Jump to content
Sign in to follow this  
Rotgold

Kina, Schina, oder China?

Kina, Schina, China?  

47 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Rotgold

Der deutsche Sprachraum ist dreigeteilt. Jawoll!

 

In Kina- ... Schina- ... und China-Sager.

 

Versteht mich recht: Hier soll es nicht darum gehen, was richtig ist.

 

Richtig ist irgendwie alles.

 

Ich frag nur mal so aus Neugier: Wie sagt ihr?

 

Ich selber sage übrigens: Kina. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Soeben treffen die ersten Ergebnisse ein ..... :lol:

 

China und Kina stehen sich mit je 50 Prozent gegenüber. :wub:

 

Und wo sind die Schina-Sager? :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Nun hat jede Option genau 33.33% Prozent! :unsure:

 

Welche Harmonie! :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Nun führt China - wie es zu erwarten war. :wub:

 

Aber Kina hat schon ZWEI Stimmen! :lol:

 

Und wer ist denn der zweite Kinese? :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franziskaner

Ich werd´verrückt, das kann doch nicht wahr sein! So wenig Rheinländer im Forum? :lol:

 

Ich schätze mal, hier wirkt sich die mangelnde Achtung der Rheinländer vor der eigenen Mundart aus, vielleicht auch die Tatsache, dass es nach 1945 die unterschiedlichsten Zuwandererwellen gab. Aber trotzdem: meiner Erfahrung nach sagen die meisten Leute, die hier wohnen "Schina", auch wenn sie dass streng von sich weisen würden.

 

Übrigens: ich war gestern auf einem Konzert von Peter Fox in Düren (liegt zwischen Köln und Aachen). Der grüßte nicht nur die Dürener, sondern ganz NRW und "alle, die diesen geilen Slang hier sprechen." Also: mehr Mut zur Muttersprache bitte! Das sage ich als jemand, dessen Eltern selber zugewandert sind, und der es sehr bedauert, dieses schöne Idion nur als "Fremdsprache" zu können. "Schina" sage ich aber auch, dem kann man auf gar keinen Fall entkommen, wenn man hier aufgewachsen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
Ich werd´verrückt, das kann doch nicht wahr sein! So wenig Rheinländer im Forum? :lol:

 

Ich schätze mal, hier wirkt sich die mangelnde Achtung der Rheinländer vor der eigenen Mundart aus, vielleicht auch die Tatsache, dass es nach 1945 die unterschiedlichsten Zuwandererwellen gab. Aber trotzdem: meiner Erfahrung nach sagen die meisten Leute, die hier wohnen "Schina", auch wenn sie dass streng von sich weisen würden.

 

Übrigens: ich war gestern auf einem Konzert von Peter Fox in Düren (liegt zwischen Köln und Aachen). Der grüßte nicht nur die Dürener, sondern ganz NRW und "alle, die diesen geilen Slang hier sprechen." Also: mehr Mut zur Muttersprache bitte! Das sage ich als jemand, dessen Eltern selber zugewandert sind, und der es sehr bedauert, dieses schöne Idion nur als "Fremdsprache" zu können. "Schina" sage ich aber auch, dem kann man auf gar keinen Fall entkommen, wenn man hier aufgewachsen ist.

 

Keine Sorge, Franziskaner, isch sage Schina. Isch kann nischt anders. Aber das muß isch ja dem Gelbfüßler nischt mitteilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kalinka
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Nee, Kollera, wie Trallala

 

Aber, wenn man "No na"und sowas von sich gibt - also, das geht gaaar nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franziskaner
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Ihr Bayern seids halt halbe Italiener alle zusammmen. In Restdeutschland hält man nicht viel von der Regel, dass "ch" immer wie "k" ausgesprochen wird. Wir differenzieren. (Der Rheinländer als solcher differenziert ja ohnehin immer. "Dat kann mer jetz su oder su sehen.")

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Ihr Bayern seids halt halbe Italiener alle zusammmen.

 

Naja, das wird ja eher uns nachgesagt. Außerdem ist die liebe Kalinka eine Ösi.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franziskaner
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Ihr Bayern seids halt halbe Italiener alle zusammmen.

 

Naja, das wird ja eher uns nachgesagt. Außerdem ist die liebe Kalinka eine Ösi.

 

Sagen die etwa auch "Kina"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Ihr Bayern seids halt halbe Italiener alle zusammmen.

 

Naja, das wird ja eher uns nachgesagt. Außerdem ist die liebe Kalinka eine Ösi.

 

Sagen die etwa auch "Kina"?

 

Wer? Die Taljäner, die Ösis oder die Bajuwaren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
jos1
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Ihr Bayern seids halt halbe Italiener alle zusammmen. In Restdeutschland hält man nicht viel von der Regel, dass "ch" immer wie "k" ausgesprochen wird. Wir differenzieren. (Der Rheinländer als solcher differenziert ja ohnehin immer. "Dat kann mer jetz su oder su sehen.")

 

nee, ich würde an deiner stelle ein bisschen differenzieren. ch ist auch nicht authomatisch k in berlusconia. In Kalabrien ist ch wie ich dt als griechische erbschaft vorhanden. die berluskonianer wissen nichts davon ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franziskaner
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Ihr Bayern seids halt halbe Italiener alle zusammmen. In Restdeutschland hält man nicht viel von der Regel, dass "ch" immer wie "k" ausgesprochen wird. Wir differenzieren. (Der Rheinländer als solcher differenziert ja ohnehin immer. "Dat kann mer jetz su oder su sehen.")

