Jump to content

zimmersuche köln


maex
 Share

Recommended Posts

hallo,

 

da ich für meine abschlussarbeit ab märz nach köln umziehe und sich das alles sehr kurzfristig ergeben hat, brauche ich jetzt noch dringend ein zimmer für ca. 4 monate.

 

kann mir da jemand helfen? wisst ihr leute in der umgebung die ein zimmer günstig vermieten? sollte am besten möbeliert sein :angry2: und seeeehr günstig -unter- 300€ (bekomme bei der firma leider nur n hungerlohn(400 mücken))

 

hab bei den gängigen wg-portalen schon durchgeschaut und etliche leute angeschrieben und antelefoniert...

 

falls jemand was weiß: ich bin recht pflegeleicht, werde viel auf der arbeit sein und eigentlich nur n bett, n schrank, n kühlschrank und ne waschmaschine brauchen, naja klo und dusche wärn auch nich schlecht :angry2:

 

wär euch echt dankbar!

 

grüße maex

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maex, es ist nicht sehr leicht, in Kölle ein Zimmer zu finden. Vielleicht versuchst Du es mal bei der Mitwohnzentrale, wenn das nur für kurze Zeit ist. Ansonsten kannst Du es auch beim Studentenwerk versuchen. Als meine Tochter noch im Wohnheim war, hatten die auch immer eine Austauschstudentin in der Wohnheim-WG.

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
Hallo Maex, es ist nicht sehr leicht, in Kölle ein Zimmer zu finden. Vielleicht versuchst Du es mal bei der Mitwohnzentrale, wenn das nur für kurze Zeit ist. Ansonsten kannst Du es auch beim Studentenwerk versuchen. Als meine Tochter noch im Wohnheim war, hatten die auch immer eine Austauschstudentin in der Wohnheim-WG.

 

Nippes wär doch was, nicht Platona?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maex, es ist nicht sehr leicht, in Kölle ein Zimmer zu finden. Vielleicht versuchst Du es mal bei der Mitwohnzentrale, wenn das nur für kurze Zeit ist. Ansonsten kannst Du es auch beim Studentenwerk versuchen. Als meine Tochter noch im Wohnheim war, hatten die auch immer eine Austauschstudentin in der Wohnheim-WG.

dass es nicht leicht ist hab ich auch schon gemerkt :angry2:

mitwohnzentrale kenn ich jetzt noch nich, google ich mal nach..

studetenwerk ist halt das problem, da gibt es eine warteliste, die recht lang ist :angry2: und da es schon ab nächster woche sein sollte... naja. außerdem nehmen die oft nur studenten die in der stadt studieren (was ich ja nicht tue)

trotzdem danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maex, es ist nicht sehr leicht, in Kölle ein Zimmer zu finden. Vielleicht versuchst Du es mal bei der Mitwohnzentrale, wenn das nur für kurze Zeit ist. Ansonsten kannst Du es auch beim Studentenwerk versuchen. Als meine Tochter noch im Wohnheim war, hatten die auch immer eine Austauschstudentin in der Wohnheim-WG.

 

Nippes wär doch was, nicht Platona?

Würde ich ja gerne tun, aber ich hab ne Zweizimmerwohnung und die ist ziemlich vollgestellt.

Link to comment
Share on other sites

mitwohnzentrale ist ne nette idee, aber fängt miettechnisch leider alles erst ab 300+ an (ein angebot ohne küche ausgenommen)

 

Ich weiß ja nicht, wo Du Deine Abschlußarbeit machen wirst. Aber ich weiß, daß es in Hürth (es fährt die U18, ca. 15 Minuten in die Stadtmitte, im Süden von Köln gelegen) deutlich günstiger ist. :angry2:

 

Ich selber habe in Ffm mal ein Gastzimmer in einem Studentenwohnheim gehabt. Da hilft aber nur: bei Wohnheimen anrufen, und fragen, ob etwas frei ist. Wenn Leute halt selber irgenwo auswärts im Praktikum sind, ist das dann möglich. Ich hab schlappe 150 DM im Monat bezahlt, das waren noch Zeiten...

