Jump to content

Ambrosianischer Ritus in Italien


Flo77
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

davon mal ab, daß es mir jetzt doch tatsächlich das erste Mal passiert ist, daß mit die KMK verweigert wurde (der Priester hat mich ziemlich angefaucht aufzustehen), bin ich mit dem AR anscheinend überfordert.

 

Die Sprachschwierigkeiten sind das eine (ich bin übrigens mit einem lateinischen oder deutschen Ave Maria schneller als italienische Mammas) was auch nicht ganz so tragisch gewesen wäre, wenn der Zelebrant nicht die Hälfte aller Wörter verschluckt hätte.

 

Und trotz Gesangbuch habe ich die Wandlung schlichtweg verpasst - stattdessen war ich überrascht, als aus heiterem Himmel drei weitere Priester aus der Sakristei stürmten, jeder mit gefülltem Ziborium in der Hand und anfingen die Kommunion auszuteilen bevor der Zelebrant mit seinen Hostien selbst die Stufen runterkam.

 

Ist das eine italienische Eigenart oder gehört das zum AR dazu?

 

 

(Nebenbei: in einem Faltblatt mit dem Proprium vom Tage gab es eine Passage: Ankündigung des Pascha des Herren - das hat man natürlich weggelassen...)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

davon mal ab, daß es mir jetzt doch tatsächlich das erste Mal passiert ist, daß mit die KMK verweigert wurde (der Priester hat mich ziemlich angefaucht aufzustehen), bin ich mit dem AR anscheinend überfordert.

 

Die Sprachschwierigkeiten sind das eine (ich bin übrigens mit einem lateinischen oder deutschen Ave Maria schneller als italienische Mammas) was auch nicht ganz so tragisch gewesen wäre, wenn der Zelebrant nicht die Hälfte aller Wörter verschluckt hätte.

 

Und trotz Gesangbuch habe ich die Wandlung schlichtweg verpasst - stattdessen war ich überrascht, als aus heiterem Himmel drei weitere Priester aus der Sakristei stürmten, jeder mit gefülltem Ziborium in der Hand und anfingen die Kommunion auszuteilen bevor der Zelebrant mit seinen Hostien selbst die Stufen runterkam.

 

Ist das eine italienische Eigenart oder gehört das zum AR dazu?

 

 

(Nebenbei: in einem Faltblatt mit dem Proprium vom Tage gab es eine Passage: Ankündigung des Pascha des Herren - das hat man natürlich weggelassen...)

Hört sich doch an wie eine Messe nach Vorstellung der Tradis.

Mitbekommen muss man nicht unbedingt was, das sehen die Rubriken nicht vor, und es gab keine Kommunionhelfer. Also Messe so wie Siri sich das vorstellt. Einzig die Verweigerung der KMK natürlich nicht. Stattdessen müssten die SHKs angefaucht werden.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich wo fremd bin, dann schaue ich halt, wie es die anderen machen und machs genauso. Da ist doch jede Prinzipienreiterei fehl am Platz.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich wo fremd bin, dann schaue ich halt, wie es die anderen machen und machs genauso. Da ist doch jede Prinzipienreiterei fehl am Platz.
Habe ich ja gemacht - bei meinem letzten Besuch in der gleichen Pfarrei war die KMK aber auch überhaupt kein Problem.

 

Ich habe im Messformular aber auch keinen Hinweis gefunden, daß nur SHK erlaubt sein sollte.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich wo fremd bin, dann schaue ich halt, wie es die anderen machen und machs genauso. Da ist doch jede Prinzipienreiterei fehl am Platz.
Habe ich ja gemacht - bei meinem letzten Besuch in der gleichen Pfarrei war die KMK aber auch überhaupt kein Problem.

 

Ich habe im Messformular aber auch keinen Hinweis gefunden, daß nur SHK erlaubt sein sollte.

 

Häää?

 

Was ist KMK und SHK???

