): 100 ml Flüssigkeit, aber nur 15% Cineol (der Rest ist synthetisches Fett), also 15 ml Cineol. 1 ml Cineol = 1,18 €

 

"Das gesunde Plus" (DM): 50 ml Flüssigkeit, aber 85% Cineol, also 42,5 ml Cineol. 1 ml Cineol = 0,07 €

 

--------------------------------------------------

 

 

Wenn man also noch die Konzentration der Wirkstoffe in die Beurteilung miteinbezieht, ist das Klosterfrau-Produkt Soledum sage und schreibe fast 17-mal so teuer wie das vergleichbare DM-Produkt - mit dem Unterschied, dass Soledum über die Apotheken vertrieben wird... das ist dieser Laden, wo es auch gratis die "Apotheken-Umschau" gibt, das Werbe-Zentralorgan und perfekte Product-Placement (durch als "Gesundheitsinfo" getarnte Artikel) aller notleidenden Pharmazeuten, mittels dessen sie naiven Kunden das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

 

Ich fühle mich da als Verbraucher aber ganz gehörig verarscht!

 

Wie seht Ihr das?

 

 

Fassungslose Grüße,

 

Epicureus

 

 

 

---------------------------------------------------

Edited by Epicureus

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

Hm, da ich noch nie etwas anderes als Eukalyptusöl pur gekauft habe, hat mich bislang nicht geschert, wer damit noch so alles versucht, Geld zu verdienen. Ich kauf' ja auch kein Wick-Dampf-Reib, sondern laß in der Apotheke eine Eukalyptus-Campher-Öl-Mischung herstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
Hm, da ich noch nie etwas anderes als Eukalyptusöl pur gekauft habe, hat mich bislang nicht geschert, wer damit noch so alles versucht, Geld zu verdienen. Ich kauf' ja auch kein Wick-Dampf-Reib, sondern laß in der Apotheke eine Eukalyptus-Campher-Öl-Mischung herstellen.

 

 

Sagen wir es mal so: die letzten Male wurde mir das immer vom HNO-Arzt verschrieben, und da denkt man sich dann ja erst mal nichts bei, außer vielleicht, dass dieses Soledum schon was Gutes sein wird.

 

Was ich dafür zahlen muss, interessiert natürlich den Arzt nur peripher...

 

Und wer kommt schon auf die Idee, als akut Erkrankter bei Arzneimitteln die Inhaltsstoffe zu vergleichen....

 

Und überhaupt: Was rechtfertigt einen 17-fach erhöhten Preis? Wenn das doppelt oder dreifach so teuer wäre, geschenkt. Aber das ist schon beinahe Wucher...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond

Vielleicht sind im Eukalyptus-Oel noch andere Bestandteile, die eher nicht erwuenscht sind? Und bist Du sicher, dass in Deinem Oel auch wirklich Eukalyptus globulus und nicht z.B. E. staigeriana mit nur 6% Cineol Anteil ist? Es gibt Dutzende Eukalyptus Arten und etliche Moeglichkeiten der Zubereitung ....

 

Steht denn ein Cineol Anteil auf dem Drogerie-Produkt?

Edited by Elrond

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus

Mit dem Leid anderer Menschen Kasse zu machen, ist ja keine neue Masche - das exerzieren die Pharma-Unternehmen ja schon seit Jahren durch.

 

Und wenn ich dann noch das Gejammer der Apothekerlobby höre: "Wir verdienen alle so wahnsinnig schlecht - bitte, helft uns!" - dann wird mir ganz anders.

 

 

Nochmal ein Vergleich: Ich benutze seit Äonen ein nicht gerade billiges, aber hochwirksames Haarshampoo der Schweizer Firma Rausch, das ich früher immer in der Apotheke "ums Eck" gekauft habe. Bis ich merkte, dass das von Jahr zu Jahr 5-10% teurer wurde. Offizieller Apotheken-Abgabepreis heute: 10,50 € pro Flasche.

 

In der Internet-Apotheke meines Vertrauens kostet das gleiche Shampoo aber nur 6,98 € - und das, obwohl es eine ganz normale deutsche Apotheke mit ganz normalen Angestellten ist (nix mit Doc Morris oder so). Sprich, ich spare 33%, wenn ich online ordere.