 

nee, ich würde an deiner stelle ein bisschen differenzieren. ch ist auch nicht authomatisch k in berlusconia. In Kalabrien ist ch wie ich dt als griechische erbschaft vorhanden. die berluskonianer wissen nichts davon ...

 

Ich kenn´s halt nur als Regel aus dem Sprachkurs (auf keinen Fall "Tschianti" sagen!).

 

Demnach müssten die Taljäner "Kina "sagen, wenn´s wie in Deutschland geschrieben würde. Sie scheiben aber m.W. "Cina", das heißt sie sagen "Tschina". Und damit liegen sie den Rheinländern dann doch wieder näher.

 

Aber was sagen die Ösis?

Edited by Franziskaner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
Aber was sagen die Ösis?

 

Ist durchaus zu vernachlässigen. Du fragst ja auch nicht wie man in z.b. Malbergweich dazu sagt. Ungefähr selbe Größe, gleiche Bedeutung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
jos1
isch sage Schina.

 

sagt ihr auch scholera?

 

Ihr Bayern seids halt halbe Italiener alle zusammmen. In Restdeutschland hält man nicht viel von der Regel, dass "ch" immer wie "k" ausgesprochen wird. Wir differenzieren. (Der Rheinländer als solcher differenziert ja ohnehin immer. "Dat kann mer jetz su oder su sehen.")

 

nee, ich würde an deiner stelle ein bisschen differenzieren. ch ist auch nicht authomatisch k in berlusconia. In Kalabrien ist ch wie ich dt als griechische erbschaft vorhanden. die berluskonianer wissen nichts davon ...

 

Ich kenn´s halt nur als Regel aus dem Sprachkurs (auf keinen Fall "Tschianti" sagen!).

 

Demnach müssten die Taljäner "Kina "sagen, wenn´s wie in Deutschland geschrieben würde. Sie scheiben aber m.W. "Cina", das heißt sie sagen "Tschina". Und damit liegen sie den Rheinländern dann doch wieder näher.

 

Aber was sagen die Ösis?

 

um Cina von Chinabaum (albero della china, Chinin) oder chinin(o) zu unterscheiden ? ... :lol:

Edited by Jossi

Share this post


Link to post
Share on other sites
wolfgang E.
Aber was sagen die Ösis?

 

Ist durchaus zu vernachlässigen. Du fragst ja auch nicht wie man in z.b. Malbergweich dazu sagt. Ungefähr selbe Größe, gleiche Bedeutung.

WAAAAAACHE VERHAFTEN..........

 

Übrigens wir sagen Kina.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kalinka
Aber was sagen die Ösis?

 

Ist durchaus zu vernachlässigen. Du fragst ja auch nicht wie man in z.b. Malbergweich dazu sagt. Ungefähr selbe Größe, gleiche Bedeutung.

 

solange ich immer wieder auf deutsche treffe, die bachmann für eine typische vertreterin der bundesdeutschen nachkriegsliteratur halten, bernhard für einen bayern und von handke sagen, daß er als deutscher zu serbien besser das maul hält, ist unser einfluß auf eure sprache vermutlich größer als ihr denkt. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirchenhistoriker
Aber was sagen die Ösis?

 

Ist durchaus zu vernachlässigen. Du fragst ja auch nicht wie man in z.b. Malbergweich dazu sagt. Ungefähr selbe Größe, gleiche Bedeutung.

 

solange ich immer wieder auf deutsche treffe, die bachmann für eine typische vertreterin der bundesdeutschen nachkriegsliteratur halten, bernhard für einen bayern und von handke sagen, daß er als deutscher zu serbien besser das maul hält, ist unser einfluß auf eure sprache vermutlich größer als ihr denkt. :lol:

 

Ach, wir haben eben ein großes Herz und nehmen auch Handke - auch wenn er zu Serbien besser das Maul hält... :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
kalinka
Ach, wir haben eben ein großes Herz und nehmen auch Handke - auch wenn er zu Serbien besser das Maul hält... :unsure:

 

:lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold
Nun führt China - wie es zu erwarten war. :D

 

Aber Kina hat schon ZWEI Stimmen! :lol:

 

Und wer ist denn der zweite Kinese? :wub:

 

 

Nun sind es schon FÜNF Kinesen mit dem Kontra-Bass! :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franziskaner
um Cina von Chinabaum (albero della china, Chinin) oder chinin(o) zu unterscheiden ? ... :lol:

 

Also heißt es auf italienisch "china", aber "cinese"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
jos1
um Cina von Chinabaum (albero della china, Chinin) oder chinin(o) zu unterscheiden ? ... :lol:

 

Also heißt es auf italienisch "china", aber "cinese"?

 

 

Auf Italienisch heißt CINA (tschina, *weich gesprochen*) und cinese (tschinese).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold
Nun führt China - wie es zu erwarten war. :)

 

Aber Kina hat schon ZWEI Stimmen! :lol:

 

Und wer ist denn der zweite Kinese? :wub:

 

 

Nun sind es schon SECHS Kinesen. :unsure:

 

Und:

 

Will sich keiner dazu bekennen? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele
Und:

 

Will sich keiner dazu bekennen? :lol:

 

Es werden wohl die Süddeutschen sein.

Ich zum Beispiel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×