Link to comment
Share on other sites

Da es grade ums Knien geht, mal eine kleine Frage am Rande (war mir jetzt keinen eigenen Strang wert, aber wenn's jemand abspalten will, gerne...):

 

Wenn ich mal zu Gast in einem rk Gottesdienst bin (Beerdigung oder dergleichen), dann stellt sich jedesmal dieselbe Benimmfrage: Stehen und Sitzen sind ziemlich neutral und da kann man ja einfach mitmachen. Knien hingegen ist an Symbolik schwerlich zu überbieten und kommt nicht in Frage. Aber was machen?

 

Sich auf der Bank rumlümmeln, während die anderen knien, kann irgendwie respektlos wirken, auch wenn man damit wohl noch am wenigsten auffällt.

 

Stehen - wie ich es bei alten Leuten gesehen habe, die wohl aus medizinischen Gründen nicht mitknien - ist dann in dem Moment wieder so auffällig, dass man erst recht ein unübersehbares Statement damit abgibt. Mit dem Statement habe ich zwar selbst kein Problem, aber anderen könnten Ort und Zeit für so ein Bekenntnis unangebracht finden.

 

Also, was meint ihr? ("Ihr" seid natürlich die überzeugten Kirchgänger, den anderen dürfte es ja ziemlich wurscht sein.)

Link to comment
Share on other sites

Da es grade ums Knien geht, mal eine kleine Frage am Rande (war mir jetzt keinen eigenen Strang wert, aber wenn's jemand abspalten will, gerne...):

 

Wenn ich mal zu Gast in einem rk Gottesdienst bin (Beerdigung oder dergleichen), dann stellt sich jedesmal dieselbe Benimmfrage: Stehen und Sitzen sind ziemlich neutral und da kann man ja einfach mitmachen. Knien hingegen ist an Symbolik schwerlich zu überbieten und kommt nicht in Frage. Aber was machen?

 

Sich auf der Bank rumlümmeln, während die anderen knien, kann irgendwie respektlos wirken, auch wenn man damit wohl noch am wenigsten auffällt.

 

Stehen - wie ich es bei alten Leuten gesehen habe, die wohl aus medizinischen Gründen nicht mitknien - ist dann in dem Moment wieder so auffällig, dass man erst recht ein unübersehbares Statement damit abgibt. Mit dem Statement habe ich zwar selbst kein Problem, aber anderen könnten Ort und Zeit für so ein Bekenntnis unangebracht finden.

 

Also, was meint ihr? ("Ihr" seid natürlich die überzeugten Kirchgänger, den anderen dürfte es ja ziemlich wurscht sein.)

 

Egal. Auffallen tust du sowieso als Akatholik. Weil du die Standards nicht mitbeten kannst und kein Kreuzzeichen machst. Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

 

LUNVERBESSERLICHER ***.......Du hast wohl infolge der jüngsten Löschung Dein wöchentliches Pensum an sinnentleerten Gehässigkeiten noch nicht erfüllen können.

 

Für F&A unangebrachte Ausdrucksweise editiert. - Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

 

LUNVERBESSERLICHER ***.......Du hast wohl infolge der jüngsten Löschung Dein wöchentliches Pensum an sinnentleerten Gehässigkeiten noch nicht erfüllen können.

 

Humorloser Tropf.

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

 

LUNVERBESSERLICHER ***.......Du hast wohl infolge der jüngsten Löschung Dein wöchentliches Pensum an sinnentleerten Gehässigkeiten noch nicht erfüllen können.

 

Humorloser Tropf.

Seltsame Art von Humor, die ihre Befriedigung in der Herabsetzung anderer Gläubiger findet......ab kam eben.

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Da es grade ums Knien geht, mal eine kleine Frage am Rande (war mir jetzt keinen eigenen Strang wert, aber wenn's jemand abspalten will, gerne...):

Wenn ich mal zu Gast in einem rk Gottesdienst bin (Beerdigung oder dergleichen), dann stellt sich jedesmal dieselbe Benimmfrage: Stehen und Sitzen sind ziemlich neutral und da kann man ja einfach mitmachen. Knien hingegen ist an Symbolik schwerlich zu überbieten und kommt nicht in Frage. Aber was machen?

einfach sitzen bleiben, mach ich aus orthopädischen Gründen auch immer, ohne dafür schief angeschaut zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

davon mal ab, daß es mir jetzt doch tatsächlich das erste Mal passiert ist, daß mit die KMK verweigert wurde (der Priester hat mich ziemlich angefaucht aufzustehen), bin ich mit dem AR anscheinend überfordert.