 

Diese unglaublichen Preisspannen bei den Apotheken lassen einen wirklich mittlerweile an eine Gesundheitsmafia ungeahnten Ausmaßes glauben. Wer steckt sich eigentlich das ganze Geld der Verbraucher in die Taschen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

Mei, bei Jeans ist es doch dasselbe. Mundus vult decipi. Und wenn du glaubst, daß du dir was besonders gutes = teures geleistet hast, gesundest du vielleicht schneller. Glaube versetzt bekanntlich Berge. ;-) Grüße, KAM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond
Mit dem Leid anderer Menschen Kasse zu machen, ist ja keine neue Masche - das exerzieren die Pharma-Unternehmen ja schon seit Jahren durch.

 

Dafuer, dass Du noch nicht so genau weisst, was nun der Unterschied zwischen Deinen beiden Oelen ist, hast Du Dir aber schnell eine Meinung gebildet.

 

Und wenn ich dann noch das Gejammer der Apothekerlobby höre: "Wir verdienen alle so wahnsinnig schlecht - bitte, helft uns!" - dann wird mir ganz anders.

 

Google mal ein bisschen zur Lage der Apotheken.

 

Diese unglaublichen Preisspannen bei den Apotheken lassen einen wirklich mittlerweile an eine Gesundheitsmafia ungeahnten Ausmaßes glauben. Wer steckt sich eigentlich das ganze Geld der Verbraucher in die Taschen?

 

Die Apotheken sind es definitiv mal nicht.

 

Du vergleichst auch Aepfel mit Birnen. Wie ist z.B. die Lage bei rezeptpflichtigen Medikamenten, da wirst Du z.B. feststellen, dass sich die Marge fuer den Apotheker nicht nach dem Preis des Medikaments richtet. Oder die Auswirkungen der letzten Gesundheitsreformen (Kasse finanziert nur Medikament des Hersteller X weil Rabattvertrag abgeschlossen, aber der ist gerade nicht lieferbar) etc.

Edited by Elrond

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
Vielleicht sind im Eukalyptus-Oel noch andere Bestandteile, die eher nicht erwuenscht sind? Und bist Du sicher, dass in Deinem Oel auch wirklich Eukalyptus globulus und nicht z.B. E. staigeriana mit nur 6% Cineol Anteil ist? Es gibt Dutzende Eukalyptus Arten und etliche Moeglichkeiten der Zubereitung ....

 

Steht denn ein Cineol Anteil auf dem Drogerie-Produkt?

 

 

Auf dem Zettel des DM-Produktes steht: "100 g ätherisches Öl enthalten: 100 g Eucalyptusöl."

 

Und dass in reinem Eukalyptus 85% Cineol enthalten sind, habe ich von WIKI. Außerdem steht auf der Packung "enthält Cineol).

 

Wenn man vom Soledum (15% Cineol) pro Inhalation 15-20 Tropfen verwenden soll und beim DM-Produkt 3-4 Tropfen, wäre die Konzentration doch klar. Das DM-Produkt ist ca. 5 mal so hoch konzentriert, obwohl es deutlich weniger kostet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
Mei, bei Jeans ist es doch dasselbe. Mundus vult decipi. Und wenn du glaubst, daß du dir was besonders gutes = teures geleistet hast, gesundest du vielleicht schneller. Glaube versetzt bekanntlich Berge. ;-) Grüße, KAM

 

 

Mit dem Unterschied, dass Dir die Armani-Jeans nicht vom Arzt verschrieben werden.

 

Ein Arzt ist immerhin eine Vertrauensperson, von der man erwarten sollte, dass er nicht nur an seine eigene Kohle (bwz. die denkt, die er von der Pharmalobby und deren findigen Vertretern in den Hintern geblasen bekommt, wenn er möglichst öft Medikament XYZ verschreibt), sondern vielleicht auch mal an den Geldbeutel des Patienten.

 

Und wenn ein Produkt, das die gleichen Inhaltsstoffe enthält, von einer anderen Marke billiger zu haben ist, dann würde ich mir zumindest ein bisschen Mitdenken vom Herrn Doktor wünschen. Aber von DM bekommt er nunmal keine Prozente...