Link to comment
Share on other sites

nippes (altes zimmer bei alter frau 300 mücken)

oder deutz (modernes wohnheim, wg mit 3 jungs, mit einem darf ich das bad teilen, 260-290 mücken)?

 

ist beides ca gleich weit von meiner arbeit entfernt...

 

kann man in köln eigentlich gut mit dem rad zur arbeit fahren- also ist die stadt eben?

hab gelesen dass köln die regenreichste stadt deutschlands ist? stimmt das? (hoffentlich nicht...)

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Köln ist (neben Münster) DIE Fahrradstadt überhaupt!

Link to comment
Share on other sites

Köln ist (neben Münster) DIE Fahrradstadt überhaupt!

trotz regen? (laut wiki 263 tage im jahr) das wären gerade mal 102 tage ohne regen. glaube kaum dass die alle in meine 4 monate fallen. und selbst wenn, es wird trotzdem regnen... und bei regen fahr ich ungern mit dem rad

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
Köln ist (neben Münster) DIE Fahrradstadt überhaupt!

 

:angry2::angry2::unsure:

Link to comment
Share on other sites

Köln ist (neben Münster) DIE Fahrradstadt überhaupt!

trotz regen? (laut wiki 263 tage im jahr) das wären gerade mal 102 tage ohne regen. glaube kaum dass die alle in meine 4 monate fallen. und selbst wenn, es wird trotzdem regnen... und bei regen fahr ich ungern mit dem rad

nicht nur wiki sagt das klick hätte wohl besser nach dublin ziehen sollen... (da ist es wenigstens schöner)

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
Köln ist (neben Münster) DIE Fahrradstadt überhaupt!

trotz regen? (laut wiki 263 tage im jahr) das wären gerade mal 102 tage ohne regen. glaube kaum dass die alle in meine 4 monate fallen. und selbst wenn, es wird trotzdem regnen... und bei regen fahr ich ungern mit dem rad

nicht nur wiki sagt das klick hätte wohl besser nach dublin ziehen sollen... (da ist es wenigstens schöner)

 

Also, Köln kann auch schön sein....so bei Hochwasser...

Link to comment
Share on other sites

nippes (altes zimmer bei alter frau 300 mücken)

oder deutz (modernes wohnheim, wg mit 3 jungs, mit einem darf ich das bad teilen, 260-290 mücken)?

Hmm - ich würd eher das Wohnheim nehmen, es sei denn, der, mit dem du das Bad teilst, ist dir unangenehm.

Link to comment
Share on other sites

nippes (altes zimmer bei alter frau 300 mücken)

oder deutz (modernes wohnheim, wg mit 3 jungs, mit einem darf ich das bad teilen, 260-290 mücken)?

Hmm - ich würd eher das Wohnheim nehmen, es sei denn, der, mit dem du das Bad teilst, ist dir unangenehm.

ja ich tendiere auch zu dem wohnheim, wer weiß wie die frau drauf ist. die lage ist wohl auch besser mit deutz? muss nur noch überlegen ob ich mit dem rad oder auto zur arbeit kommen (in mülheim) sind beides mal so ca 5-7 km dorthin

ich nehme an dass der verkehr morgens nicht gerade wenig ist ..

Link to comment
Share on other sites

Dale Earnhardt
Köln ist (neben Münster) DIE Fahrradstadt überhaupt!

 

:angry2::angry2::unsure:

:evil::D:a050:

 

Als Fussgänger bin ich in Köln drei Mal auf dem Bürgersteig (!!!!) in der Ehrenstraße/Breite Straße von Radfahrern angefahren worden. Einmal hat's mir eine Hose zerrissen und jedes Mal war's sehr schmerzhaft. Zwei Mal kam es zu einem Handgemenge, weil sich die Radfahrer nicht spontan mit dem Gedanken anfreunden wollten, dass man auf dem Bürgersteig keine wehrlosen Fussgänger anfährt...