 

Die Sprachschwierigkeiten sind das eine (ich bin übrigens mit einem lateinischen oder deutschen Ave Maria schneller als italienische Mammas) was auch nicht ganz so tragisch gewesen wäre, wenn der Zelebrant nicht die Hälfte aller Wörter verschluckt hätte.

 

Und trotz Gesangbuch habe ich die Wandlung schlichtweg verpasst - stattdessen war ich überrascht, als aus heiterem Himmel drei weitere Priester aus der Sakristei stürmten, jeder mit gefülltem Ziborium in der Hand und anfingen die Kommunion auszuteilen bevor der Zelebrant mit seinen Hostien selbst die Stufen runterkam.

 

Ist das eine italienische Eigenart oder gehört das zum AR dazu?

 

 

(Nebenbei: in einem Faltblatt mit dem Proprium vom Tage gab es eine Passage: Ankündigung des Pascha des Herren - das hat man natürlich weggelassen...)

 

in italien wird kein staatsakt aus der messe gemacht wie bei uns. deswegen wundert es mich, dass der priestser nicht unprätentiös in ialienischer manier auf das tanzen aus der reihe reagierte.

Link to comment
Share on other sites

Da es grade ums Knien geht, mal eine kleine Frage am Rande (war mir jetzt keinen eigenen Strang wert, aber wenn's jemand abspalten will, gerne...):

 

Wenn ich mal zu Gast in einem rk Gottesdienst bin (Beerdigung oder dergleichen), dann stellt sich jedesmal dieselbe Benimmfrage: Stehen und Sitzen sind ziemlich neutral und da kann man ja einfach mitmachen. Knien hingegen ist an Symbolik schwerlich zu überbieten und kommt nicht in Frage. Aber was machen?

 

Sich auf der Bank rumlümmeln, während die anderen knien, kann irgendwie respektlos wirken, auch wenn man damit wohl noch am wenigsten auffällt.

 

Stehen - wie ich es bei alten Leuten gesehen habe, die wohl aus medizinischen Gründen nicht mitknien - ist dann in dem Moment wieder so auffällig, dass man erst recht ein unübersehbares Statement damit abgibt. Mit dem Statement habe ich zwar selbst kein Problem, aber anderen könnten Ort und Zeit für so ein Bekenntnis unangebracht finden.

 

Also, was meint ihr? ("Ihr" seid natürlich die überzeugten Kirchgänger, den anderen dürfte es ja ziemlich wurscht sein.)

 

Hinsetzen ist etwas anderes als Rumlümmeln und weniger Auffällig als Stehen-bleiben. Ich bin mit Kind auf dem Schoss sehr oft sitzen geblieben, ohne dass das kritisiert worden wäre. Und wer kritisieren will, der findet immer was.

Link to comment
Share on other sites

Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

 

LUNVERBESSERLICHER ***.......Du hast wohl infolge der jüngsten Löschung Dein wöchentliches Pensum an sinnentleerten Gehässigkeiten noch nicht erfüllen können.

Mal wieder interessant, wie unterschiedlich Dinge ankommen.

Ich kann absolut nichts Schlechtes daran finden, wenn jemandem gesagt wird, er solle keine Angst haben, wenn er bei der Messe nicht alles richtig macht, weil ihm nichts Schlimmes passieren wird. Und für evangelisch gehalten zu werden ist ja nun wirklich nichts Schlimmes, wenn das also das "schlimmste" ist, was passieren kann...

 

Und jetzt noch der offizielle Part: Hier ist F&A. Da gehört sich so ein Ton nicht. Bitte versuch dich etwas im Zaum zu halten, Wolfgang.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

 

LUNVERBESSERLICHER ***.......Du hast wohl infolge der jüngsten Löschung Dein wöchentliches Pensum an sinnentleerten Gehässigkeiten noch nicht erfüllen können.

Mal wieder interessant, wie unterschiedlich Dinge ankommen.