 

Oder ist ein Arzt nur der verlängerte Arm der Pharma-Lobby? :angry2: :angry2: :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante

Du kannst doch jederzeit in der Apotheke sagen, daß Du ein Generikum willst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam
Oder ist ein Arzt nur der verlängerte Arm der Pharma-Lobby? :angry2: :angry2: :unsure:

 

Nein. Der ist ein freier Unternehmer, manchmal tut er sogar was Gutes. Und im übrigen ist er froh, wenn er seine Kosten decken kann und er für die Befassung mit Leuten, die wegen eines Schnupfens auch noch für sie umsonst kuriert werden wollen, am Monatsende ein kleines Schmerzensgeld übrig hat. Grüße, KAM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond
Vielleicht sind im Eukalyptus-Oel noch andere Bestandteile, die eher nicht erwuenscht sind? Und bist Du sicher, dass in Deinem Oel auch wirklich Eukalyptus globulus und nicht z.B. E. staigeriana mit nur 6% Cineol Anteil ist? Es gibt Dutzende Eukalyptus Arten und etliche Moeglichkeiten der Zubereitung ....

 

Steht denn ein Cineol Anteil auf dem Drogerie-Produkt?

 

Auf dem Zettel des DM-Produktes steht: "100 g ätherisches Öl enthalten: 100 g Eucalyptusöl."

Und dass in reinem Eukalyptus 85% Cineol enthalten sind, habe ich von WIKI. Außerdem steht auf der Packung "enthält Cineol).

 

Und wieviel? Du hast sicherlich bei Wikipedia gelesen, dass es mehrere Eukalyptussorten gibt, die man zu Oel vearbeitet.

 

Wenn man vom Soledum (15% Cineol) pro Inhalation 15-20 Tropfen verwenden soll und beim DM-Produkt 3-4 Tropfen, wäre die Konzentration doch klar. Das DM-Produkt ist ca. 5 mal so hoch konzentriert, obwohl es deutlich weniger kostet.

 

Vielleicht liegt es auch daran, dass im Eukalyptusoel noch hustenausloesende Stoffe sind, die im reinen Cineol nicht mehr enhalten sind. Habe eben auf eine Seite gelesen, dass reines Cineol Asthmapatienten helfen kann, die Dosierung an Kortison zu senken, Eukalyptusoel hat diese Wirkung aber nicht.

 

Ist das DM Produkt eigentlich ein Medikament oder ein Nahrungsergaenzungsmittel?

 

Wie gesagt, ich denke nicht, dass es so einfach ist, wie Du es gerade darstellst. Beispiel: Ich nehme ein Medikament ein, dass Mariendistel enthaelt. Die gibt es auch in der Drogerie, nur ist dort wesentlich weniger Wirkstoff enthalten und er wurde anders hergestellt. Heisst aber beides Mariendistel.

Edited by Elrond

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond
Ein Arzt ist immerhin eine Vertrauensperson, von der man erwarten sollte, dass er nicht nur an seine eigene Kohle (bwz. die denkt, die er von der Pharmalobby und deren findigen Vertretern in den Hintern geblasen bekommt, wenn er möglichst öft Medikament XYZ verschreibt), sondern vielleicht auch mal an den Geldbeutel des Patienten.

 

Der Arzt kann doch fuer etliche Medikamente nur noch einen Wirkstoff vorgeben und der Apotheker muss dem Patienten abhaengig vom Rabattvertrag der Krankenkasse dann das entsprechende Medikament aushaendigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
Mit dem Leid anderer Menschen Kasse zu machen, ist ja keine neue Masche - das exerzieren die Pharma-Unternehmen ja schon seit Jahren durch.

 

Dafuer, dass Du noch nicht so genau weisst, was nun der Unterschied zwischen Deinen beiden Oelen ist, hast Du Dir aber schnell eine Meinung gebildet.

 

Und wenn ich dann noch das Gejammer der Apothekerlobby höre: "Wir verdienen alle so wahnsinnig schlecht - bitte, helft uns!" - dann wird mir ganz anders.

 

Google mal ein bisschen zur Lage der Apotheken.

 

Diese unglaublichen Preisspannen bei den Apotheken lassen einen wirklich mittlerweile an eine Gesundheitsmafia ungeahnten Ausmaßes glauben. Wer steckt sich eigentlich das ganze Geld der Verbraucher in die Taschen?