 

Ich HASSE Radfahrer. Das einzige, das ich noch mehr hasse, dass sind (sorry Platona) Kölner Radfahrer. Radfahrer glauben, dass sie Opfer der Autofahrer sind und gleichzeitig die besseren Menschen, weil sie mit dem Rad fahren. Dabei verhalten sie sich Fussgängern gegenüber brutal, rücksichtslos und selbstgerecht. Pack!

Dale

Link to comment
Share on other sites

Köln ist (neben Münster) DIE Fahrradstadt überhaupt!

 

:angry2::angry2::unsure:

:evil::D:a050:

 

Als Fussgänger bin ich in Köln drei Mal auf dem Bürgersteig (!!!!) in der Ehrenstraße/Breite Straße von Radfahrern angefahren worden. Einmal hat's mir eine Hose zerrissen und jedes Mal war's sehr schmerzhaft. Zwei Mal kam es zu einem Handgemenge, weil sich die Radfahrer nicht spontan mit dem Gedanken anfreunden wollten, dass man auf dem Bürgersteig keine wehrlosen Fussgänger anfährt...

 

Ich HASSE Radfahrer. Das einzige, das ich noch mehr hasse, dass sind (sorry Platona) Kölner Radfahrer. Radfahrer glauben, dass sie Opfer der Autofahrer sind und gleichzeitig die besseren Menschen, weil sie mit dem Rad fahren. Dabei verhalten sie sich Fussgängern gegenüber brutal, rücksichtslos und selbstgerecht. Pack!

Dale

 

lol vielleicht sollte ich erwähnen dass ich nur gezwungenermaßen aus kostengründen das rad nehmen würde.

meine faulheit lässt mich lieber autofahren (und das recht zügig) und da hasse ich auch radfahrer. vorallem auf landstrassen auf denen aus sichtgründen kein überholen mglich ist. oder noch schlimmer- radrennfahrer die sich auf der straße tummeln, wenn nebenan ein radweg ist. die würd ich am liebsten abschießen :P

*wieder lieb modus einschalte und brav bin*

Link to comment
Share on other sites

nippes (altes zimmer bei alter frau 300 mücken)

oder deutz (modernes wohnheim, wg mit 3 jungs, mit einem darf ich das bad teilen, 260-290 mücken)?

Hmm - ich würd eher das Wohnheim nehmen, es sei denn, der, mit dem du das Bad teilst, ist dir unangenehm.

ja ich tendiere auch zu dem wohnheim, wer weiß wie die frau drauf ist. die lage ist wohl auch besser mit deutz? muss nur noch überlegen ob ich mit dem rad oder auto zur arbeit kommen (in mülheim) sind beides mal so ca 5-7 km dorthin

ich nehme an dass der verkehr morgens nicht gerade wenig ist ..

Deutz und Mülheim sind einen Katzensprung voneinander entfernt. Immer die Deutz-Mülheimer-Straße entlang fahren. Da gibt es einen Radweg und kaum Fußgänger. Das kann man gut mit dem Rad bewältigen.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Als Fussgänger bin ich in Köln drei Mal auf dem Bürgersteig (!!!!) in der Ehrenstraße/Breite Straße von Radfahrern angefahren worden. Einmal hat's mir eine Hose zerrissen und jedes Mal war's sehr schmerzhaft. Zwei Mal kam es zu einem Handgemenge, weil sich die Radfahrer nicht spontan mit dem Gedanken anfreunden wollten, dass man auf dem Bürgersteig keine wehrlosen Fussgänger anfährt...

 

Ich HASSE Radfahrer. Das einzige, das ich noch mehr hasse, dass sind (sorry Platona) Kölner Radfahrer. Radfahrer glauben, dass sie Opfer der Autofahrer sind und gleichzeitig die besseren Menschen, weil sie mit dem Rad fahren. Dabei verhalten sie sich Fussgängern gegenüber brutal, rücksichtslos und selbstgerecht. Pack!

Dale

Warmduscher! Ich bin 15 Jahre lang nur mit dem Fahrrad in Köln unterwegs gewesen. Soll ich jetzt wegen jedem Kollateralschadenauf 2-4 Beinen anhalten? Wozu haben Fußgänger 2 Beine, wenn nicht zum Springen?

