Jump to content

Balkon NNO


gouvernante
 Share

Recommended Posts

gouvernante

An alle grünen Daumen (ich finde die Balkondiskussion gerade nicht wieder):

Welche winterharten, als Sichtschutz geeigneten Kübelpflanzen kann man für einen ziemlich eingebauten Balkon in Richtung NNO (seeehr schattig, regenreiche Gegend) verwenden?

Link to comment
Share on other sites

An alle grünen Daumen (ich finde die Balkondiskussion gerade nicht wieder):

Welche winterharten, als Sichtschutz geeigneten Kübelpflanzen kann man für einen ziemlich eingebauten Balkon in Richtung NNO (seeehr schattig, regenreiche Gegend) verwenden?

Kirschlorbeer und man braucht noch nichtmal einen grünen Daumen dafür :angry2: Edited by asia
Link to comment
Share on other sites

Kirchenhistoriker
An alle grünen Daumen (ich finde die Balkondiskussion gerade nicht wieder):

Welche winterharten, als Sichtschutz geeigneten Kübelpflanzen kann man für einen ziemlich eingebauten Balkon in Richtung NNO (seeehr schattig, regenreiche Gegend) verwenden?

 

Rhododendron wächst auch in NNO. Richtigen Sichtschutz gibt es aber wohl nur künstlich.

Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Danke für die Tips - mal sehen, was ich mir so anschleppe.

Gibt es eine bevorzugte Jahreszeit zum "Anfangen" bei diesen Planzen?

Link to comment
Share on other sites

tribald_old
Danke für die Tips - mal sehen, was ich mir so anschleppe.

Gibt es eine bevorzugte Jahreszeit zum "Anfangen" bei diesen Planzen?

 

Im Frühjahr, oder im zeitigen Herbst( September, Oktober)

 

im Auftrag seiner Frau antwortend( da selbst keine Ahnung habend) .......tribald

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Tips - mal sehen, was ich mir so anschleppe.

Gibt es eine bevorzugte Jahreszeit zum "Anfangen" bei diesen Planzen?

 

Im Frühjahr, oder im zeitigen Herbst( September, Oktober)

 

im Auftrag seiner Frau antwortend( da selbst keine Ahnung habend) .......tribald

Wir haben einen im Juni gepflanzt, lebt noch.
Link to comment
Share on other sites

An alle grünen Daumen (ich finde die Balkondiskussion gerade nicht wieder):

Welche winterharten, als Sichtschutz geeigneten Kübelpflanzen kann man für einen ziemlich eingebauten Balkon in Richtung NNO (seeehr schattig, regenreiche Gegend) verwenden?

Hmm, mal ne indiskrete Frage: brauchst Du wirklich ganzjährigen (d.h. immergrünen) Sichtschutz auf diesem Balkon? Wenn der Hintergedanke dabei Arbeitsersparnis sein sollte, so ist das ein Trugschluss. Immergrüne Pflanzen in durchschnittlich großen Kübeln zu überwintern macht nämlich, anders als viele Leute denken, sehr viel Arbeit. Sie brauchen Winterschutz, damit die Kübel nicht durchfrieren, je nach Wetter müssen sie auch vorsichtig gegossen werden, weil die Pflanzen sonst an Trockenheit zugrunde gehen können, und, und, und ... Trotzdem muss man immer mit relativ hohen Verlusten rechnen. Da sind z.B schnellwachsende Feuerbohnen, die im Frühjahr gesteckt werden und rasch an gespannten Schnüren hochkrabbeln, problemloser. Einen anderen Tip hätte ich noch: Hopfen. Da überwintert der Wurzelstock im (möglichst geräumigen) Kübel, der selbstverständlich gegen Durchfrieren geschützt werden muss (z.B. mit Doppelkammerfolie), im Frühjahr ist der grüne Vorhang mit der schnell wachsenden Pflanze sehr rasch und dicht geschlossen (die im Spätherbst abgeschnittenen, dürren Ranken lassen sich auch relativ leicht beseitigen). Der blühende Hopfen ist zudem recht dekorativ und verbreitet einen angenehmen Duft. Diese Lösung hätte auch noch den Vorteil, dass der grüne Vorhang im ohnehin trüben Winter dem dahinterliegenden Zimmer kein Licht wegnimmt. Wenn der Wurzelstock sich so ausgebreitet hat, dass er den Kübel zu sprengen droht, kann er geteilt werden. Die verbleibende Hälfte ergibt eine neue Pflanze oder kann weggeschmissen werden. Da Hopfen sehr viel Grünmasse produziert, brauchst Du vermutlich auch nur eine, höchstens zwei Pflanzen.