 

Die Apotheken sind es definitiv mal nicht.

 

Du vergleichst auch Aepfel mit Birnen. Wie ist z.B. die Lage bei rezeptpflichtigen Medikamenten, da wirst Du z.B. feststellen, dass sich die Marge fuer den Apotheker nicht nach dem Preis des Medikaments richtet. Oder die Auswirkungen der letzten Gesundheitsreformen (Kasse finanziert nur Medikament des Hersteller X weil Rabattvertrag abgeschlossen, aber der ist gerade nicht lieferbar) etc.

 

 

Von rezeptpflichtigen Medikamenten habe ich erstmal nicht gesprochen - mir geht es vor allem um nichtverschreibungspflichtige Produkte, die aber nur über Apotheken zu haben sind. Da findet schon seit Jahren Verbraucherabzocke im allergrößten Stil statt.

 

Nicht umsonst machen die meisten Apotheken ihren Hauptumsatz nicht mit Medikamenten, sondern mit dem ganzen anderen Gedöns, das sie für teuer Geld an den Kunden zu bringen versuchen (Stichwort nochmals: die Zeitschrift Apotheken-Umschau!).

 

Okay, Tankstellen machen einen Großteil ihres Gewinnes auch aus "Zusatzverkäufen" wie Süßkram oder Salzstangen - aber es ist schon ein Unterschied, ob ich zu einem Tankwart gehe (von dem ich weiß, dass er eh nur kassieren will), oder zu einem Apotheker. Letzterer ist eben, wie der Arzt, eine Vertrauensperson. Er weiß mehr als der Kunde, und der Kunde kann gar nicht anders, als ihm zunächst einmal zu vertrauen.

 

Und zum Thema "notleidende Apotheker": Sicher gibt es die, und Apotheker sein ist heutzutage, gerade in Großstädten, kein Traumjob. Es kann aber auch nicht Aufgabe der Kunden sein, schlechtlaufende Apotheken durch Mondpreise für Sachen wie das oben erwähnte Soledum oder mein Rausch-Haarshampoo künstlich am Leben zu halten. Wenn der Markt nicht genug Apotheken verträgt, müssen eben einige dichtmachen.

 

Die Apotheker, die ich von früher her kenne, sind alle wohlsaturiert. Die haben ihre Schäfchen längst ins Trockene gebracht.

 

Ich kann aber z.B. als Lehrer auch nicht darüber meckern, dass mich keiner einstellen will, wenn ich Deutsch, Geschichte und Erdkunde studiert habe!

 

------------------------------------------------------------

 

Übrigens, noch ein schönes Beispiel für Kundenverarsche: Mein HNO-Arzt hat mir vor einiger Zeit mal regelmäßige Nasenspülungen empfohlen, und zwar mittels einer ganz speziellen Nasendusche, die es (komischerweise!) nur vorrätig in genau der Apotheke gab, die sich direkt neben seiner Praxis befand. Überflüssig zu sagen, dass man dort auch gleich das ganze aufwendige und ebenso teure Zubehör für die Nasendusche erwerben konnte (das ständig nachgekauft werden muss), inklusive einer sündteueren vorgefertigten Natriumchlorid-Lösung, die man dort in der Apotheke auch immer wieder nachkaufen sollte.

 

Ich habe das Zeug ein einziges Mal dort gekauft und mich dann schlau gemacht: eine gute Nasendusche besteht lediglich aus einer einfachen Gießkanne mit langer Tülle, die man mit ordinärem Leitungswasser befüllt, das man mit ein wenig stinknormalem handelsüblichem Kochsalz versetzt.

 

Hätte ich auf Apotheker und Arzt gehört, wäre ich schon hunderte von Euros losgeworden - abgesehen von der Kanne für 20 EUR, die ich irgendwann im Internet erworben habe, kostet mich die Nasenspülung heute also quasi nix.

 

Und da soll man sich nicht verarscht vorkommen?