 

Mal im Ernst: Ich bin IMMER nur auf der Straße und auf Radwegen gefahren. Für viele Fußgänger scheint der Radweg aber eine Verbreiterung des Gehwegs zu sein. Auf den Ringen schaut keine Sau, ob da vielleicht ein Radfahrer kommt, bevor man über den Radweg latscht.

Link to comment
Share on other sites

Dale Earnhardt
Deutz und Mülheim sind einen Katzensprung voneinander entfernt. Immer die Deutz-Mülheimer-Straße entlang fahren. Da gibt es einen Radweg und kaum Fußgänger. Das kann man gut mit dem Rad bewältigen.

 

Jaja, keine Fußgänger! Aber nach Einbruch der Dämmerung würde ich da alleine nicht lang fahren... Und davor auch nur mit sehr gemischten Gefühlen.

Dale

Link to comment
Share on other sites

Deutz und Mülheim sind einen Katzensprung voneinander entfernt. Immer die Deutz-Mülheimer-Straße entlang fahren. Da gibt es einen Radweg und kaum Fußgänger. Das kann man gut mit dem Rad bewältigen.

 

Jaja, keine Fußgänger! Aber nach Einbruch der Dämmerung würde ich da alleine nicht lang fahren... Und davor auch nur mit sehr gemischten Gefühlen.

Dale

Da wohnt meine Freundin in einem neu errichteten Wohnpark. Die fährt auch häufig über den ach so verrufenen Wiener Platz und hat dort ihr Fahrrad (keineswegs schrottreif) nur maginal abgeschlossen stehen lassen - es wurde noch nie geklaut und meine Freundin noch nie dumm angemacht.

 

Also, maex, glaub den notorischen Kölle-Hassern nicht alles.

Link to comment
Share on other sites

Dale Earnhardt
Warmduscher! Ich bin 15 Jahre lang nur mit dem Fahrrad in Köln unterwegs gewesen. Soll ich jetzt wegen jedem Kollateralschadenauf 2-4 Beinen anhalten? Wozu haben Fußgänger 2 Beine, wenn nicht zum Springen?

Du, du, du.... äh... du KÖLNER!! :angry2:

 

 

Mal im Ernst: Ich bin IMMER nur auf der Straße und auf Radwegen gefahren. Für viele Fußgänger scheint der Radweg aber eine Verbreiterung des Gehwegs zu sein. Auf den Ringen schaut keine Sau, ob da vielleicht ein Radfahrer kommt, bevor man über den Radweg latscht.

 

Das stimmt. Aber ich sprach von der Ehrenstraße/Breite Straße, da gibt's nur'n schmalen Fußgängerstreifen und 'ne Straße! Aber mein Rachefeldzug bestand darin, dass ich mit dem Auto an der Ampel immer soweit rechts gehalten habe, dass Radfahrer nicht rechts an mir vorbei fahren konnten. hihihi.

dale

Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
Warmduscher! Ich bin 15 Jahre lang nur mit dem Fahrrad in Köln unterwegs gewesen. Soll ich jetzt wegen jedem Kollateralschadenauf 2-4 Beinen anhalten? Wozu haben Fußgänger 2 Beine, wenn nicht zum Springen?

Du, du, du.... äh... du KÖLNER!! :angry2:

 

 

Mal im Ernst: Ich bin IMMER nur auf der Straße und auf Radwegen gefahren. Für viele Fußgänger scheint der Radweg aber eine Verbreiterung des Gehwegs zu sein. Auf den Ringen schaut keine Sau, ob da vielleicht ein Radfahrer kommt, bevor man über den Radweg latscht.

 

Das stimmt. Aber ich sprach von der Ehrenstraße/Breite Straße, da gibt's nur'n schmalen Fußgängerstreifen und 'ne Straße! Aber mein Rachefeldzug bestand darin, dass ich mit dem Auto an der Ampel immer soweit rechts gehalten habe, dass Radfahrer nicht rechts an mir vorbei fahren konnten. hihihi.

dale

 

Merkwürdig, entweder gibt es hier im Forum nur noch Homosexuellen-Threads oder Köln-Threads. :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...