Jump to content

wie spricht man einen Prälaten korrekt brieflich an?


Petrus
 Share

Recommended Posts

hallo, an die Sepzialistinnen, und Spezialisten,

 

ich bin dabei, einen Brief zu schreiben. wie spreche ich brieflich einen Menschen, der unterschreibt mit "Prälat xxx.yyy." (und das ist sicher echt), korrekt an?

 

(Frage ist ernst gemeint).

Link to comment
Share on other sites

hallo, an die Sepzialistinnen, und Spezialisten,

 

ich bin dabei, einen Brief zu schreiben. wie spreche ich brieflich einen Menschen, der unterschreibt mit "Prälat xxx.yyy." (und das ist sicher echt), korrekt an?

 

(Frage ist ernst gemeint).

 

Gerne Hochwürden: http://de.wikipedia.org/wiki/Anrede#R.C3.B...holische_Kirche

Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

danke.

 

schreibe ich dann "Hochwürdiger Herr Prälat", oder

 

"Hochwürdigster Herr Prälat"

 

?

Link to comment
Share on other sites

hallo, an die Sepzialistinnen, und Spezialisten,

 

ich bin dabei, einen Brief zu schreiben. wie spreche ich brieflich einen Menschen, der unterschreibt mit "Prälat xxx.yyy." (und das ist sicher echt), korrekt an?

 

(Frage ist ernst gemeint).

 

 

Wenn er mit "Prälat" unterschreibt, würde ich mit Sehr geehrter Herr Prälat X anfangen. Hochwürden hört sich m. E. irgendwie überholt an.

Link to comment
Share on other sites

Wenn er mit "Prälat" unterschreibt, würde ich mit Sehr geehrter Herr Prälat X anfangen. Hochwürden hört sich m. E. irgendwie überholt an.

 

der unterschreibt mit Prälat.

 

Zitat: (unter der Unterschrift)

 

" Prälat Hans Lindenberger

Diözesan-Caritasdirektor"

Link to comment
Share on other sites

hallo, an die Sepzialistinnen, und Spezialisten,

 

ich bin dabei, einen Brief zu schreiben. wie spreche ich brieflich einen Menschen, der unterschreibt mit "Prälat xxx.yyy." (und das ist sicher echt), korrekt an?

 

(Frage ist ernst gemeint).

Kommt darauf an, was Du von ihm willst. Wenn Du einen Job haben willst, wirst Du schon "Hochwürdigster Herr Prälat" oder so sülzen müssen. Wenn Du ihm bloß Deine Meinung mitteilen willst, reicht meiner Meinung nach auch "Sehr geehrter Herr Prälat". Mein Abschiedsbrief an meinen Fürstbischof fängt mit "Sehr geehrter Herr Bischof Fürst" an. Das reicht doch.

 

Wenn Du schimpfen willst, ist "Allerwertester Herr Prälat" vielleicht eine gute Wahl :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Wenn er mit "Prälat" unterschreibt, würde ich mit Sehr geehrter Herr Prälat X anfangen. Hochwürden hört sich m. E. irgendwie überholt an.

 

der unterschreibt mit Prälat.

 

Zitat: (unter der Unterschrift)

 

" Prälat Hans Lindenberger

Diözesan-Caritasdirektor"

Dem würde ich schreiben: "Sehr geehrter Herr Direktor" :angry2: (Außer Du willst nen Job, wie gesagt).

Link to comment
Share on other sites

danke.

 

schreibe ich dann "Hochwürdiger Herr Prälat", oder

 

"Hochwürdigster Herr Prälat"

 

?

 

Wie hat er dich denn angeredet? Hochwürdiger oder Hochehrwürdiger Herr Diakon? - Dann wäre er natürlich hochwürdigst. (Ich hab grad gesehen, daß die Diakonsanrede vom II. Vaticanum "aufgenordet" wurde. :angry2: )

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

also ich verwende die anrede "hochwürden" einzig ironisch... und das wissen alle in meinem umfeld.

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
danke.

 

schreibe ich dann "Hochwürdiger Herr Prälat", oder

 

"Hochwürdigster Herr Prälat"

 

?

 

Hochwürden benutze ich in einer Rede nur, wenn ich jemanden ärgern will.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
danke.

 

schreibe ich dann "Hochwürdiger Herr Prälat", oder

 

"Hochwürdigster Herr Prälat"

 

?

 

Hochwürden benutze ich in einer Rede nur, wenn ich jemanden ärgern will.

 

 

smile, wie wir uns doch manchmal ähnlich sind.

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
danke.

 

schreibe ich dann "Hochwürdiger Herr Prälat", oder

 

"Hochwürdigster Herr Prälat"

 

?

 

Hochwürden benutze ich in einer Rede nur, wenn ich jemanden ärgern will.

 

 

smile, wie wir uns doch manchmal ähnlich sind.

 

Tja, 2 Dumme, ein Gedanke.

Link to comment
Share on other sites

Wenn er mit "Prälat" unterschreibt, würde ich mit Sehr geehrter Herr Prälat X anfangen. Hochwürden hört sich m. E. irgendwie überholt an.

 

der unterschreibt mit Prälat.

 

Zitat: (unter der Unterschrift)

 

" Prälat Hans Lindenberger

Diözesan-Caritasdirektor"

Dem würde ich schreiben: "Sehr geehrter Herr Direktor" :angry2:

 

danke Dir. so mach ich das.

Link to comment
Share on other sites

pfarrer = hochwürden

diakon = hochehrwürdiger herr diakon

prälat = hochwürdigster herr prälat

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

grins, das mit dem hochehrwürdigen diakon gefällt mir gut. ich werde die anrede demnächst mal verwenden....