 

 

------------------------------------------------------

Edited by Epicureus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cejazar
Hm, da ich noch nie etwas anderes als Eukalyptusöl pur gekauft habe, hat mich bislang nicht geschert, wer damit noch so alles versucht, Geld zu verdienen. Ich kauf' ja auch kein Wick-Dampf-Reib, sondern laß in der Apotheke eine Eukalyptus-Campher-Öl-Mischung herstellen.

 

 

Sagen wir es mal so: die letzten Male wurde mir das immer vom HNO-Arzt verschrieben, und da denkt man sich dann ja erst mal nichts bei, außer vielleicht, dass dieses Soledum schon was Gutes sein wird.

 

Was ich dafür zahlen muss, interessiert natürlich den Arzt nur peripher...

 

Naja die Herren der Pharmaindustrie sorgen schon durch Besuche beim Arzt dafür, dass dieser die richtigen Medikamente verschreibt. Ich bekomm regelmäßig statt einem Rezept die Proben, die diese Leute bei meinem Arzt hinterlassen haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam
Hätte ich auf Apotheker und Arzt gehört, wäre ich schon hunderte von Euros losgeworden - abgesehen von der Kanne für 20 EUR, die ich irgendwann im Internet erworben habe, kostet mich die Nasenspülung heute also quasi nix.

 

Und da soll man sich nicht verarscht vorkommen?

 

Es gibt doch heute nichts, was es nicht irgendwo billiger gibt. Ich weiß gar nicht, was du dich aufregst. Grüße, KAM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus

Das DM-Produkt ist ein "Arzneimittel" - das steht so ganz klar auf der Flasche.

 

Dass es auch Eukalyptus-Arten gibt, die "nur" 65-75% Cineol (anstatt 85%) enthalten, mag sein - aber selbst dann bliebe das Klosterfrau-Produkt locker 12-15 mal teurer...

 

 

Ich kann ja mal an DM schreiben...

 

---------------------------------------------------

 

 

 

Aber mal anders gefragt: Was wäre denn das Eukalyptusöl mit dem niedrigsten Cineol-Gehalt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus

WIKI schreibt zu Eukalyptusöl:

 

Hauptverbindung im Eukalyptusöl ist das 1,8-Cineol (über 70%)

 

 

Wie gesagt: 60-80% im Eukalyptusöl sind Cineol.

 

Nur, dass das Soledum-Produkt lediglich 15% Cineol enthält, der Rest sind synthetische Fette (irgendwelche Triglyzeride).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond
Von rezeptpflichtigen Medikamenten habe ich erstmal nicht gesprochen - mir geht es vor allem um nichtverschreibungspflichtige Produkte, die aber nur über Apotheken zu haben sind.

 

Das war aber nicht Dein Beispiel, Du hattest doch Auswahl.

 

Da findet schon seit Jahren Verbraucherabzocke im allergrößten Stil statt.

 

Klar, nach so einem Erlebnis in der Apotheke kann man frei jedes chemischen und pharmakologischen Sachverstandes so eine Pauschalaussage schonmal treffen.

 

 

Nicht umsonst machen die meisten Apotheken ihren Hauptumsatz nicht mit Medikamenten, sondern mit dem ganzen anderen Gedöns, das sie für teuer Geld an den Kunden zu bringen versuchen (Stichwort nochmals: die Zeitschrift Apotheken-Umschau!).

 

Vielleicht liegt es daran, weil die Kassen etliche Wehwehchen-Medikamente nicht mehr verschreiben und mit den rezeptpflichtigen kein Staat mehr zu machen ist?

 

schon ein Unterschied, ob ich zu einem Tankwart gehe (von dem ich weiß, dass er eh nur kassieren will), oder zu einem Apotheker. Letztere ist eben, wie der Arzt, eine Vertrauensperson. Er weiß mehr als der Kunde, und der Kunde kann gar nicht anders, als ihm zunächst einmal zu vertrauen.

 

Und, hast Du mal nachgefragt, was der Unterschied zwischen Soledum und dem anderen Oel ist? Haettest Du die Begruendung akzeptiert oder "Scheiss Pharma Abzocker" gedacht? Nach Deinen Postings oben bin ich nicht so sicher.