Ich kann absolut nichts Schlechtes daran finden, wenn jemandem gesagt wird, er solle keine Angst haben, wenn er bei der Messe nicht alles richtig macht, weil ihm nichts Schlimmes passieren wird. Und für evangelisch gehalten zu werden ist ja nun wirklich nichts Schlimmes, wenn das also das "schlimmste" ist, was passieren kann...

 

Und jetzt noch der offizielle Part: Hier ist F&A. Da gehört sich so ein Ton nicht. Bitte versuch dich etwas im Zaum zu halten, Wolfgang.

 

Werner

 

Aha ....den Evangelischen zu unterschieben sie würden "die Standards nicht mitbeten können" und auch "kein Kreuzzeichen machen" ist keine Herabsetzung....seltsame Denkweise.....

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

Aha ....den Evangelischen zu unterschieben sie würden "die Standards nicht mitbeten können" und auch "kein Kreuzzeichen machen" ist keine Herabsetzung....seltsame Denkweise.....

Sei doch nicht so kleinlich ... wäre es denn auch eine Herabsetzung, einem VW-Fahrer unterzuschieben, daß er bei einem Benz die Handbremse nicht gleich findet, nur weil der Hebel nicht da ist, wo er es gewöhnt ist?

Link to comment
Share on other sites

Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

 

LUNVERBESSERLICHER ***.......Du hast wohl infolge der jüngsten Löschung Dein wöchentliches Pensum an sinnentleerten Gehässigkeiten noch nicht erfüllen können.

Mal wieder interessant, wie unterschiedlich Dinge ankommen.

Ich kann absolut nichts Schlechtes daran finden, wenn jemandem gesagt wird, er solle keine Angst haben, wenn er bei der Messe nicht alles richtig macht, weil ihm nichts Schlimmes passieren wird. Und für evangelisch gehalten zu werden ist ja nun wirklich nichts Schlimmes, wenn das also das "schlimmste" ist, was passieren kann...

 

Und jetzt noch der offizielle Part: Hier ist F&A. Da gehört sich so ein Ton nicht. Bitte versuch dich etwas im Zaum zu halten, Wolfgang.

 

Werner

 

Aha ....den Evangelischen zu unterschieben sie würden "die Standards nicht mitbeten können" und auch "kein Kreuzzeichen machen" ist keine Herabsetzung....seltsame Denkweise.....

Das hat niemand behauptet. Es ging darum, dass jemand, dem man anmerkt, dass er nicht katholisch ist, nicht aus der Kirche geprügelt, sondern "schlimmstenfalls" für evangelisch gehalten wird.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Aber das stört niemanden. Schlimmstenfalls wirst du für evangelisch gehalten. :lol:

 

LUNVERBESSERLICHER ***.......Du hast wohl infolge der jüngsten Löschung Dein wöchentliches Pensum an sinnentleerten Gehässigkeiten noch nicht erfüllen können.

Mal wieder interessant, wie unterschiedlich Dinge ankommen.

Ich kann absolut nichts Schlechtes daran finden, wenn jemandem gesagt wird, er solle keine Angst haben, wenn er bei der Messe nicht alles richtig macht, weil ihm nichts Schlimmes passieren wird. Und für evangelisch gehalten zu werden ist ja nun wirklich nichts Schlimmes, wenn das also das "schlimmste" ist, was passieren kann...

 

Und jetzt noch der offizielle Part: Hier ist F&A. Da gehört sich so ein Ton nicht. Bitte versuch dich etwas im Zaum zu halten, Wolfgang.

 

Werner

 

Aha ....den Evangelischen zu unterschieben sie würden "die Standards nicht mitbeten können" und auch "kein Kreuzzeichen machen" ist keine Herabsetzung....seltsame Denkweise.....

Das hat niemand behauptet.

Ich habe Dein Verteidigungsposting für kam jedenfalls so verstanden.

Link to comment
Share on other sites

Aha ....den Evangelischen zu unterschieben sie würden "die Standards nicht mitbeten können" und auch "kein Kreuzzeichen machen" ist keine Herabsetzung....seltsame Denkweise.....

Sei doch nicht so kleinlich ... wäre es denn auch eine Herabsetzung, einem VW-Fahrer unterzuschieben, daß er bei einem Benz die Handbremse nicht gleich findet, nur weil der Hebel nicht da ist, wo er es gewöhnt ist?