Link to comment
Share on other sites

Wenn er mit "Prälat" unterschreibt, würde ich mit Sehr geehrter Herr Prälat X anfangen. Hochwürden hört sich m. E. irgendwie überholt an.

 

der unterschreibt mit Prälat.

 

Zitat: (unter der Unterschrift)

 

" Prälat Hans Lindenberger

Diözesan-Caritasdirektor"

Dem würde ich schreiben: "Sehr geehrter Herr Direktor" :angry2:

 

danke Dir. so mach ich das.

 

*done*

 

Brief ist im Briefkasten. auszugsweise zitiert.

 

"Diese Kirche, die Faschisten (wie z. B. Herrn Richard Williamson) gern aufnimmt, jedoch Befreiungstheologen (wie z. B. Herrn Leonardo Boff) ausgegrenzt hat und immer noch ausgrenzt, will und werde ich nicht mehr durch meinen Caritas-Mitglieds-Beitrag unterstützen.

 

Deshalb erkläre ich hiermit verbindlich meinen Austritt aus dem ´"Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V." zum nächstmöglichen Termin.

 

Bitte senden Sie mir die schriftliche Bestätigung über meinen Austritt zeitnah zu."

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

grins, das mit dem hochehrwürdigen diakon gefällt mir gut. ich werde die anrede demnächst mal verwenden....

 

Vorsicht, das ist vorkonziliar! ;-) Postkonziliar sind die Diakone gleichwertige Hochwürden. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Wenn er mit "Prälat" unterschreibt, würde ich mit Sehr geehrter Herr Prälat X anfangen. Hochwürden hört sich m. E. irgendwie überholt an.

 

der unterschreibt mit Prälat.

 

Zitat: (unter der Unterschrift)

 

" Prälat Hans Lindenberger

Diözesan-Caritasdirektor"

Dem würde ich schreiben: "Sehr geehrter Herr Direktor" :angry2:

 

danke Dir. so mach ich das.

 

*done*

 

Brief ist im Briefkasten. auszugsweise zitiert.

 

"Diese Kirche, die Faschisten (wie z. B. Herrn Richard Williamson) gern aufnimmt, jedoch Befreiungstheologen (wie z. B. Herrn Leonardo Boff) ausgegrenzt hat und immer noch ausgrenzt, will und werde ich nicht mehr durch meinen Caritas-Mitglieds-Beitrag unterstützen.

 

Deshalb erkläre ich hiermit verbindlich meinen Austritt aus dem ´"Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V." zum nächstmöglichen Termin.

 

Bitte senden Sie mir die schriftliche Bestätigung über meinen Austritt zeitnah zu."

 

Was hat denn die Caritas mit den Piussen zu tun? Oder schlägst du den Sack, weil dir der Esel zu groß ist? Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

schlägst du den Sack, weil dir der Esel zu groß ist?

ja, sehr gut erkannt.

 

in meiner Wut, Verzweiflung und Trauer schlage ich den Sack. erstmal.

 

über den Rest (Du sprachst von "Esel") will und werde ich für mich auch noch Klarheit bekommen.

 

danke für Deine Rückfrage, und

 

liebe Grüße, Peter.

Link to comment
Share on other sites

schlägst du den Sack, weil dir der Esel zu groß ist?

ja, sehr gut erkannt.

 

in meiner Wut, Verzweiflung und Trauer schlage ich den Sack. erstmal.

 

über den Rest (Du sprachst von "Esel") will und werde ich für mich auch noch Klarheit bekommen.

 

danke für Deine Rückfrage, und

 

liebe Grüße, Peter.

 

Also wenn man auf Rom sauer ist, dann wäre es mE konsequent, aus der Kirche auszutreten und die ersparte Steuer der eigenen Gemeinde oder meinethalben der Caritas zu spenden. Gerade, weil die Kirche wir alle sind, fehlt jeder, der geht. Maßstäbe, die vielleicht auf Parteien passen, passen nicht auf die Kirche. Und dann gibt es noch ein überzeitliches Argument: Alle Kirchenmitglieder, die es ja gegeben hat, sind absolut gleich zu betrachten, das Moment der Zeit spielt bei uns keine Rolle. Und da gibts dann doch etliche, mit denen ich ungern in einer Bank gesessen wäre. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
grins, das mit dem hochehrwürdigen diakon gefällt mir gut. ich werde die anrede demnächst mal verwenden....

 

Vorsicht, das ist vorkonziliar! ;-) Postkonziliar sind die Diakone gleichwertige Hochwürden. Grüße, KAM

 

 

ach du lieber himmel, ich sehe langsam ein, dass das konzil wirklich unschätzbare kulturgüter und unverzichtbare glaubenswahrheiten geopfert hat.

 

SCNR

Link to comment
Share on other sites

grins, das mit dem hochehrwürdigen diakon gefällt mir gut. ich werde die anrede demnächst mal verwenden....

 

Vorsicht, das ist vorkonziliar! ;-) Postkonziliar sind die Diakone gleichwertige Hochwürden. Grüße, KAM

 

 

Hochwürdiger Herr Diakon xxxx,

Diakon des Hl. Stuhls

Sprecher des Ständigen Diakone

 

So ist meine offizelle Anrede. Bäh. brrrrr.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt noch Leute, die einen Pfarrer mit Hochwürden ansprechen?

 

 

Mehr als Du denken kannst, vor allem wenn sie noch einen "Titel ohne Mittel" bekommen haben. :angry2:

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...