 

Und zum Thema "notleidende Apotheker": Sicher gibt es die, und Apotheker sein ist heutzutage, gerade in Großstädten, kein Traumjob. Es kann aber auch nicht Aufgabe der Kunden sein, schlechtlaufende Apotheken durch Mondpreise für Sachen wie das oben erwähnte Soledum oder mein Rausch-Haarshampoo künstlich am Leben zu halten. Wenn der Markt nicht genug Apotheken verträgt, müssen eben einige dichtmachen.

 

Ich wohne in Westdeutschland und hier gibt es Gegenden, in denen die naechste Notdienstapotheke 55 Minuten (!) mit dem Auto entfernt ist.

 

empfohlen, und zwar mittels einer ganz speziellen Nasendusche, die es (komischerweise!) nur vorrätig in genau der Apotheke gab, die sich direkt neben seiner Praxis befand.

 

Es laeuft anders herum. Die Apotheken passen sich den Produkten an, die der Arzt haeufig verschreibt.

 

Ich habe das Zeug ein einziges Mal dort gekauft und mich dann schlau gemacht: eine gute Nasendusche besteht lediglich aus einer einfachen Gießkanne mit langer Tülle, die man mit ordinärem Leitungswasser befüllt, das man mit ein wenig stinknormalem handelsüblichem Kochsalz versetzt.

 

In Kochsalz ist in der Regel Flussmittel, was Deine Nase nicht so lustig finden wird. Es ist schwer zu dosieren, trifft man nicht die richtige Dosis, reizt es die Schleimhaeute oder schaedigt sie gar. Abgesehen davon ist die ganze Technik, die Du das beschreibst, ziemlicher Mist. Viel viel viel zuviel Wasser, das die Keime lustig in die Nebenhoehlen presst und an Stellen spuehlt, die sie sonst nicht erreicht haetten.

 

Kleine Empfehlung (versuchs mal, es lohnt sich): Es gibt in der Apotheke ein Zeugs namens Siozwo, ist eine sterile Ringerloesung. Sind 100ml, reicht locker fuer 10-20 Anwendungen (!). Bin nach einigen Jahren Nasenspuehlung und Nebenhoehlenentzuendung auf Anraten meines HNO darauf umgestiegen und habe seitdem 0,0 Beschwerden mehr.

 

Und da soll man sich nicht verarscht vorkommen?

 

Uninformiert eher.

Edited by Elrond

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
Hätte ich auf Apotheker und Arzt gehört, wäre ich schon hunderte von Euros losgeworden - abgesehen von der Kanne für 20 EUR, die ich irgendwann im Internet erworben habe, kostet mich die Nasenspülung heute also quasi nix.

 

Und da soll man sich nicht verarscht vorkommen?

 

Es gibt doch heute nichts, was es nicht irgendwo billiger gibt. Ich weiß gar nicht, was du dich aufregst. Grüße, KAM

 

 

Entschuldige bitte, aber es ist schon ein Unterschied, ob ich eine Jeans, ein Auto - oder ein Arzneimittel erwerbe.

 

Willst Du den Unterschied nicht sehen - oder tust Du nur so naiv?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond
Das DM-Produkt ist ein "Arzneimittel" - das steht so ganz klar auf der Flasche.

 

Dass es auch Eukalyptus-Arten gibt, die "nur" 65-75% Cineol (anstatt 85%) enthalten, mag sein - aber selbst dann bliebe das Klosterfrau-Produkt locker 12-15 mal teurer...

 

Es gibt auch Oele mit weniger als 10%.

 

Ich kann ja mal an DM schreiben...

 

Mach mal, und frag gleich mal, was der Vor/Nachteile davon ist, dass andere Bestandteile auch noch enthalten sind. Der Apotheker haette es Dir sagen koennen, die Filialmitarbeiterin bei DM nicht.

Edited by Elrond

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
In Kochsalz ist in der Regel Flussmittel, was Deine Nase nicht so lustig finden wird. Es ist schwer zu dosieren, trifft man nicht die richtige Dosis, reizt es die Schleimhaeute oder schaedigt sie gar. Abgesehen davon ist die ganze Technik, die Du das beschreibst, ziemlicher Mist. Viel viel viel zuviel Wasser, das die Keime lustig in die Nebenhoehlen presst und an Stellen spuehlt, die sie sonst nicht erreicht haetten.