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Buchsbaum müsste auch gehen.
Lässt sich relativ leicht überwintern, wächst aber zu langsam, um innerhalb eines Jahrzehnts einen ausreichenden Sichtschutz abzugeben.
Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Nein, es muß nicht der totale Sichtschutz werden, ich habe nur keine Lust völlig auf dem Präsentierteller zu sitzen (und das eben nicht erst in 10 Jahren, wer weiß, wo ich dann bin...)

Arbeitsscheu bin ich allerdings auch nicht :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Wir haben auf der Dachterrasse noch Knöterich in Kübeln. Der bietet zwar im Winter keinen Sichtschutz, weil er die Blätter verliert, aber dafür hatte er im Winter gar keine Pflege und es sieht schön aus, wenn im Frühling die Blätter sprießen.

Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Und was ist von diesem Gießmatten zu halten, die man unten in die Kübel tun kann/sollte?

Link to comment
Share on other sites

Und was ist von diesem Gießmatten zu halten, die man unten in die Kübel tun kann/sollte?

 

Keine Ahnung. Mir gefallen die Dinger irgendwie nicht. Der gute alte Blähton ist mir sympathischer und erfüllt denselben Zweck.

Link to comment
Share on other sites

Und was ist von diesem Gießmatten zu halten, die man unten in die Kübel tun kann/sollte?
Kenn ich nicht. Wir haben Erde drin, Mulch obendrauf und mein Mann hat den Umsatz von Gardena gesteigert und eine automatische Bewässerung installiert.
Link to comment
Share on other sites

Und was ist von diesem Gießmatten zu halten, die man unten in die Kübel tun kann/sollte?
Kenn ich nicht. Wir haben Erde drin, Mulch obendrauf und mein Mann hat den Umsatz von Gardena gesteigert und eine automatische Bewässerung installiert.

 

Das sind ziemlich dicke, filzartige Matten, die es auch für gewöhnliche Balkonkästen gibt, die werden aber nicht in die Balkonkästen, sondern in die Untersetzer gelegt, ich nehme an, sie gehören auch nicht in den Kübel, sondern in den Untersetzer darunter.

 

Gießmatten und Blähton sind allerdings weniger für die Be-wässerung, sonedern vielmehr als Schutz gegen Über-wässerung, sprich Staunässe, gedacht. Da erscheint mir eine Drainage aus Blähton (dürfen auch zerdepperte Tontöpfe drunter liegen) sauberer und zuverlässiger. Auch Blähton speichert ja Wasser und gibt es bei Trockenheit langsam wieder ab.

 

Was mir noch eingefallen ist: in einem ausreichend geräumigen Kübel müßte auch Wilder Wein als Sichtschutz auf dem Balkon gehen. Da müsste man halt ein bisschen in eine stabile Rankhilfe investieren, denn die Ranken bleiben ja über den Winter dran, sind dann zwar unansehnlich, bieten aber trotzdem noch ein wenige Schutz gegen unerwünschte Blicke. Und zuvor ist der Farbwechsel von grün über orange nach knallrot eigentlich sehr reizvoll. Einpflanzen würde ich den übrigens im Frühjahr.

