Jump to content

Träume, die Schäume blieben


kam
 Share

Recommended Posts

Wenn man so um 50 ist und bilanziert, fallen einem Jugendträume ein, aus denen wohl nichts mehr wird. (Was ja auf der rationalen Ebene meist sehr sinnvoll ist.) Trotzdem wars nett, geträumt zu haben. Dies fiel mir bei diese Artikel ein: http://www.stern.de/auto/fahrberichte/50-j...ia-1503056.html

Gibts noch mehr Träumer hier?

 

PS: ich wär auch damit zufriedengewesen: http://www.oldtimergala.de/content/produkt...1KL_preview.jpg

 

Es kommt ja in letzter Zeit häufiger vor, daß mich im Büro Vertriebsdamen von BMW anrufen, um mich zu einer Probefahrt einzuladen uä. Jedesmal nett, wenn ich dann frage, welches Modell? Es heißt dann servil: aber welches Sie möchten. Und dann frage ich nach dem 501er...

Link to comment
Share on other sites

Ich glaub, das paßt besser in die Katakombe...

Link to comment
Share on other sites

Aber Kam, so ein Auto könntest Du doch immer noch fahren? Das ist doch eins der Dinge die man noch bis ins hohe Alter tun kann und 50 ist ja nun nix besonderes.

 

Mein Traum in der Richtung ist das:

 

Traum

 

LG

JP

Link to comment
Share on other sites

Aber Kam, so ein Auto könntest Du doch immer noch fahren? Das ist doch eins der Dinge die man noch bis ins hohe Alter tun kann und 50 ist ja nun nix besonderes.

 

Mein Traum in der Richtung ist das:

 

Traum

 

LG

JP

 

Ja, theoretisch, aber ich habs abgehakt, es hat sich auch als Traum überlebt.

Link to comment
Share on other sites

Von Autos träumen *tststs* - Männer halt!! :lol:

 

Unter "wahre Liebe" fang ich doch gar nicht erst an mit träumen :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Von Autos träumen *tststs* - Männer halt!! :lol:

 

Unter "wahre Liebe" fang ich doch gar nicht erst an mit träumen :unsure:

 

Es ging ja auch um abgehakte Träume. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Von Autos träumen *tststs* - Männer halt!! :lol:

 

Unter "wahre Liebe" fang ich doch gar nicht erst an mit träumen :wub:

 

Es ging ja auch um abgehakte Träume. ;-)

:unsure:

 

Gut gegeben!!

Link to comment
Share on other sites

Naja, ich wollte früher mal im Garten eine Bude zum wilde Feten feiern und einen Swimmingpool haben. Anstelle der Bude steht jetzt ein Schuppen für Gartengeräte (gähn) und anstelle des Swimmingpools ein paar Obstbäume. Der Traum von der Bude hat immerhin dafür gesorgt, dass ich damals schonmal ein Erdkabel dorthin gebuddelt habe, so hab ich im Geräteschuppen wenigstens Licht und Steckdosen. – Naja, und mit Kindern wirds ja nun bekanntlich auch nichts mehr. Aber diese Idee (ein dringender Wunschtraum wars eigentlich nie) hat sich schon vor langen Jahren verflüchtigt, ich hab jetzt nur die Tür, die nur noch einen schmalen Spalt aufstand, endgültig zugeschlagen.

 

Ansonsten hab ich keine weiteren Träume abgeschrieben; die Träume, die noch unerfüllt sind, will ich auch noch umsetzen.

 

André

Link to comment
Share on other sites

Also ich wollte schon immer ein eigenes Pony....

 

mädchenhafte Grüße

Luzia

Link to comment
Share on other sites

Also ich wollte schon immer ein eigenes Pony....

 

mädchenhafte Grüße

Luzia

Gut dass du es erwähnst. Der Traum vom eigenen Pferd bleibt bei mir ein Traum (meine Schwester hingegen hat eins :lol:).

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mir im Augenblick ein etwas friedlicheres Forum wünschen, aber das bleibt wohl auch ein Traum.

 

Als junges Mädchen wünschte ich mir immer ein Klavier. Dafür gab es weder das Geld zur Anmschaffung noch den Wohnraum zum Aufstellen. Aber vielleicht war es ganz gut, denn ich habe meine Zweifel, ob ich auf Dauer genug Ausdauer zum Üben gehabt hätte. :lol:

Link to comment
Share on other sites

als kind habe ich mir zu jedem geburtstag ein ferngesteuertes auto gewünscht. meine eltern fanden solche spielzeuge pädagogisch fragwürdig und so habe ich nie eines bekommen.

ich glabue, irgendwann kaufe ich mir noch mal eins, wenn ich gerade etwas geld übrig habe :lol:

Link to comment
Share on other sites

Dale Earnhardt
Wenn man so um 50 ist und bilanziert, fallen einem Jugendträume ein, aus denen wohl nichts mehr wird. (Was ja auf der rationalen Ebene meist sehr sinnvoll ist.) Trotzdem wars nett, geträumt zu haben. Dies fiel mir bei diese Artikel ein: http://www.stern.de/auto/fahrberichte/50-j...ia-1503056.html

Gibts noch mehr Träumer hier?