Nicht sehr sinnig dieser Vergleich ........aber wenn wir schon in diesem windschiefen Bild bleiben wollen....den Evangelischen zu unterstellen, sie machen kein Kreuzeichen ist so, als unterstellte man Deinem VW Fahrer er fände das Gaspedal nicht.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Nicht sehr sinnig dieser Vergleich ........aber wenn wir schon in diesem windschiefen Bild bleiben wollen....den Evangelischen zu unterstellen, sie machen kein Kreuzeichen ist so, als unterstellte man Deinem VW Fahrer er fände das Gaspedal nicht.

Hier in der Gegend machen die Evangelischen kein Kreuzzeichen und sie kennen auch die Standards der katholischen Liturgie nicht (bis auf das Vater Unser). Ist das bei euch anders?

Link to comment
Share on other sites

Nicht sehr sinnig dieser Vergleich ........aber wenn wir schon in diesem windschiefen Bild bleiben wollen....den Evangelischen zu unterstellen, sie machen kein Kreuzeichen ist so, als unterstellte man Deinem VW Fahrer er fände das Gaspedal nicht.

Hier in der Gegend machen die Evangelischen kein Kreuzzeichen und sie kennen auch die Standards der katholischen Liturgie nicht (bis auf das Vater Unser). Ist das bei euch anders?

 

Zumindest was das Kreuzzeichen anlangt sicher, ansonsten wahrscheinlich ausreichend um nicht aufzufallen.

Link to comment
Share on other sites

OK Leute, jetzt mal tieeeef durchatmen... und dann sind wir wieder nett zueinander, ja?

 

Übrigens ging's mir nur darum: nett zu sein, wenn ich wo zu Gast bin. Was engstirnige Menschen von mir denken könnten, ist mir ziemlich egal, ich will nur nicht provozieren.

 

Ich hatte auch keine Angst, dass man mich aus der Kirche prügeln könnte oder so, aber wenn ich einen Fuß in einen Gottesdienst setze, dann ausschließlich für einen Menschen (Verstorbenen, Heiratenden...), um den es geht und der mir nahe steht. Da liegt es mir dann einfach fern, so rüberzukommen wie in der Gladiatoren-Arena.

Link to comment
Share on other sites

in italien wird kein staatsakt aus der messe gemacht wie bei uns. deswegen wundert es mich, dass der priestser nicht unprätentiös in ialienischer manier auf das tanzen aus der reihe reagierte.
Und was wäre Deiner Meinung nach eine "unprätentiöse Reaktion in italienischer Manier" gewesen?

 

Soweit ich mich erinnere gilt die KMK weltweit als zulässige Form des Kommunionempfangs und darf eigentlich gar nicht verweigert werden.

 

Wenn ich irgendwo einen Hinweis gefunden hätte, das der AR die kniende Kommunion (Mundkommunion wäre wohl noch drin gewesen, aber zum Diskutieren hatte ich weder Zeit noch Sprachkenntnisse) nicht erlaubt bzw nur den stehenden Empfang vorsieht, würde ich ja nichts sagen. Aber so hängt mir das ganze ziemlich in der Luft.

Link to comment
Share on other sites

in italien wird kein staatsakt aus der messe gemacht wie bei uns. deswegen wundert es mich, dass der priestser nicht unprätentiös in ialienischer manier auf das tanzen aus der reihe reagierte.
Und was wäre Deiner Meinung nach eine "unprätentiöse Reaktion in italienischer Manier" gewesen?

 

Soweit ich mich erinnere gilt die KMK weltweit als zulässige Form des Kommunionempfangs und darf eigentlich gar nicht verweigert werden.

 

Wenn ich irgendwo einen Hinweis gefunden hätte, das der AR die kniende Kommunion (Mundkommunion wäre wohl noch drin gewesen, aber zum Diskutieren hatte ich weder Zeit noch Sprachkenntnisse) nicht erlaubt bzw nur den stehenden Empfang vorsieht, würde ich ja nichts sagen. Aber so hängt mir das ganze ziemlich in der Luft.

 

Nimm es als Empfehlung bis zum nächsten Besuch dort italienisch zu lernen...

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...