 

Wie groß ist denn der Balkon? Bietet der zusätzlich Platz für ein Nadelbäumchen, das um die Weihnachtszeit, mit einer Lichterkette versehen, auch ein bisschen Weihnachtsatmosphäre ins Zimmer bringt? Ein solches dann aber unbedingt in einer Baumschule holen. Die Dingens, die man um Weihnachten rum in den Baumärkten bekommt, sind nicht ausreichend bewurzelt, um nicht draufzugehen.

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Einen schnellen Dank für die Tips, sitze gerade am Bahnhof... Ja, die Balkonterasse ist groß, ca.9m2 (es ist das Dach eines darunterliegenden Raumes).

Link to comment
Share on other sites

Einen schnellen Dank für die Tips, sitze gerade am Bahnhof... Ja, die Balkonterasse ist groß, ca.9m2 (es ist das Dach eines darunterliegenden Raumes).

Dann stellt sich u.a. auch die Frage, wie viele Meter davon Du blickdicht machen möchtest, d.h. welche Pflanzen in wievielen Kübeln Du platzieren möchtest. Bei Wildem Wein (um das Beispiel aufzugreifen) deckst Du schon mit einer Pflanze eine ziemlich große Fläche ab und kannst vielleicht noch was anderes Dekoratives danebenstellen (eine robuste Clematissorte evtl.) ....

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
Einen schnellen Dank für die Tips, sitze gerade am Bahnhof... Ja, die Balkonterasse ist groß, ca.9m2 (es ist das Dach eines darunterliegenden Raumes).

Dann stellt sich u.a. auch die Frage, wie viele Meter davon Du blickdicht machen möchtest, d.h. welche Pflanzen in wievielen Kübeln Du platzieren möchtest. Bei Wildem Wein (um das Beispiel aufzugreifen) deckst Du schon mit einer Pflanze eine ziemlich große Fläche ab und kannst vielleicht noch was anderes Dekoratives danebenstellen (eine robuste Clematissorte evtl.) ....

Na, das Gitter auf den darunterliegenden Garten (von dem man aus meinen Balkon zuuu gut beobachten kann) ist ca. 4 Meter lang. Von rechts und links ist der Balkon nicht einzusehen, da von Mauern geschützt.
Link to comment
Share on other sites

Einen schnellen Dank für die Tips, sitze gerade am Bahnhof... Ja, die Balkonterasse ist groß, ca.9m2 (es ist das Dach eines darunterliegenden Raumes).

Dann stellt sich u.a. auch die Frage, wie viele Meter davon Du blickdicht machen möchtest, d.h. welche Pflanzen in wievielen Kübeln Du platzieren möchtest. Bei Wildem Wein (um das Beispiel aufzugreifen) deckst Du schon mit einer Pflanze eine ziemlich große Fläche ab und kannst vielleicht noch was anderes Dekoratives danebenstellen (eine robuste Clematissorte evtl.) ....

Na, das Gitter auf den darunterliegenden Garten (von dem man aus meinen Balkon zuuu gut beobachten kann) ist ca. 4 Meter lang. Von rechts und links ist der Balkon nicht einzusehen, da von Mauern geschützt.

Ähm, sorry, mein Vorstellungsvermögen streikt jetzt... Meinst Du mit dem "Gitter" das Balkongeländer und würde es Dir genügen, eben dieses auf 4 m Länge in Höhe dieses Geländers zu begrünen, auf dass unter dem darunterliegenden Garten niemand erkennen kann, ob Du barfüßig oder mit Schuhen auf dem Balkon herumlümmelst, oder willst Du Deine Anwesenheit auf dem Balkon gänzlich verdecken? Im ersten Fall kannst Du das "Gitter" als Rankhilfe nutzen und/oder kannst den erwünschten Effekt auch ohne Rankpflanzen erreichen, im zweiten Fall musst Du die Rankhilfen nach oben hin anbauen ...