 

PS: ich wär auch damit zufriedengewesen: http://www.oldtimergala.de/content/produkt...1KL_preview.jpg

 

Es kommt ja in letzter Zeit häufiger vor, daß mich im Büro Vertriebsdamen von BMW anrufen, um mich zu einer Probefahrt einzuladen uä. Jedesmal nett, wenn ich dann frage, welches Modell? Es heißt dann servil: aber welches Sie möchten. Und dann frage ich nach dem 501er...

 

Einer meiner besten Freunde wollte mich überreden, dass ich mit ihm zum 50. in die USA reise, wir uns gemeinsam je eine Harley kaufen, damit wiederum nach Sturgis fahren, zum größten Harleytreffen der Welt und uns anschließend auf eine Rundreise durch die Rocky Mountains begeben. Obwohl es sein Traum war und nicht meiner, habe ich eine ganze Weile überlegt, ob ich die Chose mitmachen sollte. Aber da ich in diesem Sommer zu viel zu tun hatte, musste ich absagen. Zum Glück, wie sich jetzt herausstellte. Er hatte einen anderen Freund überredet und die beiden sind am Sonntag zurückgekommen und erzählen folgendes:

 

Das Highlight in Sturgis war der Auftritt von Aerosmith, bei dem Steven Tyler völlig heiser gewesen ist, man ihn also nicht wirklich verstehen konnte, er einen Stromausfall mit einer Tanzeinlage überbrücken wollte, in deren Folge er von der Bühne gefallen ist und mit einem Hubschrauber abtransportiert werden mußte. Ansonsten gab es dort massenweise biertrinkende, lederbewehrte, tätowierte und dickbäuchige alte Männer, die mit ihren Harleys die Straße rauf und runter gefahren sind. Wenn man mal davon absieht, dass manchmal die Freundinnen auf dem Sozius ihre Brüste entblößt haben, gab es für einen durchschnittlich intelligenten und gebildeten Menschen keinerlei sonstigen Reize und Gesprächsthemen.

Die an schließende Rundreise durch die Rockies endete nach etwa 1000 Meilen, weil den beiden so derartig der A**** weh getan hat, dass sie in Denver die Harleys wieder verkauft haben und den Rest in einem bequemen SUV zurückgelegt haben.

 

Warum erzähle ich das? Erstens weil das eine schöne Geschichte ist, wie ich finde, und zweitens, weil dein Jaguar oder dein BMW 501, hättest du ihn dir tatsächlich zugelegt, vermutlich kolossal gegen das Gefährt abgestunken hätten, das du augenblicklich fährst. In englische Autos regnet es grundsätzlich rein (ist vermutlich gewerkschaftlich vorgeschrieben) und ein 501er hatte noch keine Klimaanlage, Servolenkung, Navi, elektrische Fensterheber, keine vernünftige Anlage und hat vermutlich etwa 25 Liter verbleites Superbenzin verbraucht.

Soll heißen: Manche Träume sind als Träume einfach schöner!

Dale

Link to comment
Share on other sites

Dale Earnhardt
als kind habe ich mir zu jedem geburtstag ein ferngesteuertes auto gewünscht. meine eltern fanden solche spielzeuge pädagogisch fragwürdig und so habe ich nie eines bekommen.

 

namid, was, um Himmelswillen, soll denn an einem fernsteuerbaren Auto pädagogisch fragwürdig sein? Kannst du deine Eltern bitte noch mal fragen?

Dale

Link to comment
Share on other sites

als kind habe ich mir zu jedem geburtstag ein ferngesteuertes auto gewünscht. meine eltern fanden solche spielzeuge pädagogisch fragwürdig und so habe ich nie eines bekommen.

 

namid, was, um Himmelswillen, soll denn an einem fernsteuerbaren Auto pädagogisch fragwürdig sein? Kannst du deine Eltern bitte noch mal fragen?

Dale

Wahrscheinlich waren sie der Ansicht, dass anderes Spielzeug die Kreativität mehr fördert oder so. Wielange liegt denn die Sache zurück?

Link to comment
Share on other sites

als kind habe ich mir zu jedem geburtstag ein ferngesteuertes auto gewünscht. meine eltern fanden solche spielzeuge pädagogisch fragwürdig und so habe ich nie eines bekommen.

 

namid, was, um Himmelswillen, soll denn an einem fernsteuerbaren Auto pädagogisch fragwürdig sein? Kannst du deine Eltern bitte noch mal fragen?

Dale

Wahrscheinlich waren sie der Ansicht, dass anderes Spielzeug die Kreativität mehr fördert oder so. Wielange liegt denn die Sache zurück?

 

ich wollte bestimmt von meinem dritten bis zu meinem 12. geburtstag so ein auto haben, das ganze liegt also so 10 bis 20 jahre zurück.

meine eltern haben eigentlich immer nur holzspielzeug gekauft, irgendwie hatten sie da einen leichten schaden... (fernsehen und später computer oder gameboy war okay, aber ein fenrgesteuertes auto war ein no-go :lol: ).

ich bin heute tatsächlich noch ein kleines bisschen sauer, merke ich gerade. oder enttäuscht, das trifft es vielleicht eher. wenigstens zum führerschein hätten sie mir eines schenken können, ich hatte meinen wunsch vorher noch mal kurz erwähnt :unsure:

Link to comment
Share on other sites

als kind habe ich mir zu jedem geburtstag ein ferngesteuertes auto gewünscht. meine eltern fanden solche spielzeuge pädagogisch fragwürdig und so habe ich nie eines bekommen.