 

Kleine Empfehlung (versuchs mal, es lohnt sich): Es gibt in der Apotheke ein Zeugs namens Siozwo, ist eine sterile Ringerloesung. Sind 100ml, reicht locker fuer 10-20 Anwendungen (!). Bin nach einigen Jahren Nasenspuehlung und Nebenhoehlenentzuendung auf Anraten meines HNO darauf umgestiegen und habe seitdem 0,0 Beschwerden mehr.

 

 

Sorry, aber das ist ziemlicher Stuss, den Du da schreibst. Die Nasenspülkanne, die ich habe, fasst etwa 450 ml Wasser. Im Lieferumfang der Kanne war ein kleiner Messlöffel enthalten, mit dem man sehr genau die Salzmenge bestimmen kann. Ich nutze die Kanne seit Jahren und bin bestens zufrieden.

 

Du behauptest also ernsthaft, durch die "hohe" Wassermenge würden die Keime nicht heraus-, sondern in die Nebenhöhlen hineingespült???

 

Mein HNO-Arzt hatte mir damals so Spritzen mitgegeben, die man befüllen sollte: gerade mal 20 ml pro Nasenloch. Da kann ich es aber auch gleich sein lassen und Nasenspray mit Meersalz kaufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
Das DM-Produkt ist ein "Arzneimittel" - das steht so ganz klar auf der Flasche.

 

Dass es auch Eukalyptus-Arten gibt, die "nur" 65-75% Cineol (anstatt 85%) enthalten, mag sein - aber selbst dann bliebe das Klosterfrau-Produkt locker 12-15 mal teurer...

 

Es gibt auch Oele mit weniger als 10%.

 

Ich kann ja mal an DM schreiben...

 

Mach mal, und frag gleich mal, was der Vor/Nachteile davon ist, dass andere Bestandteile auch noch enthalten sind. Der Apotheker haette es Dir sagen koennen, die Filialmitarbeiterin bei DM nicht.

 

 

Nochmal zum Mitschreiben: Soledum: 15% Cineol, Rest künstliche Fette (Triglyzeride) -

 

DM-Produkt: 100% Eukalyptusöl (wieviel Cineol, kann man ja erfahren).

 

Das DM-Produkt hat keine "anderen Bestandteile".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond
Sorry, aber das ist ziemlicher Stuss, den Du da schreibst. Die Nasenspülkanne, die ich habe, fasst etwa 450 ml Wasser. Im Lieferumfang der Kanne war ein kleiner Messlöffel enthalten, mit dem man sehr genau die Salzmenge bestimmen kann. Ich nutze die Kanne seit Jahren und bin bestens zufrieden.

 

Dann ist es doch gut, es scheint Dir ja zu helfen. Du scheinst Flussmittel in Salz gu zu vertragen.

 

 

Du behauptest also ernsthaft, durch die "hohe" Wassermenge würden die Keime nicht heraus-, sondern in die Nebenhöhlen hineingespült???

 

Das behaupte nicht ich, sondern mein Arzt.

 

Mein HNO-Arzt hatte mir damals so Spritzen mitgegeben, die man befüllen sollte: gerade mal 20 ml pro Nasenloch. Da kann ich es aber auch gleich sein lassen und Nasenspray mit Meersalz kaufen...

 

Ah, Dein Arzt sagt das also auch. Die muessen sich abgesprochen haben .... vielleicht an der Uni?

 

Wo hast Du denn her, das viel Wasser bei der Nasenspuehlung viel hilft?

Edited by Elrond

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elrond
Nochmal zum Mitschreiben: Soledum: 15% Cineol, Rest künstliche Fette (Triglyzeride) -

 

DM-Produkt: 100% Eukalyptusöl (wieviel Cineol, kann man ja erfahren).

 

Das DM-Produkt hat keine "anderen Bestandteile".

 

 

OK, also nochmal:

 

Eukalyptusoel besteht aus mehr als nur Cineol. Diese Stoffe haben auch eine Wirkung auf Dich, naemlich u.A. eine hustenausloesende. Offensichtlich scheint es so zu sein, dass sie auch eine Wirkung auf Asthmatiker haben (siehe mein Posting oben).

 

Und Triglyceride sind einfach nur mittel- oder langkettige Fettsaeuren.

Edited by Elrond

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×