Link to comment
Share on other sites

gouvernante

Mit Gitter meine ich Balkongeländer, aber die Pflanzen müßten ein bißchen höher sein, um den freien Blick zumindest etwas einzuschränken - ich brauche keinen "kompletten" Sichtschutz, sonst würde ich mir da zwei Paravents hinstellen...

Link to comment
Share on other sites

Mit Gitter meine ich Balkongeländer, aber die Pflanzen müßten ein bißchen höher sein, um den freien Blick zumindest etwas einzuschränken - ich brauche keinen "kompletten" Sichtschutz, sonst würde ich mir da zwei Paravents hinstellen...

 

Aha, das wird mir jetzt klarer - und erweitert die Palette der Möglichkeiten sehr. Auf die ganzen Umständlichkeiten mit den Schnellrankern kann man dann verzichten. Ist der Balkon überdacht? Könnte man Haken oben eindübeln, um Ampelpflanzen dran aufzuhängen? Das käme der Beinfreiheit auf dem Balkon entgegen. Die wird bei 2 m Tiefe durch große Kübel ja ziemlich eingeschränkt. Mich persönlich würde das stören ... Der Sichtschutz wäre dann zwar nicht ganzjährig, aber willst Du das denn?

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
Ist der Balkon überdacht? Könnte man Haken oben eindübeln, um Ampelpflanzen dran aufzuhängen? Das käme der Beinfreiheit auf dem Balkon entgegen. Die wird bei 2 m Tiefe durch große Kübel ja ziemlich eingeschränkt. Mich persönlich würde das stören ... Der Sichtschutz wäre dann zwar nicht ganzjährig, aber willst Du das denn?
Nein, die Balkonterasse ist nicht überdacht. Über mir wohnt zwar noch wer, aber dessen Wohnung ist "kürzer" als meine (ich bin in einem Altbau) :angry2:

Im Winter brauche ich auch nicht unbedingt Sichtschutz.

Link to comment
Share on other sites

Nein, die Balkonterasse ist nicht überdacht. Über mir wohnt zwar noch wer, aber dessen Wohnung ist "kürzer" als meine (ich bin in einem Altbau) :angry2:

Im Winter brauche ich auch nicht unbedingt Sichtschutz.

 

Wenn ich das jetzt richtig übersehe, hast Du reichlich Möglichkeiten, 4 Meter Deines Balkons gegen allzu neugierige Blicke zu schützen. Wenn es MEINER wäre (und wenn ich mir diesen Balkon mit lang und schmal richtig vorstelle und ihn zu mehr als zum Wäschetrocknen und Kübelpflanzen wässen nutzen möchte), dann würde ich das Balkongeländer mit einem handelsüblichen Sichtschutz dichtmachen, oben Balkonkästen hinhängen und diese üppig bepflanzen, evtl. noch ein oder zwei Rosenhochstämmchen oder dergleichen dahinter. Alternativ zum handelsüblichen Sichtschutz käme da schon Buchs in Frage, man kann ja entsprechend höhere Pflanzen kaufen, die allerdings dann auch entsprechend teurer sind.

 

Bei den ganzen Überlegungen mit den Schlingpflanzen ist ausser der Befestigung stabiler Rankhilfen auch zu bedenken, dass diese Pflanzen im Winter ihr Laub abwerfen und damit nicht nur den Balkonbesitzer beschäftigen sondern evtl. auch die darunter wohnenden Balkon-/Terassenbesitzer, die möglicherweise nicht über den Biomüll erfreut sind, der da so zu ihnen herunterschwebt ... Aber das musst Du einschätzen. An Buchsbaum habe ich unter anderem auch deswegen gedacht, weil der nicht viel Dreck macht, der den Nachbarn darunter auf den Kopf fällt ...

Link to comment
Share on other sites

Welche winterharten, als Sichtschutz geeigneten Kübelpflanzen kann man für einen ziemlich eingebauten Balkon in Richtung NNO (seeehr schattig, regenreiche Gegend) verwenden?

Kirschlorbeer.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...