 

namid, was, um Himmelswillen, soll denn an einem fernsteuerbaren Auto pädagogisch fragwürdig sein? Kannst du deine Eltern bitte noch mal fragen?

Dale

Wahrscheinlich waren sie der Ansicht, dass anderes Spielzeug die Kreativität mehr fördert oder so. Wielange liegt denn die Sache zurück?

 

ich wollte bestimmt von meinem dritten bis zu meinem 12. geburtstag so ein auto haben, das ganze liegt also so 10 bis 20 jahre zurück.

meine eltern haben eigentlich immer nur holzspielzeug gekauft, irgendwie hatten sie da einen leichten schaden... (fernsehen und später computer oder gameboy war okay, aber ein fenrgesteuertes auto war ein no-go :lol: ).

ich bin heute tatsächlich noch ein kleines bisschen sauer, merke ich gerade. oder enttäuscht, das trifft es vielleicht eher. wenigstens zum führerschein hätten sie mir eines schenken können, ich hatte meinen wunsch vorher noch mal kurz erwähnt :unsure:

Das sieht mir ganz nach einer bestimmten Vorstellung von Erziehung nach der Natur aus. Bist du auch mit Stoffwindeln großgeworden? (Diese Sicht der Dinge gehörte meist zusammen).

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

als kind habe ich mir zu jedem geburtstag ein ferngesteuertes auto gewünscht. meine eltern fanden solche spielzeuge pädagogisch fragwürdig und so habe ich nie eines bekommen.

 

namid, was, um Himmelswillen, soll denn an einem fernsteuerbaren Auto pädagogisch fragwürdig sein? Kannst du deine Eltern bitte noch mal fragen?

Dale

Wahrscheinlich waren sie der Ansicht, dass anderes Spielzeug die Kreativität mehr fördert oder so. Wielange liegt denn die Sache zurück?

 

ich wollte bestimmt von meinem dritten bis zu meinem 12. geburtstag so ein auto haben, das ganze liegt also so 10 bis 20 jahre zurück.

meine eltern haben eigentlich immer nur holzspielzeug gekauft, irgendwie hatten sie da einen leichten schaden... (fernsehen und später computer oder gameboy war okay, aber ein fenrgesteuertes auto war ein no-go :lol: ).

ich bin heute tatsächlich noch ein kleines bisschen sauer, merke ich gerade. oder enttäuscht, das trifft es vielleicht eher. wenigstens zum führerschein hätten sie mir eines schenken können, ich hatte meinen wunsch vorher noch mal kurz erwähnt :wub:

Das sieht mir ganz nach einer bestimmten Vorstellung von Erziehung nach der Natur aus. Bist du auch mit Stoffwindeln großgeworden? (Diese Sicht der Dinge gehörte meist zusammen).

 

nein, bin ich nicht. (naja, die stoffwindeltücher gab's schon, aber die wurden von meinem bruder frecherweise als schnuffeltücher zweckentfremdet :unsure: ) meine eltern hatten auch zb durchaus gut entwickelte abneigungen gegen waldorf- und montessori-menschen. aber irgendwo blieb von 68 wahrscheinlich doch noch irgendetwas hängen.

naja, so kann ich euch heute wenigstens von (m)einem kindheitstrauma erzählen. :D

Link to comment
Share on other sites

Gibts noch mehr Träumer hier?

 

danke, kam! du hast mir gerade die freudvolle erkenntnis beschert, daß ich keinen einzigen jugendtraum abgeschrieben habe, sondern immer noch auf dem weg bin, sie mir nach und nach zu verwirklichen. das erfüllt mich gerade mit einem sehr satten und sehr zufriedenen, breit-grinsenden "hey, cool!" :lol:

Link to comment
Share on other sites

Kindheitstraum: ein eigener Hund, groß und gemütlich.

Ist allerdings immer noch nicht abgeschrieben, aber noch bin ich zu viel und zu unregelmäßig unterwegs, als daß ich mich verantwortungsvoll um so ein Geschöpf kümmern könnte. Die Tierheimhunde, die stattdessen an der Gassileine hängen, freut's.

Link to comment
Share on other sites

Noch nicht abgeschrieben: Ein Holzschiff indonesischer Bauart, groß genug für einen Kompressor im Unterdeck, zwei Personen können drauf leben und vielleicht noch 1-2 Kabinen für Besucher. Ab damit nach Südostasien und nur nach Bedarf an Land... *schwärm*

Edited by asia
Link to comment
Share on other sites

Ich wollte schon immer mal mit Lucy Liu, Björk und Zooey Deschanel schlafen. Habe mich aber mittlerweile damit abgefunden, daß sich schwerlich alle drei verwirklichen lassen werden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...